Neues über Coco und alte Fragen und Bilder - wenns mit den laden klappt

Diskutiere Neues über Coco und alte Fragen und Bilder - wenns mit den laden klappt im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Da bin ich wieder. erst mal möchte ich dieser Stelle ein dickes Lob aussprechen für diese Seite. Ihr habt mir schon viel geholfen, denn auch wenn...

  1. #1 Isabel_Emanuel, 28. August 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Da bin ich wieder.
    erst mal möchte ich dieser Stelle ein dickes Lob aussprechen für diese Seite. Ihr habt mir schon viel geholfen, denn auch wenn wir vor dem Kauf von Gismo etliche Bücher und Internetseiten über Graue gelesen haben um uns zu informieren, dennoch wird vieles nicht erklärt (Scharren bei Babys oder Clickern) und ihr wisst immer Rat und steht mir bei Seite. Auch musste ich schon negativ Erfahrungen machen 0l (siehe meinen neuen Beitrag: Verzweifelt- Warum kann man nicht helfen? im Tierschutzforum) und bei Euch fühle ich mich verstanden.
    Das mit dem Kratzen oder Scharren macht keine Fortschritte. Habe Coco eine Schale mit Sand reingestellt zum Scharren, doch er zieht leider den oben hängenden Futternapf vor. Und die Gitterstäbe ( das macht so schön Krach). Mit den Näpfen, wenn ich die nur halb voll mache, bleibt Gott sei dank das Futter innen - schon mal ein Fortschritt. Kratzt er eventuell weil er aus dem Käfig möchte?
    Das mit dem Clickern, das ist interessant- den Pavlovschen Hund hatte ich in Pädagogig (habe es auch schon an meiner Schwester damals ausprobiert 8) klappt auch) Gibt es im Netzt noch Seiten wie genau das Funktioniert?
    Habe heute morgen Coco versucht mit dem Löffel zu füttern, recht begeistert ist er nicht, aber er nimmt schon Brei vom Löffel. Einen Vorteil: Er saut nicht so wie mit der Spritze. :baetsch:
    Aber an das Obst und die Körner geht er nicht. Noch nicht mal aus Neugierde.
    Wie ist das eigentlich? Baden Graue gerne oder lassen sich nassspritzen? Ich habe gelesen ja, meine beiden aber mögen das nicht.


    So jetzt versuche ich es mal mit den Fotos:

    1. Das sind die fehlenden Federn. Sonst sieht man es nicht, wenn man nicht das Federkleid ein wenig anhebt. Es liegen keine Federn am Boden. Wo bekommt denn ein Grauer seine letzten Federn, am Brustbein?

    2. Das ist unsere Vogelecke. Wenn ihr noch ein paar Tipps habt, die setzen wir gerne um. Sind ja noch Anfänger. Ratespiel: Wer findet Gismo auf dem Bild?

    3. das auf dem Bäumchen ist Gismo und das im Käfig ist Coco. Coco ist dunkler als Gismo.

    4. So sieht er jeden morgen und Abend aus - Raubtierfütterung ;)

    Hoffentlich klappts mit den Bildern.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Sag mal hast du noch andere bilder wo man das mit den Federn sehen kann?
    Denn wenn es so ist wie du sagst, dass man es nur sehen kann wenn man die Federn so hoch hebt (wie du es auf dem Bild machst) dann ist das (glaube ich) ganz normal.

    Graupapas haben über dem Kropf keine Federn. Das wird normalerweise alles von den Seiten her bedeckt.

    Falls ich was falsches geschrieben haben solte, werden mich die anderen hoffentlich berichtigen.

    Lg Heike

    PS: du hast ja echt einen süßen Geier. Nur das mit der Spritze muss wohl noch ein wenig geübt werden. :D Aber er frisst ja sicher eh bald nur noch andere Sachen.
     
  4. #3 Isabel_Emanuel, 28. August 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo, hier noch ein paar Fotos. Ich habe bei Gismo geschaut, bei ihm fehlen an dieser Stelle keine Federn. Und beim Coco ist die freie Stelle auch ohne anheben oft zu sehen - halt nur nicht wenn ich ein Foto machen möchte. :p
    Sie ist direkt übern Brustbein. Ihr konnt mir übrigens auch ne Email schicken: Isabel_Emanuel@yahoo.de oder anrufen, wenn ihr Tipps habt. 0160 9680 6841
    So hier die Fotos:
     

    Anhänge:

  5. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    süße geier!
    aber das mit der spritze musst du wirklich noch üben :D
    wie bekommst du ihn denn danach wieder sauber :? 8o
     
  6. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ach ja das mit den fehlenden federn, kann es sein das der brei (wenn du immer so rumsaust :D ) vielleicht an seinen gefieger trocknet und er wenn er den getrockneten brei von seinen gefiedern entfernen will vielleicht seine federn an der stelle mit rauszieht?
     
  7. Manix

    Manix Mitglied

    Dabei seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64404 Bickenbach
    Zum Füttern hätte ich einen Vorschlag:
    Einfach ein Papiertuch unter dem Schnabel um Hals und Bauch schlagen und dezent festhalten. So hat es bei unserem Jacko prima funktioniert. Der Futterbrei trocknet wirklich fest ein und ein noch ungeübter Grauer bekommt sein Gefieder noch nicht so gut sauber - evt. kommt tatsächlich der Federverlust daher.

    Grüße Manfred
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Isabel_Emanuel, 28. August 2004
    Isabel_Emanuel

    Isabel_Emanuel Guest

    Hallo ihr, also ich habe ihn jetzt auf löffel umgestellt und er sieht dann nicht mehr so aus - das Foto hat mein Schatz gemacht bei meinem ersten Versuch ( da brauchte ich noch Übung);)
    Nachher wische ich ihm Schnabel und Bauch erst mit einem nassen Lappen und danach mit einem trockenen abr. Dann geht das meiste schon raus. Nur vereizelte Federchen kleben dann noch. Wenn er sie aber rauszieht, müssten sie dann nicht auf dem Boden liegen.
    Noch eine Frage: Unser Coco quitsch, pfeift oder schreit - je nach dem wie man es beschreiben möchte. Es ist immer nur ein Ton. Mal lauter (wenn er hunger hat oder ich mich aus dem Raum bewege) mal leise ( beim Kraulen). Eigentlich ist er nur ruhug wenn er schläft. Normal? Sogar beim fressen pfeit er.
     
  10. xxxparrot

    xxxparrot Guest

    Hallo Isabel,
    Bei meiner Amazone war genau das selbe wie bei deinem Grauen, das mit dem pfeifen. Immer wenn sie Hunger hatte hat sie komische Töne von sich gegeben mischung aus quaken und pfeifen, wenn ich sie dann gefüttert hatte hat sie aufgehört diese Geräusche von sich zu geben. Wegen den fehlenden Feder an der Brust brauchst du dir keine Sorgen machen, denn fast alle handaufgezogenen Vögel in diesem alter die ich gesehen habe hatten auch so eine kahle Stelle, meistens größer als bei deinem. Kann schon sein das das von dem Brei stammt, denn bei Nachzuchten sind mir noch nie solche kahle Stellen aufgefallen.
     
Thema: Neues über Coco und alte Fragen und Bilder - wenns mit den laden klappt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. www xxxparoot foto com