Neuigkeiten bei uns

Diskutiere Neuigkeiten bei uns im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle! War wieder lange weggeblieben, aber der Uni nimmt mir all meine Freizeit mit, so kann ich mich hier auch nur selten melden....

  1. Mirjam

    Mirjam Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sümeg (Ungarn)
    Hallo an alle!
    War wieder lange weggeblieben, aber der Uni nimmt mir all meine Freizeit mit, so kann ich mich hier auch nur selten melden. Probiere aber demnächst öfters hier reinschauen, immerhin habe ich Fragen und Pläne.
    Aber erstmal ein Paar Neuigkeiten...
    Weinachten ist bei uns leider nicht so gegangen, wie wir es uns gehofft haben... Leider hatte Jojo in der Heilige Nacht ein Ei gelegt, was total verformt war, und ihr dadurch die Kloake vorgefallen ist. Leider war weder in der Nähe noch an der Uni Bereitschaftsdienst, die auch über Vögel etwas wissen, so habe ich all meine Kenntnisse zusammengefasst + mein vkTierarzt angerufen und so Jojo behandelt. Dem nächsten Tag bin ich mit ihr in die Uni gegangen, Jojo hat die 4 Stunden Busfahrt sehr gut aufgenommen, obwohl sie im schlechten Verfassung war, immerhin hatte sie viel geblutet und war ausserdem sehr dünn (leider hatte sie in den letzten Monaten ständig Eier gelegt, egal was wir taten...) und schwach. Man hat ein Röntgenaufnahme gemacht, mit Endoscop hat man auch nachgeguckt, was jetzt wirklich vorgefallen ist, wurde alles zurückgelegt, ausserdem hat sie viel Vitamin- und Verstärkungspritze bekommen. Ich habe sie mit mir zurück in die Studentenheim mitgenommen, wo sie sehr aktiv war, zeigte kein Zeichen, dass es ihr nicht gut ging, hat alleine 3 lange Stück Kolbenhirse gegessen, hat sich schön vor die Rotlichtlampe gewärmt, wollte immer gestreichelt werden und hat ein bisschen rumgeflogen. Deswegen ist es mir auch ein Schock gewesen, als ich sie am nächsten Morgen tot vorfand... :traurig:
    Habe nach ihr sehr lange nachgedacht, wie es weitergehen soll, immerhin war sie die Grund, warum die anderen da waren, alles mit der Nymphi-Verrücktheit ist mir ihr angefangen... Habe lange nachgedacht, soll ich Niko, Lucky, das einzige Küke von Jojo, Tony und Arimar, mit denen ich sehr viel Problemen habe, wegschenken oder weitermachen..?
    Dazu kam es noch, dass Lucky und Niko total depressiv waren, dass Jojo nicht mehr da war, die sind total zusammengefallen, haben nichts gemacht, nicht mal rumgeturnt haben sie... alle waren total passiv, immerhin war Jojo eine Art "Zentrum"... Konnte aber nicht übers Herz bringen sie alle wegzuschenken, dazu kam noch, dass meine Freundin mich bat, ihr "schwulen" Nymphihahn aufzunehmen, da sein Partnerhahn weggeflogen sei und seit dem er sehr laut schreit...
    So haben wir Ricki zu uns genommen. Er ist ein richtiger Schreier, schrecklich Laute Stimme hat er, aber er hat sofort Tony (der wildfarbene Hahn) angebalzt und war total verliebt. Bis ich Bella holte. Bella ist im August 2012 geschlüpft und eine schöne lutino Henne. Kaum habe ich sie zu uns geholt, man konnte förmlich die Liebe spüren: Ricki, der kleiner "Schwuler" hat sich sofort in Bella verliebt, und sind seitdem unzertrennlich. Ist interessant, vorallem weil Ricki vorher mit einem Hahn und zwei Henne gelebt hat, trotzdem den Hahn wählte...Und jetzt mit Bella klappte alles sofort.
    Was mich noch glücklicher macht, dass Arimarri mit Tony ein Paar wurde. Es ist richtig toll, immerhin ist sie eine stark fehlgeprägte Henne, wollte immer nur bei uns, Menschen, sein, ist alle Nymphen aus dem weg gegangen, und leider hatte sie auch ständig Eier gelegt... Ich hatte schon grosse Angst, sie verendet auch soe wie Jojo, aber wie es scheint, ist sie nach 4 Jahren kampf und verschiede Hähnen mit Tony zusammen (die paaren recht oft und schlafen oft zusammen).
    Die Frage ist nur, was mit Lucky und Nikolas wird. Leider scheint Nikolas jetzt Lucky als Partner zu gucken, die sieht ja auch total so aus wie Jojo... Habe schon nachgedacht noch ein Hahn und eine Henne zu holen, vielleicht wählen sie die dann als Partnervögel, aber viel Chance sehe ich nicht darauf...

    Mein neuer Plan ist, dass ich sie jetzt total im Aussenvoliere halten möchte. Jede Jahr sind sie draussen im Sommer, aber nur Tagsüber, in der Nacht kamen sie immer zurück ins Zimmer, aber ich möchte jetzt im Frühling das Schutzhaus renovieren und abdichten, damit sie auch in der Nacht und im Winter draussen sein können. Was meint ihr, ist es möglich zu machen? Immerhin waren sie schon immer Stubenvögel. Will sie aber erstmal tranieren, deswegen gehen sie erstmal dann raus, wenn es schon warm ist, nicht dass sie krank werden. Ich möchte einfach, dass meine Nymphen gesund und stark werden, und ich sehe es selbst, wie alle im Winter im Zimmer leiden, wo sie kein natürliches Sonnenstrahl geniessen können, der Luft trocken und staubig ist, trotz Luftfeuchter usw.

    Packe ein Paar Bilder später noch rein!

    LG
    Mirjam
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neuigkeiten bei uns