Neuankömmlinge fressen nicht (seit gestern)

Diskutiere Neuankömmlinge fressen nicht (seit gestern) im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, gestern haben wir nun unsere Wellensittiche gekauft (ich habe noch keine Erfahrung mit Wellis, nur angelesenes Wissen) und ich mache mir...

  1. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,

    gestern haben wir nun unsere Wellensittiche gekauft (ich habe noch keine Erfahrung mit Wellis, nur angelesenes Wissen) und ich mache mir langsam Sorgen. Ich habe den Transportkäfig in die Voliere dieses Modell :http://bilder.afterbuy.de/images/54713/qh15.jpg
    gestellt und geöffnet. Nach ca 20-30 min. sind sie rausgekommen und haben sich auf dem höchsten Ast plaziert. Dort sitzen sie nun seit gestern und haben noch kein Futter angerührt. Es ist natürlich klar, daß die Zwei erstmal verunsichert sind und auch ihren Schreck noch verarbeiten müssen, aber langsam bin ich doch beunruhigt. Sie können das Futter vielleicht nicht finden, weil sie sich noch nicht trauen den Käfig zu erkunden. gestern hat meine Tochter noch eine Kolbenhirse duchs Gitter gefädelt, die hängt direkt neben ihrem Ast, aber sie gehen da nicht ran.Ich habe es mir jetz untersagt ins Wohnzimmer zu gehen (schon seit einer Stunde) Vielleicht fassen sie nun Mut. Ich mach mir wirklich große Sorgen, die Kleinen müssen doch mal was fressen. Vorhin ist auch beim Hahn ein Kötbröckchen am Gefieder hängen gebleiben. Ist das ein schlechtes Zeichen? Puzt er das wieder ab? Heute Morgen als ich nach ihnen geschaut habe, haben sie ein bisschen ihre Flügel gestreckt, aber sonst sitzen sie nur da unrühren sich nicht.

    lG Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia, da hast Du offensichtlich zwei ziemliche Angsthasen erwischt. Dass Ihr die Hirse neben die Pieper gehangen habt, ist schon mal gut. Wenn der Hunger zu gross wird, werden sie sicher probieren. Vielleicht kennen sie auch noch keine Hirse.
    Das mit dem Kot ist für die ersten Tage (länger aber nicht!) nicht ungewöhnlich. Einerseits die ganze Aufregung, andererseits das wenige Fressen.
    Eventuell könnte es helfen, wenn Du in dem Zimmer, wo sie sind, leise ein Radio einschaltest. Die meisten Vögel reagieren darauf positiv.
    Dann kannst Du nachher mal einen Blick auf den Käfiboden schauen, ob sie sich nicht doch schonmal an die Hirse getraut haben (an den heruntergefallenen Spelzen sieht man das ja sehr gut).
    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  4. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Sandra,
    danke für deine Antwort, ich werde mich noch gedulden. Radio hab ich gleich mal leise angemacht. Im Auto hat den Beiden das Radio sicher auch gefallen, da haben sie nämlich ein wenig herumgepiest, als das an war. Ein paar Hirsebröckchen liegen zwar am Boden, aber die sind beim Durchschieben hruntergefallen.

    lG Claudia
     
  5. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    huhu claudia,
    ab und an mal am boden pusten...so seht man ob spelzen sind :zwinker:
    Dabei der käfig sehr vorsichtig nähern und immer mit den kleinen reden.
    In 1-2 Tagen werden sie sicher auftauen,wellis sind halt misstrauische kleine schisser :o
     
  6. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Ach man, ich hab echt Angst, daß die Zwei verhungern. zur Zeit sitzen sie auf der Schaukel, denn zum Sitzast hab ich einen Schaschlikspieß mit etwas Gurke und Apfel hingeschoben. Der Hirsekolben ist runtergefallen, als sie herumflatterten. Ich hab nochmal mit dem Züchter telefoniert, er hat geraten, Futterschale und Wasserschale auf den Boden zu stellen, so kennen sie es. Und ich soll etwas Löwenzahn anbieten. Das hab ich alles gemacht. Aber jegliches Futter bleibt unberührt. :traurig:

    lG Claudia
     
  7. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia, bist Du wirklich sicher, dass sie nichts fressen? Wellensittiche fressen ja keine ganzen Körner, sondern nur das Innere, die "Schale" bleibt über. Für manche unerfahrene Halter scheint es dann so, dass sie nicht gefressen haben, dabei ist der Napf leer.
    Hast Du die beiden vom Züchter? Wie alt sind sie? Kannst Du evtl. ein Foto zeigen? (Nicht, dass die Kleinen zu jung sind, um selber zu fressen)
    Haben sie mittlerweile schonmal ein bisschen gepiept?
    Hast Du zufällig solche "Kräcker" da? Die sehen mehr nach Futter aus als Hirse, falls sie diese wirklich nicht kennen.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  8. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Sandra, nein Kräcker hab ich gar nicht gekauft. Meinst du damit solche Sticks? Ich dachte, daß die nicht gut sind, deshalb hab ich keine besorgt, aber könnte nochmal losgehen und welche kaufen. Ich hab auch schon , wie Scotty geraten hat, mal auf den Boden gepustet. ein Körnchen bewegte sich, aber alle anderen blieben liegen, sind wohl keine Hüllen. Nun hab ich sie mal fotgrafiert und versuche mal die Bilder hier einzustellen. Auch den Käfig mit, vielleicht ist er falsch eingerichtet.[​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    Sorry, Käfigbild ist leider liegend.
    Sie haben auch gelegentlich mal ein leises Piep von sich gegeben und heute Morgen haben sie mit dem Schnabel geknirscht. Der Züchter hat mir versichert, daß sie nicht zu jung sind, wollte sich aber mit dem genauen Alter nicht so festlegen :?

    lG Claudia
     
  9. #8 Sandraxx, 30. August 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2008
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    zwei Hübsche hast Du da uns zu jung sind sie auch nicht (aber junge Vögel sind es trotzdem).
    Ja, mit Kräckern meinte ich diese Sticks. Du hast recht, "gesund" sind sie nicht, aber auch nicht giftig.
    Ich sehe aber gerade, dass Dein Käfig noch nicht so optimal eingerichtet ist. Sie kämen nur sehr schlecht runter und deshalb versuchen sie es womöglich garnicht erst? - Daran solltest Du aber jetzt sofort nichts ändern, da verschreckst Du sie nur. Lieber morgen. (Höchstens, wenn Du einen Garten hast, ein paar Stangen durchschieben, aber nicht reinfassen). - Ich würde aber jetzt mehrere Hirsestangen oben bei der Schaukel und der Stange rein hängen. Z.B. mit Wäscheklammern kann man die ganz gut befestigen.
    Wichtig ist vor allem, dass sie fressen, trinken können sie später immernoch.

    Du musst versuchen, zu verstehen, wie sie sich bewegen. Senkrecht runter fliegen geht zwar theoretisch (beinahe), aber nur mit Übung und optimal ist es nie. Das machen sie nur, wenn sie schon wissen, dass unten Futter o.ä. ist. - Und solange sie noch nicht ganz aufgetaut sind, sitzen sie lieber oben und trauen sich auch garnicht runter. Aber da oben hast Du ja nur die Schaukel und die kleine Sitzstange. - Das ist etwas wenig, um überhaupt erstmal Bewegung rein zu bringen.

    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  10. #9 Andrea 62, 30. August 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. August 2008
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Claudia,
    sind zwei sehr schöne Vögelchen :). Ich bin der gleichen Meinung wie Sandra. Auf Grund der jetzigen Sitzstangenanordnung trauen sie sich von dort oben nicht runter, ist schwierig so zu fliegen. Ich habe Dein Bild mal gedreht und würde noch eine Sitzstange dort anbringen, wo ich die rote Linie eingezeichnet habe. Die unterste Sitzstange könnte man auch noch ein Stückchen nach rechts rücken.
    Der oben hängende Edelstahlnapf ist m.M. nach auch schlecht erreichbar. Ich bin ja eh mehr für Bodenfütterung, zumindest die Näpfe halt im unteren Bereich anbringen, damit sich die Vögel auch mal nach unten bewegen müssen. Für Wasser benutze ich Trinkröhrchen (gut erreichbar direkt neben einer Sitzstange angebracht), die können nicht verschmutzt werden. Die Sepia-Schale würde ich auch z.B. an der Rückwand neben einer Sitzstange anbringen.
     

    Anhänge:

    • Kä.jpg
      Kä.jpg
      Dateigröße:
      20,9 KB
      Aufrufe:
      73
  11. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo vielen Dank für eure Hilfe!

    ich hab vorhin noch eine von den mitgelieferten Holzstangen von außen durchgefädelt und eingeklemmt. Sie sitzt eine (dünne) Querstrebe weiter unten als die eingezeichnete. Einen Garten um Zweige zu schneiden hab ich leider nicht. Außerdem hab ich jeweils noch einen Hirsekolben bei der Schaukel und bei der oberen Stange eingehängt (von außen eigefädelt) Dabei sind sie ziemlich aufgeregt im Käfig herumgeflogen. Nun will ich sie lieber in RUhe lassen. Kräcker hab ich vorhin auch noch gekauft, aber die bekomm ich nicht zwischen den Stäben durch.
    Es sieht ein bisschen aus, als wären an der Kolbenhirse unten ein paar Körnchen abgefressen. *hoff*
    Sorgen mache ich mir aber trotzdem noch.
    Soll ich lieber nicht ins Zimmer gehen, oder doch, und soll ich sie abdecken, oder lieber nicht, vielleicht ängstigt sie das zusätzlich.
    lG Claudia
     
  12. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,
    ins Zimmer kannst Du m.E. ruhig gehen, nur nicht unbedingt so nah an sie ran, wenns nicht sein muss. Abdecken muss nicht sein.
    Ja, sie müssen auch langsam fressen!
    Vielleicht kannst Du ihnen den Kräcker ja durch so ein kleines Vordertürchen rein hängen. Direkt an eine Stange, damit sie bequem ran kommen. Der sieht halt mehr nach Körnern aus, falls sie keine Hirse kennen. - Falls sie da zwischenzeitlich aber doch ran gehen, dann brauchst Du das natürlich nicht machen.
    Manoman, was für Angsthasen!
    Das Problem ist wahrscheinlich auch, dass sie anders sehen als wir. D.h. sie erkennen nicht unbedingt, dass das auf dem Käfigboden Futter ist.
    Vielleicht kannst Du daher auch zusätzlich die mitgelieferten Näpfe befüllen? Die sind doch weiter oben. (später kannst du sie dann leicht zur Bodenfütterung umgewöhnen).
    Das aber auch nur, wenn sie nicht zwischenzeitlich doch Hirse fressen.
    Wenn Du etwas am Käfig machst, solltest Du auch immer gaaanz ruhig und freundlich mit ihnen reden.
    Viele Grüsse und ich hoffe, es klappt jetzt bald!
    Sandra
     
  13. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    soll ich das jetz am Abend noch machen, die Kräcker einhängen? Oder fressen die nachts sowiso nicht?
     
  14. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    huhu claudia,
    solange licht an ist,gehen sie ab und an fressen.
    Sie durften schon müde sein,und somit relativ uninteressiert...bahn frei für knabberstangen einhängen ;)


    edit: vlt auch ein paar der mitgelieferte näpfe bei der gelegenheit auffüllen und einhängen ;)
     
  15. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    OK, ich habs gewagt. Duch die rechte obere Futtertür hab ich die erste eingehängt, aber die ist nicht in der Nähe einer Sitzstange, deshalb hab ich auch noch einen zweiten Kräcker durch die linke Nistkastentür (seitlich) neben die Sitzstange gehängt. Mit all dem Futter vorm Schnabel dürfte doch kein Welli verhungern. Es war aber sehr seltsam, daß sie sich, als ich die Kräcker vorsichtig einhängte, überhaupt nicht zuckten. Bei der Hirse sind sie herumgeflattert wie verrückt. Ob sie wirklich schon so müde sind. Das Licht hatte ich auch etwas gedimmt.

    Nun heißt es Hoffen und Bangen.

    lG Claudia
     
  16. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Abends sind die kleinen ruhiger als Tagsüber ;) sie sind halt müde.

    Ich drück dir die Daumen das sie bald fressen,denke aber Morgen wenn du aufstehst haben sie bestimmt schon gefressen ;)
     
  17. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    ich danke allen, werde morgen berichten, ob sie vom Futter genommen haben.
    lG Claudia
     
  18. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Und Claudia, wie sieht´s aus?
     
  19. Waldfrau

    Waldfrau Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Monheim am Rhein
    Boah,
    jetzt bin ich aber auch gespannt wie es den Zwergen geht 8o!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,
    unsere neuen Mitbewohner haben heute hin und wieder gepiept, sich auch mal so bisschen geputzt. Ich hab auch beobachtet, daß sie getestet haben, mal auf die unteren Stangen zu fliegen. Zuerst die Henne, die hat es ganz gut geschaft, dann der Hahn, aber der hat scheinbar die Stange verfehlt, ist dann hecktisch durch den Käfig geflattert und hat dabei die Henne mit aufgescheucht. Den Boden, wo Futter steht, haben sie aber noch nicht betreten. Wir waren am Nachmittag einige Stunden nicht da, als wir zurückkahmen, lagen einige kleine Federn (anscheinend von der Henne) im Zimmer und einige Körner (keine Spelzen) , ich vermute es war nochmal so ein Flatterversuch. Leider liegen keine Spelzen auf dem Käfigboden, die darauf schließen lassen, daß sie gefressen haben.l Es sieht auch alle so unberührt aus. Töchterlein hat heute abend noch die Bodenwanne frisch gemacht und Salatblätter und Möre auf den Boden gestellt, auch einige Salatblätte in den Käfig gehängt. Nun hat seit ca. 19.15 Uhr niemnd mehr das Wohnzimmer betreten, damit sie Ruhe haben. Morgen werde ich dann nachschauen, ob Spelzen herumliegen.
    Ich hab heute morgen auch beobachtet, daß die Henne so bisschen den Hahn nach Futter "anbettelt", aber der hat nicht drauf reagiert. Klar, wenn er selbst nicht frist. Töchterlein hat aber gesehen, daß die Henne auch mal so ganz zaghaft an der Kolbenhirse knabbern wollte, hat es aber wieder gelassen.
    Manoman die haben ringsherum Futter.

    Vom Verhalten her wirken sie aber normal, soweit ich das beurteilen kann, nur sehr ruhig.

    lG Claudia
     
  22. dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.199
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    Dieses passiert öfters bei Neuankömmlingen von Vögeln. Futter und Wasser am besten offen im Käfig anbieten und nicht versteckt in Trinkröhrchen oder auch Futterspender. Kolbenhirse in der Nähe der Sitzstange anbieten(Schnabelgerecht).Die Vögel ganz in Ruhe lassen.
     
Thema:

Neuankömmlinge fressen nicht (seit gestern)

Die Seite wird geladen...

Neuankömmlinge fressen nicht (seit gestern) - Ähnliche Themen

  1. Wildgänse Europas - gestern auf ARTE

    Wildgänse Europas - gestern auf ARTE: Hallo, hier für die Tierfreunde, die gern alles mögliche über Gänse sehen und interessiert. Ich habe den Bericht gestern gesehen und fand ihn...
  2. dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?

    dürfen Pfirsichköpfchen Zitrone fressen?: Hi, ich wollte mal fragen, ob pfirsichkoepfchen Zitrone fressen dürfen, hab mal gelesen : nein
  3. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  4. Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?

    Was tun? Baby Taube mit Kopfverletzung frisst nicht?: Guten Tag, ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe gestern eine Baby Taube mit einer Kopfverletzung gefunden, die leider nicht von alleine...
  5. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....