Neuer frisst nicht

Diskutiere Neuer frisst nicht im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, nachdem vegangenen Sonntag unsere süße Moni gestorben ist, haben wir gestern einen neuen gekauft, damit der andere (Willi) nicht mehr...

  1. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo,

    nachdem vegangenen Sonntag unsere süße Moni gestorben ist, haben wir gestern einen neuen gekauft, damit der andere (Willi) nicht mehr allein ist. Der Arme hatte total getrauert, oder stand unter Schock. An dem Tag, als sie gestorben war, hat er bis Nachmittag nicht gefressen.

    Gestern habe ich in der Zoohandlung dann die Verkäuferin gefragt, wegen der Quarantäne. Man sollte ja neue Vögel 4 Wochen in Quarantäne setzen, bevor man sie zu den anderen lässt. (Was ich aber auch irgendwie schrecklich finde, wenn die Kleinen dann plötzlich 4 Wochen allein sein sollen. Aber wenn man vielleicht einen kleinen Schwarm hat, ist es bestimmt schlimm, wenn man da was einschleppt.)

    Die Verkäuferin hat aber davon abgeraten, die Vögel in zwei Käfigen nebeneinander zu lassen. Es könnte sich einer aufplustern und dann bauen sie schon vorher Aggressionen gegeneinander auf.

    Wir haben also den zweiten Käfig erstmal ins Kinderzimmer gestellt. Die kleine Neue hat seit gestern aber noch kein Futter angerührt.

    Nun habe ich ein paar Veränderungen an der Käfigeinrichtung bei Willi vorgenommen, damit es dann für beide neu ist und er nicht den "Hausherrn" markiert. Das war aber schon der totale Stress für ihn. Und dann hab ich die Neue "hineingeschickt". Sie ist auch sofort, von ihrem Käfig in den anderen geflogen, hat sich links auf die höhste Stange platziert und Willi klemmte nun völlig verängstigt ganz rechts an der Käfigwand. Inzwischen macht er aber schon einen auf "Chef" und sitzt vorm Futter. Hoffentlich kommt die Kleine bald zum Fressen. Mache mir echt Sorgen. Ich hätte sie sofort in den Käfig lassen sollen. Dann hätten sie sich vielleicht inzwischen zusammengerauft und sie müsste nicht so lange ohne Futter sein.

    Inzwischen putzt sich die Neue auch ständig am Po herum, die Kloake ist nicht mehr ganz sauber. Bestimmt, weil sie nicht trinkt und frisst.

    lG Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DeichShaf, 10. April 2011
    DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Claudia,

    biete das Futter mal an verschiedenen Stellen an. Kolbenhirse direkt vorm Schnabel (auf Höhe der Sitzstange z.B.) und Futter in Näpfen, die die Pieper gut sehen können.

    Die kleine Dame wird durch den Stress etwas Durchfall gehabt haben. Wenn sie den immer noch hat, und das auch bis morgen nicht besser ist, wird ein Gang zum Tierarzt fällig. Aber ich denke mal, wenn sie etwas Futter zu sich nimmt, wird sie auch entspannen und der Durchfall wird sich legen.


    Ein paar Worte noch zu der Verkäuferin: In gewisser Weise hat sie nicht Unrecht, auch wenn ihre Erklärung hahnebüchener Unsinn ist. Zwei Käfige nebeneinander zu stellen macht eine Quarantäne überflüssig, weil Krankheiten so auch schon übertragen werden können. Aggressionen, die sich dadurch aufbauen, sind aber völliger Quatsch. Wellensittiche sind sozialisierende Schwarmtiere (das weißt Du auch, sonst würdest Du ja keinen Partner für den Witwer holen) und das Aufplustern ist ausschlielich für das Balzgehabe reserviert. Und natürlich wenn ein Vogel krank ist oder schläft oder ihm kalt ist. Aber Aggressionen werden auf völlig andere Weise mitgeteilt. Und gegenüber völlig fremden Artgenossen werden grundsätzlich erstmal *KEINE* Aggressionen gezeigt sondern Neugier und Interesse. Vögel die in zwei getrennten Käfigen untergebracht sind, wirken meist nur deshalb so aufgedreht und rabiat, weil sie gerne zueinander wollen. ;-)

    Eine Quarantäne sollte im Übrigen nicht vier Wochen sondern 90 Tage dauern. Oder man lässt einen Vogel durch einen vkTA untersuchen und verkürzt damit die Quarantäne auf 3-6 Tage (je nach Geschwindigkeit des Labors bei der Untersuchung). Hintergrund für die 90 Tage: Die Inkubationszeit, also die Zeit vom Ansstecken bis zum Ausbruch der Krankheit, beträgt bei der Ornithose (früher Psittacose) eben besagte 90 Tage.
     
  4. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Hallo Sven,

    Vielen Dank für deine Antwort.

    Hab an zwei stellen Jeweils Kolbi, Wasser und etwas Petersilie angebracht.
    Madam hat anscheinend nun doch Hunger und versucht irgendwo auf den Käfigquerstangen noch ein Körnlein zu finden. Nun hab ich an die andere Seite ihrer Sitzstange noch eine weitere Kolbi gehängt, und nun frisst sie von der, die schon die ganze Zeit vor ihrer Nase hängt. *lach* Das habe ich gerade duch den Türspalt gesehen. Nun bin ich aber froh. Ich hoffe jetzt geht es aufwärts.

    Daß es etwas Aufregungsdurchfall sein könnte beruhigt mich, vor allem, wenn es sich hoffentlich bald gibt.

    Was das Aufplustern betrifft, vielleicht meint die Verkäuferin, diese Geste, wenn die Wellis sich so lang machen und ihre Flügel etwas abspreizen. Dachte eigentlich immer, daß es bedeutet, sie ängstigen sich.

    lG Claudia
     
  5. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Claudia,

    manchmal finden Vögel in neuer Umgebung das Futter nicht oder sitzen stocksteif da, weil alles unheimlich ist. Ist sie denn sehr scheu und nervös, wenn man an den Käfig kommt? Dann würde ich weitere Unruhe dringend vermeiden und den Vogel auch mal Ruhe gönnen. Hirse finden sie eigentlich sehr schnell und Wasser und Futter sollten auch möglichst hoch angebracht sein, denn meist trauen sie sich in der Eingewöhnungsphase nicht weit herunter. Schön, dass sie nun doch gefuttert hat. Wegen des veränderten Kotes möchte ich dir anraten eine Kotprobe beim TA abzugeben, vielleicht hat sie Würmer. Ein Eingangschck wäre natürlich angebrachter, dann kannst du sie auch ruhigen Gewissens zusammensetzen, wenn alle Ergebnisse negativ sind. Mehr zum Thema Quarantäne.
     
  6. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Nein, sie scheint jetzt ihre Scheu überwunden zu haben. Willi kämpft, seitdem sie da ist, mit seinem Ring. Keine Ahnung, warum er jetzt so angstrengt daran knappert. Ist vielleicht ein Körnchen drunter gerutscht und juckt, ist es Verlegenheit? Mal sehen. Die Kleine folgt ihm nun immer und möchte Kontakt aufnehmen. Bis eben ist er jedesmal ganz panisch geflüchtet, aber eben haben sie sich nun doch ganz vorsichtig angenähert und ein wenig geschnäbelt. *süß* Jetzt schimpft sie gerade wieder. Bin ja gespannt, was das noch wird.

    lG Claudia
     
  7. Helmine

    Helmine Guest

    Hallo Claudia,

    habt ihr sie nun ohne weitere Untersuchungen zusammengesetzt? Wie sieht der Kot aus? Ist es besser geworden?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ClaudiaU

    ClaudiaU Mitglied

    Dabei seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Ja, sie sind zusammen. Nach einer Weile hat sie sich ganz gut eingelebt. Eine süße kleine Henne und total aufgeschlossen.

    Inzwischen macht mir der Willi bisschen Sorgen, er ist nun viel ruhiger als früher. Vielleicht war es alles zu viel. Ich werde mal noch etwas abwarten. Ich scheue mich wirklich davor, einen Vogel zum Tierazt zu bringen, dann bringe ich ja erneut Stress und Unruhe rein.

    Der Kot sieht eigentlich gut aus.

    Wie lange sollte ich warten, bis zum ersten Freiflug? Sie muß ja erstmal vom Käfig aus den Raum kennen lernen.

    lG Claudia
     
  10. #8 Trucker_Dino, 12. April 2011
    Trucker_Dino

    Trucker_Dino Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. April 2011
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    60326 Frankfurt
    Hallo Claudia

    Wenn er schon länger da ist, kennt er sich aus und sie wird ihm automatisch hinterherfliegen.

    Gruß
     
Thema:

Neuer frisst nicht

Die Seite wird geladen...

Neuer frisst nicht - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...