Neuling braucht hilfe

Diskutiere Neuling braucht hilfe im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Erstmal möchte ich ein herzliches "Hallo" an alle Mitglieder dieses Forums aussprechen! Nach langem überlegen, vielen Tagen und Stunden lesen,...

  1. Nestling

    Nestling Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal möchte ich ein herzliches "Hallo" an alle Mitglieder dieses Forums aussprechen!

    Nach langem überlegen, vielen Tagen und Stunden lesen, habe ich mich dazu entschlossen mir ein paar Grünwangen Rotschwanzsittiche zu besorgen. Leider finde ich in meiner nähe keinen Züchter... Ich wohne in Dortmund, und wollte fragen ob mir da irgendwer helfen kann? (:

    Es wäre lieber wenn es keine Mutationen sind und ebenso wenig sollten die Tiere Handaufgezogen sein. Ich hoffe mir kann da weiter geholfen werden.

    mfg Nestling :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.178
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Nestling

    willkommen bei den Vogelforen :D

    Schau mal bei den Anzeigen rein, da hat es gerade Angebote.

    Oder durchforste die Züchterdatenbank
     
  4. Nestling

    Nestling Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Super! Dann bedanke ich mich erstmal wie die nette Begrüßung und für den hilfreichen Tipp. :)

    Und da ich verschwitzt habe mich wirklich vorzustellen, hole ich das jetzt mal nach:
    Hallo, ich bin der David 21 aus Dortmund und bin momentan am studieren. Mein Zimmer fühlt sich in der letzten Zeit sehr einsam an und ich würde mir gerne zwei Plappermäuler ins Zimmer holen, denen ich es dann richtig gut gehen lassen kann. Würde sie die meiste Zeit frei fliegen lassen wenn ich zu Hause bin.. Und ich bin wirklich oft und lang zu Hause :D

    Vielleicht kann mir vielleicht trotzdem noch einige Züchter in der nähe Dortmund empfehlen die sich auf Rotschwanzsittiche spezialisiert haben, bzw. diese anbieten. Vorallem die Grünwangen rotschwanzsittiche haben es mir angetan :)

    mfg
    David
     
  5. Nestling

    Nestling Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt einen Züchter gefunden, aber ich hab noch eine Frage, auf die ich im Netz einfach keine Antwort finde...
    Wie groß sollte der Käfig sein? Die Vögel hätten fast ganztätig Freiflug bei mir.. Ich finde leider keine Antwort auf diese Frage.

    mfg
    David
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi David,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans!

    Eigentlich sind Grünwangen nicht für die Käfighaltung geeignet, sondern eher Volierenvögel, was bei fast ganztägigem Freiflug aber vernachlässigbar ist. Fakt ist, ein hinreichend großer Käfig, z.B. von Montana, ist für einen Studenten unbezahlbar. Daher würde ich zu einem Chinchilla-Käfig raten, Maße etwa 50cm(T) x 80cm(H) x 80cm(B). Die Zoomühle im Indupark hatte solche Käfige von Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] für ca. 80-100€. Dummerweise sind die inzwischen leider pleite und die Konkurrenz ist teurer ... habe nur mal kurz gegoogled ... da liegt man meist bei 250€.

    Aber es gibt noch etwas wichtiges: Pyrrhuras benötigen eine recht hohe Luftfeuchtigkeit, um nicht an der gefährlichen Aspergillose zu erkranken. Und mindestens 50% Luftfeuchtigkeit im Winter bei Heizungsluft zu realisieren, dürfte ohne Luftbefeuchter nicht machbar sein. Ich würde daher eher zu Aymarasittichen raten, da diese als Gebirgsvögel hinsichtlich der Luftfeuchtigkeit nicht ganz so anspruchsvoll sind, wie Vögel, die ursprünglich aus tropischen Wäldern stammen. Allerdings wirst Du Dich da dann wohl bis zum Spätsommer/Herbst gedulden müssen, da es letztes Jahr einen Hahnüberschuss in der Zucht gab und keine Hennen mehr zu bekommen sind. Und ein gegengeschlechtliches, artgleiches Paar sollte es schon sein.

    Aymaras haben übrigens einen weiteren Vorteil ... sie sind deutlich leiser als Pyrrhuras.
     
  7. Nestling

    Nestling Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Einen Luftbefeuchter hab ich mir schon besorgt, und einen Käfig hab ich mittlerweile auch gefunden, dieser hat folgende Maße: ca. 60cm (T) x 80cm (H) x 100cm(B).
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Nestling

    Nestling Neues Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid wegen dem doppelpost, aber wie hoch genau muss die Luftfeuchtigkeit für meine Pyrrhuras sein damit ich der gefährlichen Aspergillose vorbeugen kann?
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Empfohlen werden meist 60% für tropische Papageien. Ich schrieb oben aber bewußt 50%, da ansonsten im Winter insbesondere bei dem derzeitigen kalten Wetter, die Fensterscheiben beschlagen. Zudem ist 50% schon schwierig genug zu realisieren. Im Sommer ist das weniger schwierig.
     
Thema:

Neuling braucht hilfe