Neuer Nymphen halter ...

Diskutiere Neuer Nymphen halter ... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe mich in folgendem Thread schon vorgestellt. http://www.vogelforen.de/showthread.php?p=1997447#post1997447 da könnt ihr lesen,...

  1. Jacy

    Jacy Guest

    Hallo,
    ich habe mich in folgendem Thread schon vorgestellt.
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?p=1997447#post1997447

    da könnt ihr lesen, dass ich nach einem passenden vogel gesucht hab.
    Gesten telefoniere ich mit meiner Tante, erzähle ihr, dass wir uns gerne vögel als haustiere holen wollen.
    Da erzählt sie mir, dass eine nachbarin Nymphen hat, die sie nicht mehr möchte, weil sie umzieht und sie wegfliegen lässt, wenn sich diese woche niemand findet.

    Gut, ich kontakt aufgenommen und zu ihr hin gefahren.

    Als ich die vögel und ihre voliere gesehen hab, hat mich halb der schlag getroffen. ein vogel (bubi) ziemlich apatisch, voller kot, irgendwie komische körperhaltung. der andere (maxi) froh und munter, sauber, beringt, singt und schreit ..... und die voliere komplett dreckig. die hat wohl noch nie was davon gehört, dass bei tieren auch hygiene notwendig ist.

    die tiere sind seit es nachts nicht mehr friert mit der voliere (größerer käfig) auf der terrasse gestanden. Maxi hat früher freiflug genossen, bubi wollte nie aus dem käfig obwohl dieser offen war. hat immer nur um maxi geschriehen, wenn dieser im zimmer unterwegs war.

    habe länger überlegen müssen, ob ich sie überhaupt zu mir nehmen soll. nachdem ich mich mit meinem freund beraten habe, haben wir uns dazu entschlossen den beiden (angeblich) 5 jährigen männchen eine chance auf ein schönes leben zu geben und haben sie mitgenommen.

    als wir die vögel in die transport box gepackt haben, is bubi auf der seite gelegen. konnte sich nur schwer selbst aufrichten. als maxi auch mit drinnen war, hat sich bubi an ihm festgehalten und ist dann doch auf die beine gekommen. in der transport box ist er immer wieder umgefallen, schlecht wieder aufgekommen, irgendwie sehr gehumpelt, körperhaltung noch komischer.

    Zuhause angekommen, habe ich mal den käfig gründlichst gereinigt und wieder eingerichtet. auch sand hinein gegeben, nachdem die nyphen immer nur auf zeitungspapier gelebt haben.
    als ich bubi aus der transport box geholt hab, war noch alles "ok". er hat in den handschuh gebissen und als ich ihn in den käfig setzten wollte, ist er nicht mehr weggeflogen. TOT :k
    Keine ahnung ob ich was falsch gemacht habe. Meine karriere als vogelhalter beginnt gleich mit so einem schock.

    maxi hab ich dann hinein gesetzt. das war kein problem. nach ein paar min. hat er sich schon geputzt, gefressen und getrunken.

    jetzt ist mein problem, dass maxi seit gestern abend in einer tour schreit. so laut, dass die nacht kaum zum schlafen war.
    Möchte ihm gerne ein weibchen dazu kaufen, ist die frage ob ich ihn irgendwie beruhigen kann, bis er das weibchen bekommt. immerhin würde ich gerne vorher mit ihm zum Tierarzt um ansteckende krankheiten auszuschließen.

    geht eine vergesellschaftung 2er nymphen immer gut? besteht die chance, dass er das weibchen gar nicht akzeptiert? was dann?

    fragen über fragen ....

    lg jacy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hallo!
    erstmal herzlich willkommen bei den nymphies.
    das mit bubi tut mir sehr leid- aber nachdem du bereits geschrieben hast, dass er sich komisch verhalten hat und auch sichtbar krank war, könnte es am schock des umzugs gelegen haben, das es ihm "den rest gegeben" hat. dafür kannst du nichts!
    ich freue mich dass du die beiden zu dir geholt hast- was besseres konnte ihnen, zumindest maxi, nicht passieren.
    woher kommst du denn? wichtig ist nämlich, dass du einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchst, den können wir dir empfehlen wenn du uns sagst woher du kommst.
    wenn bubi etwas ansteckendes hatte, muss maxi unbedingt behandelt werden...
    habt ihr bubi noch? dann könnt ihr ihn zur obduktion einschicken lassen, die finden dann heraus woran er gestorben ist.
    wenn sich aber herausstellt, das maxi gesund ist, könnt ihr ihm eine gleichaltrige henne( wisst ihr wie alt maxi ist?) beigesellen. wisst ihr sicher das maxi ein hahn ist?
    vergesellschaftung ist bei nymphies kein problem- sie sind im grunde sehr friedlich.
    und wer weiß, vll ist es ja gleich die große liebe:zwinker:
    viel glück noch!
     
  4. Jacy

    Jacy Guest

    Hallo,
    also ich bin aus wien (fast schon schwechat). würde gerne in die tierarztpraksis von dr. soukup gehen. hab von bekannten gehört, dass er sehr nett ist und ein guter arzt ist. weiß aber nicht ob er auch mit vögel etwas am hut hat.

    leider haben wir bubi nicht mehr. wollten nicht, dass sich noch jemand ansteckt oder irgendwas passiert und haben ihn deswegen schnellstmöglichst entsorgt-

    reicht eine normale untersuchung mit kotprobe aus???

    wie ich bereits geschrieben habe, sind die beiden angeblich 5 jahre alt. wieso muss die henne unbedingt gleichaltrig sein? im wiener tierschutzhaus gibts im mom. nur hähne, in den tierhandlungen wissen sie selbst nicht wie alt sie sind und züchter haben nur jungtiere abzugeben. hab schon das ganze netz durchforstet. in meiner nähe nur männchen abzugeben.

    würde ihm die große liebe wünschen, aber ich weiß nicht ob ich es aushalte bis nach den untersuchungsergebnissen usw. weil er so schreit.

    lg jacy
     
  5. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Oh je welche ein Drama!:(

    Aber mach dir keine Vorwürfe, er wid krank gewesen sein und der Schock war einfach zuviel für ihn. Da kannst du nichts für.....:trost:


    Also, eine Rundumuntersuchung bedeutet der Arzt nimmt den Vogel in die Hand, tastet ihn ab, wiegt ihn, hört, ob man Atemnebengeräusche hört, untersucht das Federkleid, denn daran kann man Mangelernährung feststellen oder darauf Parasieten sehen.
    Außerdem macht er Abstriche vom Hals und macht auch eine Kotuntersuchung.
    Blutabnahme weiß ich jetzt gar nicht, ob das bei Vögeln bei einer "normalen" "Untersuchung gemacht wird. Wäre aber bestimmt zweckmäßig.

    Er guckt auch, wie die Körperhaltung des Vogels auf der Stange ist.

    In dem Zustand, wie der arme Kerl ist, wird er wahrscheinlich erstmal ein Aufbaupräparat vom Tierarzt bekommen sowie zusätzliche Vitamine.

    Je nachdem was er hat, kann es sein, dass du ihm nicht einfach einen neuen Vogel dazu holen kannst. Allerdings gibt es genug Vögel, die auch Krankheiten haben, die nicht mehr weggehen.
    Sollte deiner also sowas haben, wirst du einen Partner mit der gleichen Krankheit suchen müssen.


    Das klingt alles erstmal schlimm, aber das ist eben der schlimmste Fall, von dem man ausgehen kann- es muss ja nicht zwangsläufig so sein.

    Dass der arme Kerl schreit, ist ganz normal. Er sucht seinen Artgenossen und er ist irritiert über die neue Umgebung. Das alles verwirrt ihn. Nymphen stoßen diese lauten Schreie als Kontaktruf aus oder wenn sie etwas stört oder sie aufgeregt sind.
    Das wird wohl eine Weile so weitergehen, da kann ich dir nur raten, übt euch in Geduld....
    Versuche, sein Geschrei zu ignorieren, denn sonst fühlt er sich darin bestätigt.
    Ich weiß das ist schwer.....

    Wenn er ruhig ist, sprich mit ihm oder sing ihm was vor oder pfeif was.
    Füttern würde ich immer zur relativ gleichen Uhrzeit, so dass er merkt, dass ihm bei diesem Ritual nichts passiert, wenn du mit der Hand in seine Nähe kommst.

    Nymphen sind sensibel und brauchen Zeit, um sich umzugewöhnen.
    Mit Ruhe und Geduld wird er euch bald vertrauen und das Schreien wird weniger werden, denn dann wird er es nur noch als Such- oder Kontaktruf zu euch verwenden.
     
  6. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    *was vergessen*

    Noch was zur Henne: sie muss nicht genau gleichaltig sein. Nur eine sehr alte "Seniorin" wäre mit dem für sie noch jungen Hahn überfordert (zu unruhig für sie), und umgekerht wäre er mit einem gerade nestfrischen Weibchen auch überfordert.

    Wenn es soweit ist, sag noch mal bescheid, ich kenne noch ein paar Vermittlungsadressen bzw. Leute, die welche kennen könnten; vielleicht sind da auch Hennen dabei.
     
  7. Jacy

    Jacy Guest

    Hallo,
    danke für euren zuspruch. maxi gehts augenscheinlich gut. er sitzt normal, frisst, singt und schreit eben. also würde jetzt als "leihe" nicht merken, dass er irgendwie krank oder so ausschaut.
    möchte eben nur auf nummer sicher gehen, bevor ich eine dame dazu hole, dass der verstorbene bubi nicht irgend eine ansteckende krankheit hatte.

    ok, danke für die info bez. dem tierarzt.
    hatte als kind wellensittiche, aber mit denen waren wir nie beim tierarzt.

    ok, also ein weibchen mit ein paar wochen, wäre nicht gut???

    wie erkenne ich ob er ein hahn oder vielleicht eh eine henne ist???
    habe nur gelesen, dass die farben bei hennen nicht so leuchtend sind. ist aber auch schwer, weil maxi grau/weiß ist und ich gerne (wenn möglich) eine weiße bzw. weiß/graue henne haben würde.

    ja, wäre super, wenn du mir ein paar adressen schicken könntest, wo ich mich wegen einer henne hinwenden könnte.

    lg jacy
     
  8. #7 canaria_berlin, 16. Mai 2009
    canaria_berlin

    canaria_berlin Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    echt schade das es dein bubi nicht mehr geschafft hat in ein besseres zuhause zu kommen. Die Leute die ihre Vögel einfach wegfliegen lassen wollen, bloß weil `se keen Bock mehr darauf haben, kotzen mich richtig an!8(
    Ich hoffe das du so schnell wie möglich eine Henne für dein Maxi findest. Kann ja nich so schwer sein eine zu finden, Nymphen bekommt man doch überall. Die Henne muß ja nicht auch unbedingt 5 Jahre sein. Wenn sie ein bißchen jünger oder älter ist, is das auch nicht schlimm.
    Schreit er immer noch? Dann verbringe Zeit mit ihm und rede mit ihm.
    Viel Glück bei deiner Suche. Sag bescheid wenn du eine Partnerin für ihn gefunden hast.

    mfg, björn
     
  9. Jacy

    Jacy Guest

    so, hab mir etwas über die geschlechtsbestimmung im internet angeschaut. also bei den weißkopfnymphen ist es ja nicht so schwer zu erkennen. männchen haben weiß bis weiß/grauen kopf und weibchen komplett grauen. also ist maxi wirklich ein hahn.

    wie gesagt, hätte im mon. nur nestjunge (ca. 8 wochen alte) hennen in aussicht. aber wenn das zu jung ist, dass muss ich weitersuchen.

    leider reagiert er auf mein gepfeife wenn er schreit mit noch mehr ärger und noch lauterer stimme ...

    ich weiß, dass ein spiegel kein ersatz ist, aber ich hab ihm jetzt mal einen rein gehängt. vielleicht hab ich ja glück und die nacht und die tage bis ich ein weibchen habe verlaufen jetzt ruhiger. hab einen kleinen sohn, der gestern noch bei oma war, der aber dringend seinen schlaf braucht.

    lg jacy

    ps: über hilfe eine neue partnerin zu finden wäre ich sehr dankbar.
     
  10. Hobbit

    Hobbit Hauptsache Federn!! :-)

    Dabei seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    ich nochmal

    Hey (schon wieder),

    wenn du ganz sicher sein willst, ob er ein Hahn ist, lass eine DNA-Probe machen. Dazu brauchst du eine frisch ausgezupfte Feder, die schickt der Tierarzt dann ein (frag mich aber nicht wohin, keine Ahnung). Wenn du selbst nicht zupfen magst, lasses den Arzt machen.

    Tja dass er auf dein Pfeifen hin schreit kann Kontaktsuche oder Aufregung sein, schwer zu sagen.

    Wegen der Adressen schick ich dir gleich eine PN.


    Ich hab keine Ahnung wie Nymphen allgemein auf Spiegel reagieren, aber ich weiß von meinem Hahn, dass er irritiert ist über sein Spiegelbild im Fenster. Das ist dann aber nicht so deutlich wie ein echter Spiegel.

    Ich hoffe für euch (und eure Ruhe), dass Maxi gesund ist und ihr bald eine Henne holen könnt.
     
  11. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Jacy

    stell doch mal ein Bild von deinem Nymphensittich hier rein. Bei den meisten Farbschlägen kann man gut erkennen ob es ein Hahn oder eine Henne ist.

    Ich würde ihn nicht direkt zum Tierarzt bringen. Der Umzug und das neue Zu Hause hat ihn schon genug gestresst, da würde ich ihm ein paar Wochen Ruhe gönnen und schauen ober Durchfall hat oder er sich seltsam benimmt.

    Ich habe hier drei Nymphenhähne. Die drei verstehen sich sehr gut. Ich denke du könntest auch einen älteren Hahn zu deinem dazu setzen.

    Gruß

    Edith
     
  12. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi jacy,
    habe grade mal geschaut...
    aus welchem bezirk's wien kommst du denn? wie weit wärst du bereit zu fahren?
    hier mal ein paar:
    Veterinärmedizinische Universität Wien, Universitätklinik für Geflügel Veterinärplatz 1 1210 Wien Tel. 1250 / 77-5159
    Fax: 1250 / 77-5192
    www.vu-wien.ac.at/i129/index.htm Auskunft Ziervögel und Reptilien DW** 5159
    Mo-Fr 13-14.00 Uhr
    Notruf von 18-08.00 Uhr, Wochenende, Feiertage DW 5555

    Tierklinik Strebersdorf
    Dr. Manfred Hochleithner Mühlweg 5 1212 Wien Tel. 01 29 22223
    Fax: 01 29 22223 14
    www.kleintierklinik.at Sprechzeiten / Ordinationszeiten:
    Mo-Fr 10-12.00 Uhr und 16.30-19.00 Uhr
    Sa 09-11.00 Uhr
    Hausbesuche nach telefonischer Vereinbarung

    Mag. med. vet. Claudia Hochleithner hat sich auf Vögel und kleine Heimtiere spezialisiert.

    Tierklinik Aspern Aspernstr. 130 1220 Wien Tel. 01 280 10 20
    Fax: 01 280 10 20-22
    Email: tierklinik.aspern@tierarzt.at
    www.schmerzambulanz.at Sprechzeiten / Ordinationszeiten:
    Mo 09-11.00 Uhr und 16-20.30 Uhr
    Di 09-11.00 Uhr und 16-19.00 Uhr
    Mi 09-11 Uhr und 16-19.00 Uhr
    Do 09-11.00 Uhr und 16-20.30 Uhr
    Fr 07-11.00 Uhr und 16-19.00 Uhr
    Sa 09-11.00 Uhr

    Bei Notfällen immer erreichbar.

    Mag. med. vet. Thomas Filip leitet die Ambulanz für Vögel, Exoten und Reptilien.

    Tierklinik Stadlau
    Mag. med. vet. Volker Harra Hohenfeldgasse 6 1220 Wien Tel. (0)1 280 68 00
    Fax: (0)1 280 68 00 - 13
    Notfalltelefon: (0)664-260 73 33
    Email: praxis@tierklinik-stadlau.at
    www.tierklinik-stadlau.at Sprechzeiten / Ordinationszeiten:
    Mo-Fr 10-12.00 Uhr und 16-19.00
    Sa 9-11.00 Uhr
    (Quelle: Sittich-info)
     
  13. Jacy

    Jacy Guest

    Hallo,
    danke für eure bemühungen.
    war am mo. mit maxi beim tierarzt. der tierarzt hat mir gesagt, dass er nicht 5 sondern 18 (!) jahre lt. jahresring ist. war geschockt. aber sonst ist er in einem guten zustand, muskeln gut ausgebildet, federkleid, schnabel und füße in ordnung. haben einen schnabelabstrich und kotabstrich genommen. gestern sind die testergebnisse für die bakterologische untersuchung gekommen. maxi ist soweit gesund. :prima:

    am fr. oder mo. sollte noch der pilzbefund aufliegen, dann bekommt maxi eine neue partnerin.

    lg jacy
     
  14. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    klasse!
    das freut mich:)
    viel glück beim partner suchen! aber achtet darauf eine möglichst gleichaltrige zu bekommen...
    zu welchem tierarzt seit ihr denn gefahren?
    lg
     
  15. Jacy

    Jacy Guest

    hallo,
    waren in der tierklinik strebersdorf.

    eine partnerin für maxi ist auch schon gefunden. suche schon seit fr. deutschland und österreich weit, war nur eine 2 jährige henne in meiner umgebung zu finden. maxi ist noch immer total unglücklich und ruft den ganzen lieben tag, deswegen versuche ich, obs mit der jungen henne funktioniert.

    lg jacy
     
  16. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi jacy,
    dann mal viel glück!
    ich habe damals eine anzeige bei tieranzeigen aufgegeben (gibste bei google ein, müsste eine gelbe seite kommen), und hatte bereits am nächsten tag eine antwort...
    wir haben unsere rosi (13 jahre alt, flugunfähig und aus schlechter haltung) dort gefunden, ist aus niederösterreich und hat alles prima geklappt mit der vergesellschaftung. obwohl lucky ja bereits 14 jahre alleine war...
    ihr schafft das schon!:freude:
     
  17. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo:0-:0-:0-!

    Mein Fuzzel wird dieses Jahr 19 (!) und ist auch noch topfit. Und als Lucy vor ca. 2 Jahren gestorben ist (sie waren fast 15 Jahre zusammen:traurig:) hab ich dann Maggie (damals 2 Jahre alt) uns geholt. Und das funktioniert. Er hat sich sofort in sie "verknallt" und sie ist sein Jungbrunnen.

    Übrigens hat mir auch mein TA dazu geraten, eine junge Henne zu Fuzzel zu setzen. Und von wegen: es gab damals weit und breit keine Hennen:baetsch:!

    LG Christine

    P.S. Das mit dem verstorbenen Nymphi ist natürlich sch.......! Wo ich gelesen habe, auch welcher Haltung die Nymhis kommen, hat´s mir echt die Fussnägel aufgerollt! So was gehört angezeigt:+schimpf
     
  18. Jacy

    Jacy Guest

    hi,
    na dann kann ich mir ja wirklich hoffnungen machten, das es funktioniert. ist schön zu hören, dass es noch andere so alte nymphen gibt. hoffe, dass er noch lange bei uns bleiben kann.

    morgen könnte ich schon den pilzbefund bekommen.
    hoffentlich ist alles in ordnung. gegen verpilzung kann man glaub ich nicht mal mehr etwas machen, oder? hat jemand von euch damit erfahrung?

    lg jacy
     
  19. #18 Pauli&Paulina, 22. Mai 2009
    Pauli&Paulina

    Pauli&Paulina Stammmitglied

    Dabei seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Habe alten Nymphi ....

    Hallo!

    ...auch Raum Wien,....:o
    Habe einen sehr alten Nymphi übernommen, der auch einen Partner bräuchte - allerdings ein Hahn...

    Wenn das mit dem jungen Mädel doch nicht klappen sollte (ich drück Euch natürlich den Daumen) - vielleicht probieren wir dann die 2 Hähne zu vergesellschaften?

    Odie ist untersucht+soweit gesund.
    Mit lieben Grüßen
    Barbara
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jacy

    Jacy Guest

    Hallo,
    ja, könnten wir versuchen. wie alt ist er denn? woher hast ihn?

    lg jacy
     
  22. #20 Lucy Lu, 22. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2009
    Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Jacy,

    also wenn es sich um Aspergilose handelt, dann kann der Vogel schon damit leben, muss aber entsprechend behandelt werden. Aspergilose ist ein Schimmelpilz, den Vögel auf der Lunge haben. Ich musste Lucy in regelmäßigen Abständen Medikamente geben, was auch nicht immer so leicht war. Lucy ist letztendlich daran gestorben. Aber nicht nur daran - sie hatte auch einen Tumor. Also mach dich nicht von vorne rein verrückt, sondern warte erst mal die Ergebnisse vom TA ab und berichte uns.

    LG Christine
     
Thema: Neuer Nymphen halter ...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mag med vet thomas filip

    ,
  2. Nymphenhalter

Die Seite wird geladen...

Neuer Nymphen halter ... - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...