neu im forum

Diskutiere neu im forum im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Huhu zusammen, ich hab mich heut erst angemeldet, - und habe gleich mal ein paar fragen... Ich habe jetzt schon seit längerem den Plan mir...

  1. #1 Carrathyn, 28. Juli 2005
    Carrathyn

    Carrathyn Guest

    Huhu zusammen, ich hab mich heut erst angemeldet, - und habe gleich mal ein paar fragen...

    Ich habe jetzt schon seit längerem den Plan mir einen Kakadu bzw. ein paar zuzulegen, es dauert zwar noch, bis ich diesen plan mit meiner Freundin wirklich in die tat umsetze, aber ich will mich ja schon frühzeitig informieren, um möglichst auf vieles vorbereitet zu sein und um über möglichst viel wissen zu verfügen.

    Ich weiss auf jeden fall das meine Vögel nicht größer sein sollten als 45 CM, hab bisher nur erfahrung mit wellensittichen und Nymphensittichen, und die hab ich alle immer aus nunja, unguten verhältnissen geholt, am schlimmsten war es bei dem Nymphi, der war den größten teil seines lebens in sehr sehr sehr schlechten verhältnissen.
    nunja, und nun würd ich gern euren rat haben, was in dieser Größenordnung liegt, und wenn ihr habt würd ich auch gern züchterkontakte möglichst in der nähe um Hamburg, bzw. Lübeck und ratzeburg herum... kann schon ein wenig weiter sein, nur nicht gerade nen tagesausflug, das würde ich den vögeln nicht antun wollen.

    danke schon für eure Beiträge,

    lg, Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MarieJo

    MarieJo Guest

    Hallo Jan,
    willkommen in der Kakadugemeinde. Ja es sind schon erstaunliche Vögel diese Kaka's.
    Nicht größer als 45 cm, da kommen ja doch fast alle Arten in Frage, nur der Molukkenkakadu ist größer nämlich bis 55 cm, Weißhauben können auch locker 45 cm groß werden. Alle anderen Arten sind so zwischen 29 und 35 cm.
    (Info's aus einem Buch :-) habe nämlich nur Rosakaka und Weißhaube zuhause und selbst gemessen)
    Ich würde Dir auf jeden Fall zu einem Paar raten, denn damit ist ein wichtiger Bedarf des Tieres nach Partnerschaft schon gewährleistet. Dazu natürlich eine ausreichend große Voliere damit sich die "Eheleute" im Streitfall auch mal jeder in eine eigene Ecke verziehen können. Kakadus können superlaut sein, denke da in jedem Fall dran falls Du zahlreiche Nachbarn hast, die Toleranz hat da bei vielen Grenzen.
    Falls Du antike Möbel oder wertvolle Holzarbeiten besitzt, besser im Keller unterbringen (die Möbel natürlich :-) denn die Kakadus sind in jedem Fall die "besseren Tischler".
    Ich kann Dir eine tolle Seite empfehlen: www.der radikale Kakadu.de Da findest Du noch ganz viele nützliche Hinweise. Bücher gibt es keine so wirklich tollen, aber mit Pinters "Unser kakadu" hast Du schon mal einen kleinen Anhaltspunkt was Nahrung etc . angeht. Züchter kenne ich nur die Frau Fitschen hier im HH-Raum und von der weiß ich nur, dass sie Graupapageien züchtet, aber fragen kostet nix. Habe selbst 2 tolle Graue aus ihrer Zucht gekauft. Vielleicht weiß Fr.Fitschen auch von kaka-Züchtern hier in Umgebung.
    Wirst mit Sicherheit ganz viel Spass mit den Kaka's haben, sie sind soooo liebenswert.
    Lieben Gruss Diana
     
  4. #3 Mr.Knister, 28. Juli 2005
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
  5. #4 Carrathyn, 29. Juli 2005
    Carrathyn

    Carrathyn Guest

    Huhu Diana,

    ich danke dir schon mal für deine antwort.

    Also das ich mir wenn nen paar kaufe, das war für mich schon klar, ist einfach besser. und vor allem gibts dann kein ärger mit meiner freundin, von wegen "ich will mich auch mal um den kümmern" dann hat jeder was zu tun. hab über das thema voliere schon mit meiner freundin gesprochen, und hatte ihr vorgeschlagen nen vogelzimmer einzurichten, und damit war sie auch einverstanden, nur habe ich nicht viel ahnung was ich dabei beachten sollte, natürlich fenster markieren, viel viel holz zum anknabbern, aber sonst? ich mein außer dem üblichen, wie (futter, wasser einstreu) vielleicht hast du da noch nen tipp für mich, oder jemand anderes hier im forum?

    Ich bin mir noch im unklaren darüber welche art es sein sollte, aber nachdem nun auch das mit dem vogelzimmer geklärt ist dachte ich auch an gelbhaubenkakadu, nur weißhauben und moluckenkakadu sollen ja manchmal trotz partner und zuwendung etwas... nunja, problematisch sein, zumindest so weit ich das bisher in erfahrung bringen konnte.

    liebe grüße,
    Jan
     
  6. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Jan, gerade Weißhauben- und Molukkenkakadus sind KEINE Anfängerkakadus! Gelbhauben gehören IMHO auch nur in erfahrene Hände. Überleg dir gut, ob's nicht doch Gelbwangen oder Rosa sein könnten, die sind i. d. R. deutlich einfacher zu halten.
    Gruß
    Daniel
     
  7. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Jan, Kakadus sind im Großen und ganzen keine Anfängervögel. Ich besitze u.a. Tritons,Gelbwangen,kl. Gelbhauben,Orangehauben und Weißhauben Kakadus. Ich denke ähnlich wie mein Vorgänger, falls überhaupt nur Kakadus für dich in Frage kommen, so entscheide dich für Rosa Kakadus, die sind zumindest aus meiner Erfahrung am ehesten für Anfänger geeignet. Aber auch bei dieser Art solltest du dich im Vorfeld erst einmal sehr gut informieren! Gekauft ist immer schnell aber bedenke auch, du übernimmst eine Lebensaufgabe für diese Wesen und mußt sehr viele Abstriche machen. Auch wenn man gleich 2 Tiere kauft oder übernimmt, heißt das nicht, daß man sich weniger oder bei bedarf gar nicht drum kümmern muß.( gild aber auch bei anderen Vögeln ) Gerade aber die Kakadus können sehr unangenehm werden, wenn sie nicht bekommen was sie brauchen oder wollen und Kakadus stellen nun mal sehr hohe Ansprüche an ihrem Pfleger.Ich hoffe für dich und für die Zukünftigen Vögel, daß du die richtige Entscheidung triffst. GRUSS MELODIE
     
  8. MarieJo

    MarieJo Guest

    Hallo Jan,
    die Idee Vogelzimmer ist großartig. Achte nur darauf, dass der Boden wischbar, also gut vom Kot zu reinigen ist.
    Habe selbst eine Weißhaube aus schrecklichen Zuständen geholt und der Vogel 11 Jahre alt rupft sich schon unbekannte Zeit, ich habe ihn seit 8 Wochen und inzwischen geht es ihm auch besser - wenn das rupfen auch nicht nachlässt, so ist er doch aktiver und mehr "kakadumäßiger" geworden.
    Arbeitet ihr/Du täglich? Wie die anderen schon ganz richtig schreiben, Weißhauben und Molukken sowie Gelbhauben sind echte Mimosen :-) Sie fordern viel Zeit nicht nur morgens und abends eine Stunde sondern mehr und reagieren mehr oder weniger heftig auf Umstandsänderungen, im schlimmsten Falle eben mit Rupfen.
    Aber Du wirst Dich ja sicher noch weiter informieren und falls es doch kein Kakadu sein soll, meine beiden Graupapa's sind so schnuffig, da kann man den ganzen Tag zuhören wenn sie "sabbeln" oder Unsinn machen. Sind auch ganz tolle Vögel und auch lieber zu ihren "Eheweibern" als Kakadus.
    Bin mal gespannt wie Ihr Euch entscheidet, schreib mal wenn es Neuigkeiten gibt.
    Lieben Gruss Diana
     
  9. #8 Carrathyn, 29. Juli 2005
    Carrathyn

    Carrathyn Guest

    Hi Daniel,

    ich hatte ja nur geschrieben, das ich es in erwägung ziehe, hatte mich da auf nichts festgelegt, und sofern du auch den vorherigen artikel gelesen hast, sind mir kleinere ja auch eigentlich lieber... - gelbwangen, rosa, goffinkakadu, was noch zu den kleinen zählt, nunja, es war eine anregung, und ich habe ja auch noch viel Zeit um mir tipps von euch geben zu lassen und alles genau zu planen. - ich werde mir erst das pärchen kaufen, wenn ich selbst sicher bin, das mein leben gesichert ist, da ich nicht zu denen zählen will, die nach 3 jahren eine kleinanzeige schreiben, weil sich irgendwas geändert hat.

    aber ich danke dir trotzdem, das du geschrieben hast, und ich werde es mir wirklich zu herzen nehmen,

    liebe grüße,
    Jan
     
  10. bella

    bella Guest

    Hallo Jan!

    Ich habe mir erlaubt, mal in Dein Profil zu schauen und war bei Deinem Alter doch sehr erstaunt! 8o
    Lies hier mal in Ruhe alle Beiträge durch, dann wirst Du feststellen daß Kakadus sehr sehr schwierig und nicht nur in der Anschaffung kostspielige Tiere sind.
    Sie können sehr alt werden, sehr laut und sind für eine Mietwohnung absolut ungeeignet.
    Von den ach so süßen Goffinis möchte ich Dir auf jeden Fall abraten, das sind die am meisten unterschätzten Kakadus. Von der Größe etwas stattlicher als ein Nymphensittich, vom Wesen her kleine Kobolde, die sehr viel Bewegung benötigen und sehr verspielt sind. Soll heißen, alles erkunden und auch demontieren. Kein Stromkabel, kein Möbelstück ist vor deren Schnäbeln sicher.
    Außerdem sind diese Tiere absolut vom Aussterben bedroht und liegen dem besonderen Schutz des Washingtoner Artenschutzabkommens. Diese Tiere sind einfach zum Weiterreichen zu schade, nur weil man nach ein paar Tagen, Monaten,Jahren bemerkt, daß man sich zu viel vorgenommen hat und einem diese Vögel doch nicht liegen. Meiner bescheidenen Meinung nach, sollten diese Vögel einen Stückpreis von mindestens 2000€ haben. Dann würde es vielleicht weniger Wanderpokale unter ihnen geben.

    In Deinem Alter hat man noch sehr viele andere Interessen, das Leben fängt schließlich erst an. Wohin mit den Vögeln, wenn mal ein Urlaub angesagt ist?
    Was ist, wenn sich die Nachbarn wegen dem Lärm der Vögel beschweren?
    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, daß ein gerade mal volljähriger junger Mensch in der Lage ist, die Verantwortung zu überschauen, die er sich aufbürdet.
    Das klingt jetzt bestimmt oberlehrerhaft, ist aber gut gemeint.
    Macht Euch schlau und lest Euch hier alles durch. Vielleicht sind Wellis oder Nymphen erst einmal die klügere Anschaffung!

    Ich denke übrigens auch, daß ein Graupapgei nicht nur kostengünstiger, sondern auch pflegeleichter ist, als jeder Kakadu.
     
  11. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Jan,

    ich muss Bella recht geben, auch die "kleinen" Goffins sind keine einfachen Kakadus. Ich habe hier so einen kleinen Kobold sitzen, der DREI Vögel - davon zwei Goffin-Hennen - umgebracht hat. Diese sogenannten "Hennenmorde" kommen bei kakadus gar nicht so selten vor und haben häufig etwas mit zu beengten Haltungsbedingungen zu tun!

    Ich weiß nicht, wie viel Freude Du denn an Deinem süßen, kleinen Goffin-Hahn haben würdest, wenn der gerade seine Partnerin ermordet hat!

    Gruß
    Brigitta
     
  12. #11 Katrin S., 29. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Daniel

    Also ich finde den Gelbwangen nicht einfacher zu halten.Ich habe hier so einen Kandidaten sitzen.Er hatte sicher nicht ohne Grund in 6 Jahren 5 Besitzer.Er ist ein richtiger kleiner Teufel. Er hatte eine Zeit wo er alle Frauen, die zu mir zu Besuch kamen, angriff und ins Gesicht biss.Er jagt seine Henne wann immer er grad Lust dazu hat.Ich glaube eine kleine Henne hätte bei ihm keine Chance.Meine mittlere Gelbhaubenhenne dagegen ist ein Engel.Gutmütig und lieb.Den Rosakakadu würd ich auch einem Anfänger raten, jedoch keinen Gelbwangen.
     
  13. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja, Katrin hat volkommen Recht, Gelbwangen sind alles andere als Anfängervögel! Ich habe einen aus ganz schlechter Haltung ( siehe Benutzerbild ) Er stand 4 Monate mit einer Tritondame zusammen bei mir. Als ich die beiden zusammen ließ, sah es anfangs ganz gut aus. Sie kraulte ihn, er fütterte sie.Plötzlich und ohne Grund fing er an sie zu jagen, anschließend biss in den Fuß und zu guter letzt, biss in die Zunge. Damit nicht noch mehr passiert, habe ich sie wieder getrennt. Die Tritondame ist jetzt mit einen kleinen Gelbhauben zusammen und das funktioniert mehr als super. PEDRO die Gelbwage sitzt immer noch alleine weil ich keine Dame in seiner Größe und Art finde. Auch er greift Besucher bei mir ohne Grund an obwohl er mir gegenüber noch nie agressiv war und auch sonnst friedlich und schmusig ist. Du siehst also, es ist nicht einfach solche Tiere zu händeln. GRUSS MELODIE
     
  14. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Du sprichst mir aus der Seele! :bier:

    Jan, nix für Ungut, informier dich seeeeehr gut und umfassend!

    Grüße

    Daniel
     
  15. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Hi Karin!

    Hm... hab mich da wohl nicht eindeutig ausgedrückt, sorry! Bezog sich auf meine ureigenste persönliche Erfahrung, die gewiss, da geb ich dir uneingeschränkt recht, nicht zu allgemeinen Äußerungen verleiten sollte...


    Ach du lieber!?! Endstation bei dir? Das arme Tier! So viel Besitzer schon mitmachen müssen!

    Das möcht' ich nun nicht wirklich... Zwar sind die Rosakakadus, die ich hier hab, sowas von pflegeleicht - kenn aber aus dem Bekanntenkreis mehr als ein Beispiel vom krassen Gegenteil - ginge dann in Richtung des von dir beschriebenen Gelbwangenkakadus...

    Von daher wieder: Verallgemeinerungen sind (offensichtlich) gerade bei Kakadus nicht wirklich angebracht, können wir uns darauf einigen? :zwinker:

    @ Jan: Bitte, bitte, gaaaanz gut überlegen! Wie wär's erstmal mit dem "absoluten Anfängerkakadu", Nymphensittich?

    Grüße

    Daniel
     
  16. #15 Katrin S., 30. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Daniel

    Naja er kam vom Züchter zum Händler, von da zu einer angeblichen Züchterin, die ihn aber nicht verpaart bekam, darum musste er weg.Dann kaufte ihn ein anderer Züchter wo er, nachdem man ihn gestutzt hatte, im WZ sitzen durfte, bis er der Frau zuviel Dreck machte.Er nahm ihn mit zu einer Vogelbörse, wo ich ihn dann kaufte.Nun ist er seit 4 Jahren hier, und bleibt es auch.Er ist genug gewandert.

    Hm eigentlich können wir uns daruf einigen. ;) ich bin eigentlich eher so, das ich keinem Anfänger einen Kakadu raten würd.Nur wurde mir, wenn ich das sagte, gesagt, ich hätte ja auch mal damit angefangen.Was ja so gesehen auch richtig ist, hatte aber vorher schon andere Papas.
     
  17. DanielT

    DanielT Vorsicht, bissig!

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    54578
    Hey Katrin!

    Noch wach? Jetzt aber husch ins Körbchen! :D :zwinker:

    Sicher, auch mit Kakadus fängt man irgendwann an - aber es steht wohl außer Zweifel, dass, wenn man sich für Papageien interessiert, es eben NICHT gleich Kakadus sein sollten... Von daher, @ Jan (sorry, wiederhol' mich ständig...) GUT EINLESEN!

    Wenn man jahrelang Sittiche/Papageien gehalten, Erfahrungen mit diesen gesammelt, sich gründlich informiert hat und dann irgendwann der Wunsch nach Kakaduhaltung aufkommt - bingo!

    Da sind wir uns auch einig, hm? :zwinker:

    * * * * *

    Oha, da hat dein Gelbwangen aber einen Höllentrip hinter sich!? Himmel!?! Haste mal ein Bild von ihm? Nicht, dass ich neugierig wär... :D

    So, s'reicht nun, gleich geht's in die Falle, morgen früh um 10 kommt "Vogelbesuch" mit nem Neuzugang (nö, kein Kakadu... 8) )

    Grüße

    Daniel
     
  18. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Himmel A.....

    ............
    Obwohl ich mit Sicherheit nicht zu DENJEHNIGEN gehöre, die meinen, Kakadus gehören in Anfängerhände, so finde ich manche postings doch erschreckend. 8o

    NICHT jeder Kakadu ist ein potientieller Gattenmörder, was im Übrigen nicht 8b]nur[/b] durch Haltungsprobleme ausgelöst wird. Im Grunde gibt es keine stichhaltigen Punkte weshalb dieser "AMOKLAUF" ausgelöst wird. Selbst unter den besten Haltungsbedingungen ist es schon dazu gekommen........

    NICHT jeder Kakadu, zumal hier gleich anfänglich von Paarhaltung gesprochen wird, muß extrem in seinem Verhalten sein............

    Aufklärung soweit gut, aber nicht so..............

    Sicherlich würde ich keinem Anfänger in der Papageienhaltung zu Kakadus aus zweiter, dritter..........Hand raten.............hat er aber gute Ambitionen (informiert sich vorab entsprechend) so steht eine Haltung von Kakadus nichts im Wege.
    Die Radikale Kakaduseite ist auf jeden Fall sehr hilfreich in der Aufklärung. ;)

    @Jan,

    welchen Gedanken Du Dir evtl. zunichte machen könntest........es könnte durchaus sein, das BEIDE Vögel auch in Deiner Freundin DIe Bezugsperson sehen.....oder evtl. umgekehrt.

    Die Vögel entscheiden, wer für sie das Sagen hat. ;)
     
  19. #18 Katrin S., 30. Juli 2005
    Katrin S.

    Katrin S. Papageienmutti

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schwarzwald
    Hallo Daniel

    Joooooo, ich geh gleich ins Bettchen...versprochen. ;)

    Genauso seh ich das auch.Man sollte schon etwas Erfahrung mit Papas haben.Dann kann man auch besser auf Kakadus eingehen.Du bekommst ein Bild, wenn Du verräts was morgen zu Dir kommt. ;) ;) :D
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Brigitta

    Brigitta Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein meerumschlungen!
    Hallo Jan,


    das Thema „Hennenmord“ bei Kakadus ist ein Thema, über das kaum ein Halter gerne spricht. Ein sehr guter thread hierzu ist "Bömmel und die Schattenseiten", den Du hier im Kakaduforum oben angepinnt findest.

    Da ich selbst ganz bewusst vor ca. 8 Monaten einen solchen als Sozialpartner für eine bei mir lebende Henne in meinen Bestand aufgenommen habe, habe ich mich um Infos zu diesem Thema bemüht. Das war nicht ganz einfach, weil es ein „Tabuthema“ ist. Kaum jemand hat Hennenmörder bei sich, kaum jemand kennt welche. Viele Infos – vor allem von Züchtern – habe ich nur bekommen, weil ich den Leuten 100%ige Diskretion bzgl. Namen etc. zugesichert habe.

    Mittlerweile liegen mir ausführliche Infos zu nunmehr 43 Hennenmorden vor. Die Morde geschehen fast ausschließlich, wenn sich die Hähne in der Balz befinden, diese scheint bei der Haltung von Kakadus in Menschenobhut zumeist der Auslöser zu sein. In den allermeisten Fällen sind es dem Menschen gegenüber ganz zahme Hähne, die ihre Hennen töten. Also gerade DIE Vögel, die sich ein Privathalter zumeist wünscht – den zahmen „Kuschelkakadu“!

    Von diversen Züchtern habe ich dahingehend Auskunft erhalten, dass ca. 3 von 5 verpaarten Hennen nach Eintritt der geschlechtsreife beider Tiere relativ gravierenden Angriffen seitens ihres Partners ausgesetzt sind (mit blutenden Wunden), was zumeist dazu führt, dass die Tiere vom Züchter getrennt werden. Wohlgemerkt, in der Balzzeit nach Eintritt der Geschlechtsreife. Siehe hierzu auch die Beiträge von Katrin und Melodie - die wissen, wovon sie reden.

    Es gibt einige „Mehrfachmörder“ – wie meinen Goffin Benny! Zumeist lassen es jedoch die Züchter nicht dazu kommen, den Hennen gegenüber aggressive und gleichzeitig sehr zahme, geschlechtsreife Hähne werden häufig in den Heimtiermarkt verkauft. Wo dann ein gutmeinender Besitzer nichtsahnend eventuell noch einmal wieder versucht, einen solchen Hahn mit einer Henne zu verpaaren – mit vielleicht gleichem Resultat.

    Ein Privathalter wird eine Aggression des Hahnes der Henne gegenüber zumeist eher entdecken, da er selten so viele Paare hält wie ein Züchter und seine Tiere oft näher im Blick hat (Wohnungshaltung). Hier werden die Paare dann oft vor ganz gravierenden Folgen für die Henne getrennt – zum Glück. Das zeigen ja auch hier die teilweise abgegebenen posting.

    Als günstig erweist sich häufig, wenn die Henne erheblich größer und dominanter ist als ihr Partner. Auch das schreiben hier ja so einige. Oder aber, wenn der Hahn z.B. irgendwie behindert ist und daher der Henne unterlegen.

    Falls Du einigermaßen fundierte Detailinfos zu diesem Thema möchtest, kann ich Dir gerne etwas zukommen lassen. Ich werde demnächst aus gegebenen Anlass auch mal meine HP wieder aktualisieren und dort auch weitere Infos zu diesem Thema einstellen!

    Gruß
    Brigitta
     
  22. #20 Carrathyn, 30. Juli 2005
    Carrathyn

    Carrathyn Guest

    Huhu brigitta,

    sorry wenn ich dein posting jetzt an alle mal richte, bzw. auf alle mal eingehe.

    als erstes bin ich mal sehr erschreckt, das anscheinend, wenn jemand etwas schreibt meine infos aus dem ersten artikel nicht beachtet... - es wäre definitiv nicht mein erster vogel, und auch nicht in dem sinne der erste kakadu, hab wohl schon erfahrung mit nymphis, und der eine, der war auch auf keinen fall einfach, mich hat er gerade so akzeptiert, wenn aber z.b. meine Mutter ins zimmer kam, dann ging es mit geschrei los, bis sie endlich wieder ging... ich kanns ihm nicht verübeln, aus den verhältnissen, aus den ich ihn geholt habe... sein ich möchte meinen ganzes leben zuvor keinerlei zuwendung, total verdreckt und auch sonst nicht gerade auf dem besten dampfer... - so das aber nur nochmal ums ins gedächtnis zu rufen.

    nun zu deinem angebot brigitta, ich fänd es sehr nett, wenn du mir derlei informationen zuschicken könntest, - da ich wirklich alle seiten erfahren möchte.

    wo ich gleich nochmal bei dem thema meines alters bin...!

    ebenfalls sehr erschreckend, ich hab auch geschrieben zu anfang, das ich noch "sehr" viel zeit habe, - ich werde erst anfangen konkretere plänen ins auge zu fassen, wenn ich schon min. 22 bin, das sind noch etwa 4 jahre, und in denen werde ich mich weiter hin informieren und informieren, und zwar wie ich eben erwähnte in allen punkte, sowohl positiv als auch negativ.

    zudem, mir persönlich ist es egal ob und wie zahm sie werden, wenn sie zu zweit sind und meinen sie sollten es, dann ist es schön, wenn nicht, dann nicht.

    nun gut, sorry für meinen... nunja, nicht immer freundlichen ton in diesem artikel, aber ich war wirklich erschreckt.

    liebe grüße,
    Jan
     
Thema: neu im forum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verhalten von wellensittich nach besitzerwechsel