Neues vom Züchter

Diskutiere Neues vom Züchter im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo zusammen Zum Ausgleich in meinem Bestand habe ich gestern von einem mir bisher nicht bekannten Züchter eine Henne geholt. Das war ein...

  1. #1 alona.09, 26.02.2011
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Zum Ausgleich in meinem Bestand habe ich gestern von einem mir bisher nicht bekannten Züchter eine Henne geholt. Das war ein Erlebnis der besonderen Art. Für mich als "einfacher" Halter beeindruckend. Hier ein paar Eindrücke.

    Er wohnt oberhalb eines Gewerbebetriebes mit einer sehr grossen Dachterasse. Dort hat er ein Gartenhaus, im Winter permanent und kontrolliert 16-18 Grad warm. Dazu hat er noch eine handelsübliche, grosse Voliere für den Sommer. Licht haben sie reduziert bis 22.00 Uhr und morgens ab 06.00 Uhr. Er züchtet seit 30 Jahren und hat zurzeit rund 50-60 ausschliesslich Kanarien (nur normale, keine Hauben usw.). Aus meiner Sicht war ein Tier schöner und gepflegter als das andere. Etliche sind auch prämiert. Mehrere Hennen sind am Brüten. Dazu habe ich etliche Jungtiere, ungefähr 2 Wochen alt, gesehen (für mich ein Novum).

    Alles effektiv sehr eindrücklich.

    Hier drei Punkte vom Gespräch zur Diskussion, die für mich eher neu waren:

    1. Er verfüttert grundsätzlich nichts Grünes, weitgehend nur Karotten und Früchte (Aepfel). Dies vor allem aus Verdauungsgründen. Körner sind eine aus meiner Sicht eine Hochwertmischung von regionalen Produzenten.

    2. Vogelkohle haben sie dauerhaft zur Verfügung. Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass man mit Vogelkohle zurückhaltend umgehen sollte. Er ist aber der Meinung, dass die Tiere dann fressen, wenn der Instinkt es verlangt und deshalb nötig ist.

    3. Alle Tiere haben immer ein oder zwei Spalt gekochtes Ei zur Verfügung. Selbstverständlich haben die Zuchttiere zusätzlich Eifutter.

    Ich habe einen sehr schönen, braun/weiss/orange gescheckten Vogel mit nach Hause genommen. Die Sache könnte nur noch einen Haken haben: Das Tier hat bei ihm keinen Ton von sich gegeben und die Kloake hat er auch noch kontrolliert. Mit 90 % Wahrscheinlichkeit ist er von einer Henne ausgegangen. Etwa eine Stunde, nachdem wir zuhause angekommen sind, und heute den ganzen Tag lässt sich die vermeintliche Henne vielfältig und kräftig vernehmen........

    Wie auch immer: Ich möchte eine Rückgabe wenn immer möglich vermeiden und einen wahrscheinlichen Hahn trotzdem integrieren. Vielleicht lässt sich ja die aus Streitlust allein sitzende Henne nun erweichen, wenn ich den Neuzugang aus der Quarantäne nehme.

    Gruss
    Rolf
     
  2. Passi

    Passi Guest

    ja so kann das manchmal mit erfahrenen Züchtern sein, bei meiner Emilie hat der Züchter die Kloake betrachtet, "jawohl is eine Henne " gesagt und jetzt hab ich einen Emil zuhause,der auch extrem Kampflustig ist , egal mit wem er gerade zusammentrifft, Wuschel mag er überhaupt nicht und deshalb hat er jetzt einen Käfig für sich ,mit der Hoffnung, das er doch noch eine der zwei Hennen akzeptiert,wenn diese erst mal in Brutstimmung sind...
    Ich finde es auch immer sehr interessant, wie Züchter ihre Vögel unterbringen und die ganze Arbeit die da dran hängt, zu bewältigen, evtl. noch neben der beruflichen Arbeit...
     
  3. #3 NetterHahn02, 26.02.2011
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Genau,Züchter können und werden nie erfahrend genug, um dás Geschlecht ausserhalb der Drutzeit zu unterscheiden.
    Da beide Geschlechtsorgane aus der selben Zelle stammen, kann man sie nur während der Brutzeit 100% unterscheiden können.
    Ach ja und sich Irren ist vom Mensch, bzw. Vergessen ist nicht menschlich sondern Mensch auf Hocharabisch.
     
  4. #4 alona.09, 26.02.2011
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Irritiert bin ich vom Punkt, dass der Vogel offenbar beim Züchter nichts von sich hören liess und nun plötzlich mehr oder weniger den ganzen Tag "gesprächig" ist. Wenn sich der Züchter hier nicht geirrt hat und die Stimmabstinenz aufgrund der vielen Vögel nicht dem Falschen zugeordnet hat, habe ich eigentlich nur eine Erklärung: Beim Züchter war die Kanarie in einer gemischten Gruppe von etwa 8 Tieren. Bei mir ist sie momentan alleine, hört aber die anderen. Eventuell ruft er sie.
     
  5. Passi

    Passi Guest

    als ich emilie bekommen hab,hat sie in der gruppe nie gesungen, aber bei freiflügen hat sie gesungen,allerdings nicht so wie ein hahn singt,eher so wie henne singen,davon hab ich ja auch welche ,und als die brutzeit bei lilo und finni anfing,hatten die hahnenkämpfe zwischen den beiden, also emilie(emil) und finni den höhepunkt erreicht wo ich finni und lilo in den brutkäfig umziehen ließ, emilie sich aber nicht beruhigt hat und meine anderen alle gejagd hat,also ab in den einzelkäfig und da singt sie/er jetzt fast immer, bei getesteten freiflügen, hat emil sich auf lilo gestürzt und hahn mäßig gejagd und besungen,was finni gar nicht gefallen hat... ja, jetzt weiß ich, das emil in gesellschaft nicht singt,aber doch ein hahn ist... lg
     
  6. #6 NetterHahn02, 26.02.2011
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Ich als Züchter würde in mom. keine Henne abgeben.
     
  7. BEP

    BEP 0.1 Fleckchen

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Es gibt ja zum Glück noch den Geschlechtsdimorphismus, da läßt sich das Geschlecht sicher auch außerhalb der Zuchtsaison bestimmen ;). Oder warum ziehst du Mosaiken, Tarik? :D
     
  8. BEP

    BEP 0.1 Fleckchen

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Wenn in der Gruppe dominantere Hähne waren, unterdrückt das den Gesang bei den weniger dominanten Hähnen. Sobald die dann alleine sitzen singen die dann auch, kriegen ja dann keine Kloppe mehr.
     
  9. #9 NetterHahn02, 27.02.2011
    NetterHahn02

    NetterHahn02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    2.176
    Zustimmungen:
    2
    Nein,ich züchte Mosaiken weil sie mir gefallen,;) und die Nachfrage ist sehr gross so, dass ich die Kundschaft ab Dezember nicht mehr glücklich machen kann.
    Du hast Recht, ich bin wirklich erleichtert dass man durch Geschlechtsdimorphismus das Geschlecht meiner Rot Mosaiken unterscheiden kann, sogar schon im Nest kann man es bis zu 90% unterscheiden.Das erleichtert erstmal die Planung der Zuchtpaare für nächste Zuchtsaison, und vermeidet jegliche Entäuschung bei dem kunde.
     
  10. #10 alona.09, 28.02.2011
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ziemlich überzeugt, dass es ein Hahn ist. Ausgenommen beim Fressen hat er jedenfalls über das ganze Wochenende sein Repertoire hingelegt.

    Ich habe mich entschlossen, ihn zu behalten. Ausser in einem Notfall möchte ich keine Tiere zurückschieben. Im Glücksfall gelingt mir die Vergesellschaftung mit der einzel sitzenden Henne, bin aber relativ skeptisch. Im Moment reagiert sie ziemlich auf seine Rufe, was man ihr gut ansieht. Ob das "im Alltag" so bleibt, namentlich beim Fressen....

    Geschlechtsdimorphismus:
    Wenn mich nicht alles irrt, hat davon der Züchter auch erzählt. Gehe ich aber richtig in der Annahme, dass dies z.B. bei Schecken nicht anwendbar ist, da sie eine individuelle Zeichnung haben?

    Gruss
    Rolf
     
  11. BEP

    BEP 0.1 Fleckchen

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Bei einem Schecken ist die Verteilung individuell, du könntest höchstens am Melanin einen Unterschied zwischen den Geschlechtern erkennen. Das ist aber nicht ganz so einfach.
    Ein zweiter Futternapf konnte schon einige Paarschwierigkeiten bei Kanarienvögeln lösen ;).
     
  12. #12 alona.09, 28.02.2011
    alona.09

    alona.09 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.07.2010
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ich biete soviel kleine Näpfe an wie es Vögel sind. Das scheint mir die beste Lösung zu sein.
     
  13. Kleini

    Kleini nero-rosso-mosaico ;-)

    Dabei seit:
    20.11.2008
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im Bergischen
    Na da wäre icch mir ja nicht all zu sicher....... Es gibt Hähne die aussehen wie Weibchen und umgekehrt ;-)
     
  14. BEP

    BEP 0.1 Fleckchen

    Dabei seit:
    15.07.2008
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Volker, ja gibt es aber im allgemeinen ist das Geschlecht schon gut erkennbar, besser als bei gleichgefärbten Tieren :).
     
Thema:

Neues vom Züchter

Die Seite wird geladen...

Neues vom Züchter - Ähnliche Themen

  1. neues vom Spiele-Areal

    neues vom Spiele-Areal: Nudel-Action http://www.youtube.com/watch?v=MrOsCXHg6kU&feature=channel_video_title Hamster-Häuschen-Action...
  2. Neues vom Tuisittich

    Neues vom Tuisittich: Hallo Der Tuisittich ist die einzige Brotogerisart wo ich dachte das sie in den nächsten Jahren in Züchterhand verschwinden wird. Es gibt nur...
  3. Neues vom Kubasittich

    Neues vom Kubasittich: Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Wochen so viel Erfreuliches von euren Vögeln lesen konnte - auch wenn es nicht immer positiv endete...
  4. Neues vom Aztekensittich

    Neues vom Aztekensittich: Hallo Der Aztekensittich ist in Züchterkreisen mehr als selten geworden. Zur Zeit sind uns nur unsere 5 Vögel, zwei Männchen und 3 Weibchen,...
  5. Neues vom Theo!!!!

    Neues vom Theo!!!!: Ich habe so tolle Fotos vom Theo gemacht, die wollte ich euch nicht vorenthalten. Der Kleine macht sich super!!!! Die ihm ausgerupften...