Neue Lebensgefährtin

Diskutiere Neue Lebensgefährtin im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Guten Abend, Ich brauche unbedingt paar Tipps, weil ich sonst nirgends Antworten auf meine Fragen finde. Also ich habe vor 3 Monaten ein paar...

  1. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend,

    Ich brauche unbedingt paar Tipps, weil ich sonst nirgends Antworten auf meine Fragen finde.
    Also ich habe vor 3 Monaten ein paar Aga's geschenk bekommen, leider ist das Weibchen mitten in der Übergabe geflohen. Ich habe vor einer Woche eine neue Partnerin geholt die knapp 6 Monate ist und mein Bisschen mehr als 1 Jähriger Pfirsichköpfchen haben sich sofort verstanden direkt gekuschelt alles. Als sie dann im Käfig waren der ziemlich groß ist hat es angefangen, dass das Männchen das Weibchen nicht immer ans essen lässt und sie verjagt, auf seine Schaukel erst recht nicht und manchmal geht er zu ihr hin und will Kuscheln oder sich sauber machen lassen, ich weiß nicht. Das weibchen versucht auch immer bei ihm in der Nähe zu sein aber wenn das weibchen gekrault werden will, und meinem männchen das nicht passt greift er manchmal ihre Füße an und seit dem hat sie auch Angst vor ihm ... also meine Frage wäre, was passiert da und was muss ich achten und wann muss ich eingreifen

    Ps: beide nicht Zahm
     
  2. #2 Bernd und Geier, 06.09.2020
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    38458 Velpke, OT Meinkot
    Hallo Medo und herzlich willkommen im Vogelforum,

    Du erwähnst "seine Schaukel" - da ist schon was dran an der Betonung. Ein guter Tip bei einer Neuverpaarung ist immer die Voliere komplett umzugestalten, die Stangen umhängen, frische Zweige hineinhängen und auch, wenn möglich Futter- und Wassernäpfe umhängen, so dass keiner der Beiden einen "Heimvorteil" hat und Beide das Revier neu erkunden müssen.
     
  3. #3 Karin G., 06.09.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.286
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    und/oder doppelt anbieten, möglichst weit auseinander, denn beide Standorte kann das Männchen nicht gleichzeitig beschlagnahmen.
    Wie gross ist der Käfig, können sie sich aus dem Weg gehen?
    "Ziemlich gross", was darf man darunter verstehen?
     
  4. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    bis auf die Schaukel ist alles neu, ich habe alles komplett neu Renoviert, weil ich genau das vermeiden wollte. eine andere Schaukel habe ich auch reingelegt aber die mögen beide nicht und das Weibchen versucht immer auf die Schaukel des Männchens aber dann wird sie leider jedesmal angegriffen.
     
  5. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe von allem zwei Paare besorgt Essen trinken und in verschiedene Richtungen verteilt, aber das Männchen geht jedesmal sofort dahin, wo das Weibchen gerade isst. Manchmal reicht schon sein Blick und sie fliegt ganz schnell weg vom Futter. Hinterher laufen tut er dann auch und drängt sie in eine Ecke und möchte, dass sie ihm den Nacken säubert oder massiert, wenn sie aber das auch möchte und er keine lust hat, was öfter vorkommt (nach meiner Beobachtung) zielt er auf ihre Füße beim Beißen. Der Käfig ist 90x90 cm. Ich weiß nicht, soll ich sie trennen oder abwarten, das Weibchen schläft meisten auf den Ästen im unteren Bereich.
     
  6. #6 krummschnabel, 07.09.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    1.056
    Ort:
    Münsterland
    Der Käfig ist viel zu klein, so kann die Henne ihm nicht aus dem Weg gehen. Und die Schaukel würde ich vorerst rausnehmen, da kann man später in einen passenden Käfig auch 2 reinhängen. Besser noch: in eine Voliere...
     
    Sietha, Sam & Zora und Karin G. gefällt das.
  7. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also habe gerade nachgemessen, der Käfig ist 100 cm breit und 85 cm hoch und oben abgerundet. und In der Tierhandlung hat man mir gesagt, dass die Größe mehr als ausreichend sei. Ich habe jetzt nochmal alles umgestellt und alles verteilt links und rechts, aber das Männchen nimmt alles in Anspruch, egal wo die Henne ist. Selbst die Spielsachen die davor in ihrem alten Käfig waren, benutzt er wenn er Lust hat und verjagt sie mit Bissen. Er drängt sie auch immer Richtung Gitter, um mit Ihr zu kuscheln, Sie weicht ihm halt solang aus, bis sie am Ende vom Käfig ist und wenn sie immer noch nicht will, geht er wieder auf ihre Füße los.
     
  8. #8 Sam & Zora, 07.09.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    2.789
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Schließe mich Tina (krummschnabel) an....dein Käfig ist zu klein! Da kannst du umstellen und um hängen so viel und so oft du möchtest, die beiden können sich definitiv in diesem kleinen Ding nicht aus dem Weg gehen. Bitte denk darüber nach, dir eine größere Voliere anzuschaffen, denn du solltest bedenken, dass deine Vögel dort auf langem Zeitraum leben müssen. Die Empfehlung der Tierhandlung hatte nur einen Zweck...nämlich dass die Kasse klingelt...ein Trauerspiel, denen ist das Wohl der Vögel/Tiere doch völlig schnuppe.
     
    Karin G. und Sietha gefällt das.
  9. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Oke das ist echt Scheiße, habe dafür gut bezahlt gehabt. der Vorbesitzer von meinem Männchen hatte sogar kleinere Maße und da lief es ja gut, dachte wäre perfekt. Also kann ich nichts machen außer einen größeren Käfig besorgen ? .. soll ich sie fürs erste trennen bis ich was passendes gefunden habe ?
     
  10. #10 Karin G., 07.09.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    30.286
    Zustimmungen:
    1.561
    Ort:
    Schweiz / Bodensee
    keine schlechte Idee, so kommt das Weibchen etwas zur Ruhe und das Männchen ev. runter von seinem hohen Ross
     
  11. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Oke aber welchen von beiden soll ich in den kleineren Käfig tun ? .. die Henne war davor paar tage drinnen, aber überlege das Männchen dieses mal dahin zu tun und direkt neben dem größeren Käfig zu lassen, vielleicht sieht er, dass es gar nicht schlimm ist wenn sie drinnen ist.
     
  12. #12 krummschnabel, 07.09.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    1.056
    Ort:
    Münsterland
    Hallo Medo,
    es ist eigentlich egal, wer von beiden wohin kommt. Hauptsache getrennt und nebeneinander, so daß sie sich sehen und hören können. Achte nur darauf, dass sie sich nicht gegenseitig in die Füße beißen können, also ein paar cm Abstand zwischen den Käfigen lassen.
    Durch den Kauf einer neuen - grüßeren - Unterkunft gibt es dann die Möglichkeit für einen Neuanfang, da beide eine neue Umgebung bekommen. Das LIeblingsspielzeug vom Hahn lässt du am besten erstmal weg. Einfach erst nur ein paar neue Äste. Wenn es geht, kannst du auch den Platz für die neue Unterkunft ändern. Dein Hahn muss einfach das Gefühl haben, dass alles anders ist - und zusammen mit der Henne einziehen. Viel Erfolg!
     
  13. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Oke danke für die Tipps an alle
     
  14. #14 Geiercaro, 07.09.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    978
    Ort:
    Hessen
    Blöde Frage...sicher,das es ein Pärchen ist? DNA getestet?? Bei den Agas kann man das doch auch nicht von "aussen" sehen. Nur so ne Idee.....
     
  15. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Also hab die Henne jetzt rausgelassen aber hab das gefühl sie möchte lieber in den großen Käfig zurück. In dem kleineren wurde jetzt alles hergerichtet und denke wenn der Hunger groß genug ist wird sie hineingehen.
     
  16. #16 Geiercaro, 07.09.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    978
    Ort:
    Hessen
    Wenn nämlich beide gleichen Geschlechts sind dann wird nie Ruhe einkehren. Das hatte ich mit meiner Frage nach der DNA bezweckt.
     
  17. Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Bei einer also der Henne wurde Dna getestet und bei dem Männchen weiß ich es nur vom vorbesitzer.
     
  18. #18 Sam & Zora, 07.09.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    2.789
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, lass einen DNA beim "Hahn" machen, dann hast du die Gewissheit, dass es auch wirklich einer ist.:) Sollte es doch eine Henne sein, dann dürfte das Problem daran liegen, ändert aber nichts an der Tatsache, dass dein Käfig einfach zu klein ist.

    Du hast es auf den Punkt gebracht! Ärgere dich nicht :), stöbere doch einmal bei ebay, Quoka oder ähnliche Kleinanzeigen nach einem großen Käfig/Voliere. Diese sind voll davon und man kann für wenig Geld schon sehr gute Gebrauchte erwerben....es lohnt sich auf alle Fälle dort mal zu schauen.
     
  19. #19 Medo, 07.09.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.09.2020
    Medo

    Medo Neues Mitglied

    Dabei seit:
    06.09.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mach ich danke
     
  20. #20 Geiercaro, 07.09.2020
    Geiercaro

    Geiercaro Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    978
    Ort:
    Hessen
    Aber bitte keine Turmvoliere!!! Die Länge ist ausschlaggebend. Sollte mindestens 1,20 oder besser 1,50 haben. Da kannst du besser einrichten und die Pieper können ein paar Flügelschläge machen.
     
Thema:

Neue Lebensgefährtin

Die Seite wird geladen...

Neue Lebensgefährtin - Ähnliche Themen

  1. Futter hat neue Verpackung

    Futter hat neue Verpackung: Hallo liebe ZF-Freunde, ich möchte Euch was berichten......das ist zu unglaublich: Jahrelang habe ich meinen ZF das Exotenfutter von Panto...
  2. Neuer Wellensittich Kralle angewinkelt

    Neuer Wellensittich Kralle angewinkelt: Halli Hallo ihr Lieben, Wir haben am Samstag (heute ist Dienstag) zwei neue Wellis von einem Züchter bei uns einziehen lassen. Am Anfang waren sie...
  3. 71154 Nufringen: Zwei Mönchsittiche suchen ein neues zuhause

    71154 Nufringen: Zwei Mönchsittiche suchen ein neues zuhause: Ich muss mich mich leider von meinem Mönchsittich Pärchen trennen, weil ich in naher Zukunft umziehen muss, und die zwei leider nicht mit nehmen...
  4. Kanarien/Zeisigmischling Paar in neue Hände abzugeben

    Kanarien/Zeisigmischling Paar in neue Hände abzugeben: Hallo meine lieben Vogelfreunde, da ich studientechnisch leider wieder ins Ausland zurück gehe, würde ich meinem Vogelpärchen gern ein neues zu...
  5. Neuer Partner

    Neuer Partner: Hallo, nachdem meine Fundtaube nun nach knapp 4 Jahren verstorben ist, ist die dazu geholte Partnerin alleine. Ein gutes Plätzchen für sie...