Neuer Welli, Verhalten normal oder ist er zu jung, krank ... ???

Diskutiere Neuer Welli, Verhalten normal oder ist er zu jung, krank ... ??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Leute, nach langer Zeit schaue ich hier auch mal wieder vorbei. Ich habe meinen Birdie anfang der Woche nach erfolgloser Behandlung...

  1. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Leute,
    nach langer Zeit schaue ich hier auch mal wieder vorbei.

    Ich habe meinen Birdie anfang der Woche nach erfolgloser Behandlung leider einschläfern lassen müssen (7 Jahre alt, Hahn) :heul:.
    Da ich meine Zicke (1 Jahr alt, Henne) natürlich nicht alleine halten will, hab ich ihr 3 Trauertage gegeben, damit sie auch schnallt, dass Birdie weg ist und am Freitag einen Jungvogel (Hahn, 6-8 Wochen alt) gekauft.
    Den ersten Tag habe ich ihn allerdings noch nicht rausgelassen, sondern in einem getrennten Käfig dazugestellt. Meine Zicke hat den ganzen Tag Freiflug. Sie ist natürlich schon Freitag und auch gestern immer ganz neugierig auf dem Käfig umhergeklettert, hat verdaddert geguckt und auch laut schimpfend ihre Kreise im Zimmer geflogen.
    Gestern nachmittag habe ich dann die Tür vom kleinen (Jackie) aufgemacht.
    Nach ca. 2 Stunden kam er dann raus und setzte sich auf Zickes Käfig zum ausgiebigen Kolbenhirse fressen.

    Was mir allerdings Sorgen bereitet ist, dass er so passiv ist! Er frisst zwar, heute habe ich ihn auch trinken gesehen, aber dann will er immer schnell schnell wieder nach oben auf die Schaukel und dösen. Auch wenn ich ihn aus der Reserve locke (auf den Finger nehmen, was ihn dann letztendlich irritiert und dann hüpft er weg), schaut er sich nur kurz im Käfig um und dann wieder ab auf die Schaukel.

    Dazu muss ich noch sagen, dass meine Zicke ihren Namen zu recht hat und ihn bereits mehrfach gehackt hat. Da Zicke total scheu ist, Jackie aber noch recht unbedarft, klappt das mit dem schimpfen und wegscheuchen der Zicke auch ganz gut (kann man Wellis eigentlich erziehen :idee: ?). Allerdings mache ich mir Sorgen und lasse die beiden kaum aus den Augen.

    Jetzt meine Frage:
    Jackie ist jetzt seit 48 Stunden bei mir. Ist sein ruhiges Verhalten normal? Muss er sich noch an die neue Umgebung gewöhnen? Oder ist er vielleicht schon von Zickes geschimpfe und gehacke eingeschüchtert? Oder ist er gar krank oder noch viel zu jung??? Fragen über Fragen. Da ich morgen vormittag arbeiten muss, erwäge ich es, die beiden heute abend zu trennen und auch in getrennten Räumen zu halten. Vielleicht muss Jackie erst erwachsen werden, damit die Zicke ihn akzeptiert oder oder oder, keine Ahnung!

    Wäre nett, wenn mir jemand einen Rat geben könnte.

    Hier mal ein Bild von dem kleinen von gestern bei dem ersten Ausflug. Die Zicke hat sich hinter ihm versteckt - ihr ist das mit dem Fotoapparat nicht so ganz geheuer :D
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    ich denke Du hast Dui die Frage schon fast selber beantwortet, ich denke er ist noch recht jung, alles neu, dannn ist da eine die ständig meckert und ausserdem ist er müde und alles ist fremd und neu und ach ich will wieder nach hause..........
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Naja, der ist noch sehr jung. Gib ihm ein paar Wochen, sich einzugewöhnen. Ältere Wellis kommen mit so ganz jungen Babypiepern auch nicht immer sehr gut klar. Aber spätestens nach der ersten Mauser legt sich das. :)
     
  5. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Na da habt ihr mich ein bischen beruhigt. heute nachmittag war er etwas wacher. ist endlich mal aus dem käfig raus und hat draußen gesessen. Außerdem hat es Annäherungsversuche an das Zickenkind gegeben :D
    Sie hackt natürlich immer noch (glaube sie hat auch angst), aber zu meiner Freude lässt der kleine sich z.B. von den Hirsen gar nicht weghacken, sondern hackt zurück!

    Ich hatte nur so meine Sorge, weil sie ihm gestern richtig in der Nacken gebissen hat. Dieses Schnabel an Schnabel gehacke ist ja noch eher ungefährlich.

    Puh, ich glaube der kleine ist einfach noch seeehr jung. Ich habe ihn zwar in dem selben Geschäft gekauft, wie immer - dort steht auf den Schildern "6-8 Wochen" - aber meine anderen waren wohl schon immer 2 Wochen älter als der kleine Jack hier.



    Jetzt muss ich aber doch noch mal was fragen: habe über die Suchfunktion schon rausgefunden, dass stressbedingter Durchfall bei Wellis vorkommen kann und von alleine verschwindet. Nun habe ich bei dem kleinen allerdings keinen direkten Durchfall festgestellt, aber der Kot (etwas breiig) hängt hinten an seinen Federn. Er will sich auch immer putzen, hat dann aber ganz schnell keine Lust mehr und auch Kot am Schnabel (schätze mal es stikt ihm - im wahrsten Sinne des Wortes). Ist das normal bei so flauschigen aufgebauschten Jungvögeln? Es ist schon recht viel..... Wollte mit nem Wattestäbchen ran (ganz heimlich von unten), aber es war schon hart, so kriegte ich nix ab.
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    erstmal Glückwunsch zum Neuzugang!

    An sich ist es normal, dass neue Wellis erstmal ruhig irgendwo sitzen. Vereinzelt kann der Kot dann auch schonmal dünner sein als normal.
    Wenn der Geier allerdings den ganzen Tag aufgeplustert rumsitzt, sprich die Federn abgespreizt sind und er einen teilnahmungslosen/apathischen Eindruck macht, würde ich mir Gedanken machen, ob der Kurze nicht doch irgendwas ausbrütet. Sitzt er auf einem Bein oder auf beiden?
    Sicherheitshalber würde ich, wenn es sich nicht bessert oder verschlimmert, zu einem TA gehen - ein TA-Check von Neuzugängen ist sowieso empfehlenswert.

    Meine Lilly hat zwar auch nur still im Käfig rumgesessen (was soll welli auch schon alleine machen?), war allerdings nicht übermäßig stark aufgeplustert.
     
  7. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Danke ;-)

    Hmm ... Apathisch würde ich nicht sagen, eher müde. Er macht ja auch die Augen zu. Er sitzt dann auf einem Bein. Nur zum Fressen bewegt er sich mal.
    Gesungen hat er heute auch nicht. wenn man da schon singen sagen kann ;-). Aber gestern hat er wenigsten 2-3x piep gemacht :-)
    Nun denn. Ich werde das weiter beobachten, ansonsten mal zum Doc.
    Er war ja wiegesagt heute nachmittag etwas "aktiver".
    Ich kenne das halt sonst gar nicht von den jungvögeln. Sweety hat damals versucht auszubrechen. sie ist den ganzen käfig cm für cm abgeklettert um einen ausgang zu finden. Und die Zicke hat sich auch ganz schnell eingelebt.

    naja.

    Würde gern nochmal wissen, ob ich mir sorgen machen soll, wegen des ziemlich stark verkoteten Hinterteils.
     
  8. SylkeP

    SylkeP Guest

    Och, was für ein süßer Knuddel-Bär. Hab gelesen, wenn er schläft, schläft er auf einem Bein. Ich glaube das ist schon mal ganz gut. Soweit ich weiß ist das ein gutes Zeichen. Bin auch immer ein wenig ängstlich, was Durchfall und so Sachen angeht. Meine "Neuen" haben das ganz lange gehabt und ich war dann mit ihnen beim TA. Er konnte keinerlei Krankheiten feststellen und hat mir gesagt, daß das auch vom Streß kommen könnte (neue Umgebung, neue Kollegen usw.). Hat sich ja dann auch gelegt. Wenns gar nicht besser wird, würde ich schon auch zum TA gehen.
     
  9. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    er hat knallgrünen durchfall (der in den federn hängt) und schläft auf beiden beinen (hab jetzt mal öfter drauf geachtet, das mit dem 1 bein war gestern).
    ich mach mir schon sorgen.:(
     
  10. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    wenn Du Dir Sorgen machst, dann gehe lieber zum TA udn lasse ihn angucken dann biste auf der Sicheren seite
     
  11. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ja ich war gleich heut nachmittag beim Tierarzt. Leider ist der Kleine total unterernährt. Man konnte ein ganz weit vorstehendes Brustbein ertasten. Dass heißt er ist nicht nur müde, sondern vor allem zu schwach um rumzuhüpfen und zu singen. Der TA sagt, das kann nicht seit Freitag sein, den hätte ich schon in diesem Zustand gekauft. Und er sagt auch, ich solle mich beschweren und es wäre eine Frechheit solche Tiere zu verkaufen.

    Ich bin natürlich erst mal total niedergeschmettert.

    Den Kot hinten hat er ihm dann auch mal abgemacht. Danach hat Jackie erst mal einen riesen Kothaufen abgesetzt - anscheinend war die Kloake schon total verklebt. Dann hat er noch AB + Kortison gespritzt bekommen. Da er mir schon so ans Herz gewachsen ist, will ich versuchen ihn aufzupäppeln. Dazu habe ich ein AB (Tetracyclin) von TA bekommen, was ich ihm 2x täglich in den Schnabel gebe. Ferner soll ich die beiden so lange getrennt halten, da die Zicke auch Stress für ihn ist.

    Was meint ihr: ist es sinnvoll das zu versuchen oder verlängere ich dadurch sein Leiden? Ich kann doch nicht schon wieder einen Vogel einschläfern lassen (shit mir kommen die Tränen), aber ich will auch nicht aus Egoismus das Tier quälen. Deshalb brauche ich euren Fachmännischen Rat.

    Falls das alles jetzt was fürs Krankheitsforum ist, dann bitte ich zu verschieben.

    Eine traurige Jenny :heul:
     
  12. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo liebe Jenny!

    Also, der TA sagte doch, der Pieper sei unterernährt und nicht, er hätte eine schlimme Krankheit! Daher kann von einschläfern nicht die Rede sein.
    Natürlich kannst du ihn aufpäppeln damit er zunimmt und ein kerngesunder Pieper wird! Du darfst den Kleinen in deiner Sorge jetzt nicht aufgeben. :trost: Er braucht dich jetzt! Und ich finde, es lohnt sich immer, sich für so einen süßen Welli einzusetzen. :zustimm:

    Wie gesagt, stell ihm genügend Futter zur Verfügung, auch Kolbenhirse, da diese sehr gern genommen wird. Ich gebe meinen Wellis auch ab und zu Orlux Eifutter (gibt es bei www.birdbox.de) und Vitakombex ins Trinkwasser.
    Du kannst auch Aufzuchtfutter geben, ich glaube das gibt es auch alles bei birdbox.de.

    Ich weiß nicht, ob du die beiden Wellis tatsächlich ganz getrennt voneinander halten solltest, da hab ich mit meinen Wellis verschiedene Erfahrungen gemacht. Du kannst es ja ausprobieren. Wenn dein Kleiner zu deiner Zicke hinmöchte, würde ich ihn lassen. Wenne s ihm aber egal ist und er, wie du schriebst, lieber döst und allein ist, dann stell sie in getrennte Zimmer und warte ab, bis dein Süßer etwas aufgepäppelter ist.

    Wenn du noch Fragen hast, nur raus damit, werde versuchen (und alle anderen im Forum ebenso) dir schnellstmöglich zu helfen.

    Achso, was ich noch fragen wollte, wieviel wiegt dein Kleiner eigentlich? Beim TA müsste das ja festgehalten werden. Du solltest dir eine elektronische Küchenwaage besorgen und deinen Pieper regelmäßig wiegen, so kannst du sichergehen, dass er zunimmt.

    Ganz liebe Grüße!
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Nicht einschläfern lassen, der Kleine hat doch gute Chancen durchzukommen, benutze mal die Suchfunktion udn mache dich mal schlau womit Du den Kleinen päppeln kannst, das wird schon wieder....

    Mach dir da mal keine Sorgen, evtl auch etwas Rotlicht anbieten(an eien Auswecihmöglichkeit denken, nict das es ihm zu warm wird udn er es nicht mag, ist Ganz wichtig!!), Obst Gemüse, Hirsekolben usw.....
     
  14. #13 jayce, 7. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2005
    jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Rose2711,

    vielen dank für deine Antwort!
    Naja krank ist er schon irgendwo, er hat ja diesen Durchfall. Wobei ich ihn ja 1,5 Tage in einem anderen Käfig hatte und da sind noch "normale" Kötteln drinnen.

    Ich will ihn ja auch gar nicht einschläfern lassen. Aber da er wirklich extrem dünn ist, dachte ich nur, vielleicht wird es eh nix. Nach deiner Antwort bin ich aber zuversichtlicher!

    Der TA meinte halt, ich müsste den Vogel eingentlich "zurückgeben" bzw. "umtauschen" (er ist wohl eher pragmatisch veranlagt). Als ich dann meinte, dass die Zoohandlung den kleinen dann aber wohl "entsorgen" würde, stimmte er mir zu. Er hat mir ja auch nicht abgeraten ihn aufzupäppeln. Er hat sich eigentlich hauptsächlich aufgeregt, dass diese Zoohandlung (die größte und bekannteste Kiel - Familenbetrieb - keine Kette) solche Vögel anbietet.

    Zum Aufzuchtfutter: haben die mir in der Tierhandlung gleich mitverkauft. Allerdings hat er es noch nicht angerührt. Er hat bisher nur Hirse gefressen. Diese hängen mitlerweile auch schon fast in jeder Ecke des Käfigs, damit er immer fleißig frisst. Wie kann ich ihm denn das Aufzuchtfutte nahe bringen?

    Vitamine ins Trinkwasser mache ich auch jeden 2. Tag.
    Obst und Grünzeug werde ich erst mal nicht anbieten, wegen des Durchfalls (habe ich bei birds-online.de gelesen).
    Oder doch (@ Liora)?

    Gewogen hat der Arzt ihn nicht! Aber ich werde ihn dann morgen mal wiegen - habe so eine elektronische Waage. Ich muß ihn ja eh 2x tägl. fangen und das AB geben. Was war noch mal das Normalgewicht eines Wellis? 40- 50g?


    PS: @ Liora:

    Rotlicht ist eine gute Idee! Will den kleinen nämlich im Schlafzimmer halten und da krieg ich ja nen knall, wenn ich die heizung so warm stelle (so wie jetzt im WZ, da heize ich grad lieber bischen zu viel als zu wenig.
     
  15. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hi Jenny!

    Dein TA hat den Kleinen nicht gewogen? Ohne ihn schlecht machen zu wollen - meine Wellis werden bei JEDEM TA-Besuch gewogen und das Gewicht somit konrolliert. Vielleich solltest du mal nach einem vogelkundigerem TA schauen, unter "Adressen".

    Das Normalgewicht eines Wellis beträgt- laut meines TA 45g. (ich geh zur TiHo Hannover)

    Und dir zu raten, den Pieper umzutauschen ist ja wohl auch nicht gerade der beste Rat... Schließlich handelt es sich um ein Lebewesen und nicht um eine kaputte Handtasche! 8o

    Somit ist mir klar, warum dein Mut gleich gesunken ist... Aber zum Glück hast du dich ans Forum gewendet. :beifall:

    Der Durchfall ist in Anbetracht des Stresses und der Unterernährung wohl eine normale Reaktion deines Wellis, also auch keine direkte Krankheit.

    Dass er Kolbenhirse futtert, ist ja schonmal ein gutes Zeichen. Trinkt er denn auch?
    Wie du ihm das Aufzuchtfutter näherbringen kannst, weiß ich auch nicht so genau. Vielleicht findest du unter der Suchen-Fkt. was dazu. Aber biete es trotzdem weiter an, manchmal ignorieren Wellis neue Sachen einfach und irgendwann "untersuchen" sie sie doch noch.

    Versuche ruhig, ihm ein wenig Obst oder Salat zu reichen, es muss ja nicht jeden Tag sein, aber damit versorgst du ihn noch zusätzlich mit Vitaminen.

    Was du auch noch probieren kannst, ihm ein wenig zerkleinertes hartgekochtes Ei zu geben das mochten meine Kleinen immer sehr. Aber nur ein paar Stunden anbieten und dann wieder aus dem Käfig nehmen, da es sonst schlecht wird.

    Ansonsten schau wirklich mal bei www.birdbox.de vorbei, da gibt es etliche Präparate, die zur Unterstützung und zum Aufpäppeln gedacht sind. Die liefern auch recht schnell und die Qualität ist spitze!

    Achso, dein Pieper sollte es auch warm haben, da er ja nicht gerade viel "Fett" hat. Kannst ihn, wie Liora schon sagte, am Tag kurz mit Rotlicht bestrahlen.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Ich denk an dich und deinen Welli. :trost:
     
  16. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Rose2711,

    das meinte er glaube ich nicht so. er hat sich nur tierisch über den zooladen aufgeregt. ich solle das denen halt nicht durchgehen lassen.
    naja ich hab ihm auch ganz schnell klar gemacht, dass der vogel für mich keine sache wäre, die ich umtauschen würde.

    ob er "vogelkundig" ist, habe ich micht auch schon mal gefragt, nachdem ich hier im forum von den unterschieden bei den TA gelesen habe. aber er stellt eigentlich immer ganz gute diagnosen. jedenfalls hat er mein vertrauen in bezug auf die pieper. was erzählt hat schon immer hand und fuss.

    mit dem wiegen: wenn er meine vögel jemals gewogen hätte, dann wären sie bestimmt durch die ganze praxis geflattert. sie waren/sind nämlich allesamt nicht zahm und somit nicht besonders geeignet für solche aktionen. klein jackie hier ist aber so schwach und auch so unängstlich (vielleicht schaffe ich es ja ihn zu zähmen!), dass ich das morgen mal versuchen werde.

    Danke :blume:

    er frisst übrigens seit dem TA-besuch wie ein scheunendrescher:beifall:.
    schätze mal das cortison tut sein übriges.

    im fotos-forum ->>Bestimmungs Thread (Farbschläge/Geschlecht)<<- habe gestern ich übrigens mal 3 fotos von ihm reingestellt, weil ich seinen farbschlag wissen wollte. vielleicht mag da ja mal jemand vorbeischauen
    [​IMG]
     
  17. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ich freu mich so, dass dein Pieper ordentlich futtert. :prima:

    Also nochmal zu dem Wiegen von Piepmätzen. Du setzt den Welli natürlich nicht einfach so auf die Waage. :D Mein TA setzt den Welli in so einen kleinen Pappkarton (wie du beim Transport beim Kauf bekommst) und das Gewicht von dem Karton ziehst du dann von dem Vogelgewicht ab. So lässt der Pieper sich einwandfrei wiegen. ;)
     
  18. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Bei der Größe deines Piepers solle das Gewicht auf alle Fäle nicht unter 30g liegen, alles was dadruter ist, ist Lebensbedrohlich. Bei 35g hatte meine Tierärztin gesagt, dass das noch OK wäre.

    Die version mit dem Pappkarton mit Deckel habe ich auch schon ausprobiert und klappt astrein.:zustimm: In dem dunklen Karton beruhigen sich die Vögel auch rasch.

    Ich denke auch, dass es an der Spritze liegt. Warum hat der TA das AB nicht gleich mitgespritzt?
    Achte bitte dadrauf, dass der kleine auch die Körner richtig knackt. Oft wühlen kranke Wellis auch nur im Futter rum.

    Hat dein TA auch auf Trichomonaden untersucht? Könnten auch eine Ursache für den Durchfall sein. Meist rufen diese aber eine Kropfentzündung hervor, verbunden mit Durchfall.
     
  19. Liora

    Liora Guest

    Bei Durchfall Apfel geben, gerieben oder ganz das ist egal udn wnen der Durchfall weg ist alle anbieten, bei Gurke und so Sachen sieht es aus als ob sie Durchfall haben, das kann aber auch nur der Urin sein der das dann so dünne macht.

    Vögel im Schlafzimmer sind nicht so günstig wegen Deiner eigenen Gesundheit....

    Wie geht es ihm denn jetzt?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jayce

    jayce Nordlicht

    Dabei seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    hallo,
    ich habe ihn heute morgen gewogen: 27 oder 28 g (die waage hat erst 27 dann 28 gezeigt) :traurig:.

    Mit dem Pappkarton ist ne gute idee. er ist mir heute natürlich von der waage gehüpft. Und überhaupt hat ihm das AB nicht geschmeckt, er hat sich geschüttelt. Dann flogen die Körner des Frühstücks aus seinem Kropf wieder raus - aber er hat auf jeden fall noch mal was gefressen heute, das sehe ich an den Hülsen auf dem Boden.

    Der TA hat den Kot gar nicht untersucht. In der Spritze war Anitbiotikum UND Cortison. Als er den Kothaufen sah (der auf Küchenpapier fiel) meinte er nur, dass es sein könnte, dass der kleine auch was mit den Nieren hätte, da auch Flüssigkeit dabei war (?).

    Zum Fressen: er frisst bisher nur Kolbenhirse. Habe zwar auch 2 Futternäpfe im Käfig (1x normales Futter und 1x Aufzuchtfutter), aber da war er offensichtlich noch nicht dran.

    Wegen Schlafzimmer: klar - hab ja auch eine Tierhaar- und Hausstaubmilbenkot-Allergie, aber was soll ich machen. ist ja nur vorrübergehend. Die Küche und das Arbeitszimmer gehen zur Straße. Ist zwar nur 30-zone, aber doch viel verkehr +da leuchten Straßenlaternen - ist etwas ungemütlich.

    Wie es ihm heute geht kann ich noch nicht sagen. Bin erst nach Haus gekommen. Hab ihm Radio angemacht und den Käfig aufgemacht. Mal sehen....
    Geb ihm gleich mal Apfel, danke für den Tipp.
     
  22. Liora

    Liora Guest


    Wenn Du das hast, mache Dich doch mal wegen Ionisatoren schlau, das wäre dann das richtige für Dich, ist ja bald Weihnachten und so.....:D
     
Thema: Neuer Welli, Verhalten normal oder ist er zu jung, krank ... ???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich versucht auszubrechen

Die Seite wird geladen...

Neuer Welli, Verhalten normal oder ist er zu jung, krank ... ??? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?

    "Normale" Lampe zusätzlich zu UV-Lampe wirklich notwendig?: Hey zusammen, ich habe eine Frage zum Thema Beleuchtung, in das ich mich momentan interessiert einlese. Wir wollen uns im Frühjahr gerne...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen

    Habe ein neues GB-Ara-Vögelchen: Ich habe seit wenigen Tagen ein neues (GB)Ara-Mädchen. Ein ganz tolles und liebes Vögelchen, laut Papieren geboren 04/2017, seit 08/2017 bei...