Neuer Partner, was muss ich beachten?

Diskutiere Neuer Partner, was muss ich beachten? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich möchte meiner Maja jetzt doch einen neuen Partner kaufen. Und wollte wissen was ich beachten muss? -Kann ich den neuen gleich zu ihr in den...

  1. Maja1

    Maja1 Guest

    Ich möchte meiner Maja jetzt doch einen neuen Partner kaufen. Und wollte wissen was ich beachten muss?
    -Kann ich den neuen gleich zu ihr in den Käfig setzen?
    -Vertregt sich jeder mit jedem?
    Bitte um Tipps und Ratschläge.
    Gruß Maja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tanja83

    Tanja83 Guest

    Hallo,

    schön, dass Du Deinem einen Partner schenken möchtest.

    Wie alt ist Dein Welli denn?
    Im Prinzip ist es kein Problem ein Jungtier zu einem älteren zu setzten, aber oft sind die quirligen Jungtiere den Alttieren zu stressig.
    Versuch- wenn möglich- ein Welli im etwa gleichen Alter zu finden.

    Passen tut:

    Henne+ Hahn
    Hahn+ Hahn

    Bei Henne+ Henne könnte es während der Brutzeit zu bösen Streiterein kommen (muss aber nicht).

    Einfach zusammenstzen ist vielleicht grosser Stress für beide Vögel.

    Als ertes solltest Du den neuen Voel einem vk Tierarzt vorstellen um etwaige Krankheiten auszuschliessen BEVOR du ihn auch nur in die Nähe deines Wellis lässt! (Am besten, du hällst den Welli solange in einem seperaten Zimmer)

    Wenn Du das o.k. vom Tierarzt bekommen hast, kannst du die Beiden nebeneinander stellen und ihnen gemeinsamen Freiflug gewähren.

    Beim Freiflug werden die beiden sich relativ stressfrei kennenlernen können und irgendwann werden die Beiden gemeinsahm in einem Käfig schlafen.
     
  4. Maja1

    Maja1 Guest

    Maja ist erst ein halbes jahr alt. Das Problem ist bloß das ich nicht die möglichkeit habe den neuen in einem anderen und seperaten Käfig erst zu setzen. ich möchte maja ja auch einen Partner kaufen weil ich bald nicht mehr soviel zeit habe mich mit ihr zu beschäftigen.
    Wellis haben ja eigentlich selten krankheiten. Kann ich ihn nicht gleich zu ihr reinsetzen. Geht wirklich nicht anders.
     
  5. Tanja83

    Tanja83 Guest

    Es ist schon mehrmals vorgekommen, dass mir im Zooladen ein kranker Vogel verkauft wurde.

    Es gibt sehr viele ansteckende Krankheiten!

    Eine Möglichkeit währ noch:

    Welli kaufen- direkt zum Tierarzt und (wenn es wirklich nicht anders geht) ihn danach zu Maja in den Käfig setzten.

    Du musst Dich dann allerdings darauf einstellen, dass es anfangs schon zu bösen Streitereien kommen kann.

    Auf Jedenfall lass den Gesundheitszustand des Neuen überprüfen- Du möchtest doch nicht, dass sich Maja mit eeiner Krankheit ansteckt?!:trost:
     
  6. Maja1

    Maja1 Guest

    Ja aber wenn ich den Neuen im Laden lange genug beobacht brauche ich eigentlich nicht zum TA gehen. Man muss halt schauen ob er fliegt und ob er gesund aussieht. Ist halt alles Komplizierter wenn man nur ein zimmer zur Verfügung hat.
    Maja
     
  7. Maja1

    Maja1 Guest

    Wie würde ich denn den Neuen aus seinem Käfig wo ich ihn ein paar tage lassen soll, in den Käfig zu maja bekommen wenn er ja doch noch nicht Handzahm ist?
     
  8. #7 esslinger, 23. Juli 2006
    esslinger

    esslinger Guest

    Käfig aufmachen,Kolbenhirse aussen anbringen,so das er zum Fressen raus muss oder Oberteil des Käfigs abnehmen und sachte mit der Hand nach unten raus scheuchen.Nach dem Freiflug dem neuen klar machen,dass er zu Maja in den Käfig soll.
    Also wir haben bei den meisten Neuzugängen gar nicht lang rum gemacht.Sie haben sich im Freiflug kennen gelernt und abends in getrennte Käfige,die jedoch nebeneinander standen.Es kann aber auch passieren,dass der neue beim freiflug gleich in Majas Käfig breit macht.Hat bei uns ein junges Küken gemacht,war erst im Quarantänekäfig und beim Freiflug ist sie einfach zum Hauptkäfig und drin war sie.Wurde auch gleich als Bandenmitglied aufgenommen.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Blindfisch, 23. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2006
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Sinnvoll wäre es, wenn Du Dir einen zweiten Käfig ausleihst. Vielleicht brauchst Du den gar nicht, wenn es Liebe auf den ersten Blick wird, wie bei meinen zwei Kleinen.

    Ich habe immer gut die Zoohandlungen im Blick gehabt und Tierheim etc. auch. Als es dann notwendig wurde, einen neuen Partnervogel zu kaufen, hab ich erst im Tierheim angerufen und ein paar Aushänge gemacht, dann bin ich durch die Zoohandlungen gegangen. Bei manchen Zoohandlungen würde ich nicht so gerne einen Vogel kaufen; bei anderen hingegen kann man sehen, wie sehr sie sich für das Wohl der Tiere engagieren - und bei solchen sind fast immer alle Kleinen putzmunter. Dann habe ich gefragt, wie lange die Wellies schon im Verkaufskäfig sind - und ob da neue dazugekommen sind. Wenn die letzten Dazugekommenen 14 Tage oder so in der Box sind, in der kein Wellie der Gruppe krank wurde, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, daß alle gesund sind. Aber dann sind die Schickesten schon weg. :zwinker:

    Na, man kann nicht alles haben. :~

    Wenn Deine Maja vor Energie und Übermut nur so strotzt, dann braucht sie entweder einen frechen, der mithalten kann oder einen ruhigen, diplomatischen, der aber nicht so ruhig ist, weil er krank ist. Beides kannst Du beobachten, indem Du Dich mehrmals und möglichst zu verschiedenen Tageszeiten vor die Voliere stellst und die Wellies ein paar Stunden beobachtest. Wie verhalten sie sich, wenn gefüttert wird? Das führte bei uns einmal zu einem Ausschluß einer Kandidatin. Wie gehen sie miteinander um? Lassen sie sich entmutigen? Mein kleiner Herr ging z.B. zu jedem anderen Wellie im Verkaufskäfig, und wenn er eine Abfuhr bekam, versuchte er es freundlich noch einmal und ging dann zum nächsten. Außerdem hielt er Aufsicht, als die anderen Schlafen wollten. Also ein total verträglicher, diplomatischer, unerschütterlicher Wellie. Das war in der damaligen Konstellation notwendig. Also kaufte ich ihn. Er wäre sicherlich lieber bei den anderen geblieben. :traurig:

    Beim nächsten Kauf schaute ich mir eine ruhige junge Dame aus; mehr mußte ich damals nicht beachten, weil mein kleiner Herr ja so verträglich ist.
    Ich habe sie im Geschäft ausgeguckt, am nächsten Tag wußte ich, DIE muß es sein! Dann hab ich sie "reservieren" lassen, weil, "zurücklegen" geht nicht. Am nächsten Tag war sie immer noch die Wunschkandidatin, dann irgendwann mußte ich eine Anzahlung machen, weil so lange geht das nicht mit der Reservierung.

    Die Zusammenführung lief dann wie im Märchen ab, also nicht repräsentativ.

    Mir wurde gesagt, daß man die Käfige nebeneinander stehen lassen soll und dann schauen, wie sie sich benehmen. Am besten ist es, wenn sie sich beim Zimmerflug kennenlernen dürfen. Dazu muß das Zimmer flugsicher sein.

    Ach so, langsam wie ich bin, esslinger hat's schneller beschrieben.

    Vielleicht muß man den Kleinen Zeit geben, einiges untereinander zu regeln. Also die Kleinen selber entscheiden lassen, wer zu wem in den Käfig, wer wann raus etc. - Wenn / da Deine Maja so dominant ist, könnte es sinnvoll sein, wenn sie zum Neuen in den Käfig muß, weil dann auch für sie alle neu ist.

    Ansonsten habe ich mal ein Kanarienvogelnest - so'n Metallgitterkästchen - als Schleuse umgebaut und zwischen die Käfige gehängt, also Nebeneingang - Nebeneingang. Damit die Höhe gleich ist, notfalls etwas unter einen der Käfige legen. ist ne wackelige Konstruktion, aber meine lieben es immer noch, dort durchzuhoppen.

    :0-
     
  11. #9 Blindfisch, 23. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2006
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Weiß nicht, ob Du's erkennen kannst. Hab gerade kein besseres Foto finden können. Den linken Käfig decke ich nachts oben herum etwas zu. Im rechten Käfig dürfen sie, bevor ich aufstehe, schon spielen, damit ich noch weiter schlafen kann, rein theoretisch gedacht. :zwinker:

    Tja, und bei uns verlief dann die Kennenlernen über dieses Kästchen, natürlich war kein Käfig abgedeckt. - Spannend: Wer wagt den ersten Schritt. - Kennenlernen im Freiflug ist natürlich besser!

    Alles Gute! Wird schon schief gehen!

    :0-

    PS: Noch etwas: Das Kästchen muß unten unbedingt vollständig dicht sein, weil die Wellies dazu neigen, überall den Kopf hindurch zu stecken. Die meisten der Kästchen-Nester, die es zu kaufen gibt, sind unten nicht ganz zu.
     

    Anhänge:

Thema:

Neuer Partner, was muss ich beachten?