Neues Zuhause gesucht und gefunden

Diskutiere Neues Zuhause gesucht und gefunden im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Dann viel Glück das es mit der neuen Voli klappt :zustimm: Na, dann kannste davon ja auch direkt Fotos machen :freude: :freude: Lg Wella

  1. Wella

    Wella Guest

    Dann viel Glück das es mit der neuen Voli klappt :zustimm:
    Na, dann kannste davon ja auch direkt Fotos machen :freude: :freude:
    Lg Wella
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Saskia137, 5. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hoffe ich doch jetzt ganz ganz stark. An Materialien fehlt nicht mehr viel. Ideen sind auch genügend vorhanden, da muß ich beim einen oder anderen nur noch schauen, wie ich es am Besten umsetze.
    Die ersten für die Dokumentation des Voli-Baus sind auch schon gemacht worden, liegen aber noch aufm Stick. Werde dann über die Bauphase im Zubehörforum nen extra Thread aufmachen.
     
  4. Monsun

    Monsun Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    2.073
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Supi, das dass mit der Vermittlung so gut abgelaufen ist!:beifall: :prima:

    Auf Bilder sind wir wie immer total gespannt!:freude: :)
     
  5. Liora

    Liora Guest

    bring den kleinen vom Obersee was gutes mit!!:D
     
  6. #25 Saskia137, 6. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    ???
    Und ich dachte, ich kenne mich hier in der Gegend einigermaßen aus.
    Bad Rappenau hat den Waldsee und in Zimmerhof ist das Fünfmühlental mit dem Mühlbach und dann gibts hier noch den Römersee, aber bei Obersee klingelt's bei mir nicht.
    Gestern hab ich unseren Kleinen Gras vom Hochwasserdamm gegenüber meinem Elternhaus mitgebracht. Da waren alle dran. Zuerst die alte Bande - kennen sich ja aus und wissen, dass bei uns auch ab und an mal was anderes drin hängt, das sie noch nicht gesehen haben und das probiert werden muß. Etwas später haben sich dann auch die Wellis von Sylke nach und nach rangetraut.
    Heute morgen hat die ganze Rasselbande auch das erste Mal gemeinsam unten gefuttert, sieht dann immer nach Reise nach Jerusalem aus, weil mal wieder einer meint, der Nachbar hätte besseres Futter, dann wird durchgewechselt.
    Die Vier von Sylke sind, wenn sie unten sind, noch etwas schreckhaft und fliegen gleich hoch, wenn sie was hören. Aber da unsere Mannschaft auch im Freiflug auf dem Boden unterwegs ist und wir manchmal aufpassen müssen, dass wir nicht über den Einen oder die Andere drüberstolpern, denke ich, werden die Jungs von Sylke da auch noch mehr Ruhe bekommen. Das dauert zwar wohl noch ein klein wenig, aber da sehe ich keine Probleme drin. Sonst sind sie aktuell ganz brav, dürfen aber aus "Sicherheitsgründen" nur raus, wenn wir da sind. Sobald sie sich dann besser auskennen ist dann das Türchen auch wieder offen, wenn wir tagsüber weg sind.
     
  7. Liora

    Liora Guest

    hmmmmm
    ich denke ich meine den Römersee....:D


    aber das 5-Mühlental ist ja genial, aber ich bn in allen dreien gerne spazierengegangen....:D
     
  8. #27 Saskia137, 6. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Okay! Aber Zweige klau ich lieber bei meinen Eltern oder meiner Tante im Garten, da weiß ich, dass definitiv nix gespritzt ist und bei meinen Eltern gegenüber ist seit ein paar Jahren ein Hochwasserdamm, dort kann man gut Gräser mitnehmen. Ist zwar direkt an der Straße, aber die ist einerseits wenig und andererseits etwa gleich wie der nächste Spazierweg befahren, also nicht besser und nicht schlechter, als ein bisschen näher am Neckar, nur bequemer und schneller für mich im Zugriff. ;)
    An den Seen war ich in letzter Zeit überhaupt nicht mehr. Aber die ersten unbehandelten Erdbeeren - aus dem eigenen Minigarten - gab es in den letzten Tagen schon für die Kleinen, wobei Sylkes Erdbeermonster (davon gab's ja schon Bilder), nicht an die Erdbeeren ran sind. Entweder reiche ich sie also noch falsch dar oder sie sind noch etwas zurückhaltend, denn Chandlerinchen hat sich an den Erdbeeren gütlich getan.
     
  9. SylkeP

    SylkeP Guest

    Huhu... Ich freu mich schon wie Bolle, wenn ich meine Süssen besuchen kann. Wahrscheinlich (wenn möglich) schon dieses Wochenende. Ich vermisse meine kleinen Bömmel schrecklich :traurig: .

    Natürlich werde ich ab und an mal noch hier rein schauen... Man muss ja trotzdem auf dem Laufenden bleiben.
     
  10. #29 Saskia137, 7. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Sylke,

    klar kannst Du dieses Wochenende (vorausgesetzt Dein Krümel läßt Dich - oder kommt eben mit) bei uns vorbei kommen und Deine Pieper beobachten.

    @all
    Die KALDET-Lasur von Livos ist gestern beim Schreiner angekommen und abends hab ich sie auch gleich noch abgeholt. War danach aber noch etwas unterwegs, so dass ich erst heute abend mit dem Lackieren der Bretter für die neue Voliere weitermachen kann. :freude:

    Gestern abend hab ich noch kurz gespickelt, wie sie sich zum Schlafen in der Voli sortiert haben und da war Tweety schon neben Joey. Auch beim Futtern ist Tweety mittlerweile schon im großen Pulk mit dabei und flattert dann auch nicht sofort hoch, wenn er irgend etwas hört.
    Mimi, Mico und Tito gehen aktuell meist noch etwas später runter ans Futter und Tweety gesellt sich dann auch noch zu ihnen, wobei hier dann alle viere relativ schnell aufschrecken, wenn sie irgendwas hören.
    Tweety ist aber beim Futtern schon viel ruhiger geworden (obwohl der Boden eben etwas ungewohnt für sie ist), sein Köpfchen geht schon nicht mehr nach jedem Körnchen, dass er aufgepickt hat, hoch, sondern immer erst nach ein paar Körnern. Mimi, Mico und Tito brauchen da wohl noch ein paar Tage, bis sie auch da noch etwas mehr Ruhe ausstrahlen. Da es aber bei unseren am Anfang genau so war, denke ich legt sich das bei den Neuankömmlingen auch noch. Die Ruhe übernehmen sie in der nächsten Zeit einfach von den Alteingesessenen.
    In den ersten paar Tagen waren Mimi, Mico, Tito und Tweety für mich nur selten am Futter unten zu sehen, da sind sie immer nur runter, wenn wir weit genug weg waren. Aber die Gräser und KoHi, die ich oben hingehängt habe, wurde verputzt. Auch der Salat (Salatsamen von Birdbox, den ich ausgesät habe) wurde gern (sogar unter Beobachtung) verspachtelt, so wenig Salatfetzen hab ich bisher noch nie auf dem Boden übrig gehabt. Von daher mußte ich mir da keine Sorgen um die Viererbande machen, auch wenn sie seltener am Futtergefäß auf dem Boden zu finden waren.
    Bei den Nächten ist es so, dass wir die erste Nacht ein kleines Lämpchen haben leuchten lassen, da Sylke Ihren Piepern immer ein Notlicht anließ (blieben nachts auch draussen und da ist es schon notwendig). Unsere haben normalerweise als Orientierungshilfe nachts nur die Leuchtziffern von ner Uhr (müssen aber über Nacht immer rein). In der Nacht mit Licht, haben wir die Pieper nachts immer mal wieder gehört, weil irgendeiner seinen Platz gewechselt hat und damit für deutliche Unruhe gesort haben. In den darauffolgenden Nächten wollte ich das Licht nach und nach runterdimmen / zustellen, aber mein Schatz meinte, er würde es eher erst einmal ausprobieren, ob es nicht auch gleich ohne Licht geht. Mein Schatz wacht wegen jeglicher Geräusche nachts auf, von daher hab ich gewußt, wenn sich bei den Geiern was tut, ist er schneller an der Voli, macht Licht und kümmert sich, wie ich überhaupt was wahrnehme, aber in den Nächten war immer Ruhe, somit bleibt das Licht jetzt auch schon seit ein paar Tagen wieder aus.
    Viel mehr kann ich jetzt aktuell nicht berichten, da ich normal arbeite und die Pieper somit leider nur morgens und abends sehe.
     
  11. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Hallo Saskia,

    vielen Dank, dass du uns so auf dem Laufenden hältst. Ich lese immer mit großer Neugier und Freude deine Berichte. Sylkes Pieper scheinen sich wirklich gut einzugewöhnen. Und für Tweety freut es mich besonders ( :idee: das war doch der "Außenseiter" im Vierergespann?)

    Bleiben die "Bömmel" (wie Sylke sie bezeichnet hat) nun für immer bei dir? Ich finde es wirklich toll, dass Sylke dich noch besucht und ihre Süßen sehen kann.
     
  12. #31 Saskia137, 8. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hab gestern abend, als ich heim kam von meinem Schatz erfahren, dass Sylkes Pieper "verzogen" seinen, weil sie überall landen, wo sie sich irgendwie festkrallen können. Sylke hatte auch Plexiglas über allen ihren Bildern und von daher war mir das schon klar. Mein Schatz hat aber sehr schnell reagiert und da wo sie nicht landen sollen, kleine Kuscheltierchen montiert. Jetzt fliegen sie darauf zu, drehen wieder ab und landen dort, wo sie sollen. Überall möchte man die Federkugeln ja nicht haben. ;)
    So wie es aussieht, ja, soll heißen, wenn ich sie jemals aus irgend einem Grund abgeben müßte, dann dürfen-sollen-müssen sie zu Sylke zurück, aber davon gehen wir aktuell nicht aus. Sylke hat uns letzten Samstag auch sämtliches Spielzeug und ihren Krankenkäfig mitgebracht, den normalen Käfig will sie dieses Wochenende dann auch noch mitbringen.

    Gestern abend und heute morgen, hab ich schon wieder Holz für die Voli behandelt, so dass wir die wohl tatsächlich am Wochenende noch zusammenbauen können. :freude:

    Als ich heute morgen aus der Wohnung bin, saßen Mimi, Mico, Tweety und Tito oben auf dem Spielplatz, Ross saß auf dem Gitter überm Badehäuschen und Joey und Chandlerinchen haben sich schon wieder in die Voli verkrümelt.
    Sieht also alles in allem bei der Bande ziemlich gut aus.
     
  13. #32 Saskia137, 8. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Da immer wieder Bilder gefragt sind, setz ich jetzt mal ein paar, die mein Schatz auf seiner HP hat (bei mir im Profil hinterm Fotoalbum versteckt) hier rein, um die Neugier für ein kleines Weilchen zu stillen. Als erstes die vier Neuzugänge und im nächsten Post (leider kann ich nämlich nur 5 Bilder auf einmal einhängen) dann noch Idefix und die bisherige Wellirasselbande.

    Die vier auf den Bildern sind von links nach rechts Mico (weiß-blauer Schecke Standard), Mimi (gelb-grüner Schecke Hansi-Bubi), Tito (weiß-blauer ... hier bin ich mir nicht sicher, wie er vom Farbschlag her zu bezeichnen ist, kommen aber dann noch bessere Bilder in den Bestimmungsthread ... Hansi-Bubi), Tweety (gelb-türkiser ... wie bei Tito nicht sicher, welcher Farbschlag ... Hansi-Bubi).
     

    Anhänge:

    • Mico.jpg
      Mico.jpg
      Dateigröße:
      17,3 KB
      Aufrufe:
      182
    • Mimi.jpg
      Mimi.jpg
      Dateigröße:
      20,5 KB
      Aufrufe:
      184
    • Tito.jpg
      Tito.jpg
      Dateigröße:
      21 KB
      Aufrufe:
      181
    • Tweety.jpg
      Tweety.jpg
      Dateigröße:
      21,7 KB
      Aufrufe:
      183
  14. #33 Saskia137, 8. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    So und jetzt kommt tatsächlich noch die Wellibande und unser Kanari (sitzt ja, da selbst umgezogen, auch bei den Wellis mit drin).
     

    Anhänge:

  15. #34 Saskia137, 9. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    So, heute hat sich wieder ein klein wenig getan. Das Holz für die Voli ist mit der Speziallasur vollständig gestrichen und eigentlich wäre die Voli auch schon fast fertig zusammengebaut, wenn ich nicht ein Vierkantholz vergessen hätte. *grummel*
    Aber nachdem wir kurz nach acht noch auf unserer Terrasse am Schrauben, Hämmern und Sägen waren, hat mein Schatz die Aktion für heute beendet.
    Da mein Schatz heute daheim war und viel für die Voli vorbereitet hat und deshalb ständig rein und raus ist, mußten unsere Pieper heute in der Voli bleiben. Ihm war die Gefahr dann, obwohl ein Teil der Terrasse "Vogelausbruchssicher" ist, doch zu heikel bzw. zu aufwändig (wg. ständiger Kontrolle und nachzählen der Pieper).

    Während wir heute abend auf der Terrasse am werkeln waren, bin ich auch immer mal wieder an der Voli vorbei (Bau-Plan holen, Werkzeug suchen, ...) und da durfte ich beobachten, wie unser Joey mit Tito am Schnäbeln war. Etwas eifersüchtig ist Tweety dann dazwischen gestoben und hat damit erst einmal beide in unterschiedliche Richtungen verjagt.
    Was ihre Angst vor der "Bodennähe" anbelangt (bei mir wird ja unten gefüttert), so kann ich sagen, dass sie sich da auch schon ziemlich gemausert haben. Mico und Tweety saßen vorhin nämlich mal ne ganze Weile auf nem Ast, der ca. 40 cm vom Fußboden entfernt ist und ich durfte richtig nah an sie ran, mich zu ihnen runterbücken und mit ihnen reden, ohne dass sie in Panik hochgeflattert sind.
    Bei den Schlafplätzen herrscht mittlerweile auch ein reges Durcheinander. Die alten Gruppe ist in der Hinsicht aufgelöst und jeder setzt sich jetzt auch da hin, wo er es am Liebsten hat.
     
  16. Chemsi

    Chemsi Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landau/Pfalz
    Hallo Saskia,

    schöne Bilder von der Bande. :zustimm:
    Da machen Sylkes Pieper ja richtig viele Fortschritte. Und deine Bande wird offensichtlich richtig durcheinandergewürfelt. Was dem alten Schwarm bestimmt auch nicht schlecht tut :D
     
  17. #36 Saskia137, 10. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Find ich auch. Da hat mein Schatz wirklich schöne Bilder hinbekommen.
    Stimmt! Heute waren sie noch ruhiger, sind auch öfters unten ruhig beim Futtern sitzen geblieben, als wir ziemlich flott, geschäftig und ganz nah an der Voli vorbei sind. Heute war nämlich Großbautag an unserer Voliere. Noch ist sie zwar nicht so 100% fertig, aber die Geier durften heute trotzdem schon umziehen. Den Feinschliff bekommen wir auch mit der Bande in der Voli hin.
    Das mit dem durcheinanderwürfeln stimmt nur teilweise. Ich hab es zwar auch schon erlebt, dass sich durch Neuankömmlinge sehr schnell neue Paare gebildet haben und alte getrennt wurden, aber in der Richtung hat sich diesmal noch nichts getan. Das war beim letzten Mal - als Asterix und Obelix dazu kamen - innerhalb von 2-3 Tagen, nachdem sie zusammen saßen, dass Monica sich von Joey abgewandt und Obelix zugewandt hat. Da Joey zwar mit Monica am Engsten zusammen war (viel Kuscheln und Kraulen), aber sich nebenbei auch rührendst um Rachel (incl. Besteigen) und Phoebe (schön angebalzt) gekümmert hat, war es für ihn wohl nicht ganz so schlimm.
     
  18. #37 Saskia137, 11. Juni 2006
    Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Ich muß mich demnächst ran setzen und den Thread über den Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] noch richten, wobei es - trotz von mir produziertem Chaos und einigen Fehlplanungen - letztendlich Dank meinem Schatz doch noch funktioniert hat.
    :+party: :dance: Gestern abend sind alle unsere Pieper in die neue Voliere umgezogen.:dance: :+party:
    Nebenbei hab ich dann von allen Piepern endlich mal die Ringnummern selbst notiert, da ich sie zwar teilweise beim Kauf mitbekommen habe, aber manche Abgabetiere - z.B. trotz täglichem Fangen in der Quarantänezeit wg. Behandlung von Grabmilben - hatte ich noch nicht alle notiert.
    Heute haben wir an der Voli noch ein paar "Verschönerungen" durchgeführt, so dass wir sie im Laufe der nächsten Woche dann wohl endlich so haben, wie wir sie letztendlich gerne hätten. Aktuell ist z.B. anstelle der Kotschublade unten einfach nur ein Stück Teichfolie hingelegt worden, dass am Gitter mit Draht befestigt wurde, damit es nicht rumflattert.
    Auf der linken Seite wurde auf halber Höhe ein Gitter als eine Art Zwischenboden eingezogen, der rege genutzt wird (und als Hilfestellung für unseren Flugunfähigen Asterix gedacht war.
    Die Voli hat von Vornherein in Ihrer Planung meine gewünschte ZG mit berücksichtigen müssen, also soll - wenn alles fertig ist, die Volie in 4 Bereiche (2x b70xh50xt45 und 2x b80xh50xt45) unterteilt werden können.
    Die Voli ist mit Vorsatzgittern gebaut und hat die Vorsatzgitter nur nach vorne raus mit Senkrechten Stäben. An der Seite und Hinten wurden die Vorsatzgitter einfach Hochkant gestellt und bieten somit durch die Waagerechte Stabanordnung viele Klettermöglichkeiten.
    Seitlich und hinten ist die Voliere (außerhalb der Gitter - mit Abstand, damit das Klettern auch wirklich weiterhin funktioniert) "verschlossen", d.h. auf beiden Seiten ist Plexiglasfolie als Staubschutz angebracht worden, die Rückseite ist eine lackierte Holzplatte, die mit Vogelbildern beklebt wurde und auch mit Plexiglasfolie geschützt wird.

    Heute war Sylke hier und hat Ihre vier Bömmel begutachtet und mußte feststellen, dass die sie ziemlich rigoros ignoriert haben. Als sie sie angesprochen hat, haben sie zwar kurz reagiert, aber dann war wieder alles in der Voli (incl. Spielkameraden) wichtiger. Diese Reaktion der Piepser und auch, dass sie sehen konnte, dass sich die vier wirklich integriert haben, haben Sylkes Gewissen hoffentlich einigemaßen beruhigt. Sylke meinte, man sehe den Kurzen wirklich an, dass es ihnen gut geht. *freu* Denn wenn man Pieper übernimmt, möchte man ja auch, dass es ihnen (je nachdem wie es ihnen vorher erging), dass es ihnen weiterhin sehr gut geht (bei Sylke hatten sie ja ein tolles Wellileben), bzw. es ihnen für den Rest ihres Lebens besser geht, als bisher (z.B. Asterix und Obelix, die aus sehr schlecher Haltung kamen und deren Vorbesitzer froh waren, als sie weg kamen).
     

    Anhänge:

  19. SylkeP

    SylkeP Guest

    :traurig:

    Aber Nein..... ich bin ja wirklich froh, daß es meinen Bömmeln gut geht. Da hat die "Patchwork-Familie" wirklich ein schönes neues Zuhause bekommen. Die Arbeit für die neue Voli hat sich wirklich gelohnt. :beifall:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Dr Stingray, 11. Juni 2006
    Dr Stingray

    Dr Stingray Guest

    Hi

    find es echt toll, dass sich die vier so toll bei dir eingelebt haben und es ihnen gut geht...auch ein großes lob für die Voli, ide ist klasse:zustimm: .

    Aber ich hätte da mal ne frage:die pflanze auf dem ertsem Bild, ist die ungiftig für die Wellis???Ich habe die gleiche Pflanze, wusste aber nicht ob diese gifitg ist und da ich mit den ganzen namen eh nix anfangen kann, hab ich gedacht dass ich einfach mal frage,ob ich die ins wellis-zimmer stellen kann?
     
  22. Wella

    Wella Guest

    Super, Super, Super!!!!! :beifall: :beifall: :beifall:
    Echt klasse die neue Voli und das schönste finde ich ist, das sich Sylkes kleinen gut eingelebt haben und sich wohlfühlen.
    Prima, könnt stolz sein das alles so gut geklappt hat.
    Lg Wella
     
Thema:

Neues Zuhause gesucht und gefunden