Neues Mitglied braucht dringend Hilfe...

Diskutiere Neues Mitglied braucht dringend Hilfe... im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; "Handaufzucht, nein danke!" So eine Aussage ist doch einfach viel zu pauschal. Handaufzucht kann auch durchaus positiv sein. Es kommt doch...

  1. #41 gandalf10811, 6. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    "Handaufzucht, nein danke!"

    So eine Aussage ist doch einfach viel zu pauschal.

    Handaufzucht kann auch durchaus positiv sein. Es kommt doch drauf an, warum die Vögel mit der Hand aufgezogen werden.
    Wenn Züchter generell die Jungen aus dem Nest nehmen, um sie per Hand aufzuziehen, weil sie so die Vögel besser und vor allem teurer verkaufen können, dann ist das natürlich abzulehnen.

    Wenn aber Züchter die Jungen aus dem Nest nehmen, wenn z.B. die Elternvögel die Jungen nicht richtig füttern, dann ist vollkommen in Ordnung.

    Genauso in Ordnung ist eine Handaufzucht, wenn man so versucht seltene Vögel, besser nachzuziehen. Die Naturbrut ist viel riskanter, es gibt eine höhere Sterblichkeit. Ich würde gerne mal Matthias Reinschmidt hören, wenn jemand zu ihm sagen würde, z.B. besonders im Hinblick auf Spixaras, "Handaufzucht, nein danke!"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    da hast du wohl recht, mit "Handaufzucht, nein danke" war eben die Handaufzucht aus Geldgier gemeint, schnell neue Vögel groß ziehen und verkaufen etc pp.
    Ich hätte mich wohl besser ausdrücken sollen. Gegen Handaufzucht ist nichts einzuwenden, wenn das Jungtier sonst versterben würde, weil die Eltern es nicht richtig füttern oder verstoßen.
    Allerdings gibt es das wohl lang nicht so oft, wie die Handaufzucht aus Geldgründen. leider.
     
  4. #43 rettschneck, 7. November 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    moin allerseits,
    Vio, schön das du deine Mutter rumbekommen hast das jeder Vogel bei dir einen Artgleichen gegengeschlechtlichen Partner bekommen soll. Ist schonmal ein fortschritt.
    zum Thema Plattschweife und Zahm werden...... Wir haben Pennantsittiche, diese lebten erst bei uns im Haus, haben sie direkt vom Züchter, sind beides Naturbruten. Uns sind die Arme abgefallen als wir uns mit gaaaaaanz viel zeit an die Voliere setzten um sie kennen zu lernen. Sie haben nichts aus der Hand genommen, geschweige denn irgendwas anderes von akzeptiert. Nach 6 monaten haben wir uns entschlossen das die beiden so bleiben sollen wie sie sind nämlich ein normaler Vogel, der nicht auf den Finger kommen muß, sich nicht streicheln lassen muß usw. Nachdem die beiden in Ihre außenvoliere gezogen sind wurden sie zutraulicher, sie nehmen sich Futter aus der Hand aber auch nur vom ausgestreckten Arm, mehr nicht. und mehr brauchen sie auch nicht, denn es sind Vögel und keine Streichel Tiere.
    Das ganze hat insgesamt 2 Jahre gedauert ! Das nur mal zum Zeitfaktor......

    Lass ihm Zeit, fang ihn nicht mit dem Kescher und biete Futter nur im Käfig/ Voliere an, damit er weiß das er reingehen muß wenn er fressen will. Futterzeit kannste auf abends legen, damit er Hunger hat und auch rein geht.
    Entzug von Freiflug ist nicht der richtige weg......

    Widersprichst du dich nicht da ????

    HZ bei bedrohten arten ist zwar zum Arterhalt ganz nett gemeint, aber so geht die Scheibe dann immer weiter, da die JV nie lernen selbst Junge zu ziehen...... weil das Risiko von Einbußen ist ja zu hoch....... also wieder HZ......
    Außerdem gehts ja hier in diesem Thread nicht um Spixara, Banks oder Hyazinten....... sondern um Rosellas....... und die sind nicht bedroht sondern zu hauf vertreten...... Und die frage die ich mir oft stelle ist, warum setzten Züchter (hab selbst die ZG) Vögel an wenn diese nicht in der Lage sind Ihre Jungen selbst zu ziehen? wo dann im Endeffekt auf HZ rausläuft........ Also wieder ein Kreislauf und die weitere frage warum macht man das????
    Und die Aussage die von mir rein zitiert wurde...... s.o. ist doch auch völlig, ja wie soll ich sagen....... unschön...... HZ ist ja dann wieder ein neuer Anstoß um sich ein schönes zahmes kuschel vögelchen zu kaufen....... ich frag mich echt wie wir das als Kinder geschafft haben.... viele hatten ja Wellis, diese waren auch keine HZ, aber mit Geduld und spucke wurden sie trotzdem zahm...... anscheinend ist das aber zu unbequem geworden oder einfach zu Zeitaufwendig..... ich weiß es nicht.
    Ich kann nur jedem der sich einen Vogel anschaffen will zu einer NB raten. Vögel sind Vögel und keine Spiel und streichel Gefährten.

    Und zu den Nebenwirkungen von HZ, oft auftretende Spätfolgen, fehlprägung ect. brauche ich mich glaube wohl nicht zu äußern, da diese mehr als bekannt sind........ und das auch nicht das Thema ist.......

    lg rett
     
  5. #44 gandalf10811, 7. November 2010
    gandalf10811

    gandalf10811 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Oktober 2010
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    11
    Also rett, es hat hier jemand geschreiben "Handaufzucht, nein danke". Dieser/Diese hat diese Aussage nicht ausschließlich auf Rosella bezogen, sondern generell. Damit ist auch eine generelle Antwort möglich. Außerdem hast du ja deine Meinung auch ausführlich zum Thema HZ ausgebreitet. Das geht dann auch ziemlich am Thema vorbei. Aber ich finds ok, Themen entwickeln sich weiter.

    Aber gut, dann bleiben wir mal bei Rosella, die es nach deiner Aussage ja zu Hauf gibt. Das stimmt schonmal nicht. Wildf. Rosella werden immer weniger, da viele Züchter auf Mutationen "stehen" (ich übrigens auch), das wird irgendwann dazu führen, dass es kaum noch wildf. Vögel geben wird.

    Ich würde gerne mal wissen, was du z.B. über Ziegensittiche denkst?! Gibt es die auch zu Hauf?

    Die Frage "warum setzen Züchter Vögel an, die nicht selbst in der Lage sind...." ist ganz einfach zu beantworden. Es gibt erstens Vögel, die Jahre lang selber gezogen haben, und dann plötzlich durch äußere Einflüsse z.B. andere Vögel in der Nachbarvoliere, Wetterveränderungen, etc. mal die Jungen vernachlässigen. Umgekehrt ist es genauso möglich, Vögel ziehen ein Jahr ihre Jungen nicht auf, und im nächsten ist alles anders. Bei einem neuen Paar kann der Züchter auch nicht wissen ob die Eltern die Jungen aufziehen, was soll er dann machen, wenn die Eltern nicht aufziehen? Im Folgejahr weiß der Züchter es dann, im ersten Jahr aber nicht. Und nochmal im Folgejahr kann es wieder anders sein.

    Und das Handaufzuchten nie lernen selber Jungen aufzuziehen stimmt einfach nicht. Die Jungenaufzucht ist kein Lernerfolg, sondern reiner Instinkt. Das ist wissenschaftlich eindeutig bewiesen. Das ist ähnlich wie bei Wassergeflügel, das von Hühnerglucken aufgezogen wurden, dieses Wassergeflügel z.B. Enten können trotzdem schwimmen.

    Fehlprägungen kann man auch vermeiden, wenn man die Vögel in der Gruppe aufzieht. Bei Rosellas z.B. kommen Fehlprägungen sowieso kaum vor, Rosellas und andere Plattschweifsittiche sind keine sonderlich sensiblen Vögel. Bei größeren Papageien ist das wesentlich gefährlicher.

    Was du aber gut an den Pennanten erklärst ist, dass Plattschweifsittiche schwer zahm werden. Andere Arten schließen sich viel leichter dem Menschan an. z.B. Wellis, Nymphen, Ziegensittiche, Halsbansittiche, die meisten Loris, die meisten großen Arten.

    lg
     
  6. #45 rettschneck, 7. November 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
  7. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    ich habe 3 Rosellapaare und ein jedes ist unterschiedlich!
    Würde ich meine Tiere einsperren bis sie zahm sind, na Prost Mahlzeit!!
    Sorry, der Tipp ist für die Tonne! :nene:

    Es gibt durchaus auch Vögel die NIE zahm / zutraulich werden, das liegt ganz einfach am Charakter des Tieres, unter Flugverbot-Zwang solange rum tun bis der Vogel zahm ist, halte ich für Quälerei, noch dazu wo Vio´s Voliere ja keine 2x2x1m hat - wenn ich das richtig in Erinnerung habe!!

    Vio, das solltest du Dir bitte nochmals gründlichst überlegen, ob du diesen Weg gehen möchtest!
    Eine viel einfachere Variante wäre beispielsweise die, dass das Futter nur im Käfig angeboten wird ... meinetwegen kommt das Futter 1-2 Std. vor "Feierabend" komplett weg, soll der Vogel dann rein, häng frisches Futter und Grünzeug in den Käfig, so lernt der Vogel, dass nur im Käfig gefressen wird und wird dann abends auch wieder rein gehen - freiwillig!
     
  8. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    ja ich werde es ausprobieren. der neue käfig ist bestellt :)
     
  9. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    hallo nochmals... ich hab ne neue frage.. ich habe kaktusse im zimmer der kanarienvogel und der rosella fressen die zihmlich gerne wenn cih nicht gerade im zimmer bin.. ist das schlimm? ich hab sie jetzt mal vorsichtshalber raus getan..und einen bananenbaum hatte ich auch den haben sie komplett zerstückelt aber der war auch nur ganz klein war keine 10 cm hoch jetzt ist nichts mehr da... ist das irgendqwie giftig für die? ...AHSO ^^ der welli hat seit Freitag eine freundin ich werde bei gelegenheit bilder von ihr reinstellen.. die beiden verstehen sich prima :)
     
  10. #49 charly18blue, 14. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Der Bananenbaum wir als ungiftig eingestuft. Die Kakteen würde ich entfernen, da sich die Vögel schon allein an den Stacheln erheblich verletzen können.
     
  11. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    habe alle pflanzen rausgestellt .. nur noch eine palme ist drin. aber passieren wird jetzt nichts mit ihnen oder?
     
  12. #51 charly18blue, 14. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Was für eine Palme ist das denn, es gibt auch giftige z.B. die Madagaskarpalme. Ich würde sie vorsichtshalber auch rausstellen.
     
  13. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
  14. #53 charly18blue, 15. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Die Yucca Palme und auch der Drachenbaum sind giftig für Vögel, also bitte rausstellen. Auch wenn sie noch kein Interesse daran zeigen. Irgendwann gehen sie dran.
     
  15. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    oh wusste ich nicht werden beide raus gemacht...sind Cyclamen und Orchideen auch giftig?
     
  16. #55 charly18blue, 15. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Violetta,

    es gibt auch giftige Orchideen, nicht alle sind es, aber auch da würde ich sagen, vorsichtshalber rausstellen. Hatte das Thema letztens mit einer Freundin, die Orchideen züchtet. Cyclamen oder Alpenveilchen sind ebenfalls giftig - die Knolle und der Saft. Es ist tatsächlich leider so, dass viele Zimmerpflanzen giftig sind. Schau mal hier und hier. Hier findest Du ganz oben ungiftige Pflanzen für Vögel.
     
  17. #56 Vio, 17. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2010
    Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    gut werde die beiden auch raus stellen.. schade eigentlich... ich habe heute in die zeitung geschaut und bei einer anzeige vom tierheim würde ein angeblicher pennantsittich gefunden sieht aber aus wie ein prachtrosella...hat färbungen wie ein männliches tier wird aber angegeben es sei weiblich.. es ist ein fundtier und falls sich niemand meldet wird es ab endenovember vermittelt.. lohnt es sich mal hin zu fahren? oder lieber vom züchter holen? http://www.tierheim-fulda.de/ !!!! Fotos von unserem neuzuganz sind drinne !!!!!
     
  18. #57 charly18blue, 17. November 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Violetta,

    das ist ein Prachtrosella, kein Pennant, hast recht. Von der Kopfform her würde ich auch auf einen Hahn tippen, Wenn Du Dir den PR ansiehst, Hennen haben einen weißlichen Unterflügelstreifen. Die Kopfform der Hennen ist runder, die der Hähne flach gewölbt. Du hast doch einen Hahn? Da kannst Du keinen zweiten Hahn dazusetzen, das gibt Streit.
     
  19. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    ja ... ich will ja auch eine henne aber die haben ja geschrieben es sei ein weibchen ... aber naja ich ruf da morgen mal an und sag denen erstma das das kein pennantsittich ist :D danke susanne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    huhu, wenn du da schon anrufst, kannste denen auch gleich sagen das es sich bei dem Halsbandsittich um einen Hahn handelt, der mindestens 2 jahre alt ist.
    wäre lieb.... lg
     
  22. Vio

    Vio Mitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2010
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36... Ebersburg (bei Fulda)
    hab ich gemacht ... naja die haben gemeint man könnte es ja nicht feststellen bei beiden nicht das ist bei vögeln ja so schwer.. un es ist ein pennantsittich...haben sie mir versichert den angeblich war ein züchter da der seit den 60er jahren züchtet.. naja sollen sie mal meinen...
     
Thema:

Neues Mitglied braucht dringend Hilfe...

Die Seite wird geladen...

Neues Mitglied braucht dringend Hilfe... - Ähnliche Themen

  1. Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126

    Wellensittichmännchen 10+ sucht ein neues Zuhause 71126: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meinen alten Herrn Loki. Seit knapp 10 Jahren habe ich Wellensittiche und er war einer meiner ersten den...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...