Neuer Partner für Winnie

Diskutiere Neuer Partner für Winnie im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Forum, ich lese hier schon lange als Gast mit und bin nun leider gezwungen selbst Fragen zu stellen. Heute Morgen ist leider unsere Henne...

  1. Marco II

    Marco II Guest

    Hallo Forum,

    ich lese hier schon lange als Gast mit und bin nun leider gezwungen selbst Fragen zu stellen. Heute Morgen ist leider unsere Henne "Krümelchen" verstorben. :heul: :heul: :heul: Wir sind dann gleich los gefahren und haben eine Potente Dame namens "Lotti" für unseren Hahn "Winnie" gekauft. Ich habe gem. Fachbücher erst einmal einen 2. ten Käfig besorgt und Lotti direkt neben den Käfig von Winnie gestellt. Nachdem sich Lotti ein wenig ausgeruht hat fing sie auch gleich an munter zu spielen und zu piepsen. Winni ist jetzt 5,5 Jahre alt. Lotti ist sozusagen frisch aus dem EI. Als ich damals Winni und Krümelinchen von meiner Frau geschenkt bekommen habe, habe ich es nicht übers Herz gebracht sie im Käfig zu lassen! Daher ist Winni auch nicht Handzahm geworden. Zur Zeit habe ich die Situation das Winni immer auf seinem Spielplatz im Spitzdach sitzt und Lotti im Käfig. Ich bin mir nicht sicher was ich tun soll, auf der einen Seite wäre es schön einen Handzahmen Welli zu haben und auf der anderen habe ich keine Ahnung wie sich die beiden näher kommen sollen weil Winni nur zum Fressen in den Käfig kommen muß, die restliche Zeit inkl. Schlafen verbringt er auf seinem Spielplatz oder sonst irgendwo in der Stube.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baumbart

    Baumbart Guest

    Willkommen in diesem Forum!

    "Handzahm" hat nichts mit im Käfig lassen oder Freiflug geben zu tun., sondern damit, wie sehr Du Dich mit den Piepern beschäftigst und dabei Geduld mitbringst. Aber auch dann bleiben manche Pieper immer scheu.
    Also zu der Frage, die Du hier stellst, gebe ich Dir mal eine Gegenfrage.
    Hast Du die Pieper angeschafft, daß es Dir gutgeht, oder damit es den Piepern bei Dir gutgeht?
     
  4. Marco II

    Marco II Guest

    Ich habe die Wellis geschenkt bekommen weil ich sie mir gewünscht habe.
    Wiso soll es MIR gut gehen dabei? Mir ist es in absolut erster Linie wichtig das es den Wellis gut geht und das mein Winnie einen neuen Speilkameraden erhält mit dem er sich auch versteht. War meine Frage so blöd gestellt?
     
  5. Baumbart

    Baumbart Guest

    Wenn Du möchtest, Daß es Deinen Wellis gutgeht, wieso denkst Du dann daran, sie im Käfig eingesperrt zu lassen?

    Denn wenn sie Freiflug haben könnten sie auch mal auf die Idee kommen, Dich anzufliegen, wenn Du rein zufällig Kolbenhirse in der Hand hast! ;)
    Und so beginnt es meist! :D

    Nein, blöde gestellt war die Frage nicht, aber ich dachte auch nicht, daß jemand, der keine blöden Fragen stellt, ernsthaft darüber nachdenkt, ob es für einen Vogel gut sein kann, seine Zeit ewig im Käfig zu verbringen! ;)
     
  6. Marco II

    Marco II Guest

    Wiso ewig im Käfig????
    Ich dachte da eher an max (wenn ich es aushalte) 1 Woche!!!!
    Ich habe das Zähmen nur damals bei meinem Winnie versaut weil ich die Beiden sofort frei gelassen habe und Angst hatte das Sie Ihr Futter nicht von selbst finden, deshalb habe ich einen der beiden eingefangen und dann den Käfig auf die Balken im Spitzdach gestellt um den anderen auch noch in den Käfig zu locken.
     
  7. Baumbart

    Baumbart Guest

    Dann hast Du es oben schlecht beschrieben. :)
    Oder ich falsch gelesen! :D

    Man sollte einen Neuzugang schon ein paar Tage im Käfig lassen, damit sie die Abläufe, Geräusche, etc. im Umfeld stressfrei mitbekommen.
    Einige sagen ne Woche, ich hab sie immer nach drei Tagen losgelassen.
    Bis auf Lylith, die ist mir beim Umsetzen von der Händlerschachtel in den Käfig ausgebüxt, und war dann erstmal zwei Stunden hier unterwegs.
    Hab sie dann doch gefangen und dann in den Käfig getan.
    Und gerade der Vogel ist diejenige, die heute am zutraulichsten ist.
    Du siehst, ob handzahm oder nicht liegt nicht am Käfig oder ähnlichem.
    Ich würde sagen zu 60% liegt es am Wesen und zu 40% wieviel Du Dich mit den Tieren beschäftigst., ob ein Tier handzahm wird.
    Obwohl es mir nicht ums handzahm geht. Mich freut es, wenn es den Flugmonstern gutgeht und sie ihre Kapriolen machen.
     
  8. Marco II

    Marco II Guest

    Hallo Baumbart,

    Zum Thema Freiheit, meine Wellis waren und sind ihr ganzes Leben nicht im Käfig. Sie müssen nur zum Fressen in den offenen Käfig. Die restliche Zeit verbringen sie komplett auf ihrem Spielplatz oder sonst in der Stube, schlafen tun sie in 2 ausgehölten kokusnüssen die am Spielplatz unten angebraucht sind. Von daher denke ich meinen Wellis das Maximum meiner Möglichkeiten zu bieten. Ich fände es einfach nur schön wenn die Wellis auch mal zu einem runter zum spielen kommen würden. Ich will es einfach nur nicht wieder versauen!
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Marco,
    erst mal Willkommen hier bei uns im welli forum.
    Mein beileid für deine krümelchen.
    Find ich klasse das du gleich ein neuen partner für Winni geholt hast.
    Lass die kleine erstmal im käfig.Winni wird schon runter kommen,wellis sind nun mal neugierig.
    Zahm kannst du deine pieper auch ohne käfig bekommen ;) meine sind im käfig die reinste schisser :D nur Balou hüpft auf meine hand im käfig,die anderen alle ausserhalb.
    Musst nur sehr viel gedult aufbringen,dich sehr viel mit ihnen beschäftigen und ne menge kolbenhirse haben :D
    Lese dich ein bissel durch unsere beiträge,viele von uns haben ihre pieper handzahm bekommen.
     
  10. Baumbart

    Baumbart Guest


    Wie ich schon schrieb, werden halt manche Wellis leider nicht handzahm und bleiben ihr Leben lang scheu.
    Aber ich weiß nicht, wo Du bei die Halterungsbedingungen was versaut haben könntest. Es sind halt kleine Charakterköpfe, diese Wellis.
    Sieh mal, ich hab 6 Wellis. Zwei davon sind zutraulich, zwei davon so lala (mit Kolbenhirse) und zwei seh ich nur auf Entfernung, wenn sie Freiflug haben.
    Wie gesagt, mich stört es nicht, solang es den Vögeln gutgeht.
    Wenn Du soviel Wert auf handzahm legst, hättest Du Dir vielleicht ein handaufgezogenes Jungtier bei einem Züchter holen sollen, aber je mehr Du es betüddelst, desto mehr besteht die Gefahr einer Fehlprägung.
     
  11. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Marco, Baumbart hat recht. Manche wellis sind ihr ganzes leben scheu. Wenn du sie nur fliegen lässt und dich nicht mit ihnen beschäftigts werden sie nicht zutraulich.Wenn ich in Urlaub war, hat es ein Paar Tagen gedauert bis meine wieder zum fressen auf die hand gekommen sind, zu Meinen Mann sind sie nach wie vor gegangen,nur ich war wieder fremd 0l
    Du musst ihr vertrauen gewinnen,und das geht meistens durch bestechung ;) leckere kolbenhirse können nur wenige wellis wiederstehen :D
     
  12. #11 ChristineF, 6. August 2004
    ChristineF

    ChristineF Guest

    Hallo Marco,
    schön, dass du jetzt offiziell hierher gefunden hast ;)
    Bei uns kommt auch nur der erste "Einzelwelli", weil wir er lange alleine war, aber er wird auf jeden Fall von den anderen beobachtet, was er sich so getraut ;) so nach und nach werden die anderen auch mutiger - Kolbenhirse ist wirklich das Wundermittel :D
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Herzhaft willkommen im Welliforum. :)
    Ein paar Tage im Käfig können dem Vogel helfen, sich in seiner neuen Umgebung besser zurecht zu finden. Meine habe ich allerdings meistens gleich am 1. Tag freigelassen, oft habe ich sie einfach in die offene Voliere gesetzt und abgewartet. Die anderen haben dem Neuling sehr schnell beigebracht, wo es lang geht. ;)
    Halbwegs zahm sind alle 7 und die haben hier in ihrem Zimmer 24 Stunden am Tag Freiflug, wenn sie wollen. -Die Voliere schliesse ich eigentlich nur zum Reinigen, wenn alle Pieper draussen sind, damit sie mir nicht auf den Volierenboden ka****, wenn die Kotschublade gereinigt wird. :D
     
  15. Fanculla

    Fanculla Guest

    Herzlich Willkommen im Forum!!!! :D :0-

    Piis Sandra :D :afro:
     
Thema:

Neuer Partner für Winnie