Neues fürs Vogelzimmer

Diskutiere Neues fürs Vogelzimmer im Bastelanleitungen Forum im Bereich Vogelzubehör; Hmmmm, die Bauklötze hab ich bei mir vom Boden geholt. War das Spielzeug meiner Kinder. Brauchen sie ja nciht mehr. Das Leder hatte mal von...

  1. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hmmmm, die Bauklötze hab ich bei mir vom Boden geholt.
    War das Spielzeug meiner Kinder. Brauchen sie ja nciht mehr.
    Das Leder hatte mal von einer Freundin bekommen.

    Die Sisalschnüre färbe ich selber ein mit Lebensmittelfarbe.
    Da kauf ich dann immer gleich ein Knäul mit 25 Metern und färbe es auch komplett ein.
    So hab ich halt immer bunte Bänder.
    Die Halterungen für die Schaukeln hab ich mir in unserer Firma schweißen lassen und dann von einem Arbeitskollegen pulverbeschichten lassen.
    Die halten dann ne Ewigkeit um man kann immer wieder neu auffüllen.
    Das restliche Holz hab ich hier von unserem Firmengelände.
    Wir haben hier im Moment noch einen kleines Brachland mit ganz vielen Weiden.
    Da hol ich mir dann immer frische Äste.
    Leider wird das wohl im nächsten Jahr bebaut.
    Dann muß ich mal sehen wo das Zeug herkommt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Reginsche,
    mich interessiert auch, wo man buntes Sisal- Baumwollseil herbekommt. Auch die bunten Holzklötze. Hast Du naturfarbenes mit Lebensmittelfarbe eingefärbt? Wenn ich mal bunte HOlzperlen irgendwo gesehen habe, hab ich immer davon Abstand genommen, weil ich von Acrylfärben ausgegangen war.
    Bei uns gibt es nicht mal mehr Hanfseile, geschweige denn aus Baumwolle :o
     
  4. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Sabine, das Sisal kaufe ich in Natur.
    ich färbe es selbst ein.
    Mit Wisutta Lebesmittelfarbe.
    Gibts bei Kaufland.

    Die Bunten Holzklötzchen sind ja aus ungiftigen speichelfesten Farben lackiert.
    Das dürfen ja auch keine giftigen Farben verwendet werden.
    Ist ja schließlich Kinderspielzeug.

    Was ich aber auch gerne mache ist:
    Ich kauf Holzleisten im Baumarkt und säge sie in die entsprechenden Klötzchen.
    Dann noch Loch bohren und auch einfärben.
    Trocknen lassen und auffädeln.
    Fertig.:D
     
  5. doggenkind

    doggenkind Zoomama

    Dabei seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bawü
    Huhu wir waren heut bei einem grossen spielwarenhaus das sicher jeder kennt um holzklötzen zu kaufen angeblich auch unlackiert und so mit farbe aber ich hab den eimer aufgemacht und da sties mir ein ekeliger Geruch ingegen .


    Das wegen haben wir welche aus unbehandelten Holz geholt und werden die nun einfärben.

    Abe rich versteh das nicht meinem Kind würde ich das auch nicht kaufen
     
  6. Papamama

    Papamama Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2004
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thale/Harz
    Kam der Geruch vielleicht von dem Kunststoffeimer?
     
  7. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Vom Eimer kam das sicher nicht.

    Es gibt Spielzeughersteller bei denen man sich wirklich sicher sein kann.

    Das billige Zeug würd ich aber auch nicht kaufen.

    Ich hatte mal ein paar Bauklötze geschenkt bekommen für meine Kinder.

    Aber das waren wirklich Billigdinger.
    Da platzte die Farbe richtig ab.

    Also auch bei Bauklötzen auf die Qualität achten.
     
  8. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    Frage

    Hallo Reginsche,
    bei mir soll es nun am Freitag mit dem Basteln losgehen.Meine Tochter und meine Nichte wollen dann für die Wellis meiner Nichte basteln und ich mach mich an die größeren Sachen.
    Nun zu meiner Frage: wie bekomme ich Löcher in die Äste ohne das diese auseinander gehen.Nimmst du ne Bohrmaschine?
    Und wie bekomme ich Löcher in Äste der länge nach um zb ein Seil durchzu ziehen?
    Im übrigen sind deine Spielsachen so toll das ich sie mit sicherheit nachäffen werde:D
    (so fern ich die Löcher hinbekomme):zwinker:
    Lg
    gaby
     
  9. VogelFee

    VogelFee Guest

    Prima

    Großes Kompliment !! prima ihr Bastelmädels !!

    und hier mal mein Geierparadies ! ( ist noch ausbaufähig)

    Alter Schirmständer und dann große Papprolle ( die werden zum Versand von Gardinenstangen genommen) da habe ich einige Löcher reingeschnitten und Äste reingesteckt und oben in die Papprolle ins Loch auch einen tollen Ast.
    DAs ganze noch mit Hanfseilen und Spielzeug versehen:achja:

    FERTIG !! das hat 3 Tag gedauert, schon allein die Löcher in die Dicke Papprolle waren harte Arbeit (:+knirsch: :+knirsch: :+knirsch: :achja:

    :freude: :freude: :freude:
     

    Anhänge:

  10. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ne Gaby, ne Bohrmaschine nehm ich nicht in die Hand.
    Das ist aber auch das einzige Werkzeug vor dem ich "Angst" hab.

    Ich hab die Löcher mit einem Akkuschrauber gemacht wo natürlich vone ein Bohrer draud kommt.

    Das klappt sehr gut.
    Man muß halt langsam bohren damit die Äste nicht kaputt gehen.

    Und der Ast sollte ein wenig dicker sein.
    Zu dünne Äste brechen auseinander.

    Wie du allerdings einen Ast läng durchbohren willst ist mir ein Rätsel.
    Hab noch nie so einen langen Bohrer gesehen der von der Länge her den Ast löchern kann.

    Viel Spaß beim Baslteln wünsch ich Dir.

    Und ich will Bilder sehen.:D
     
  11. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Der Länge nach kann man nur solche Löcher machen, wie ein Bohreraufsatz bis zur Hälfte reingeht -- dann das Aststück umdrehen und von der anderen Seite noch aufbohren.
    Lange Stücke gehen natürlich nicht, da hilft nur Teiel auffädeln um längere Ketten bastel zu können.

    Die zu durchlöchernden Äste oder auch die Klötze sollte man aber in einen Schrabstock einspannen, denn sonst kann das ne gefährliche Angelegenheit sein.
    Ich habs beim ersten Mal nicht gemacht, der Klotz drehte sich wie ein Hubschrauberpropeller und ich hatte verstauchte Finger.
    Mein Resultata davon, Erfahrung schützt vor weiteren Schmerzen :D
    Heute lache ich über meine Blödheit, damals tats verdammt weh.
     
  12. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Oh Doris, das hab ich zum Anfang auch mal geschafft.

    Hat ganz schön weh getan.
     
  13. Canary

    Canary Mitglied

    Dabei seit:
    6. April 2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    geil! die vögel haben es bestimmt gut!

    :zustimm: :beifall: :prima:
     
  14. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Jetzt hab ich da noch eine Frage wegen dem Kinderspielzeug.

    Ich habe im Grauenpapageien-Forum auch gefragt, ob das gut ist. Und die Antwort war, dass Kinderspielzeug "nur" Speichelfest sein muss. Aber nicht gut ist, wenn die Geier es anknabbern.

    Ich bin jetzt etwas verwirrt....

    Denn am Flohmarkt werden immer wieder tolle Kinderklötze angeboten - und ich trau mir sie nicht zu kaufen....
     
  15. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Die Bauklötze für das Kinderspielzeug kann man ruhig nehmen.
    1. Speichelfeste Farbe
    2. und das finde ich am wichtigsten. Die Farben sind ungiftig.

    Aber aufgepasst.
    Abraten würde ich von diesen Billigherstellern.

    Ich versuche z.B. immer Spielzeug von Selecta zu bekommen.

    Ist zwar etwas teuerer aber man ist auf der sicheren Seite.
     
  16. Sphere

    Sphere Mitglied

    Dabei seit:
    1. April 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    Eine Sisalschnur hab ich auch schon gekauft - die ist aber so kratzig. ;)

    In einem gekauften Spielzeug war so ein weicher Baumwollstrick. Ich bin dann gleich losgetigert in verschiedene Baumärkte und habe gesucht - die haben aber nur die Sisalstricke gehabt.

    Wisst ihr, wo man diesen weichen Baumwollstrick bekommt?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #36 Esther Schmidbauer, 19. Juli 2007
    Esther Schmidbauer

    Esther Schmidbauer Guest

    Wichtige Frage

    Hallo erst mal,

    es gibt doch die Bausteine für kleine Kinder in ganz vielen verschiedenen Farben, groß und klein, eckig oder rund. Jetzt aber die wichtigste Frage, die Dinger sind ja gefärbt - ist die Farbe giftig für meine Nymphies denn sie kommen da ja auch mit ihrer Zunge dran.
     
  19. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Esther

    Also dass die gifig sind glaube ich weniger (zumindest wenns anständige "Baby-Ware" ist, und kein Billigschund ;)).
    Aber mir sind die Dinger zu "splittrig".
    Bohr da mal mit nem Schraubendreher rein, da splittert mir zuviel.

    Zumindest war das bei den Klötzen so, die ich mal getestet hatte.

    LG
    Alpha
     
Thema:

Neues fürs Vogelzimmer