Neue Keimmöglichkeit ?

Diskutiere Neue Keimmöglichkeit ? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, in einem anderen Forum bin ich auf dieses Keimglas aufmerksam gworden, zur Herstellung von Keimfutter für die Vögel. [img] Gibt es...

  1. #1 Zugeflogen, 6. Januar 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    in einem anderen Forum bin ich auf dieses Keimglas aufmerksam gworden, zur Herstellung von Keimfutter für die Vögel.

    [​IMG]

    Gibt es damit schon Erfahrungen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hi,

    ich schätze, dass man das auch selber basteln kann. Ne alte Strumpfhose...
    Ich bereite mein Keimfutter auch in Gläsern zu.

    Viele Grüße,
    Richard
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Wegen der geringen Luftzufuhr würde ich es nicht machen.
    Die Gefahr des Verpilzens erhöht sich.
     
  5. #4 Reginsche, 6. Januar 2007
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Also ich weiß nicht, vom Disign her ja ganz lustig aber die kleinen Luftöffnungen würden mich auch stutzig machen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Belüftung ausreicht.
     
  6. Maria

    Maria Guest

    Ich hab so was Ähnliches, das ist allerdings aus Plastik und da sind oben und unten Löcher drin.
     
  7. #6 Zugeflogen, 7. Januar 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo Maria,

    hast du evtl. ein Bild ?
     
  8. Maria

    Maria Guest

    Auf dem Keimgerät steht "fink KEIMFRISCH"....
     

    Anhänge:

  9. floyd

    floyd Guest

    richtig, hatte so ein teil mal, keine ahnung mehr woher (reformhaus???), war aber mist. mal vergessen zu spülen und schwupps war alles fürn mülleimer.
    ich bleibe lieber bei meiner sieb-in-schüssel-methode.
     
  10. #9 Zugeflogen, 7. Januar 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo Maria,

    danke für die Bilder - Herstellungsmethode ist warscheinlich dieselbe, nur mit dem Unterschied dass bei dieser Methode Boden und Deckel Löcher haben.

    Danke für eure Einschätzung, eine Bekannte von mir hat ein solches Gerät, welches ich mir für Testzwecke leihen werde, werde hier dann meine Erfahrung berichten.
     
  11. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Eben. Das beste und billigste, wo gibt!

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  12. Doggy

    Doggy Wellirudel

    Dabei seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich benutze diese Keimgläser seit Monaten und finde sie klasse. :zustimm:
     
  13. Petra102

    Petra102 Mitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hi!

    Ich habe das auch schon mit Schüssel und Seib ausprobiert, aber fast jedes 2. Mal kippt mir das um und riecht sauer. Also weg damit... Mach ich irgendwas falsch?
     
  14. #13 sigg, 10. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2007
    sigg

    sigg Guest

    Zu lange gewässert, Quellwasser nicht mindestens 2 Mal gewechselt, gequollene Samen müssen in der Plastikschüssel durchgemischt werden, damit keine Staunässe entsteht.
    Keine Samenmischungen nehmen, Einzelsaaten keimen lassen.
    Ist geschälter Hafer enthalten, wird es sauer, da der meist nicht keimfähig ist, oder gedarrt.
    Das sind so die wichtigsten Sachen!
    Ich bereite jeden Tag ca. 11/2 bis 2 KG Keimfutter zu.
    Dazu benötige ich einen 10 Litereimer 2 große Haushaltssiebe (Plastik) und 2 tiefe Plastikschüsseln.
     
  15. Michilee

    Michilee man lernt nie aus

    Dabei seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo,also ich benutze zum Keimen ein Sieb und überwiegend nur Negersaat das ich 4-5 Stunden wässern tue.Nach dem wässern schüttel ich so lange das Sieb und halte es dann schräg bis kein Wasser mehr drin ist.Alle paar Stunden wiederhole ich den Vorgang.Wenn die Qualität des Keimfutters gut ist sollte es nach 24 Stunden gekeimt sein.

    Gruß Michael
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Sicher Michael, das ist Negersaat.
    Aber fast alle anderen Samen benötigen fast 24 Stunden mehr zum Keimen.
    Da ist auch die Gefahr des "Umkippens" vom Keimgut größer.
    Daher sind hier auch ein paar Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.
    Aber bei sorgfältiger Umgangsweise unter Beachtung einiger Verhaltensregeln ist die Herstellung ein Kinderspiel.
     
  17. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo,
    ich benutze seit Jahren die "Keimfrisch"-Boxen aus Kunststoff. Ich habe ein Dreierset und das steht in einem Ständer. Die Gefässe kann man aufrecht oder geneigt reinstellen. Ich wässere mehrmals täglich und danach muss man die Körner schütteln und geneigt in den Ständer zurückstellen. Ich hatte noch "nie" damit Probleme.
    Gruss
    Barbara:0-
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 littelpandianer, 11. Januar 2007
    littelpandianer

    littelpandianer Guest

    Also wir benutzen genau dieses Glas und finden es ebenfalls super!
    Ich rieche immer an den Körner und probiere auch, bis jetzt war nie was.
    Leichte Handhabung. :zustimm: :beifall:
     
  20. #18 Zugeflogen, 6. Mai 2007
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    Hallo,

    kleiner testbericht:
    ich habe ein ähnliches Keimglas im Test gehabt.
    Für Kanarienkeimfutter ist das eher ungeeignet.
    das kanarienkeimfutter besteht zum großteil aus sehr kleinen saaten die sich im laufe der keimerei in den ritzen des deckels festsetzen (bei meinem ausgeliehenem modell).

    ich keime seit letzter woche in ganz normalen schalen. 2 mal am tag durchspülen, zu beginn 24 h wässern. die schalen werden nach dem durchspülen schräg in eine andere schale gestellt, das keimgut ganz oben in der schale, tropfwasser sammelt sich unten in der schale.

    klappt hervorragend.
     
Thema: Neue Keimmöglichkeit ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keimfrischsaaten

    ,
  2. wie benutzt man den fink keimfrisch

    ,
  3. fink keimfrisch anwendung