Neue Äste für Vogelzimmer

Diskutiere Neue Äste für Vogelzimmer im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo... ich habe nun eine Quelle gefunden, wo ich drei Pflaumenbäume "beschneiden" darf. Allerdings sind die Bäume schon älter und haben...

  1. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Hallo...

    ich habe nun eine Quelle gefunden, wo ich drei Pflaumenbäume "beschneiden" darf.
    Allerdings sind die Bäume schon älter und haben schon Moos an den Ästen.
    Habe auch schon die Suchfunktion benutzt... aber da steht mal wieder soooo viel drin. Habe keine große Ahnung von Moos oder Grünspan.
    Darf ich denn die Äste so verwenden? Oder lieber nicht? Reicht es vielleicht, wenn ich sie abschruppe? Oder lieber die Rinde ganz abmachen? Nur dann haben die Geier ja nichts mehr zum schälen :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JuergenD

    JuergenD Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    13127 Berlin
    Gute Frage

    da bin ich auch einmal auf die Antworten gespannt .
    Auch wir sind gerade dabei das Vogelzimmer einzurichten

    Gruß
    Jürgen
     
  4. #3 Cheyenne0403, 23. Januar 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Wegen Moos weiß ich nun nicht Bescheid, ich nehm solche Äste nicht.

    Es sollten aber keine dieser Flechten, wie sie oft bei alten Obstbäumen vorkommen, dran sein.
     
  5. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo
    so genau kann ich es dir auch nicht sagen aber ich habe auch ab und an wenn es besonders schöne äste sind welche mit moos mitgenommen und habe sie in der badewanne richtig heiß abgeschrubbt, die äste die richtig dunkel vermoost sind nehme ich auch nicht. bin mal gespannt was die fachleute schreiben.
     
  6. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Ich auch :idee:
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Wenn es normales Kuschelmoos ist, hätte ich keine Bedenken,
    das wird einfach abgeflückt. Wenn es aber irgendwie gammelig
    oder schimmelig ausschaut, würde ich drauf verzichten.

    Ich muß zugeben, dass wir mit Ästen für unseren Geiern nicht
    so pingelig sind. Die Weiden, die sie am WE bekommen haben,
    sind am See geschlagen und nicht geschrubbt, desinfiziert oder
    sonstwas worden. Rein - fertig. Und unsere Geier erfreuen sich
    mit Ausnahme älterer Vorschäden bester Gesundheit! :prima:

    Das ist wie bei Kindern, wenn man sie zu steril und verzärtelt
    hält, dann werden sie nur anfälliger. Wenn die Geier im Sommer
    in der Freivoli sind, buddeln sie ja auch in der Wiese und die
    kann ich schlecht desinfizieren oder heiß abschrubben. :p
     
  8. #7 papageienmama1, 23. Januar 2008
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    wenn wir äste holen, fahren wir grundsätzlich zur tankstelle und halten sie unter den dampfstrahler.
    damit kriegt man jede verschmutzung prima ab.
    zuhause werden sie dann nochmal mit einem schlauch abgespritzt, bzw. kleinere äste in der badewanne abgeduscht.
     
  9. X800

    X800 Tierliebhaberin :-)

    Dabei seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zwischen Gifhorn und Braunschweig
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, kann das Moos ruhig drauf bleiben?! Gibt es denn versch. Moos-Arten, wo ich drauf achten muss? Und was ist der Unterschied zu einer Flechte?? :?
     
  10. #9 Rico wolle, 23. Januar 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    hallo
    ich weiß nur dass man äste ohne moos und flechten geben soll

    das steht auch hier in irgendeinem " ast- oder baumlink " ... weiß nur nicht mehr welcher es ist
    habe auch alle äste früher geschrubbt ... aber dann gelesen dass man es nur machen soll .. wenn sie verschmutzt sind ... nun gibbet die ungeschrubbt :zwinker:

    mit dem moss wäre mit zu gefährlich ... da es ja eine gewisse feuchte zum wachsen brauch und der ast darunter schimmeln könnte

    such dir doch äste ohne moos und flechten von dem pflaumenbaum ... grünspan kann man abschrubben
     
  11. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sandra,

    was ich dir nun in Bezug auf deine Äste raten soll, weiß ich auch nicht so recht. Kommt halt drauf an, wie stark die befallen sind... Kannst du vielleicht mal ein Bild einstellen?
    Versuche doch, wenn möglich, nur solche Äste zu nehmen, die "gut" aussehen.:zwinker:
    Hier mal ein sehr interessanter Link dazu.
    Dann noch der und der. Ich hoffe, du bist nach dem Lesen nicht noch ratloser... :D:zwinker:
    Im letzten Link geht es auch um Grünspan, den du eigentlich nicht an Bäumen finden solltest, denn der entsteht an oxidiertem Kupfer... Ich weiß aber, dass man umgangssprachlich die dünne grüne Schicht an Ästen fälschlicherweise als Grünspan bezeichnet.:zwinker:
     
  12. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo Sandra,
    wir geben unseren Amazonen seit fast zehn Jahren gut gebürstete Äste. (Obst, Weide, Pappel) Im Sommer mit kaltem Wasser im Garten gebürstet, im Winter mit warmem Wasser im Bad geschrubbt. Moos und Flechten bürsten wir weg, aber nur weil wir uns damit "besser fühlen". Die Vögel haben es bis jetzt gut vertragen.

    Hilft Dir das weiter?

    Grüße von
    Ute : )
     
  13. Monika

    Monika Mitglied

    Dabei seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38551- bei Gifhorn
    Wir hatten das Glück, das unser Nachbar einen Wallnußbaum gefällt hat. Haben uns die halbe Krone rübergeholt.:D Das Moos hat mein Mann mit dem Hochdruckreiniger prima entfernt. :zustimm: Mit der Dreckfräse ist auch kein nachschrubben nötig gewesen. Porentief rein.;) Haben gerade den neuen Käfig damit eingerichtet.
    :+klugsche Raten dazu, Moos und Flechten immer zu entfernen.
    L G Monika
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Adelheid

    Adelheid Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    2.035
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    Also interessieren würd mich das auch mal. Moos kann ja eigentlich nicht so schädlich sein wenn er noch grün ist.Wir behandeln unsere Tiere wenn sie einen Pilz haben mit Lebermoos das gibt es in der Appo und hilft super.Wie das natürlich bei Vögeln ist weiss ich nicht .Wir haben hier vorn im Garten ne Korkenzieherweide stehen und die ist übersäät mit Moos da tummeln sich jede menge Vögel und picken sich den frischen Moos ab,also kann es doch so schädlich nicht sein ,oder?? Aber da wissen die Experten sicherlich rat.
    Gruss Elke und ihre Bande
     
  16. onossi

    onossi Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadtbergen
    Hallo Elke,
    die "wilden Vögel" picken das Moos ab, weil darunter viele viele kleine Insekten wohnen, die sie dann fressen. Hat mir mal jemand erzählt.
    Darum ist vor allem alter Baumbestand mit viel Moos und Flechten gut für Vögel.

    Die Äste für unsere Amazonen bürste ich trotzdem blitzsauber ab. Ich fühle mich dann besser :~.

    Viele Grüße von
    Ute
     
Thema:

Neue Äste für Vogelzimmer

Die Seite wird geladen...

Neue Äste für Vogelzimmer - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  5. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...