Neues Nest?

Diskutiere Neues Nest? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; ich brauche nochmal eure Hilfe: ich habe (leider nur) einen JV der ist 14 Tage alt. Nun füttert ihn die Henne kaum noch und versucht stattdessen...

  1. #1 simonute, 10. Mai 2007
    simonute

    simonute Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    ich brauche nochmal eure Hilfe: ich habe (leider nur) einen JV der ist 14 Tage alt. Nun füttert ihn die Henne kaum noch und versucht stattdessen die ganze Zeit ein neues Nest zu bauen. was mach ich nun??? :( Soll ich ihr Material und ein Nest anbieten oder füttert sie dann gar nicht mehr? außerdem kann sie da, wo sie gerne bauen möchte unmöglich bauen (ist außerhalb des Käfigs). Den Hahn mußte ich "wegsperren", der hat die Henne nur noch attackiert und eh nicht gefüttert...
    danke euch schonmal im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rotgoldini, 10. Mai 2007
    rotgoldini

    rotgoldini Guest

    Hallo,
    ich habe auch(leider nur)einen kleinen Vogel, der inzwischen schon 30 Tage alt ist. Nach einiger Zeit hat ihn die Mutter auch nicht mehr gefüttert und wollte ein neues Nest bauen. Bei mir hat aber der Vater gefüttert. Es ist ganz normal, dass sie das so machen. Du musst nur aufpassen, dass die Mutter genügend Nistmateriel hat, sonst wird sie die Federn von dem Kleinen nehmen.
    (Bei mir hat sie das jedenfalls gemacht und jetzt hat er keine Schwanzfedern mehr:traurig: )
    Wie meinst du das, dass das Männchen sie attackiert?
    Nicht dass du das mit dem ''Balzverhalten'' verwechselst, denn da fängt er an zu singen und jagt sie durch den ganzen Käfig, um sie zu befliegen. Manchmal lässt sie es zu.
    Ich würde ihn nochmal reintun, vielleicht füttert er doch, wenn das Kleine bettelt.
    Ich kann nur aus ''Erfahrung'' sprechen, weil es mein erstes mal war, wo ich Nachwuchs bekommen habe. Schau mal, was die anderen so schreiben und viel Glück.

    Gruß rotgoldini
     
  4. #3 simonute, 11. Mai 2007
    simonute

    simonute Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    danke für deine antwort, ich hab jetzt nistmaterial gegeben, das verteilt sie im alten nest (also auf dem kleinen vogel :nene: ) und baut damit ein neues (an einer unmöglichen Stelle, werde ich irgendwann entfernen müssen :(
    Der Hahn greift an, das ist kein Balzverhalten (das kenn ich ja von vorher), er beißt sie ins genick und zieht sie aus dem Nest. Leider interessiert er sich überhaupt nicht für den JV, er nimmt ihn nochnichtmal zur Kenntnis 8(
     
  5. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Dann darf sie jetzt nicht ein neues Nest bauen. Dann muß die Mutter das Küken erst groß füttern, also rund bis zum 30. Tag.
    Also Hahn raus und Nistmaterial raus. wenn das Küken ausgeflogen ist, Nest raus. Die füttert das Kleine dann schon.
     
  6. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich glaube, Du solltest den Hahn rausnehmen und wie ich es im Forum gelesen habe, das Küken mitsamt Nest an eine andere Stelle im Käfig setzen und ein neues Nest plus Nistmaterial dorthin, wo jetzt das Küken sitzt, also den alten Nestplatz. Ich habe das nach 14 Tagen gemacht und es hat super funktioniert. Die Henne beginnt mit dem neuen Nestbau und legt nach ein paar Tagen wieder Eier. Meine füttert trotzdem noch. (sie hat heute das 4. Ei gelegt) Wenn sie dann fest auf den Eiern sitzt, könntest Du versuchen, das Küken zum Papa zu setzen, damit er es füttert.
    Ich glaube, Du kannst ihr den Nestbautrieb nicht nehmen. Wenn Du ihr kein neues Nest gibst, rupft sie das Kleine und legt die Eier zur Not auf den Boden.
    Aber vielleicht schreibt noch jemand von den ganz erfahrenen noch was dazu.
    Viel Glück auf jedenfall!! :)
    Simone
     
  7. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Ein weiteres Nest an die alte Stelle reinhängen und Nistmaterial geben macht man nur, wenn der Hahn füttert und die Henne neu brüten will. Wenn sie aber das Küken allein aufziehen soll, muß man verhindern, dass sie neu brütet.
    Wenn der Hahn bis jetzt nicht gefüttert hat, füttert der auch nicht, wenn die Henne fest auf neuen Eiern sitzt.
    Sie dann aber von den Eiern runter zu bekommen und zum Füttern zu bewegen, ist doch viel schwerer, als das von vorne herein zu unterbinden.
    Und wenn die neuen Eier befruchtet sind, muß man die befruchteten Eier wegwerfen, oder das Küken verhungern lassen.
     
  8. simmi

    simmi Mitglied

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich hab nicht genug Erfahrung. Überlasse den Spezialisten das Feld. Bei mir hat der Hahn gefüttert, deshalb war es ein anderer Fall.
    Lieben Gruß.
     
  9. #8 simonute, 12. Mai 2007
    simonute

    simonute Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    ganz vielen lieben dank! ich hatte schon ein neues nest angeboten und werde es jetzt wieder rausnehmen... ist das eigentlich normal, daß die henne nur alle 4-5 stunden mal ein bisschen füttert?:nene:
     
  10. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Sie füttert nicht mehr so häufig wie am Anfang.
    Biete ihr Abwechselung. Ab und zu ein Sückchen Apfel, Löwenzahn, auch die Köpfe kurz bevor sie Pusteblumen werden, die Spitze abschneiden, dann halbieren, etwas geraspelte Mohrrübe, Keimfutter(das kann man auch täglich geben)......
    Nicht zuviel, bei einem Küken.
    Sobald das Küken aus dem Nest ist, stell einen kleinen Napf mit Wasser auf den Boden und etwas angeknacktes Körnerfutter.
    Notfalls setz sie mit dem Küken in einen seperaten Käfig und stell sie weit weg von den anderen Vögeln, damit sie die nicht hört und nicht sieht.
     
  11. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Hallo simonute,

    ich habe das gleiche Problem gehabt. Kaum dass die JV aus dem Nest waren, hat die Henne gleich wieder neu gebaut, Eier gelegt und gebrütet. Leider gab es nur ein Problem, der Hahn hat die JV zwar gefüttert aber der Hahn und die 2 JV habe immer den Nestrand wieder auseinander gezuppelt. Ich musste diesen aller 3-4 Tage wieder auffüllen, was die Henne auch ohne Problem annahm. Am Donnerstag ist ein Kücken geschlüpft. Ich war aber von Freitag bis heute bei meinen Großeltern und als ich heute zurück kam, lag das Kücken tot im Nest. Jetzt weiß ich nicht woran es gestorben ist. Es hatte keine Pick- oder Kratzspuren und einen schwarzen Fleck hatte es auch nicht. Mein Verlobter schaut leider auch nur zum Füttern (wenn ich nicht da bin) hin und so habe ich keine Ahnung was geschehen ist. Die anderen beiden Eier sind eigentlich auch schon seit 1 und 2 Tagen überfällig. Aber eine Brut reicht ja auch.

    Überlege es Dir, ob Du Henne und JV in einem Käfig läßt. Viele mögen damit gute Erfahrungen gemacht haben, ich werde nächstes Jahr sofort nach Nestflucht das Nest entfernen.
     
  12. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Hallo Manu,
    das sind zwei verschiedenen Dinge.
    Wenn nur die Henne füttert, hast Du keine andere Wahl, als die Henne unter allen Umständen dazu zu bringen, das Küken zuende zu füttern. Sie ist ja dann die Einzigen, die das kann. Also notfalls mit dem Küken in einen extra Raum bringen. Selbst wenn sie rupft hast Du keine Wahl.
    Hast Du den Hahn dabei und er füttert, wird die Henne unter allen Umständen neu brüten wollen. Gibst Du dann kein Nistmaterial und kein neues Nest, legt sie die Eier notfalls neben die Küken im alten Nest und fängst wahrschheinlich auch noch an, die Jungen zu rupfen, weil sie Nistmaterial braucht. Wenn du also die zweite Brut verhindern willst und der Hahn füttert, dann biete das zweite Nest und Nistmaterial an und tausch die Eier gegen Plastik aus. Wenn sie sie dann die Zeit "abgesessen" hat, kannst Du ja wieder eine Brut zulassen, weil die ersten Küken inzwischen selbstständig sind und Du sie separieren kannst.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. simonute

    simonute Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    ich habe gestern noch das 2. nest entfernt und nur das alte dagelassen, wo der jv drinsitzt (oder auch gerade nicht, wenn er rausgeplumst ist :zwinker: )
    jetzt habe ich folgende situation: die henne sitzt im nest, wird bestimmt in den nächsten tagen ein ei legen, aber der kleine liegt neben ihr- er hat allen versuchen von ihr, ihn rauszudrängen getrotzt... ich muß jetzt nur beobachten, ob sie ihn füttert... ab wann kann er eigentlich alleine fressen...ab dem 20. tag?
    danke auf jeden fall für euren rat
    gruß simone
     
  15. EV114

    EV114 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    12355 Berlin
    Nimm ihr das Nest weg und setz das Junge auf den Boden des Käfigs.
    Klingt vielleicht hart, aber wenn sie es verhungern läßt, weil sie neu brütet ist das noch härter.
     
Thema:

Neues Nest?

Die Seite wird geladen...

Neues Nest? - Ähnliche Themen

  1. Neuen Partner für Kanarienhahn?

    Neuen Partner für Kanarienhahn?: Hallo liebe Vogelcommunity! Meine Henne ist leider verstorben, jetzt ist mein Hahn allein. Er ist zwar recht selbstständig und hat auch irgendwie...
  2. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  3. Nester der Zebrafinken

    Nester der Zebrafinken: hallo, ich tu hier mal ein paar Fotos der Nester meiner ZF rein, nach jeder beendeten Brutzeit (bei uns 3-4 Wochen auf Plastik) suchen sie in der...
  4. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...
  5. Neuer Papagei beißt

    Neuer Papagei beißt: Liebe Papageienfreunde, nachdem unser Rotrückenara-Hahn verstarb, haben wir sofort Ersatz für die 6-jährige Henne besorgt: Ein handzahmer,...