Neue Erfolge bei Zusammenführung

Diskutiere Neue Erfolge bei Zusammenführung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle ! Vor einiger Zeit hatte ich euch über Coco und Chicco berichtet. Coco kam als gerupfter Vogel zu uns und nun hat sie alle...

  1. Raatz

    Raatz Guest

    Hallo an alle !

    Vor einiger Zeit hatte ich euch über Coco und Chicco berichtet.
    Coco kam als gerupfter Vogel zu uns und nun hat sie alle Federn
    wieder und rupft sich kaum noch.
    Gestern habe ich meinen ganzen Mut zusammen genommen, und
    habe sie zu Chicco in die Voliere gesetzt. Bis auf zwei kleine
    zankerei ( immer wenn Chicco ihr zu nahe kommt ) ist weiter
    nichts passiert. Sie sitzen sich gegenüber und reden und Pfeifen.
    Ich glaube, daß ich es geschafft habe, oder ?
    Da ich zuzeit Urlaub habe, kann ich sie gut im Auge behalten und
    falls es doch richtig Streit gibt, kann ich dazwischen gehen.
    Aber was mache ich, wenn ich wieder arbeiten gehe?
    Soll ich sie dann getrennt halten?
    Ich habe halt sehr große Bedenken, wenn ich mal nicht da bin und
    sie sich dann richtig streiten.
    Für eure Tipps wäre ich dankbar.

    Carmen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Birgit L., 30. Mai 2002
    Birgit L.

    Birgit L. Guest

    Hallo Carmen,

    Das sieht doch schon mal gut aus ...
    Ich verstehe Deine Bedenken, denn es kann wirklich die Ruhe vor dem Sturm sein.
    Aber trotzdem würde ich die beiden jetzt zusammen lassen.
    Wenn Du sie nach dem Urlaub wieder trennst, wissen sie auch nicht was los ist.
    Ein gewisses Risiko ist bei der verpaarung schon da, aber es können sich beide ja auch wehren.
    Ich weiß, ich bin da ziehmlich radikal in meiner Einstellung.
    Aber wenn man die beiden bei der verpaarung zu doll mit Samthandschuhen anfäßt, wird das vieleicht nie etwas.
    Ich weiß jetzt leider nicht wie groß Deine Voliere ist ?
    Aber in der Not wird doch auch eine Rückzugs Möglichkeit da sein, oder ?
    Auf jeden Fall drücke ich Dir die Daumen, das alles gut geht.
    Vertraue den beiden einfach ...
     
  4. Raatz

    Raatz Guest

    Danke Birgit für deine schnelle Antwort!

    Rüchzugsmöglichkeiten sind in der Voliere vorhanden.
    Ich lasse sie auch jetzt erstmal zusammen, denn du hast recht,
    sonst weiß ich ja nie, ob sie sich irgendwann richtig vertragen.


    Einen schönen Tag
    Carmen
     
  5. #4 Rosita H., 30. Mai 2002
    Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Carmen
    Ich kann mich Birgit nur anschließen.
    Ich habe selber erst vor kurzer Zeit Ricola und Merlin zusammen gesetzt.Auch bei den beiden flogen irgendwann die Fetzten
    aber immer alles im grünen Bereich:)
    Heute sind die beiden ein Verliebtes Paar und auch da
    gibt es hin und wieder richtigen Streit aber das müssen
    die beiden unter sich ausmachen:p
    Solange kein Blut fliest sehe ich auch keinen Grund
    ein zu greifen.Wichtig ist halt das sie wirklich genug Platz
    haben um auszuweichen wenn es mal zu wirklichen Streiterein
    kommt
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass und gutes Gelingen
    mit deinen süßen
     
  6. Pintabo

    Pintabo Guest

    Hallo Carmen

    wie lange hat es denn bei Deinem Rupfie gedauert bis die Federn wieder da waren?

    Also ich halte meinen Rupfie von den anderen noch getrennt,da sich der Kleine für den weltbesten Flieger hält;) ;) .

    Wenn sich deine ansonsten gut verstehen würde ich mich den Meinungen anschließen und sie nicht trennen.

    Liebe Grüße

    Gundi
     
  7. Bini

    Bini Guest

    Hallo Carmen,

    ich sehe das wie die anderen auch.
    Meine beiden Grauen sind seit ungefähr 3 Wochen zusammen in der Voliere und vertragen sich erstaunlich gut. Rangeleien gibt es natürlich immer wieder, auch sind sie kein Paar, aber vielleicht kommt das ja noch.

    Bei deinen Grauen solltest Du unbedingt darauf achten, ob die beiden schon zusammen aus einem Napf fressen. Gibt es dabei Streit, mußt du alles noch ein zweites Mal aufhängen, damit keiner zu kurz kommt.

    Viel Glück bei der Vergesellschaftung
    Bine
     
  8. Raatz

    Raatz Guest

    Zusammenführung

    Hallo Pintabo,

    Das Rupfen bei Cocoline hat seh schnell nachgelassen.
    Ungefähr nach 2 Wochen nachdem wir sie aufgenommen haben.
    Ich hatte ihren Käfig sehr dicht an Chocos Voliere gestellt, damit sie sich besser kennen lernten.
    Das hat auch sehr gut geklappt. Sie hatten sich dabei schon
    mit den Schnäbeln berührt. Nun habe ich sie seit ca. 2 Monaten
    und sie bekommt alle Federn wieder ohne das sie sich rupft.

    Ich wünsche dir, das dein Grauer sich bald nicht mehr rupft.

    Tschüß
    Carmen
     
  9. Pintabo

    Pintabo Guest

    Hallo Carmen,

    meiner rupft sich auch nicht mehr. Er hat das eigentlich sofort gelassen. Die Federn wachsen auch schon nach :) :) .

    Ich habe meinen jetzt ca. 4 Wochen. Mich würde halt interesieren wie lange so ein Federkleid braucht bis es wieder vollständig ist.
    Die Aussagen sind da ja sehr widersprüchlich.

    Auch Euch wünsche ich alles Gute

    Grüße

    Gundi
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Raatz

    Raatz Guest

    Federkleid

    Hallo Gundi,

    Genau kann ich das auch nicht sagen.
    Seit sie sich nicht mehr rupft sind ungefähr 5 Wochen vergangen
    aber am Bauch fehlen ihr immer noch ein paar Federn.
    Man sieht zwar die neuen Federn nachwachsen, aber so richtig
    bedeckt ist es immer noch nicht.
    Ich glaube, durch das ständige rupfen über einen längeren
    Zeitraum, ist die Haut doch sehr geschädigt.

    Ich wünsche dir alles Gute mit deinem Grauen!

    Tschüß
    Carmen
     
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Gundi, moin Carmen!

    Ja, stimmt, es gibt scheinbar widersprüchliche Aussagen, aber wie Carmen schon richtig bemerkte: es hängt bspw. auch davon ab, wie geschädigt das Federkleid und vor allem die Haut ist.
    Aber auch die Ernährung hat da einen großen Einfluß drauf.
    Aber bei einer wirklich nackten Stelle dauert es bei optimaler Ernährung und ohne große Schädigungen
    mehrere Wochen: die Flaum-, Dunenfedern sprießen zwar recht schnell, die Ausbildung der Deckfedern braucht aber dann doch seine Zeit.
    Eine Zeitangabe? Hm, drei Monate, zwölf Wochen erscheinen mir da als Minimum.
     
Thema:

Neue Erfolge bei Zusammenführung

Die Seite wird geladen...

Neue Erfolge bei Zusammenführung - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...