Neuen Partner für Emma

Diskutiere Neuen Partner für Emma im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi! Der Eine oder die Andere *g* wird sich vielleicht an mich und meine beiden Nymphen erinnern. Habe ja auch mal Bilder gepostet... Tja,...

  1. Neelix

    Neelix Guest

    Hi!

    Der Eine oder die Andere *g* wird sich vielleicht an mich und meine beiden Nymphen erinnern. Habe ja auch mal Bilder gepostet...

    Tja, letzten Freitag, ich mag eigentlich gar nicht zurückdenken, ist mir meine Frieda entwischt.
    Nun ja, ich habe Zettel aufgehängt und eine Anzeige im lokalen Amtsblatt aufgegeben.
    Doch aus Erfahrung, meiner Familie is ja leider schonmal ein Nymph entflogen, während ich im Schullandheim war :(, schätze ich die Chancen meine Frieda wieder zu sehen als gering ein.

    Kommen wir zu Emma.
    Emma is eigentlich ein ganz süßer Nymph, macht nen kerngesunden Eindruck und ist auch recht kräftig, wie ich feststellen musste, als sie sich mal übelst im Teppich verfangen hatte.
    Emma hat nur ein Problem.
    Emma sieht, wie ich früher schon berichtet habe, nur auf einem Auge.
    Auf dem anderem sieht sie absolut gar nichts.

    Damals als ich Emma gekauft habe um Frieda, die übrigens ein Männchen ist, einen Partner zu besorgen habe ich Emma aus Mitleid genommen, weil ich gesehen habe, wie andere Nymphen auf ihr rumgehackt haben.

    Diese Beobachtung deckt sich auch mit der Erfahrung, dass Tiere gerne auf anderen Tieren rumhacken, wenn diese Behindert sind. Sie werden behandelt wie aussätzige.

    Frieda ist in sehr jungem alter zu mir gekommen und hat zwei Jahre allein gelebt und wusste daher nicht wie sich ein Nymphensittich zu verhalten hat.
    Ich rede von dingen wie Balzen usw.

    Ich habe bei Frieda beobachten können, dass sie manchmal versucht hat mit Emma zu Balzen, aber Emma hat nicht reagiert, weil friedas Balzverhalten nicht dem eines normalen Nymphensittich entsprach un, jetzt folgt die zweite Beobachtung, hat Frieda auch Phasen gehabt, da wollte sie Emma nicht in ihrer Nähe haben, hat sie vom Stock vertrieben oder auch vom Futter.

    Ich mach mir jetzt Gedanken was ich mit Emma machen soll.

    In Grunde genommen habe ich zwei Möglichkeiten.

    1. Ich gebe Emma weg.
    Diese Option birgt allerdings zwei Probleme. Erstens will ich Emma nicht wirklich weggeben. Zweitens mach ich mir Gedanken, ob der neue Besitzer in ausreichendem Mase Rücksicht auf Emmas Behinderung nimmt und ihr eine Möglichkeit gibt mit anderen Nymphen zusammen zu leben, aber auch nciht schutzlos ihren Attacken ausgesetzt zu sein.

    2. Ich kaufe für Emma einen neuen Partner.
    Momentan liebäugle ich mit dieser Option. Aber auch sie beinhaltet einige Probleme.
    Wenn ich für Emma einen Hahn aufe weiss ich nicht, wie er auf Emmas Behinderung reagiert. Bei Frieda wars halt so, dass sie ausser Emma keine anderen Vögel kannte und auch lange nur unter Menschen gelebt hat. Andererseits sehnt sich Emma schon nach einem Vogel der sie z.B. grault. Das sehe ich ganz deutlich, wenn sie wieder den Hinterkopf an irgendwelche Gegenstände drückt und dann den Kopf hin und herbewegt.
    Aufgrund ihrer Behinderung und den daraus resultierenden Attacken andere Nymphen damals im Laden ist Emma auch seeeehr vorsichtig und überaus misstrauisch.
    Ich habe schon lange Versucht Emma wenigstens ein bisschen an die Hand zu gewöhnen, aber da kommt gar nichts. Nun gut, dass mag sich ändern, weil Frieda nicht mehr da ist und deshalb auch nicht Eifersüchtig werden kann...
    Ausserdem stellt sich für mich nicht nur die Frage ob neuer Partner, sondern auch ob Hahn oder Henne. Gekrault wird Emma wohl eher nicht von einer Henne, aber eine Henne akzeptiert Emma vielleicht eher.

    Was meint ihr?

    PS: Sorry, dass das jetzt so lang geworden ist. Aber ich wollte mein Problem hinreichend schildern. Danke für die Mühe :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Neelix :0-


    Ich denke das ein behindertes Tier bei einer Privatperson mit wenig Vögeln besser aufgehoben ist als in einen großen Schwarm.


    Vielleicht läßt sich für Emma ja ein ebenfalls behinderter Nymph finden ?


    2 Hennen würde ich nicht nehmen. Die Wahrscheinlichkeit das sie sich verstehen und kraulen ist bei Hahn - Henne am größten.
     
  4. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Neelix,

    ich würde auch von zwei Hennen abraten und einen Hahn hinzusetzen.

    Nun weiß ich nicht, wo Du wohnst, aber in Hagen sind noch zwei Hähne abzugeben, wovon einer ein eher ruhiges Zuhause braucht, da er wohl auch schon einiges hinter sich hat und noch nicht ganz fit ist. ich weiß nicht, ob das was für Dich wäre, ggf. kannst Du mich gerne kontaktieren, da ich gleich mit der Anja telefonieren werden.
     
  5. Neelix

    Neelix Guest

    Ein Hahn der ein ruhiges zu Hause braucht is eigentlich nit schlecht.
    Aber egal welches Hagen du meinst. Die sind alle ganz schön weit weg.
     
  6. #5 Spaßvogel, 20. August 2003
    Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Behinderter Nymph in Gruppenhaltung

    Hi,

    zuerst hatte ich Rico, einen Lutino. Der wurde extrem zahm und war depressiv bis ich zu Hause war. (Bis dahin verging allerdings ein halbes Jahr mit ausgrenkter Schulter und "Komm mein Schatz, bla.bla,bla). Da konnte mein Mann ihm auch noch so sehr das Quasseln beibringen - ich kam und mein Mann wurde plötzlich attacktiert. Rico ist auch bis heute der intelligenteste, durchtriebenste, kakaduigste Nymph!
    Dann kam Paula zur Gesellschaft. Ricki piercte mir aus Wut die Augenbraue und tat die ganze Nacht kein Auge zu. Er hielt die ganze nacht Wache auf dem extra Käfig!!
    Nach ca. 9 Monaten war auch klar warum. Paula war ein Paul:( .

    Im Gegensatz zur Lehrbuchmeinung wollte keiner der beiden Vögel in eine weibliche Partnerrolle schlüpfen. Nach wirklich nur 3 Monaten Ruhe (Machtkämpfe vorher - vor allem weil Paul erstaunlicherweise sofort zahm war) - wieder Gerangel und blutige Füße.

    Also extra aus München 2 Hennen geholt.

    Jetzt waren beide Kerle wieder friedlich und superzahm. Die Hennen durften nicht mit inss Eigenheim und erst recht nicht zu mir.

    Auch das hat sich gelegt. Zwischenzeitlich ist die zurückhalte
    nde Kiki leider verstorben. Conny dagegen ist jedermanns Darling!
    Und Conny ist auf einem Auge blind!

    Der Rikki ist lose mit der Conny liiert. Der Paul mit seinem Plüschaffen:D .
    Danach wird dann Männer-Geschnäbelt.

    Aber wehe die Conni verfehlt einen Landeplatz und plumpst auf den Boden. Da wird geschrien, daß man es noch 3 Straßenzüge weiter hören kann. Bis die Conni eingesammelt ist.

    In den Käfig wird auch erst gegangen wenn die Conni drinnen ist.
    Und zwar genau in der Reihenfolge: Erst die Conni, dann die Kikki (nun ja nicht mehr), dann der Paul und gaanz zum Schluß unser Erstling.

    Ist zwar nicht alles so, wie ich es mir wünsche, aber unsozial sind die ja auch nicht gerade - oder?

    Gruß Linda
     
  7. Neelix

    Neelix Guest

    Linda, dass macht mir Mut :).

    Wie ist das mit Conny?
    Fliegt sie freiwillig?

    Emma is ein munteres Frauchen, sie klettert gerne und haut furchtbar gerne ihren Schnabel in alles mögliche, was sich irgendwie kaputt bekommen lässt.

    Aber fliegen tut sie nur, wenn's sich nicht vermeiden lässt.
    Eben weil sie arge Probleme hat Entfernungen einzuschätzen.
     
  8. #7 Anton & Co, 21. August 2003
    Anton & Co

    Anton & Co Guest

    ...

    Woher kommst Du denn, Neelix?
    Ich habe einen Hahn (Otto) vor einigen Monaten aus dem Tierheim geholt und hinterher fesstellen müßen, das er auch auf einem Auge blind ist, diverse Verkrüppelungen an den Füßchen hat und zudem noch sehr mager ist. Das war wohl auch der Grund, wieso er im Tierheim von den anderen Nymphen gejagt wurde. Wir haben ihn in unseren Schwarm aufgenommen und es ist, bis auf anfängliche Rangkämpfe unter Herren, nichts Schlimmes passiert. Er wird aber leider auch nur geduldet und ich weiß nicht, wie wohl er sich bei uns fühlt. Er ist total verschmust (war wohl früher Einzelvogel). Wir kommen aus Hürth bei Köln, und wenn Du nicht zu weit weg wohnst, könnten wir ja mal sehen, ob die zwei sich mögen.
     

    Anhänge:

  9. Neelix

    Neelix Guest

    Huihui Köln sind au fast 300 km...

    Ich wohn ein stück über Karlsruhe.
    Knapp 300 km sind mir dann dioch zu viel um nen Vogel abzuholen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Anton & Co, 21. August 2003
    Anton & Co

    Anton & Co Guest

    Karlsruhe

    Ich bin im September in Karlsruhe und besuche eine Freundin. Wenn Du Interesse hättest, dann könnte ich ihn mitbringen. Ich wäre so ein, zwei Tage da und könnte ihn dann auch wieder mitnehmen, wenn die zwei sich nicht verstehen würden.
     
  12. Spaßvogel

    Spaßvogel Guest

    Conni

    Hi,

    zu Deiner Frage: Ja - sie fliegt freiwillig. Anfangs hatte sie mit mehr Problemen zu kämpfen, aber jetzt hat sie eine innere Karte im Kopf. Nur wenn ein anderes Geierlein ihre Flugbahn kreuzt oder sie aus versehen auf einem Welli landet, gibt es Abstürze- dann klettert sie halt auf die Leiter zu ihrer Voli hoch oder setzt sich auf ein kleines Klettergestell am Boden.
    Solche "Unfälle" höre ich ja auch sofort immer - wie schon beschrieben.
    Dennoch muß ich sagen, sehbehinderte Wellis (hatte mal einen fast blinden Welli) habens aufgrund ihrer Kleinheit leichter mit dem Fliegen. Langsam fliegen und enges Wenden beim Nymph ist halt doch schon schwerer.

    Daumen drück, daß Du noch einen Partner-Nymph findest.

    Gruß Linda
     
Thema:

Neuen Partner für Emma

Die Seite wird geladen...

Neuen Partner für Emma - Ähnliche Themen

  1. Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause

    Ziegensittichhahn mit Megabakterien sucht neues Zuhause: Liebe Vogelfreunde, am Sonntag musste meine kleine Ziegensittichhenne Mini eingeschläfert werden. Bei der Untersuchung ist sie positiv auf...
  2. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  3. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  4. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  5. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...