Neuer Grauer = Problem eingezogen?

Diskutiere Neuer Grauer = Problem eingezogen? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Liebe Foren-Gemeinde Lang, lang ist es her, das ich hier gepostet habe und bis vor 2 Tagen war auch noch alles gut.... Halbwegs......

  1. pendra

    pendra Mitglied

    Dabei seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Foren-Gemeinde

    Lang, lang ist es her, das ich hier gepostet habe und bis vor 2 Tagen war auch noch alles gut.... Halbwegs...

    Kleine Rückblende....
    Graupapa Pepino... Nackedei- übernommer aus einzelhaft - völlig auf meine Mum bezogen - Männerhasser... 20Jahre
    Graupapa-Chico.... Chico.... kann nicht richtig fliegen.... ist also eher Fußgänger... und akzeptiert Pepino.... sie lieben sich nicht, aber sie gehen sich auch nicht an.... 18Jahre -
    Beide sind... ja... recht "normal" gebaut würde ich sagen...

    Da wir eigentlich gerne unsere Graupapageien vergesellschaftet haben wollen würden (also am liebsten in richtiger Pärchenbildung)... sind wir seit einiger Zeit auf der suche, nach Alters-passenden Grauen gewesen...
    Vor einigen Tagen sind wir auf eine Anzeige gestoßen, wo ein älterer "Herr" abgegeben wurde, weil die Partnerin verstorben war... Nun da ich keine lange rede schreiben will.... Jacko ist also eingezogen....

    Unsere beiden leben den Sommer über in der Aussenvoliere (3x2x2m) auf dem Balkon.
    Nun aber zum eigentlichen Problemchen....

    Jacko ein recht großer Graupapagei ("klobiger" kopf, riesen schnabel, riesen geierchen....) kann super fliegen, ist den Menschen gegenüber "recht" aufgeschlossen.... Lässt sich am kopf kraulen und gibt küsschen.... Ist ein Wildfang laut Cites aus Zaire...

    Jacko ansich ist seeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr neugierig.... Vor allem an Chico.... Da Chico aber derzeit recht Flugunfähig ist (er kann fliegen, hat aber eine wunde genau am gelenk, die erst langsam zuheilt) kann der nur laufend von einer ecke zur nächsten....
    Was gestern noch wirklich sehr harmonisch aussah,sieht heute aber etwas anders aus... Jacko ist ganz besessen von Chico... Wenn Jacko kommt rennt chico auch nicht weg.... nein die haben eine Art Schnabelkampf.... Sowas hab ich vorher nicht bei Pepino und Chico gesehn... Wenn Jacko sich "aufdrängt" fängt Chico an zu schreien und versucht das weite zu suchen...
    Neuste marotte von Jacko... anspringen... Vorhin saß Chico auf seinem Baumstamm... und Jacko ist ständig hingelaufen.... Federstreubend und "abwehrend" kam Chico da entgegen.... Dann geht Jacko wieder weg.... klettert am gitter hoch setzt sich auf die Schaukel oben drüber und.... lässt sich auf Chico fallen.... Langsam gehen mir die Ideen aus... Er hackt nicht, ich glaub er versucht festzuhalten... aber ich bin mir da selber nicht sicher.... Ich wollts filmen, aber jedesmal wenn ich starte hören sie auf...

    Jacko ist aber bei Pepino überhaupt nicht so... die knabbern sogar zusammen am selben eck vom Karton.... auch wenn Pepino immer kurz pfeift und guckt was und wo Jacko gerade macht....

    Klingt alles komisch.... aber noch blöder ist natürlich das wir unsere Wintervoliere für Drinnen auch noch gerade auseinander gebaut haben zur Grundreinigung und reparatur....

    Wir haben schon bei dem ganzen verhalten dran gedacht, das Jacko vielleicht denkt CHico wäre seine Partnerin und versucht ihn/sie zu decken.... aber irgendwie glaub ich da nicht dran...

    Vielleicht kennt das ja einer und kann uns einen Tipp geben oder erklären was da ab geht.... denn wie gesagt.... Wir stehen hier mit einem Dicken Fragezeichen übern kopf und haben doch schon irgendwie angst das Jacko Chico angreift und vielleicht noch verletzt....

    Nach hilfesuchende Grüße
    Susan

    P.s.: Vielleicht isses noch wichtig.... aber irgendwie ist keiner unserer 3 derzeit Geschlechtsbestimmt...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 1. Juli 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2012
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo pendra,

    sorry, dass jetzt erst eine Antwort kommt, ich hatte leider am diesen Wochenende bisher kaum Zeit für´s Forum :trost:.
    Für mich liest sich das eher, als wenn Jacko Chico dominieren möchte.

    Wie genau kann man sich das Fallen lassen vorstellen ? Fliegt er ihn von oben auf dem Rücken an ? Falls es so in der Art sein sollte, ist dies ein Dominazgehabe genau wie auch das Anspringen. Mit Balz in dem Sinn hat das nichts zu tun.

    Wie genau sieht dieses Aufdrängen aus ?

    Nachdem, wie ich es nun mal grob als der Ferne nach deinem Geschriebenen beurteilen kann, sieht es vermutlich genau anders aus, wie du bisher dachtest. Für mich liest sich das eher, als wenn Chico von Jacko mehr als Nebenbuhler um Pepito angesehen und er daher von Jacko angegangen wird. Mit Pepito scheint Jacko ja hingegen friedlich zu sein.

    Ein Video würde uns auf jeden Fall noch mehr Aufschluss geben, um die Situation wirklich genau beruteilen zu können. Wäre daher lieb, wenn du es weiterhin damit versuchen würdest.

    Sehr ungünstig ist, das Chico in dieser Situation derzeit durch seine Verletzung etwas lediert und in seiner Bewegung eingeschränkt ist. Besser wäre es gewesen, wenn die Vergesellschaftung erst nach seiner vollständigen Genesung gestartet worden wäre. Bis dahin hätte man Jacko erstmal in einem separaten Raum in Quarantäne setzen und auf mögliche Krankheiten testen lassen können, bevor man ihn zu den andere gibt ;). Oder wurde er schon vor dem Einzug bei euch aus die wichtigsten Krankheiten getestet ?

    Wenn Jacko derzeit wirklich sehr viel hinter Chico her ist, würde ich Jacko besser erst mal wieder separat setzen, damit Chicos Verletzung erst mal richtig abheilen kann und er sich dann besser bei einer erneuten Vergesellschaftung behaupten kann.

    Habt ihr Chico sicherheitshalber mal einem Tierarzt vorgestellt ? Nicht das der Flügel gebrochen oder angebrochen ist, wenn er derzeit großtenteils flugunfähig ist.

    Ehrlich gesagt versehe ich nicht ganz, warum ihr eure beiden Vögel nicht erst mal wegen dem Geschlecht habt testen lassen, bevor ein neues Tier dazugeholt wird :?.
    Theoretisch könntest du nun evtl. auch drei gleichgeschlechtliche Tiere haben, wenn bei allen dreien bisher keine Geschlechtsbestimmung vorliegt. Je nachdem läufst du also Gefahr, dass sich immernoch kein echtes Paar draus entwickeln kann, wenn du Pech hast.

    Ich würde nun daher unbedingt noch eine Geschlechtsbestimmung bei allen nachholen, auch damit man überhaupt abwägen kann, wie je nach weiterer Entwicklung des Ganzen überhaupt weiter zu verfahren ist.

    Allgemein wäre es natürlich auch sinnvoll, wenn je nach Geschlechterverteilung noch mind. ein Grauer dazukäme, damit jeder sein Part finden kann und niemand mehr drittes Rad am Wagen ist und den anderen evtl. nur störend im Weg ist :zwinker:.

    Wie sieht die Wohnsituationder der Vögel denn im Winter aus ?
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Susan,
    ich werde mal ganz einfach nach meinem eindruck schreiben...kann mich auch irren aber voici mes impressions et reflexions;
    wenn du 3 hahne hast, kannst sich ein paar nach mutueller sympathie bilden und der dritte wird verjagt.
    Wenn du eine henne hast, kann sich ein paar mit dem hahn oder der henne bilden und der dritte, wird moglicherweise, fruher oder spater verjagt.


    Da der letzte ein vogel ist der selbstvertrauen hat und keinen handicap, wird er ganz naturlich der boss werden.


    Ich wurde nur bedingt und nach genauem beobachten einen handicaped mit einem normalen vogel zusammensetzen.

    Ich glaube nicht graue werden mitleid uben, sie nehmen einfach den platz (das territorium) den sie nehmen konnen.

    Ich wurde sie auch alle schnellsten sexen.
     
Thema:

Neuer Grauer = Problem eingezogen?

Die Seite wird geladen...

Neuer Grauer = Problem eingezogen? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  5. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...