Neuer Nymphe wird dauernd angegriffen

Diskutiere Neuer Nymphe wird dauernd angegriffen im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Wir hatten bis vor ein paar Tagen noch 3 Nymphensittiche. Da sich zwei aber zusammengetan hatten und der dritte nun übrig war kauften wir...

  1. #1 jessi3068, 25. Juni 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo

    Wir hatten bis vor ein paar Tagen noch 3 Nymphensittiche. Da sich zwei aber zusammengetan hatten und der dritte nun übrig war kauften wir ihm einen Freund. Der "Neue" ist gerade mal 3 monate alt. Nach 2 Tagen im Käfig liessen wir ihn zu den anderen. Dort wurde er aber sofort von dem Übriggebliebenem attackiert. Ist das normal? Gibt sich das mit der Zeit oder sollen wir den Neuen doch erstmal noch länger einzeln halten? Wir haben auch Angst das er nicht zum Fressen kommt, da er immer verjagt wird. Sollen wir das die Vögel unter sich ausmachen lassen oder sollen wir ihn erstmal von den anderen trennen? Und wie lange?
    Danke für eure Ratschläge
    Jessi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mephisto

    Mephisto Guest

    Hallo Jessy,

    Normal,ist das nicht.

    Bei mir,hatte es derartige Probleme nicht gegeben.
    Könnte es sein das der Bauer etwas zu klein ist,da vielleicht nicht genügend Freiraum bleibt ?

    Wenn das so ist,würde ich Dir empfehlen eine große Voliere anzuschaffen.
     
  4. #3 jessi3068, 25. Juni 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Die Vögel haben den ganzen Tag Freiflug. Als sich der Neue dann zu den anderen gesellen wollte fing der Übriggebliebene an zu hacken. Als wir den Neuen dan zu seinem eigenem schutz wieder in einen Käfig gesperrt hatten flog der Übriggebliebene Zu ihm auf den Käfig und die beiden unterhielten sich. Sollten wir vielleicht warten bis der Neue ein bißchen Älter geworden ist und sich besser behaupten kann? Es sieht ein bißchen so aus als wollte der Alte sein Revier verteidigen.
     
  5. Strapse

    Strapse Guest

    Hi Jessi!

    Kannst Du mal die Reaktion des Älteren etwas genauer beschreiben? Hackt er die ganze Zeit auf den neuen ein, oder nur wenn ihm dieser zu nahe kommt? Hacken die anderen beiden auch?

    Gruß,
    Strapse
     
  6. #5 jessi3068, 25. Juni 2001
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. November 2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo nochmal.
    Also, erst ist gar nichts passiert. Der neue landete nämlich auf der Lampe, wo höchstens mal die Wellis sitzen. Dann flog er zu den dreien auf den Käfig. Da saßen sie dann alle vier friedlich zusammen. Von irgendwas aufgeschreckt, flogen sie dann nochmal durchs Zimmer und als sie dann auf dem Ast landeten, ist der Freche beinahe auf ihn draufgesprungen und hat ihn einmal gehackt, worauf der neue direkt wieder auf der Lampe gelandet ist. Das ging dann noch zweimal so, daß wenn der neue dazukam, der Freche ihn wieder verjagt hat. Dann habe ich mir Sorgen um den Neuen gemacht und wir haben ihn wieder eingefangen. Da hat er so ängstlich geschrien, daß der Freche zu uns geflogen kam, um ihn zu befreien. Wenn der neue im eigenen Käfig eingesperrt ist, sitzt der Freche bei ihm auf dem Käfig und sie reden miteinander. Ich weiß also nicht, was er will. Die anderen beiden lassen den neuen in Ruhe. Meint ihr, daß wird noch was?
    Liebe Grüße, Jessi
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Antje

    Antje Guest

    Hallo Jessi,

    ich würde die 4 machen lassen. Es hört sich ja nicht gerade so an, als wäre der Neue ernsthaft in Gefahr. Die müssen sich halt erst aneinander gewöhnen.

    Vielleicht hast Du ja einen Extrakäfig, in den sich der Neue zurückziehen kann, wenn die anderen ihn zu sehr ärgern? Hast Du denn für ihn wenigstens einen extra Futternapf, damit er nicht zu kurz kommt?

    Sonst würde ich mir keine Sorgen machen, die raufen sich schon zusammen.
     
  9. #7 Strapse, 26. Juni 2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Juni 2001
    Strapse

    Strapse Guest

    Morgen Jessi!

    Ich würde mich da Antje anschließen.

    Ich habe selber (jetzt noch) fünf Nymphis, und seit 2 Tagen noch einen zugeflogenen Welli. *g* ;)
    Bei uns kommt das auch oft vor, das wenn sie durch irgendetwas aufgeschreckt werden und dann durchs Zimmer fliegen, das beim Landen so ein kleines Missgeschick passiert und einer "versehentlich" (! oder doch eher ? *gg*) auf einem anderen landet. Dann wird meistens noch ein wenig gehackt und rumgezappelt, bis die Herrschaften wieder die gewünschte Position eingenommen haben...*g*

    Am besten Du lässt sie gemeinsam in Deiner Wohnung herumfliegen, wenn Du sie nicht sofort in eine Voliere zusammentun willst. Dann können sie sich näher kommen wenn sie wollen und sind dabei auf "freiem" Terrain.

    So wie Du jedoch schreibst glaube ich nicht, das Du den neuen in einen separaten Käfig setzen musst. Du sagtest ja selber, das sie zuerst friedlich zusammen saßen und dann durch etwas aufgeschreckt wurden. Anschließend waren sie wieder gemeinsam auf dem Ast, wo der "freche" *gg* dann auf dem neuen landen wollte. *g* Vielleicht war ja der neue GENAU auf dem Platz, auf den der freche wollte? *g* Wär zumindest typisch Nymphi...*g*
     
Thema:

Neuer Nymphe wird dauernd angegriffen

Die Seite wird geladen...

Neuer Nymphe wird dauernd angegriffen - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...