Neuigkeiten zum Thema Hauskatzen und Freigang

Diskutiere Neuigkeiten zum Thema Hauskatzen und Freigang im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Aktuelle Info: Kennzeichnung und Registrierung von Hunden und Zuchtkatzen RIS - Tierschutzgesetz - Bundesrecht konsolidiert, Fassung vom...

  1. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    im Westen von NRW,
  2. #42 Sammyspapa, 05.12.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    1.388
    Ort:
    Idstein
    Der Sonderstatus der Katze ist darin begründet, dass es das moderne Leben wie wir es kennen nicht gäbe ohne sie. Im Laufe der Geschichte wurden die Katzen zur Wunderwaffe (neben Ginsterkatzen z.b im alten Ägypten), um Kornspeicher von allzuvielen Untermietern zu befreien. Ohne die Katze wären, so vermutet man, exorbitante Plagen ausgebrochen und dementsprechend Hungersnöte durch gefressenes oder durch verdorbenes Korn bzw verbreitete Seuchen. Die Katze war wohl für die menschliche Entwicklung mal genau so wichtig wie das Pferd.
     
  3. -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    im Westen von NRW,
  4. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.558
    Zustimmungen:
    63

    mensch geli
    das hättest du mir vor 2 jahren sagen müssen,hätte ich mir vieleicht die lässtige knie o.p. gespart,das katzenfell gegen schmertzen hilft,wurde jah in meiner jugend oft behaubtet,sollten vieleicht mal ein paar tausende testen.
    mfg willi
     
  5. #45 Alfred Klein, 06.12.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.068
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    66... Saarland
    Das hat einen einfachen Grund: Solch eine Kastration, vor allem bei weiblichen Tieren, kostet zwischen 80 und120 Euro. Und wer holt schon eine Katze aus dem Tierheim wenn derjenige das bezahlen soll? Wohl kaum einer.
     
  6. #46 Karin G., 06.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.456
    Zustimmungen:
    103
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Bei uns werden vom Tierheim nur kastrierte Katzen abgegeben, (ausser sie sind noch zu jung dafür) kosten dann auch entsprechend, also nix mit "gratis" einfach eine von dort holen
     
  7. #47 Sammyspapa, 06.12.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    1.388
    Ort:
    Idstein
    Und genau da liegt der Hase im Pfeffer. Wen wundert es wirklich, dass so wenige Leute 200€ Schutzgebühr für eine alte, kastrierte Katze unbekannter Herkunft zahlen, wenn man teilweise umsonst bei Kleinanzeigen junge Kätzchen kriegt.
     
  8. #48 esth3009, 06.12.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Piratenland
    Ernsthaft jetzt?
     
  9. #49 Sammyspapa, 06.12.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.585
    Zustimmungen:
    1.388
    Ort:
    Idstein
    jab
     
  10. #50 esth3009, 08.12.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Piratenland
  11. #51 Peregrinus, 09.12.2019
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    8.896
    Zustimmungen:
    284
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Eher eine Nonsens-Fragestellung. Es ist für mich ein krasser Widerspruch, die Kastration herrenloser Katzen zu fordern, gleichzeitig das Einsperren von Freigängerkatzen während der Jungenaufzuchtzeit zu postulieren und verwaiste Jungvögel zu päppeln.

    Nägel mit Köpfen zu machen wäre hier angesagt. Aber nein, das ist heutzutage unpopulär. Stattdessen eiert man hier ein bisschen und dort ein bisschen, schaut ein bisschen nach dieser Spendenklientel und ein bisschen nach jener, und dabei immer schön eine Tränendrüsenmiene aufsetzen und "Herz zeigen."

    Warum denn nicht einfach herrenlose Katzen nach maximal zwei Wochen im Tierheim (der Eigentümer soll ja eine realistische Chance haben, seine Katze wieder zu finden, falls sie unerwarteterweise mal einen weiteren Ausflug macht) nicht kastrieren, sondern eliminieren (für Hunde würde ich es analog machen). Und alle Katzen, die weiter als 200 Meter vom letzten bewohnten Gebäude weg sind können im Wege der Jagd geschossen werden.

    Aber eigentlich will man als Nabu & Co. dieses Problem nicht ernsthaft lösen, denn sonst würden immense Spendensummen ausbleiben ...

    VG
    Pere ;)
     
    esth3009 und swift_w gefällt das.
  12. #52 Alfred Klein, 09.12.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.068
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    66... Saarland
    Zum ersten Satz ist zu sagen daß genau das vor längerer Zeit so gehandhabt wurde. Bei Hunden wird es immer noch so gemacht.
    Mit dem zweiten Satz dürftest Du vollkommen recht haben. Unter Anderem bekommen die alle, BUND, Nabu und Konsorten, letzteres negativ gemeint, von mir keinen Cent, bekamen die noch nie. Einfach mal bei denen anrufen und sagen man hätte ein krankes oder verletztes Wildtier. Hatte ich mal gemacht. Antwort: Dafür sind wir nicht zuständig.
    Noch Fragen?
     
  13. #53 harpyja, 09.12.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.741
    Zustimmungen:
    472
    Ort:
    Norddeutschland
    Der NABU ist auch eher für Schutzgebietsbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, mit Wildtierpflege haben die nichts am Hut (kann sein, dass die die ein oder andere Station betreiben, aber die meisten Ortsgruppen, die man dann anruft, werden einem nicht helfen können).

    Es klingt schon hart, aber wenn ich mir anschaue, was bei den meisten Tierheimen los ist, kann ich es verstehen, dass PETA seine Katzen und Hunde direkt umlegt.
    (Wo wir wieder bei meinem Einwurf vom Anfang wären - wenn 500.000 Hühner in einem Betrieb gekeult werden müssen, weil 1km weiter eine tote Möwe gefunden wurde, weint auch (fast) keiner. Sind ja nur Hühner. Der Jäger, der bekannt wird, weil er eine Katze in einem Naturschutzgebiet erschossen hat, braucht schon Polizeischutz.)
     
    esth3009 und Alfred Klein gefällt das.
  14. #54 Alfred Klein, 09.12.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.068
    Zustimmungen:
    959
    Ort:
    66... Saarland
    Die "Öffentlichkeitsarbeit" würde ich doch eher als Promotion bezeichnen mit dem Zweck Spendengelder einzusacken. Ansonsten sind die nach meiner Ansicht so nötig wie die hmhmhm vom Papst.
    Aber zumindest könnten die wissen wo etwas ist oder an wen man sich wenden kann wenn man mal ein Wildtier gefunden hat. Aber auch da ist absolut nichts.
    Ich habe selber eine, staatliche, Auffangstation gefunden, halt übers Web was nicht so ganz einfach war. War erforderlich wegen einem kleinen Igel der es nicht geschafft hätte. Waren halt 30km einfachen Weg, ist doch egal. Und nein, die staatliche Station nimmt keine Spenden an, noch nicht mal ´nen Zuschuß zum Futter, darf nicht.
    Und es gibt hier noch eine private Station für Wildvögel. Das wars, von den Spendensammlern absolut nichts.
     
  15. #55 SamantaJosefine, 09.12.2019
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    4.896
    Zustimmungen:
    1.982
    Die Katzen verhalten sich so wie der Mensch es zulässt.
    Ich zittere um jeden kleinen JV im Frühjahr, werde nicht müde, die Vögel über den Winter zu bringen und bin stinksauer, wenn sich eine Katze erdreistet die brütenden Vögel zu stören, noch schlimmer zu töten.
    Dass es so viele Katzen gibt, ist nicht das Vergehen der Kreatur, es ist und bleibt der ewig ignorante Mensch, zu faul den eigenen Garten so sichern dass die Katze welche er über alle Maßen liebt, nicht ausbüchst, zu dämlich zu erkennen wann die Tiere rollig werden und entsprechend zu reagieren.
    Ehrlich ... mir dreht sich das Herz im Leibe um wenn ich eine tot gefahrene Katze auf der Straße liegen sehe. wieder so ein Idiot welcher sein Tierchen "artgerecht" halten wollte, denke ich dann. Zum :+kotz:, sage ich da.
    Wer sollte da jetzt an Stelle der Katze wirklich liegen????? 8(
    Dieses Thema wurde breit gekloppt und lang gezogen, es ist eigentlich was für das Sommerloch :+knirsch:.
    Es passt eigentlich so gar nicht in diese stille Advent-Zeit, es sei denn, irgend jemand wünscht sich ein Kätzchen vom Weihnachstmann.
    Den Anhang IMG_1791.JPG betrachten
     
    Sam & Zora, esth3009 und owl gefällt das.
  16. #56 esth3009, 09.12.2019
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Piratenland
    Das stimmt so nicht ganz. Es gibt viele Auffangstationen die mit dem NABU zusammenarbeiten, aber ich muss zugeben das die meisten für Greife und Eulen zuständig sind. Ich selber nehme die Vögel in meiner Ortsgruppe zu mir und bringe sie, wenn nötig, zu den Entsprechen Stationen oder auch zum TA. Des weiteren gebe ich Hilfestellung wenn jemand einen Vogel findet und nicht weiß wie er sich zu verhalten hat. Und das gilt nicht nur für Vögel, obwohl ich bei den größeren oder auch bei Reptilien die entsprechenden Stellen informiere, die diese Tiere dann auch abholen.
     
    swift_w gefällt das.
Thema:

Neuigkeiten zum Thema Hauskatzen und Freigang

Die Seite wird geladen...

Neuigkeiten zum Thema Hauskatzen und Freigang - Ähnliche Themen

  1. Literatur zum Thema Amsel

    Literatur zum Thema Amsel: Hallo zusammen, bei uns im Garten gehen Amsel ein und aus, ein Grund mehr für mich, mich über diese Nachbarn besser und intensiver zu informieren....
  2. Dringende Frage zum Thema Nestkorb im Käfig

    Dringende Frage zum Thema Nestkorb im Käfig: Hallo in die Runde, vor kurzem ist mir ein Kanarienvogel zugeflogen, von dem ich dachte, es sei ein Hahn ( singt wunderschön). Ich habe u.a....
  3. Vortrag zum Thema "Vogelschutz im Spannungsfeld für Umwelt"

    Vortrag zum Thema "Vogelschutz im Spannungsfeld für Umwelt": Der Landesverband 01 möchte alle Vogelzüchter, Vogelinteressierte zu folgender Veranstaltung einladen. Einladung der Fachgruppe „Mischlinge,...
  4. Neue Voliere: Das Thema der Luftfeuchtigkeit

    Neue Voliere: Das Thema der Luftfeuchtigkeit: Ja ich weiß, ich mache gerade viele Threads auf, aber bei der Plannung einer neuen Voliere überdenkt man eben vieles und will alles besser machen...
  5. Thema Leitungs-/Mineralwasser

    Thema Leitungs-/Mineralwasser: Hallo Freunde, irgendwann in diesem Jahr gab es hier einen interessanten Thread über Leitungs-/Mineralwasser. Ich glaube, ein Vogel zeigte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden