Neuer Partner-Osman+Tweety

Diskutiere Neuer Partner-Osman+Tweety im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, inzwischen sind beide ab und zu am Abend draußen unterwegs. Zuerst hat der Alte den Neuen mit Gezwitscher und Wegfliegen rausgelockt,...

  1. dinolino

    dinolino Guest

    Hallo,
    inzwischen sind beide ab und zu am Abend draußen unterwegs. Zuerst hat der Alte den Neuen mit Gezwitscher und Wegfliegen rausgelockt, mittlerweile geht der Neue aber nur raus, wenn der Alte ihn förmlich aus dem Käfig treibt. Vorläufig haben wir keinen Gedanken mehr daran, dass die zwei sich in einem gemeinsamen Käfig wohl fühlen könnten. Sie leben noch getrennt. Der Alte bedrängt den Neuen ständig, der sich mit vorsichtem Hacken eine Weile wehrt, dann aber die Flucht ergreift. Füttern müssen wir sie getrennt, der Neue würde sonst nichts abbekommen.
    Sie kennen sich jetzt seit 2 Wochen. Wie lange kann das denn so dauern, bis man sagen kann: na, mit den beiden klappt das wohl nicht? Mir ist der Neue schon ans Herz gewachsen, aber wenn es nicht geht, müssen wir es eben mit einem anderen aus dem Tierheim versuchen...
    Schon mal DANKE für Antworten!
    Gruß Dagmar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EdHunter

    EdHunter Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dagmar!

    bin nicht der absolute Experte, aber ich denke, dass zwei Wochen noch zu kurz sind, um zu sagen, dass sie sich ueberhaupt nicht verstehen werden.

    Es werden sich bestimmt auch bald noch die wahren Experten zu Wort melden!

    Liebe Gruesse
    Gaby
     
  4. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also ich denke, es ist noch verfrüht, ein Urteil abzugeben, ob sich die zwei verstehen oder nicht. Das der Alte den Neuen weghackt, hängt damit zusammen, dass er sein Revier abstecken will gegenüber dem Neuankömmling.
    Wenn Du den Käfig komplett umgestaltest, d.h. neue Äste, die Näpfe woanders usw., haben beide kein festes Revier und treffen auf "neutralem Boden" aufeinander. Dann sollte es eigentlich besser funktionieren. Wenn sie sich wirklich wochenlang nur zoffen, dann würde ich überlegen, sie wieder zu trennen, aber das ist doch noch gar nicht so lange her.
     
  5. dinolino

    dinolino Guest

    Meinst du, wir sollten es jetzt wirklich schon mit einem neuen gemeinsamen Käfig versuchen? Sie am Wochenende vormittags drinnen lassen, um zu sehen, ob es in der Woche dann auch ohne Blutvergießen geht, wenn wir arbeiten sind? Vielleicht ist ja wirklich besser so...
    Dankbare Grüße von Dagmar
     
  6. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    das Wochenende ist immer eine gute Zeit für die Zusammenführung, da man dann mehr Zeit hat, sie zu beobachten. Ich hole neue Vöel auch immer vorm Wochenende, zum einen natürlich, weil ich dann Zeit habe, zum anderen, um sie beobachten zu können. Die Urlaubszeit wäre auch eine gute Zeit, fast besser, da man über mehrere Tage die Möglichkeit hat, die Vögel zu begutachten.
    Blutvergießen ist unwahrscheinlich, nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich. In der Regel sind Nymphen sehr friedlich, Drohgebärden sind am Anfang normal.

    Das mit dem Käfig weisst Du, oder? Er sollte umgestaltet sein, so dass beide sich auf neutralem Boden begegnen und keiner ein Revier zu verteidigen hat.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 zahnfee001, 19. Januar 2003
    zahnfee001

    zahnfee001 Guest

    Hallo,

    wenn du den Käfig umgestaltest...

    ich habe meine zwei gleich zusammen in eine neue Voliere gesetzt. Das ging auch so weit gut, bis ich auf einmal Schreie hörte. Mein älterer Nymphi wollte seine Schaukel, die ich aus dem alten Käfig in die Voliere gehangen hatte, verteidigen . Na, dann kam eine Zweite Schaukel dazu, aber sie hatten sich schon arrangiert, das man sich auch abwechseln könnte.

    Außerdem würde ich zumindest am Anfang soviele Futternäpfe in den Käfig hängen, wie du Vögel hast. Damit es beim Fressen keinen Streit(Futterneid) gibt.

    So, dann ...............Viel Glück!!!

    Berichte mal wie es geklappt hat.
     
  9. dinolino

    dinolino Guest

    Hallo, erst mal danke schön für die Antworten!
    Leider war dieses Wochenende zu wuschig. Also verschieben wir es lieber auf das nächste. Wir wollten uns sowieso auf dem Flohmarkt nach einem größeren Käfig umsehen. Unser alter ist viel zu klein für beide.
    Das mit dem Futterneid macht mir etwas Sorgen. Als wir den ersten Versuch wagten, kam der Alte gleich in den Käfig des Neuen und hat dort alles Futter vernichtet (obwohl er auch gerade vorher gefüttert wurde).
    Übrigens sind sie nicht farbenblind. Tweetys alter Futternapf ist quitschpink, der neue Napf von Osman quitschgelb. Tweety sieht schon gleich, wenn ich in der Tür stehe, welchen Futternapf ich dabei habe und er fliegt prompt zum dazugehörigen Käfig. Wir füttern beide noch streng getrennt, Osman muss erst mal etwas aufgepäppelt werden. Außerdem flüchtet er noch, wenn Tweety ihn vom Futter weg hackt. Wenn das später immer noch nicht klappt, muss eben einer draußen fressen, das wird schon irgendwie gehen!
    Und danke für den Tipp: also noch eine Schaukel und noch eine Leiter kaufen!
    Ich melde mich spätestens wieder, wenn beide in EINEM Käfig sitzen!
    Bis dann
    Dagmar
     
Thema:

Neuer Partner-Osman+Tweety

Die Seite wird geladen...

Neuer Partner-Osman+Tweety - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...