Neu und infiziert mit Südamerikaner Virus

Diskutiere Neu und infiziert mit Südamerikaner Virus im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Liebes Hallo an alle, Mein Name ist Heike und ich habe mich gestern eingetragen und hoffe in Zukunft noch ein paar Dinge von mir hören zu lassen...

  1. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Liebes Hallo an alle,
    Mein Name ist Heike und ich habe mich gestern eingetragen und hoffe in Zukunft noch ein paar Dinge von mir hören zu lassen und vor allem viel zu erfahren und zu lernen.
    Ich bin - größtenteils durch das Mitlesen und bisher gefundene Infos - mit dem Südamerikaner-Virus angesteckt. Besonders angetan haben es mir die Pyrrhuras. Ich habe sogar einen Züchter in meiner Nähe ! Leider hat dieser zu wenig Zeit, um mir auf meine Fragen zu antworten. Da ich Rollstuhlfahrerin bin, kann ich aber auch nicht eben mal hinfahren und mir selbst ein Bild machen. Die Anlage ist eben nicht zugänglich für mich...schade.
    Er hat im Moment Gelbseiten und Miritibas und andere. Die gehören neben den Rotbäuchlein und Emmas Weißohren zu meinen Favoriten. Jetzt stellen sich für mich nur viele Fragen.
    Über allen als Hauptfrage: Welche sind für die Wohnungshaltung geeignet ?
    Freiflug gewährleistet, bin ja den ganzen Tag zu Hause.

    1. Käfiggitterabstand - meine vorhandene Voliere hat einen Abstand von 1,8 cm - ist das zuviel ? Will ja keine Verletzung provozieren.

    2. Sitzstangendurchmesser - ich hab gelese bis zu 3 cm -
    das erscheint mir viel, Kletterseile dann auch so dicke ?

    3. Lautstärke - hab im Net gelesen sie sind eher leise, aber hier gelesen können auch Krawallbüchsen sein - vergleichbar womit (hatte bereits Wellis und Agas und einen Beo - nicht zsammen:nene: nacheinander)

    Emmas Weißohren habe ich gelesen sind nicht geeignet für Wohnungshaltung -könnt Ihr das aus Eurer Erfahrung bestätigen ?

    Und letztendlich: muß ich Pyrrhuras als normaler Halter anmelden ? Züchten will ich nicht.

    Es gibt so viele Entscheidungskriterien, ob Pyrrhuras für mich gut geeignet sind. Das alles wären aber wichtigste Fragen, die ich vor der Anschaffung klären muß.
    So- jetzt reichts mit Fragen. Ich grüße aus dem gerade sehr sonnigen Thüringen und freue mich auf Erfahrungsaustausch und Kennenlernen.

    Heike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    noch etwas vergessen

    Hallo nochmal - ich hab noch eine Frage vergessen.
    Brauchen die Pyrrhuras zwingend ein Schlafhäuschen oder würde ein Sitzbrett mit Versteckmöglichkeit auch die Bedürfnisse erfüllen ?
    Viele Grüße nochmal und Danke für jede Antwort
    Heike
     
  4. #3 Christian, 26. April 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Heike,

    erstmal willkommen bei den Südamis-Fans.

    Von Deinen Favoriten würde ich am ehesten zu den Gelbseiten raten, zumal diese auch eine der leisesten Pyrrhura-Arten sind.

    Sicherlich für die Vögel eine schöne Sache, denn je mehr Freiflug, desto besser ... und Gesellschaft lieben diese intelligenten Vögel auch. Allerdings würde ich dazu raten Naturbruten und keine Handaufzuchten zu nehmen, denn zahm werden sie sowieso ohne Probleme und NBs sind einfach unproblematischer ... und meist auch günstiger.

    Mmh, könnte gehen, aber auch etwas zu viel sein ... ich hätte jetzt spontan bis zu 15mm empfohlen. Am besten frag mal Hans (Solcan), der hat selber Gelbseiten.

    Abwechselung ist gefragt, um die Füße zu trainieren und gesund zu halten. Daher sollten die unterschiedlichsten Dicken vorhanden sein, ruhig von ganz dünn bis ganz dick.

    Nein, Pyrrhuras sind an sich nicht leise ... die können schon die Ohren klingeln lassen, mindestens so gut wie Agas, wenn nicht besser. Sie sind aber nicht so schrill wie Agas, sondern eher etwas krächzender wie Aras. Aber viele Pyrrhuras machen kaum Rabatz, obwohl sie könnten. Wie gesagt, die Gelbseiten sind so ziemlich die leisesten, weil sie ganz selten Theater machen, bestenfalls zwei, drei mal am Tag für wenige Minuten.

    Ja, alle Pyrrhuras müssen grundsätzlich angemeldet werden, egal ob man Züchter oder reiner Halter ist. Das ist aber nur eine reine Formsache und ist völlig kostenlos ... Formular von der Website der Stadt runterladen, ausfüllen, den Herkunftsnachweis vom Züchter in Kopie dazulegen, per Post zuschicken, fertig. Ein halbes Jahr später bekommst Du einen netten Brief mit dem Titel Anzeige ... "Hiermit zeigen wir an, daß sie folgende Arten halten ..." ... ich hatte gedacht mich trifft der Schlag als ich den Brief aufgemacht hatte ... Anzeige ... ich dachte, was is'n jetz' los :D:D:D

    Wenn Du dazu noch Fragen hast, nur zu?

    Das hat jeder Züchter auch mal gesagt ;)

    Ja! Aber um einer Brut vorzubeugen, könnte man die Front entfernen, um den Bruthöhlen-Charakter zu entschärfen. Dennoch könnten sie aber im Liegen schlafen, wie sie's gewohnt sind.

    PS: Wie groß ist das Zimmer, in dem sie leben sollen und wie groß ist die Voliere?
     
  5. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke für die schnelle Antwort

    Danke Christian, bin ich schon mal etwas schlauer.
    Das mit den Gitterstäben habe ich befürchtet... hatte das bei dem Züchter auch angesprochen, der meinte das geht. Mir war das aber irgendwie unheimlich, die Pyrrhuras sind ja nicht so groß.
    Zu Deinen Fragen:
    Voliere, meine vorhandene ist relativ klein (75 breit, 45 tief, 85 hoch), ich bin noch auf der Suche nach einer nicht gar zu kostenintensiven größeren Variante - stelle mir vor sowas in der Art http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa
    oder
    http://www.zooplus.de/app/WebObjects/ZooShop.woa
    Die Innenausstattung naja - die würde auf jeden Fall verändert. Ich bin mir da nur auch nicht sicher, Türchengröße und so. Wenn die Höhe nicht so wichtig ist, wäre mir die obere Variante am liebsten. Dafür hätte ich schon einen Unterschrank. Was ist von den Volieren zu halten, mit dem Holz ?
    Bin für jeden Tipp zu haben, auch Links. Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] Webseiten hab ich schon gestöbert. Selbstbau scheidet aus.

    Das Zimmer, in dem sie täglich fliegen dürften ist dafür groß (ich brauch ja mit dem Rollstuhl auch Platz :zwinker: ) 36 qm - 9x4 Meter. - Könnte irgendwann auch unser "Kinderzimmer" zum Vogelzimmer umgestalten, das ist 3x4 meterchen, würde aber komplett Vogelreich sein. Das ist so ein Plan von mir, noch nicht spruchreif, aber schon in Gedanken.

    Also Du empfiehlst mir die Gelbseitensittiche. Sehr schön, schonmal eine Entscheidungshilfe.

    Handaufzucht hab ich gar nicht in Betracht gezogen, ist doch spannender die Zutraulichkeit der Geflügelten selbst zu gewinnen. Und wenn nichts ist mit Zahmwerden, auch nicht schlimm. Das ist nicht mein Hauptkriterium. Hatte auch schon Vögel, die partout nicht zahm werden wollten, trotzdem wunderbare Gefährten.
    Soviel erstmal, Du hast mir schon ein paar Unsicherheiten genommen.
    Für heute erstmal Schluß.
    Herzliche Grüße
    Heike
     
  6. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hallo,

    vieleicht kann ich dir zur lautstärke noch was sagen.ich habe weißohren, gelbseiten und rotköpfe.am leisesten sind die gelbseiten im verhältniss zu den weißohren. die stimme der gelbseiten ist zwar etwas lauter als die der weißohren (jedenfals bei mir), aber dafür schreien die weißohren sehr oft, während die gelbseiten nur richtig laut werden, wenn sie sich vor was erschrecken.
    auf meiner HP kannst du dir noch ein paar bilder ansehen www.pyrrhura-australier.de.tl
    gelbseitensittiche sind auch ein stück größer als die emmas. ich würde sie in deinem fall vorziehen.

    nimm bitte bitte naturbruten. ich habe zwar selber einen weißohrsittich mit der hand aufgezogen, aber das war ein notfall.pyrrhuras werden auch so sehr zahm. meine handaufzucht wurde erfolgreich mit einer naturbrut verpaart und es sieht sogar nach nachwuchs aus.die naturbrut ist mitlerweile fast so zahm wie die handaufzucht.

    bei dem gitterabstand währe mir die gefahr zu groß das sieh vieleicht den kopf durchbekommen, denn pyrrhuras müssen alles ausprobieren .
    nimm lieber wie schon von christian gesagt 1,5cm.
     
  7. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Steffi

    danke auch Dir für Deine Meinung und Infos.
    Ich hatte doch schon deutlich geschrieben, daß ich für mich Handaufzuchten nicht in Betracht ziehe - siehe mein vorheriger Beitrag. Ich find es viel schöner, daß Vertrauen eines Tieres selbst zu gewinnen. Mir macht es auch nichts, wenn ein Tier nicht zahm wird, hauptsache es fühlt sich wohl.

    Deine Website habe ich sogar schon mal besucht, auf der Suche nach Infos zu Pyrrhuras ergoogelt:freude: ... Kompliment, schöne Bilder und sehr schöne Außenvolieren.

    Gute Nacht und Herzliche Grüße
    Heike
     
  8. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hab grad gemerkt

    daß die Links, die ich zu den Käfigen setzen wollte, nur die Sartseite von Zooplus.de öffnen. Hm - schade hätte gerne Eure Meinung dazu gehört.Es handelt sich um den sogenannten Wellensichtichkäfig Diana und die Vogelvoliere Eldorado dort, die ich mir angesehen hab. Gitterabstand wäre
    13mm aber ob es sonst ginge, weiß ich nicht.
    Herzlicher Gruß
    Heike
     
  9. steffi85

    steffi85 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    1.246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    hab ich doch gelesen.:zwinker: ich wollts halt nur noch mal sagen denn ich halte absolut gar nichts von handaufzuchten.
     
  10. #9 Christian, 27. April 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Nun, Gelbseiten gelten nicht als absolut nagewütig, aber bei Südamis würde ich generell kein Holz nehmen ... irgendwann kriegen sie's in den Kopf und Du kommst aus dem Staunen nicht mehr raus.

    Unsere Aymaras z.B. knabbern zwar gerne irgendwo rum, aber schreddern tun sie eigentlich nur Äste. Bis vor kurzem, denn da haben sie entdeckt, daß man auch eine Holzwäscheklammer zerbröseln kann :D

    Aber wie wäre es mit einer Maßanfertigung, die man nur selber montieren muß? Könnte Dir ja jemand zur Hand gehen?

    Denn die handelsüblichen Volieren taugen ALLE nix ... die sind alle höher als breit ... Vögel sind doch keine Hubschrauber ;) Die müssen darin wenigsten ein, zwei Flügelschläge machen können, es sei denn man kann ganztägigen Freiflug bieten. Aber selbst dann muß ja wenigstens ein Schlafkasten reinpassen, ohne daß sie "Platzangst" kriegen.

    Traumhaft ... da können sie ihrem Flugbedürfnis richtig fröhnen und beim Rundendrehen richtig Vollgas geben.

    Das scheint mir von der zum Fliegen zur Verfügung stehenden Fläche arg knapp ... ok, würde gehen, aber da können sie nur ein bißchen hin- und herfliegen, aber keine richtigen Runden drehen.

    Wie wir ja wissen, ist diese Art von der Lautstärke am ehesten zu empfehlen ... zumindest von den Arten, die es dir angetan haben.

    Die Sache hat aber auch einen Haken. Pyrrhuras stammen aus tropischen Regionen. Gelbseitensittiche heißen ja eigentlich Mato-Grosso-Grünwangen-Rotschwanzsittiche, d.h. sie stammen aus dem sogenannten Mato Grosso in Brasilien als auch aus dem östl. Bolivien. Dort herrschen recht hohe Temperaturen als auch eine hohe Luftfeuchtigkeit und letzteres ist bei Wohnungshaltung ein Problem. Man sollte zusehen, daß 60% Luftfeuchtigkeit nicht unterschritten werden, was sich im Winter bei Heizungsluft alles andere als einfach gestaltet ... was nicht heißt, daß das Problem unlösbar ist ;)

    Noch was Wichtiges: Südamis fressen viel Obst und Grünzeug. Logischweise haben sie deshalb einen merklich weicheren Kot als z.B. Wellensittiche ... und natürlich auch größer. Wenn in dem Zimmer ein Teppich liegt, Prost Mahlzeit. Es sollte schon Laminat oder PVC sein!
     
  11. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.386
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Beschäftige mich ja jetzt auch schon ein paar Jahre mit Pyrrhuras und würde Dir einen andern Rat geben. Die kleinen Pyrruras wie Weißohrsittiche sind meißtens etwas scheu. Gelbseiten gehen eigentlich aber am besten wären Rotkopfsittiche oder Hoffmannsittiche geeignet. Die sind von Natur aus sehr neugierig und werden alle sehr schnell zutraulich. Meine Naturbruten Hoffmänner haben alle sehr schnell gelernt das es Apfel von der Hand gibt. Im Nu haben sie gelernt sofort angeflogen zu kommen wenn ich den Raum betrete, und das alles ohne viel Training. Das lernen die Jungtiere sofort von Ihren Eltern.

    Gruß
     
  12. #11 Christian, 27. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Hans,

    die Hoffmänner sind natürlich eine super Empfehlung, aber auch schwieriger zu bekommen als Gelbseiten. Ich dachte mir, mit Gelbseiten schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe ... Heike mag diese Art, sie wären geeignet und Heike kennt schon einen Züchter in ihrer Nähe.

    Daß ich selbst Deine Hoffmänner liebe, weißt Du ja ... zeig Heike doch vielleicht mal ein, zwei Bilder.

    Aber was machen wir, wenn Heike sich genauso für sie begeistert wie wir ... gibt's einen Züchter im PLZ-Bereich 9?

    PS: @Heike: Bist Du motorisiert? Wenn ja, wie weit könntest Du fahren? Manche Pyrrhura-Züchter sind ja nicht gerade in der Nachbarschaft.
    Ansonsten könnte man noch über professionelle Tiertransporte nachdenken.
     
  13. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Habt alle ganz lieben Dank für die Tipps und Hinweise

    Guten Abend, ich habe gerade gestaunt über die vielen Antworten.
    Also werd ich erstmal in Ruhe überlegen, wie ich das mit einer Voliere bewerkstellige. Beim Zusammenbau müßte ich meinen Göttergatten versklaven, aber der macht das gerne:freude: nur für den Selbstbau ist er halt nicht so begabt. Ich hab auch schon bei verschiedenen Volierenbauern geschaut - ist wunderbar, was man sich da bauen lassen kann. Dafür muß ich aber erstmal sparen und werde ein Weilchen dafür brauchen. Schade, daß die 18 mm Gitterabstand zu weit sind, die ich jetzt bieten könnte... ich vermisse so sehr ein gefiedertes Wesen um mich...
    besonders unser Beo Jakob fehlt mir so sehr, der vor 3 Wochen plötzlich starb und über 15 Jahre bei uns in der Familie war. Da war immer Leben in der Bude, er hat ständig irgendwelche Kommentare abgegeben, was er so aufgeschnappt hat und Geräusche nachgemacht (z.B. die Kaffeemaschine...). Wenn er draußen war, hatte unser Hund immer nichts zu lachen, Beo Jakob hatte vor gar nichts Respekt und Angst schon überhaupt nicht und gnadenlos war immer die Nase von Felix sein Ziel. Wenn so viele Jahre ein Tier jeden Tag um einen ist, ist es so furchtbar still und langweilig in der Bude. Na, ich denke, Ihr wißt wovon ich spreche.
    Hoffmannsittiche - klingt ja sehr interessant .... die hab ich noch nirgends entdeckt. Bin neugierig und auch nicht felsenfestgelegt - obwohl mir die Gelbseiten und Rottbäuche schon sehr gefallen. Wenns irgendwo ein Bildchen gibt, würd ich mich freuen.
    Motorisiert wären wir schon, aber sehr weite Fahrten sind für mich zu anstrengend und ich brauche da schon längere Pausen (einem Vogel möcht ich das auch nicht zumuten). Tiertransporte - weiß ich nicht, ob ich das möchte.
    Ich werde nächste Woche eine Vogelbörse hier in der Nähe besuchen. Vielleicht kann ich da mal in Natura einen oder zwei Pyrrhuras sehen... mit hören wird es sicher schwieriger, weil die sicher etwas verdattert sein werden unter so vielen anderen und in den Ausstellungskäfigen. Und wer weiß, was ich da noch alles zu sehen bekomme und ob sich nicht jemand überraschend in mein Herz piepst.
    Bin schon gespannt, ob überhaupt ein Pyrrhura-Züchter dabei sein wird.
    Sind eigentlich 125 Euro für einen Gelbseitensittich ein vernünftiger Preis ?
    Das mit der Luftfeuchtigkeit ist an sich nicht wirklich ein Problem. Im Moment durch das arg trockene Wetter ein wenig, aber feuchte Tücher über der Heizung helfen da schon und Luftbefeuchter gibt es ja auch. Insgesamt haben wir durch das Aquarium (ABGEDECKT!!) aber eine gute Luftfeuchtigkeit.

    Habt alle nochmal lieben Dank für alles und allen eine gute Nacht wünscht Heike
     
  14. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Ich nochmal

    Hab grad den Thread "neue Vögel" gefunden mit solcans Hoffmännern. Sind ja auch süße Nasen und wunderschön - aber ich glaube, ich bin irgendwie Mato-Grosso verliebt, die haben es mir eigentlich gleich angetan.

    Ich fand die Miritibas ja auch ganz hübsch, aber die sind wohl gleich durchgefallen wegen der Eignung. Der Züchter hatte mir die eigentlich "besonders empfohlen" - hat davon wohl auch mehrere:zwinker: vielleicht deshalb.

    Wollte nur schnell bescheidsagen, daß ich die Hoffmänner gefunden hab !
    Liebe Grüße nochmal Heike
     
  15. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.386
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Wieso sind die Blausteiß durchgefallen? Hier mal ein Bild für Dich. Sind wirklich auch sehr schöne Vögel.
     

    Anhänge:

  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Na, bitte. Und wenn man mal genauer recherchiert, stellt man schnell fest, daß so manche Maßanfertig auch nicht viel teurer ist als z.B. die hochqualitativen Montana-Teile, die nämlich auch ganz schön teuer sind. Die kostengünstigen handelsüblichen Volieren hingegen sind fast alle völlig ungeeignet und nur nach den Wünschen von Menschen konzipiert, ohne auch nur ansatzweise an die Bedürfnisse der Vögel zu denken.

    Stöber auch mal im Zubehör-Forum, da findet man auch viele Inspirationen.

    Die Hoffmänner sind eigentlich groß genug für diesen Gitterabstand ... Hans könnte da ja mal schauen ... schließlich hat er welche.

    Übrigens finden sich Hans' Hoffmäner auch auf der Website der Ornithea am Ende der Seite ... die Gruppenbilder sind einfach klasse.

    Nachvollziehbar. Ich hatte auch schon überlegt, ob Du Dir nicht wieder Beos holen solltest, aber erstens sollte man die auch paarweise halten und zweitens brauchen die noch mehr Platz, da sie schließlich noch etwas größer als Pyrrhuras sind. Hinzukommt, daß sie als Weichfresser auch entscheidend mehr Dreck machen ... Stichwort: flüssiger Kot.

    Och, Pyrrhuras sind da eine ernst zunehmende Konkurrenz ;) :D

    Das läßt sich bei selteneren Arten aber meist nicht vermeiden. Und wenn der Transport vernünftig durchgeführt wird, ist das auch halb so wild. Es kommt aber auch drauf an, wieviele Stunden der Transport dauern würde.

    Das habe ich früher auch immer gedacht. Aber es gibt professionelle Tiertransport-Unternehmen, die solche Transporte tier-schonender durchführen als viele Privatleute. Und das zu durchaus zivilen Preisen.

    Hans und sein Bruder haben z.B. schon öfter seltene Vögel aus Teneriffa bekommen und alle haben den Transport sehr gut überstanden.

    Vorsicht vor Spontankäufen. Du solltest nämlich zusehen, daß Du ein gegengeschlechtliches Pärchen bekommst und das setzt voraus, daß die Vögel DNA-getestet sind.

    Wie ich schon sagte, ist das durchaus lösbar, aber ich wollte halt darauf hinweisen, daß dies sehr wichtig für die Vogelgesundheit und mit einigem Aufwand verbunden ist.

    Ich denke, für's erste solltest Du Dir erstmal überlegen, welche Art es denn nun werden soll ... und in Anbetracht der noch nicht abgeschlossenen Volieren-Suche, kannst Du Dir dafür ruhig Zeit nehmen.

    Es ist immer von Vorteil, die Neuanschaffung von Tieren mit viel Geduld anzugehen und hinreichend zu planen. Ich z.B. hatte mir seinerzeit drei Monate Zeit gelassen, um mir ganz sicher zu sein, daß ich wirklich Aymaras haben möchte und auch vernünftig halten kann.
     
  17. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Hans,
    danke für das Bild. Ich dachte weil keiner auf die Miritibas einegangen ist, kommen sie für mich so nicht in Frage - Du meinst, die wären auch was für mich ?
    Sind auch nicht so laut, ähnlich wie die Gelbseiten ?
    Ich könnte da nämlich sogar ein Pärchen bekommen.
    Du hältst ja auch verschiedene Pyrrhuras - was sagst Du zur Gitterabstandsfrage - minimum bis maximum ? Wenn ich an die Planung einer größeren Zimmervoliere denke,
    reichen die Maße 125 - 150 cm Breite,
    60 bis 70 cm Tiefe und Höhe 80 bis 100 cm ?
    Ich muß die Voliere auf jeden Fall unterfahrbar planen, weil ich sonst vom Rollstuhl aus nicht dran komme. Auch die Futterklappen u.s.w. müßte ich so planen und dann jemanden finden, der es mir günstig baut. Wenn die Unterkante der Voliere ca. Eßzimmertischhöhe wäre, ist das okay ? Ich seh mich schon wieder zig Zeichnungen machen...:D das macht aber auch Spaß.
    Vielleicht hast Du als Pyrrhura-Papa ein paar Tipps, was ich unbedingt beachten sollte bei der Planerei, damit es dann so optimal wie möglich wird für alle.
    Jetzt wünsch ich einen schönen Sonntag - mein Mann und ich haben heute was besonderes vor: wir gehen zum Heinz Rudolf Kunze Konzert nach Erfurt. Das ist nicht weit von uns... freuen uns schon.
    Viele Grüße von Heike
     
  18. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Chris,

    ... ja Du hast Recht, die Montana Teile sind ziemlich teuer, haben allerdings den Vorteil, daß sie auch über Versandhäuser zu bekommen sind, die auch eine Ratenzahlung akzeptieren. Wird zwar dann auch wieder etwas kostspieliger, aber ist zumindest für manchen eine Überlegung

    Das mit den Maßen hab ich auch schon festgestellt - ich versteh nicht, daß sich die Herstellerfirmen nicht an die Maßgaben für die Mindestanforderungen halten müssen. Als unbedarfter Kunde läßt man sich halt im Zoogeschäft "fachkundig" beraten und hat dann die Bescherung.
    Ich hab mich schon mal in so ein Beratungsgespräch eingemischt, weil ich es mir nicht anhören konnte, was die erzählt haben. Leider hat weder der Laden noch die Interessenten darauf Wert gelegt, die einen wollten haben und die anderen verkaufen... naja.


    ...das werd ich tun.



    Hab grade Hans mal gefragt, was er so sagt Gitterabstand und Volierengröße minimum - maximum. Dann kann ich an die Planung gehen oder eben ein Teil suchen, das dem entspricht.



    Oh ja, wem sagst Du das. Unser hellgrauer Teppich (empfindlichste Farbe generell und vom vorherigen Besitzer der Wohnung gelegt) trug deutliche Beospuren und der Rollstuhl gab dann noch den Rest , so daß wir uns PVC legen ließen. Korkmusterung, da sieht man kaum noch was und kann schnell mal drüberfeudeln... Einen Beo würde ich nicht wieder nehmen, eben aus den pflegerischen Gründen. Jakob war bei uns "Asylant", weil sich die Nachbarn der Vorbesitzer über sein morgendliches Freudenkonzert beschwert haben. Die haben ihn dann aus Hilflosigkeit jedesmal abgedeckt, wenn er laut wurde... bei uns durfte er jubeln soviel er wollte. Seltsamerweise war er dann hier gar nicht so oft laut. Eben morgens vor allem und dann nochmal nachmittags. Aber von der Lautstärke her eigentlich auch nicht so unerträglich.


    - na da kann sich unser alter Hundeherr ja gleich drauf einstellen.

    ...okay, wenn Du das so sagst. Ich werd ja sehen was notwendig wird. Falls ein Transport unumgänglich ist, welche Unternehmen sind da zu empfehlen ?

    Ui, das ist weit - Flug und Auto... wir waren da vor 5 Jahren im Urlaub, mir wars zu anstrengend. Aber versucht haben wir es wenigstens.

    :zustimm: jawoll, soweit war ich auch schon. Aber man kann Kontakte knüpfen und eventuell reservieren.... :bier:
    Leichtsinnig geh ich nicht mehr dran, sonst säß da längst einer in meinem Käfig. Man zahlt im Laufe eines Tierhalterlebens viel Lehr-Geld - meist leider auf Kosten der Tiere und im Nachhinein schämt man sich der eigenen Dummheit.


    So, ich werd mich jetzt auf unseren Konzertbesuch vorbereiten, Heinz Rudolf Kunze. Der gastiert mal in der Nähe und mein Mann und ich freuen uns schon auf den Abend.
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende an Dich und alle, die hier stöbern
    Heike
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.214
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Vielleicht auch für Euch ... mal die Modelle durchstöbern kann jedenfalls nicht schaden, zumal bei Euch ja viel Freiflug möglich ist, wenn ich das richtig verstanden habe.

    Das Problem ist, das die Gesetzeslage hier zu schwammig ist und zuviel Interpretationsspielraum zuläßt. Und das Gutachten zu den Mindestanforderungen der Papageienhaltung ist halt kein Pflichtprogramm, sondern hat eher einen Empfehlungscharakter, eben eine erklärende Ergänzung der Gesetze ... leider!

    Und die Tiere sind wieder die Leittragenden ... passiert leider viel zu oft.

    Vielleicht weil er mehr Gesellschaft hatte?

    Das wird bei Pyrrhuras ähnlich sein.

    Vorsicht Falle :+klugsche

    Weiß ich leider nicht. Vielleicht kann Hans Dir da weiterhelfen?

    Könnte sein.

    Bestimmt eine nette Abwechslung, könnte ich mir vorstellen ... obwohl ich gestehen muß, daß das gar nicht meine Musik ist ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nenufar

    Nenufar Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    war ein schöner abend gestern

    Hallo Christian,
    bin wieder da und :dance: und mein Gehör ist auch wieder okay:+party:
    Klar ist die Musik Geschmackssache - muß ja auch nicht jeder das Gleiche mögen. Aber es war sehr schön und die Leute waren so begeistert, daß sich die Stimmung auf Herrn Kunze übertrug und der machte mehr als 2 Stunden ohne Pause durch. Das war schon eine super Leistung.

    Der Züchter in meiner Nähe hat sich bisher noch nicht auf meine Fragen gerührt. Welch Glück, daß ich hier schon einiges erfahren konnte :trost: :freude: Ich hab jetzt festgestellt, daß auch noch ein Züchter in Hessen ist und sogar noch einer in Thüringen. Also, es wird schon irgendwann klappen, falls sich der Herr in der Nähe nicht mehr meldet. Ich hab insgesamt einmal angerufen und mehrmals Fragen per Mail geschickt (die ich dann hier beantwortet bekam - dickes Lob @ all und super :beifall: ).

    Insgesamt wird es sich für mich zwischen Miritiba- und Gelbseitensittich entscheiden. Die sind laut Sittich-Info auch zwischen 24 und 26 cm groß.
    Die zwei Arten gefallen mir gleich gut. Schade nur, daß ich sie mir nicht in Natura angucken kann.

    Ich warte jetzt erstmal ab, was Hans mir noch rät wegen der Gitterabstände und so und dann sehe ich weiter.

    Herzliche Grüße und kommt gut in den Mai - morgen ist ja Walpurgisnacht :p
    Heike
     
  22. neophema

    neophema Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Heike,

    ich weiss ja nicht welchen Züchter Sie aus Ihrer Nähe meinen (Eisenach ist ja nicht allzu weit von Ihnen weg), aber dort gibt es einen Pyrrhura -Züchter mit einigen Arten von Pyrrhuras.
    Er ist auch Mitglied in der AZ-IG Südamerikanische Sittiche.
     
Thema:

Neu und infiziert mit Südamerikaner Virus

Die Seite wird geladen...

Neu und infiziert mit Südamerikaner Virus - Ähnliche Themen

  1. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  2. Neue Vögel

    Neue Vögel: Noch 4 Tage dann ist es soweit. Ich bekomme drei Paare Blauflügel-Sperlingspapageien Unterart Flavissimus. Die habe ich schon sehr lange nicht...
  3. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  4. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  5. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...