Neuer Kanari frisst nicht

Diskutiere Neuer Kanari frisst nicht im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; gibts das mit dem federstaub?? also ich hab schon das gefuehl, dass es damit zusammenhaengt, wenn sie den kopf ins gefieder steckt. den...

  1. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    gibts das mit dem federstaub??

    also ich hab schon das gefuehl, dass es damit zusammenhaengt, wenn sie den kopf ins gefieder steckt.

    den ganzen tag mach sie es naemlich nicht. nur abends wenn sie schlafen sollte, bzw. am einschlafen ist.
    dann schreckt sie immer wieder hoch (so alle paar minuten) streckt den kopf vor, macht dieses geraeusch und klappert bissel mit dem schnabel, dann is ruhe fuer ne weile.

    vielleicht hab ich auch in den letzten tagen einfach zuviel im krankheits-forum gestoebert, aber ich hab jetzt schon angst, ob sie ned irgenwelches ungeziefer im gefieder hat.
    aber dann muesste man es ja den ganzen tag merken, oder?

    weiss auch ned, ob ich diese frage mal unter ein neues thema stecken sollte???


    ciao
    caro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Unser machen das mit dem offenen Schnabel auch manchmal. Das sieht aus als würde er gähnen wollen, aber es kommt nur ein leises Geräusch raus. Darüber mache ich mir persönlich keine Sorgen. Obwohl ich immer große Angst habe daß sie wieder was neues haben.

    Was den niedrigen Obstkonsum angeht:
    Versuchs doch mal mit exotischen Sachen wie Litschies, Mango, Papaya oder auch Aprikosen.
    Unsere fahren da total drauf ab. Möhrchen sind auch toll. Kannst sie ja klein raspeln.

    :0-
     
  4. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hi Caro!

    Ich würde sagen, wenn sie tagsüber fit sind und alles normal ist, solltest Du Dir keine Sorgen machen. Beobachte das einfach mal weiter. Wielange macht sie es denn überhaupt? Von Anfang an und nun jeden Tag? :?
     
  5. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn das Niesen etwas wie "Husten" klingt, käme auch eine Entzündung der Luftsäcke in
    frage (z.B. durch Luftsackmilben)-zumal,wenn es nur nachts/abends beim Schlafen auftritt.
    Eine Entzündung -auch im Bereich Luftröhre bis Kehlkopf-wär auch eine Erklärung,warum der
    Vogel lieber weichere Sachen wie Salat frißt und Körner nur ab und an...
     
  6. Nancy

    Nancy Samtpfotenpflegerin

    Dabei seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    790
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Mainz
    Hallo Caro,

    Spatz hat völlig recht.

    Du solltest die Kleine wirklich noch einmal einem vogelkundigen TA vorstellen, es könnten in der Tat Luftsackmilben sein.

    Wir drücken dir von hier aus alle Daumen und Krallen, dass es nichts Ernstes ist.




    _______________
    Liebe Grüsse
    Nancy:)
     
  7. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    huhu

    danke fuer eure ganzen ideen und tipps
    mit dem fressen scheint es sich solangsam einzupendeln...
    keine ahnung ob das noch die reaktion auf umzug/neues futter etc. war.
    sonst ist sie jetzt quitschvergnuegt.

    das komische geraeusch ist mir jetzt nimmer so aufgefallen, allerdings war ich jetzt nicht immer da, wenn sie eingeschlafen ist.

    eigentlich moechte ich sie ned gleich wieder auf verdacht zum ta schleppen, dass sie ned schon wieder stress hat.
    ich glaube auch, dass der, bei dem ich war, nur so hunde/katzen arzt ist und da ned so viel machen wird..

    eigentlich wuerd ich am liebsten noch bissel warten und beobachten.
    oder denkt ihr , das ist ein fehler?

    gruessle
    caro

    :0-
     
  8. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Tja, das ist jetzt eine Ermessenssache.

    Unsere Kanaries hatten definitiv Luftsackmilben, aber da hat man während des schlafens ein deutliches Knacken gehört.

    Dieses Quietschen solltest Du auf jeden Fall weiter beobachten und Dich vielleicht mal nachts in die Nähe des Käfigs begeben und einfach mal lauschen.

    Kennst denn noch einen anderen TA, der von Piepern Ahnung hat? :?
     
  9. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    ja, heut is auch wieder lauschangriff angesagt...

    so direkt kenn ich keinen hier in karlsruhe.
    also s gibt natuerlich einige im telefonbuch, und wenn man anruft sagen sie "ja sie behandeln auch kanarienvoegel"
    aber was dann dabei rauskommt......

    naja daumendruecken... jetzt geht mal heim zu den kleinen rackern
    ciaocaro
     
  10. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auf vogeldoktor.de steht doch aber ein Dr. Spörle;und die Berwertung da ist ja auch nicht
    schlecht...
     
  11. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    huhu spatz!!

    ja den hab ich mittlerweile auch gefunden (sorry, anfaenger brauchen bissel laenger.....)
    is jetzt eigentlich mein naechster plan, dorthin zu gehen... allerdings ist es jetzt so, dass sie nurnoch tagsueber als niesst, einschlafen und schlafen is ruhig...

    vom fressen+verhalten+krach+dreck machen steht sie mittlerweile jonny in nix nach, von daher bin ich mir ned sicher, wenn ich sie jetzt zum TA bringe, ob sie danach wieder son transportschock hat...

    ciao
    caro
     
  12. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Unsere waren bis vor kurzem Dauergast beim TA :k , Gott sei Dank gab es keinen so großen Transportschock, irgendwann gewöhnt man sich wohl an alles. :s

    Wie oft "niest" er denn tagsüber? Hat er verklebte oder nasse Nasenfedern?
     
  13. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    wie oft weiss ich ned, da ich halt nur vormittags und abends unter der woche daheim bin... dann vielleicht so zwei/dreimal. aber verklebt is nix...

    ich schau jetzt mal uebers we obs besser wird

    ciao
    caro
     
  14. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    so nochmal abschlussbericht.... (hoffe ich)

    nachdem sie sich ein paar tage normal verhalten hat und nix mehr aufgetreten ist, hab ich sie dann endlich mit jonny zusammengelassen....
    (sie haben sich eh schon wie die weltmeister angepiept)

    sie is jetzt quietschfidel und noch viel agiler als jonny, der schon recht alt ihr gegenueber aussieht... aber natuerlich , nach ein paar tagen ruhe, ging letzte woche abends wieder die nieserei los..... prima.

    also war ich jetzt mal bei dr spoerle in karlsruhe.
    war sehr nett, auch wie er mit den voegeln umgegangen ist. hab auch nen extra termin gekriegt, obwohl ich sagte, ich bin kein notfall, wollte aber den armen kleinen kein wartezimmer voll hund und katz zumuten
    also er hat gemeint es koenne wohl (von den atemgeraeuschen und so) milben sein, und ich krieg jetzt mal ivo fuer die beiden.
    wenn, dann aber nur ganz schwacher befall, aber ich wollt ja ned warten bis beide von der stange fallen.
    falls die nieserei aber von was anderem kommt, hab ich jetzt noch zusaetzlich trinkantibiotika...

    rechnung hielt sich auch sehr in grenzen. halb so teuer wie beim vitamine-verschreibe-arzt, der den vogel ned mal naeher angeguckt hat.....

    jetzt sind die zwei zwar grad stocksauer nach dieser tortur, aber trotzdem fit und toben schon wieder durch die wohnung... hoffen wir mal dass es so bleibt...

    ciao
    caro
     
  15. #34 Alfred Klein, 7. Februar 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Schaden kann eine Milbenkur aber auf keinen Fall.
    Ich kenne keinen Vogel der nicht welche hat, auch meine haben welche. Nur halten die Milben sich normalerweise in Grenzen. Wenn der Befall dann zu stark wird geht das Niesen auch bei meinen Geiern los.
    Ist also gut möglich daß Dir und Deinen Vögeln mit Ivomec schon geholfen ist.
     
  16. CaroS

    CaroS Mitglied

    Dabei seit:
    11. Januar 2004
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    hallo alfred!

    bin ja froh, dass du sowas schreibst... ich hatte schon angst, dass ich jetzt meine armen voegel mit medizin zuballere. aber wenn es auf keinen fall schadet...

    wie schnell merkt man denn eine verbesserung von dem ivomec?
    sie haben es jetzt am samstag vom TA bekommen, und ich soll noch zwei mal, im zweiwochenabstand auftragen.

    wird dann das niesen und so erstmal schlimmer, weil die toten milben irgendwie rausmuessen???


    gruessle
    caro
     
  17. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Caro



    Wichtig ist , das Du die genaue Dosierung des TA einhälst .
    Körpergröße und Gewicht des Vogels sind nicht unerheblich .
    Nach der dann zweiten Behandlung von Dir , sollten keine Milben mehr vorhanden sein .

    Auch Käfig usw. desinfizieren. Denn Milben verstecken sich gerne in Ritzen .
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. sushi

    sushi Guest

    Hallo Caro, die Verbesserung müsste man sehr schnell merken, es geht schon am nächsten Tag los. Bei meinem Vogel war es so, dass es erst nochmal schlimmer wurde und von da an stetig und steil aufwärts ging.
     
  20. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wenn das Ivomec als Tropfen auf die Haut gegeben wurde, sollten bis zur zweiten
    Behandlung schon etwa 2 Wochen vergehen. Da merkst du eine Besserung; kann zwischendurch
    noch mal schlechter werden, wenn sich die "Milben-Nachkommen" (die bei der 2.Behandlung beseitigt
    werden) entwickelt haben.

    P.S.: Luftsackmilben krabbeln übrigens nicht im Käfig herum;die überleben nur im Vogel (oder ganz kurz
    im Wasser oder Feuchtfutter).
     
Thema:

Neuer Kanari frisst nicht

Die Seite wird geladen...

Neuer Kanari frisst nicht - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...