Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen?

Diskutiere Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe grade mal wieder neue Bilder von den beiden gemacht. Sie sind jetzt beide 5 Wochen alt. Das größere hat sich seit letzter Woche...

  1. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe grade mal wieder neue Bilder von den beiden gemacht. Sie sind jetzt beide 5 Wochen alt.

    Das größere hat sich seit letzter Woche zumindest etwas gemacht und mehr Federn bekommen, aber das kleinere so gut wie gar nicht.
    Mit 5 Wochen müssten sie doch schon fliegen können, wie lange werden die Eltern sie denn überhaupt noch füttern? Sie sehen ja nun nicht wirklich so aus als ob sie den Nistkasten jetzt bald verlassen würden. Oder soll ich sie per Hand aufziehen, aber ich habe Angst davor das ich etwas falsch mache und sie dann eingehen. Einen erfahrenen Züchter kann ich auch nirgendswo in meiner Nähe auftreiben.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      13,2 KB
      Aufrufe:
      558
    • 2.jpg
      Dateigröße:
      17,3 KB
      Aufrufe:
      536
    • 3.jpg
      Dateigröße:
      18,9 KB
      Aufrufe:
      555
    • 4.jpg
      Dateigröße:
      13,3 KB
      Aufrufe:
      550
    • 5.jpg
      Dateigröße:
      11,3 KB
      Aufrufe:
      550
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    und hier die restlichen Bilder
     

    Anhänge:

    • 6.jpg
      Dateigröße:
      12 KB
      Aufrufe:
      544
    • 7.jpg
      Dateigröße:
      8 KB
      Aufrufe:
      530
    • 8.jpg
      Dateigröße:
      11,6 KB
      Aufrufe:
      525
  4. samuel

    samuel Guest

    So wie das aussieht,werden die Küken gerupft.Sieht man an den blutigen Punkten.
    LG.
     
  5. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Sind die Kröpfe auch mal voller, als auf den Bildern zu sehen ?
    Wenn nicht, dann ist es allerhöchste Eisenbahn, dass Du sie zufütterst.

    Das Kleinste sieht bedenklich mager und klein aus.
    Ich befürchte sie werden nicht richtig versorgt.

    Besorg Dir Handaufzuchtfutter und ran an´s Werk. Unterstützung wirst Du hier ganz sicher bekommen !
     
  6. #5 Sittichmama, 21. August 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Die Haut sieht trocken und schuppig aus. Kann es sein, dass sie nicht genügend Flüssigkeit bekommen?
     
  7. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke eher, dass sie überhaupt nicht genug bekommen, von was auch immer. Dehydrierung entsteht in diesem Entwicklungsstadium auch durch unzureichende Nahrungszufuhr bzw. nur dadurch, da die Küken noch keine reine Flüssigkeit bekommen
     
  8. #7 dunnawetta, 21. August 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hi Stuppi,
    ich denk auch, daß es das Beste ist, sie rauszunehmen und weiter von Hand aufzuziehen. So kannst Du dafür sorgen, daß sie jetzt wirklich genug von allem krigen.Bisher hast Du zwar den Eltern verschiedene Sachen anbieten können, aber Einiges haben sie ja gar nicht, bzw. nur ganz wenig aufgenommen.
    Ich kann fast nicht glauben, daß es in Deiner Nähe keinen Züchter gibt, der Dir da unter die Arme greifen könnte.
    Es wäre gut wenn Dir die Spezialisten hier posten könnten, was alles bei einer Handaufzucht zu beachten ist.
    Ich drück Dir die Daumen und den Kleinen natürlich auch.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  9. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Keiner in der Nähe von Arnsberg, der helfen könnte ?

    Ich würd sie sofort aufziehen, aber ich bin zu weit weg :(
     
  10. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Gestern abend waren die Kröpfe von beiden noch viel voller, ich schätze einfach mal das die Eltern heute morgen noch nicht gefüttert haben, aber das Kleinste macht mir jetzt richtig Sorgen, denn es ist mit 5 Wochen ja noch nicht viel weiter entwickelt als mit einer Woche.

    Was muss ich denn bei einer Handaufzucht alles beachten, bitte viele Infos bis ins Detail. Ich habe Angst das sie jetzt schon zu alt sind und Angst vor mir haben, also den Schnabel nicht mehr freiwillig aufmachen, so das ich sie zwangsernähren müsste.

    Meinen Tierarzt habe ich angerufen, aber der ist halt nicht so auf Vögel spezialisiert, wie die meisten hier. Und der hat nur gesagt das ich Aufzuchtfutter mit Wasser vermischen soll und denen einflößen muss, aber das weiss ja selbst ich das es nicht richtig ist, man braucht doch spezielles Handaufzuchtfutter, oder?
     
  11. Monik

    Monik Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73730 Esslingen
    Hi, in Geilenkirchen gibt es einen Papageienzüchter. Ich weiß nur nich wie weit das entfernt ist, da ich aus einem anderen Eck komme.
     
  12. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke,

    aber geilenkirchen ist über 2 einhalb stunden von mir entfernt. Ich bin mir sicher das es hier in der Nähe auch einen Nymphenzüchter geben muss, denn die Zooläden müssen ihre Tiere doch auch irgendwoher bekommen. ich habe nur bloß noch keine Adresse gefunden wo ich gucken könnte. Und die ausm Zooladen geben keine Daten von den Züchtern raus.
     
  13. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Wenn du keinen Züchter finden kannst,dann wäre es doch schon mal gut,zu einem vogelkundigen Tierarzt Kontakt aufzunehmen.
    Viel Glück mit den kleinen,BEA
     
  14. Monik

    Monik Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    73730 Esslingen
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Du brauchst für´s erste eine Rotlichtlampe oder Dunkelstrahler, einen kleineren Käfig, Handaufzuchtfutter, Spritzen ohne Nadel, Fieberthermometer und Geduld.

    Die Rotlichtlampe würde ich auf jeden Fall noch anbieten (eine Hälfte des Käfigs damit bestrahlen, feuchtes Tuch davor hängen und immer wieder anfeuchten, wenn es trocken ist, den Rest des Käfigs mit dicken Handtüchern abhängen bis auf eine Seite (Frischluftzufuhr !).
    Den Boden mit schnell wechselbarer Unterlage auslegen (Küchentücher z.B.).

    Wo Du nun am schnellsten HZ Futter herbekommst kann ich Dir nicht sagen, da ich nicht weiss, welche Möglichkeiten Du in Deiner Gegend hast, aber grössere Tierhandlungen in grösseren Städten haben manchmal sowas vorrätig. Für´s Erste und im Notfall tut es allerdings auch Aufzuchtfutter und vielleicht den ein oder anderen Tropfen flüssiger Vitamine, was allerdings oft schlecht durch die Spritze geht, da es auch nicht zu nass sein darf und grössere Brocken enthält. Wenn Du Dir irgendwo eine Mühle zum feinmahlen leihen kannst würde das auch erstmal gehen.

    Abzuklären wäre ausserdem, ob sich die Küken etwas eingefangen haben (Bakterien, Parasiten), was allerdings unbedingt von einem vk TA untersucht werden sollte.

    Auf jeden Fall solltest Du die Küken schnell aus dem Kasten nehmen und wärmen, denn wenn sie seit gestern abend immer noch Futter im Kropf haben, welches nicht verdaut wurde, dann sind sie entweder krank oder können das Futter durch mangelnde Wärme nicht richtig verdauen. Rotlicht hilft hier in beiden Fällen und damit das Futter endlich verdaut wird, kannst Du auch warmen, verdünnten Fencheltee geben

    Das Futter/der Tee sollte um die 38 bis 39 Grad C haben, wenn Du es verfütterst. Heisser verbrennt den Kropf, kälter können sie nicht verdauen.

    Wenn das Futter gut durch die Spritze geht, dann nimmst Du ein weiches, kleines Tuch, umwickelst den jeweiligen Nymphen leicht damit, setzt ihn auf einen Tisch oder ähnliches (dabei natürlich immer mit einer Hand festhalten), führst Du Spritze seitlich an den Schnabel und öffnest diesen mit leichtem Druck (auf der anderen Seite mit einem Fingern leichten Gegendruck erzeugen). Nun ein wenig Futter herrausdrücken und Nymphie probieren lassen. Du wirst schnell merken, ob er Hunger hat und es ihm gefällt.




    Weiterhin solltest Du ein Probiotikum für Vögel besorgen. Am bekanntesten ist BBB. Es gibt aber auch andere Hersteller, die zum Teil wesentlich günstiger sind, aber eben nicht so auf die Schnelle zu bekommen.

    Frag, wenn was unklar ist. Die anderen haben sicher auch noch ein paar Tips
     
  16. Liora

    Liora Guest

  17. Stuppi

    Stuppi Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    So, es gibt Neuigkeiten.

    Pieper aus dem Forum hier hat sich angeboten die beiden per Hand aufzuziehen, ich hätte es mich doch nicht getraut, weil ich zuviel Angst gehabt hätte etwas falsch zu machen.

    Ich werde morgen nach Dortmund fahren und ihm die beiden überbringen.
    Die Eltern haben sie grade wieder gefüttert, von daher denke ich das sie den einen Tag jetzt auch noch aushalten werden.

    Drückt bitte die Daumen das alles gut geht.

    Und vielen Dank für eure schnelle Hilfe.
     
  18. #17 bentotagirl, 21. August 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hi
    Du hast eine Pn von mir .
     
  19. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Stuppi,

    hast du die Küken mal gewogen??
    (morgens + abends) Was wiegen sie??

    Unterentwickelt sehen sie aus,(allerdings nicht lebensbedrohlich, *find*, bist du sicher das sei 5! Wochen alt sind, *grübel* -sorry wg. der Frage-) die Küken nun aber kompl. von den Eltern trennen halte ich für den falschen Weg....
    1-2 tägl. zufüttern sollte den Küken reichen um groß und stark zu werden, zumal die Eltern ja füttern!!
    Besorge dir Handaufzuchtfutter, die Küken sind alt genug, dass sie normal von der Spritze oder einem Löffel fressen!

    Konntest du beobachten ob die Küken gerupft werden?
    Ich denke die roten Stellen sowie das schlecht "ausgereifte" Gefieder könnte auch auf ein anderes Problem hinweisen?!

    Zu geringe Luftfeuchtigkeit z.B. oder Parasiten ?!:?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Stuppi,

    ich möchte Dich zum Wohle der Vögel bitten sie auf garkeinen Fall zu Pieper (Marc) zu bringen, seine letzten Handaufzuchtküken hat er zu einer Bekannten gegeben, mit der Begründung er hätte keine Lust mehr. Eines der Küken hatte durch ihn einen kaputten Kropf als er sie abgab. Also bitte überleg es Dir nochmal, wenn Du sie wirklich abgeben willst, gib sie bitte woanders hin.
     
  22. #20 Miffa, 21. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2006
    Miffa

    Miffa kleiner Chaot

    Dabei seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    729
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich/Wiener Neustadt
    Hi!

    Ich würde sie zu Piper geben!

    Den nicht er war schuld das das Kücken ein Loch im Kropf hatte, sondern das rupfen der Eltern(!!!!!!!). Ausserdem hat er sie zu Andrea gegeben weil er umgezogen ist! Wer kann sich schon um Küken kümmern wenn er umzieht?

    Piper kennt sich total gut aus mit HA!

    Für mich sehen die Küken zumindest das mit dem gelben Flaum unterentwickelt aus. Normalerweise fliegen Nymphen mit ca. 35 Tagen aus.

    lg

    PS: Freu mich schon auf einige PN´s.
     
Thema:

Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen?

Die Seite wird geladen...

Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen? - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...