Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen?

Diskutiere Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; 1-2 tägl. zufüttern sollte den Küken reichen um groß und stark zu werden, zumal die Eltern ja füttern!! und die Küken ganz stark rupfen !...

  1. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    und die Küken ganz stark rupfen !

    Sorry, aber ich halte es für total sinnlos die Küken bei den Eltern zu lassen.

    Ein Loch im Kropf kommt nicht vom Rupfen :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern

    Hallo Karin,

    Federn wachsen nach, die Küken brauchen noch ne gute woche dann sind sie selbststädig und lernen fressen, dann können sie von den Eltern getrennt werden!!
    Sorry so sehe ich das, die Küken sind nicht gebissen/gehakt...

    Und der Federverlust kann, wie von mir vorhin schon angedeutet, sicherlich auch andere Gründe haben, die man nicht in den Hintergrund stellen sollte!!

    Meine Frage war ja, ob die Eltern beim rupfen der Küken schonmal beobachtet werden konnten!?! *antwort-abwart* ...
     
  4. Liora

    Liora Guest

    Welcher Elternteil ruft denn?
    Ich sehe beim Rupfen die Gefahr das so stark gerupft wird/wurde das die Wurzeln beschädigt werden und gar nichts mehr nachwächst!? Dann bleiben im Gefieder Löcher!

    Warum nicht den Hahn mit den Küken einzeln setzen und Aufzuchtsfutter anbieten?
     
  5. #24 bentotagirl, 21. August 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo
    @Miffa das Loch im Kropf kam von zu heissem Futter. Der Kropf war von innen verbrannt und das Gewebe ist dann abgestorben. Etwa eine Woche nachdem ich die küken von Marc bekam war das gesamte Gewebe tot und ein riesen Loch im Vogel. Gott sei Dank hatte ich Glück und habe freitags abends um 22 Uhr einen TA gefunden der sich mit Vögeln auskannte. Er hat den kleinen operiert. Das gesamte Kropfgewebe wurde entfernt und dann genäht. Der Vogel durfte eine Woche nur stündlich 1ml fressen. Zweimal musste nachgenäht werden. Wir beide der Pieps und ich haben es aber geschafft , heute ist er ein schöner Nymph.
    Die anderen beiden hatten eine Kropfentzündung.
    Marc hat von seinen ganzen Handaufzuchten nur einmal die Küken durchgebracht. Er hat auch wirklich zu mir gesagt ich solle sie abholen da er keinen Bock mehr habe.
    Ich würde die Küken nicht zu Marc bringen. Sorry aber ich bin überzeugt das sie dort nicht überleben.
     
  6. #25 bentotagirl, 21. August 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    @jessy die Vögel sind soweit zurück das sie auch in einer Woche noch nicht selber fressen werden. Ich würde sie auch trennen. Ich glaube auch nicht das nur rupfen das Problem ist. Die Haut sieht ja auch nicht gut aus .
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    bitte auch bedenken, wenn zuviel gerupft wird geht das "Federbett" kaputt und es wachsen keine Federn mehr nach, wass dann zu flugunfäigen Vögeln führen kann.
     
  8. #27 bentotagirl, 21. August 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    @Stuppi dein Postfach ist voll. ruf mich bitte an.
     
  9. Liora

    Liora Guest

    Wie wäre es denn mit Küken mit dem Hahn einzeln setzen und ein feuchtes Handtuch und Rotlicht über den Käfig?
     
  10. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo nochmal,

    Wartet doch erstmal ab....

    a) ob die Eltern beim rupfen beobachtet wurden
    b) wie schwer die Küken sind

    ich denke sie sehen nur so "mikrig" aus, da sie kaum Gefieder haben.

    Die Luftfeuchtigkeit sollte unbedingt erhöht werden, und ein Besuch bei einem vogelkundigen Tierarzt sollte schnell erfolgen!

    Züchter gibts im PLZ 59xxx einige (Links wurden ja schon gegeben).


    Ein überstürtzes handeln bringt weder dem Halter noch den Küken etwas!
     
  11. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Jessy, hast Du schon mal Nymphen-Küken aufgezogen oder gross werden sehen ? Wenn ja, dann müsstest Du doch wissen, dass diese kleinen Vögelchen erbärmlich aussehen. Wie willst Du beobachten, ob die Küken gerupft werden, wenn sie doch noch im Kasten sind ? Das hört man vielleicht, aber auch nur wenn man es kennt.

    Ein Nymphen-Küken mit 5 Wochen, dass ausser ein wenig Flaum auf dem Rücken kaum Federn hat, dass scheinbar nicht richtig in der Lage ist den Kopf zu heben und dermassen "mager" und ausgetrocknet aussieht wird niemals innerhalb einer Woche über´n Berg sein, geschweige denn selbst fressen.

    Stuppi, wenn möglich gib sie zu Andrea (bentotagirl). Sie wird alles tun, um Deinen Küken zu helfen
    Stuppi, wie oft füttern die Eltern die Küken ? Kannst Du das ungefähr sagen ?
     
  12. Gitti

    Gitti Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2003
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    könnt ihr nicht das Loch zum Nistkasten mit grobem Draht (Volierendraht) zumachen? Oder den Nistkasten von aussen an das Gitter dranhängen, so daß die Eltern nicht mehr rein, aber dennoch die hungrigen Schnäbel erreichen können?

    Ich habe damit immer sehr gute Erfahrungen gemacht, die Jungen wurden durch das Gitter gefüttert, konnten aber nicht mehr gerupft werden!

    Das Kleinste müsste evtl. noch nachgefüttert werden, da es vielleicht von den dickeren Geschwisterchen abgedrängt werden wird, aber oftmals machen die den Platz frei, wenn sie satt sind und die Eltern füttern, bis alle die Klappe halten :+screams:
     
  13. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Verzeihung ich werde keine Wochenzahl mehr nennen, wenn sich so darauf versteift wird....

    Ich habe nicht gesagt, dass die Küken "GUT" aussehen...

    Allerdings würde Stuppi eine weitere Aufzucht auch alleine hinbekommen, allein schon, weil die Küken relativ selbstständig fressen würden (HA von Spritze/ Löffel).

    Verstehe nicht wie man die Pferde so scheu machen kann, ohne Fakten zu kennen.... :nene: Tut mir leid, ich kanns einfach nicht verstehen! :nene:
     
  14. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Wieso antwortest Du dann nie auf Deine PN´s ?????

    Ich warte, oder muss man hier alles öffentlich machen ?
     
  15. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    wieso nicht, *ggg*

    spass bei seite...

    viell. ist sie ja offline, Geduld, Steffi!! :trost: ;)
     
  16. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Man kann aber auch das Pech haben, dass die Eltern sich garnicht mehr um die Küken kümmern. Es passiert nämlich auch, dass sie sich nur noch um den Nachwuchs kümmern, und dass mehr schlecht als recht, um ihn zu rupfen.
     
  17. Gitti

    Gitti Mitglied

    Dabei seit:
    16. August 2003
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Versuch macht klug!

    Ja, Bell,

    aber einen Versuch ist es allemal wert - rausnehmen und handfüttern kann man dann ja immer noch!
     
  18. #37 bentotagirl, 21. August 2006
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    So
    Ich habe gerade mit Stuppi telefoniert und die beiden kommen morgen zu mir.
    Er traut sich die Handaufzucht nicht zu und dem kleinen Küken sieht man ja besonders an das es Hilfe braucht.
     
  19. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Gitti, ich denke es ist nun Zeit genug vergangen und die Eltern hatten ihre Chance die Küken zu versorgen. Entweder sie taten dies sehr schlecht und haben sie zu alledem noch gerupft oder die Küken sind krank. Beides sollte möglichst sofort aufhören, denn sonst haben die Kleinen wenig Chancen überhaupt gross zu werden bzw. lange zu überleben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0

    Jetzt bin ich beruhigt ! :)
     
  22. Liora

    Liora Guest

    Andrea, trenne sie aber räumlich von Deinen bitte!

    Und viel Erfolg!

    @Stuppi: Dein Nymphenpaar nicht mehr zulassen zur Zucht, bitte!
     
Thema:

Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen?

Die Seite wird geladen...

Neue Bilder meiner Küken, was soll ich bloß machen? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...