neuer Käfig - einleben???

Diskutiere neuer Käfig - einleben??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Lucy, unser Pitti braucht auch unheimlich lange, um sich an etwas neues zu gewöhnen. Wir haben in der unteren Hälfte der Voliere vor ca....

  1. Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Lucy,

    unser Pitti braucht auch unheimlich lange, um sich an etwas neues zu gewöhnen. Wir haben in der unteren Hälfte der Voliere vor ca. 6 Wochen so ein dickes Sisalseil angebracht, Pitti saß noch nie drauf und beäugt das Seil immer noch schief.
    Unsere Kira ist da viel mutiger, sie untersucht alles sofort.
    Da ist eben jeder Vogel anders, Sorgen brauchst Du Dir deshalb sicher nicht machen.
    Seit Kira bei uns ist, ist Pitti aber auch schon etwas mutiger geworden, wahrscheinlich will er als Hahn seine Ängstlichkeit gegenüber Kira etwas verbergen.
    Ich glaube, da hilft nur üben. Wenn sich Eure Lucy gut eingelebt hat, müßt Ihr immer mal Kleinigkeiten verändern, damit sie sich dran gewöhnt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Nein, alles vollkommen normal und fit ist sie auch, nicht ungewöhnlich müde oder so ... es sei denn, es ist nach 22.00 Uhr, aber dann ist bei ihr eh Schlafenszeit.

    Wir haben immer, wenn wir zuhause sind, die Käfigtüre auf, in der Hoffnung, daß sich mal raus traut. Gestern abend war es mal fast soweit ... Betty (unser Kaninchen) hoppelte mal wieder durchs Wohnzimmer und Lucy wollte schon gerne mal raus (normal ist Lucy immer da, wo Betty auch ist und beoachtet alles). Man hat es ihr angemerkt, wie sie vor der offenen Türe hin- und hertänzelte, aber der richtige "Stupser" hat letztlich dann doch noch gefehlt :traurig:

    Naja, vielleicht sollten wir wirklich noch was geduldig sein ... Aber das fällt mir immer so schwer ... ich glaub, wir haben uns mehr über den neuen Käfig gefreut als sie :zwinker:


    Ach so ... wegen dem "Rausholen" - nicht das es zu Mißverständnissen kommt. Es ist nicht so, daß wir sie mit Gewalt aus dem Käfig holen. Mit "Rausholen" meinte ich, daß sie schon mittlerweile auf die Hand meines Mannes (ich bin ja nur zum Saubermachen da) kommt und sich dann aus dem Käfig holen läßt. Nur von allein, kommt sie halt einfach nicht raus.
     
  4. Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Lucy,

    mir ist noch was eingefallen.
    Wie sieht denn der neue Käfig aus?
    Vielleicht weiß Eure Lucy nur nicht, wie sie allein aus dem Käfig klettern soll?
    Unsere Voliere hat eine große Tür zum Aufklappen, Pitti traut sich da auch nicht durchzufliegen. Kira rammelt einfach durch.
    Wir haben an der Tür so eine Krallenstange befestigt (ragt in den Käfig hinein).
    Pitti setzt sich da drauf, wenn er raus will, und ich klappe ihn dann einfach mit der ganzen Tür raus. Rein geht das genau so. Ich glaube, Pitti hätte sonst auch Schwierigkeiten rauszukommen.
     
  5. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Der alte Käfig hatte oben keinen Spielplatz (war so eine Art Rundbogen), die Tür war zum Aufklappen nach unten. Der neue hat eine Art Spielplatz (so nen wir das mal, mit Stange, bißchen Spielzeug und Halterungen für Futternäpfe). Die Tür geht auf wie eine normale Zimmertüre.

    Was am Anfang sehr ungewohnt für sie war, dass an ihrem alten Käfig alle Gitterstäbe waagerecht waren. An dem neuen Käfig sind sie nur noch an den Seiten waagerecht und an der Vorder- und Hinterseite senkrecht. Aber das war ne Sache von zwei Tagen, bis Lucy das begriffen hatte.

    Wir haben eine Krallenstange direkt an der Stelle, wo die Türe aufgeht. Da sitzt sie auch drauf und starrt raus, klettert aber nicht um die Ecke in die „Freiheit“ …
     
  6. Heidrun S.

    Heidrun S. Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2006
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04103 Leipzig
    Hallo Lucy,

    unsere neue Voliere hat vorn auch fast nur senkrechte Gitterstäbe und die Tür hat einen dicken Vierkantrahmen. Deshalb klettert Pitti da auch nicht um die Ecke, hat bestimmt Angst, daß er abrutscht. Das wird bei Eurer Lucy auch so sein. Versuch doch mal die Stange innen direkt an die Tür zu schrauben (vielleicht in Scharniernähe, damit die Tür noch aufgeht). Wenn Lucy dann draufsitzt, kannst Du sie doch beim Türöffnen mit rausklappen. Dann kann sie auf der Stange sitzenbleiben oder von dort gut starten.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Das werd ich heute abend mal direkt ausprobieren! :)

    Gestern nachmittag war ich nur kurz daheim, aber da bin ich dann doch immerhin schon begrüßt worden :beifall: und geträllert hat sie auch ... vielleicht taut sie jetzt doch langsam auf ...
     
  9. Lucy2004

    Lucy2004 und Paul2007

    Dabei seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen, gestern abend war es soweit! Lucy hat sich endlich (nach mittlerweile zwei Wochen) endlich getraut ihren Käfig zu verlassen. :beifall:

    Sie ist raus geklettert, die Vorderseite hoch und kam dann auf dem „Spielplatz“ an … dann kam wieder der Schock 8o , warum auch immer (kein unbekanntes Spielzeug oder so), sie ist wieder abgehauen und hat gemeckert und gemault … 8(

    Naja, aber immerhin schon mal ein Anfang … so nach zwei Wochen wurde es ja auch langsam mal Zeit!

    Haben eure auch so schrecklich lange bei so einer „Umgewöhnung“ gebraucht?
     
Thema:

neuer Käfig - einleben???

Die Seite wird geladen...

neuer Käfig - einleben??? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...