Neuling mit Schichtarbeit

Diskutiere Neuling mit Schichtarbeit im Plattschweifsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi zusammen, hab vor mir 1 Pärchen Rosellas oda Agaporniden zuzulegen (muss noch entschiedn werdn :P) durchs Forum glesn hab i mie scho...

  1. TheThird

    TheThird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86343 Königsbrunn
    Hi zusammen,

    hab vor mir 1 Pärchen Rosellas oda Agaporniden zuzulegen (muss noch entschiedn werdn :P)
    durchs Forum glesn hab i mie scho größtenteils un einige Fragn sin damit au beanwortet ;)
    Aba die eine oda andre Frage hab i türlich au noch...

    I arbeite als CNC-Fräser (ok hätt i net dazuschreibn müssn) un habe demzufolge verschiedene Arbeitszeitn.
    Da Haustiere allgemein ne gewisse Routine brauchn, wollte i fragn wie es sich verhält, wenn i zu verschiedene Zeitn
    heimkomm un dementsprechend meine Schlafzeitn sich verschiebn... (Früschicht wird Nachts geschlafn un Nachtschicht wird Tags geschlafn)
    Sollte i meine "Ruhezeitn" möglichst immer zu selbn Zeit haltn, oda währen die Vögel da eher unempfindlich dagegn.

    Meine Koch- un die Schlafnische sin bereits möglichst bis zur Decke (ca. 3-5cm Abstand zur Decke) mit Vorhängn abgetrennt.
    Reicht der Abstand zur Decke? Oda sollte der noch schmäler sein?
    Wie siehts dann mit gekippten Fenstern aus? Meine Wohnung is nach Westn ausgerichtet un bekommt ziemlich die Mittagshitze ab. (Im Winter türlich praktisch)
    Sollte i schaun die Fenster irgndwie "abzugittern" das überhaupt keine Möglichkeit besteht das die Vögel ausbüchsn können?

    Hab au scho für "gefährliche Zonen in meiner Wohnung" n Hasengitter (kA ob das wirklich so genannt wird) gekauft. Hat die Maschenmaße 12x12mm.
    Is das ausreichend das se nich durchkommen, sich aba au nich darin verhakn un ohne Hilfe sich loseisen können?

    Die Voliere die i in Aussicht habe (B66xT55xH163cm, kann nach oben geöffnet werdn) is soweit wie i das Forum durchgelesn hab, schon unter der Grenze :I?
    Freiflug werdn se aufjednfall soviel bekommen wie möglich! (ca. 3x8m, mehrere Landeplätze)
    Da dann au glei ne Frage zu Deckenlampn. Sin solche Lampn (Schirmlampe, Dreipunktlicht, Deckefluter,... un wie se alle heissn) n beliebter Landeplatz?
    Hab da iwi Angst das se da n Kabel durchknabbern un bis i es bemerke, dann zu spät is :(

    Falls mir wär Wellensittiche andrehn will :P Ne lieber nich, der von meiner Tante (Gott hab ihn seelig) is seeeeeeehr gern aufn Boden rumkrabbeltn, was ihm leider au
    zum Verhängnis wurde :'( *schnüff*
    Da bei mir einiges Kraffel aufn Boden flaggt, will i nich, dass mir dann einer plötzlich zwischn den Füßn auftaucht un sich einer von uns was tut...


    Hab jet einiges gschriebn, hoffe ihr versteht mein Kautawelsch :D
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf se türlich behaltn, usw...

    Anregungen un Kritik sin erwünscht :)

    Lg Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich arbeite selbst im Schichtdienst (auch Nachtschicht). Meinen Tieren macht es nichts aus, denn egal wie ich arbeite, sie bekommen immer morgens ihr Futter und gehen abends in "Bett" zum schlafen. Nur die Zeit, in der ich mich mit ihnen beschäftigen kann, variiert.
    Ich weis nicht genau, ob ich das richtig verstanden habe, aber hast du nur eine 1-Zimmer Wohnung? In dem Fall würde ich dir dringend zu diesen Tieren abraten, Vögel brauchen nunmal genügend Platz und sollten nach Möglichkeit nicht mit den Kochdämpfen in Berührung kommen. Besonders bei Teflonpfannen wird das ganze nämlich problematisch, da diese für Vögel giftige Dämpfe absondern.
    Die Fenster solltest du nur öffnen, wenn die Tiere in der Voliere sind, da sie auch durch gekippft Fenster schnell abhauen können (ist schon öfter vorgekommen).
    Außerdem benötigen Vögel einen geregelten Tag-Nacht-Rhythmus. Meine Tiere haben ein extra Vogelzimmer, deswegen können sie auch spielen und fressen und tun was sie wollen, während ich nebenan meinen Schlaf nachhole. Das Zimmer tagsüber abzudunkeln würde mir nie einfallen, das empfände ich persönlich als Tierquälerei.

    Bitte informiere dich nochmal über die Mindestmaße für Käfige. Bei Rosellas beträgt diese 2x1x1m (LxBxH). Wie das Ganze bei Agaporniden aussieht kann ich dir nicht beantworten.
    Demzufolge wäre der von dir beschriebene Käfig viel (viel!) zu klein.
     
  4. #3 Flying Emeralds, 28. August 2011
    Flying Emeralds

    Flying Emeralds Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei Deinen Überlegungen hast Du etwas Wichtiges übersehen: Wenn Du tagsüber schlafen musst, sind Deine Vögel wach und "LAUT".
    Besuch doch erstmal einen Züchter und achte dabei auf die Geräuschkulisse.
     
  5. TheThird

    TheThird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86343 Königsbrunn
    Danke für die Antworten :)

    @Dani: Das mit den Kochdämpfn wusste ich noch nich :O Schonma was dazu gelernt :)
    Joar i wohn in ner 1,5 Zimmer Wohnung... Allerdings is der Wohn-, Koch- und Schlafbereich nicht von Türen abgegrenzt.
    Wie bereits beschriebn, ergibt sich eine etwa 3x8m große Freifläche, die halt nur von Möbeln belegt is.
    Das der Käfig zu klein is dacht i mia scho :(
    Das Zimmer wird von mir nur abgedunkelt wenn 35°C draußen herrschen un die Sonne derbe rein scheint, glaub dann wirds
    den Vögeln au lieber sein wenn die Vorhänge zu sin :)

    @Flying Emeralds: Hab vorher mit jemanden gewohnt der 5 Wellensittiche hatte. Nach ner Zeit hör i das nima :P

    Könnte mir au jemand auf die Lampen antwortn :)? Wäre mir persönlich au sehr wichtig!

    Lg
     
  6. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Bernd,

    Die Lampenfrage kann man so pauschal wohl nicht beantworten, es kommt immer auf die Vögel selbst an!
    Die einen lieben Lampen, die anderen gar nicht... meine sitzen kaum auf Lampen!
    Die von Dir genannte Käfiggröße ist zu klein für 1,1 Rosellas - auch mit Freiflug!
    Ich halte eines meiner Paare in einer 1x1x2m Voliere, zzgl. Freiflug!

    Gerade wenn Balz-und Brutzeit ist, wird die HEnne vom Hahn sehr stark getrieben, bei deiner Käfiggröße kanns da schon zu Problemen kommen, dies bitte nochmals überdenken!

    Die Tageszeiten sind den Vögeln egal, wie schon gesagt wurde, tags wird Lärm gemacht, nachts wird geschlafen! - Auf Dich nehmen sie da keine Rücksicht.
    Wie verhält es sich denn mit dem Freiflug wenn du Tagsüber arbeitest, bzw. schläfst? - wäre dieser dann unbeaufsichtigt??
    Viell. wäre für deine Vogelhaltung ein extra Vogelzimmer eine alternative, dies wäre sicher, sie können keinen Unsinn machen und du musst Dir keine Gedanken um die Vögel machen :)
     
  7. TheThird

    TheThird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86343 Königsbrunn
    Hi,
    mim Käfig hab i scho umgedacht, muss nur einiges Möbiliar umgestellt werden ^^
    Allerdings is bei mia die Verfügbarkeit für so eine große Voliere noch nich ganz geklärt. Bei meinen verfügbaren Händlern
    is soweit i gesehn hab nix gscheites da... un selber bauen is mir bei meinen Hobby-Handwerkerfähigkeiten (2linke Hände) au so ne Sache :P

    Also die ersten Flüge werde i aufjedenfall beaufsichtign! Ansonsten wäre ich immer Halbtags zuhause, egal bei welcher Schicht...
    Meinste i soll immer wenn die Käfigtür offen is, anwesend sein? Bei der Anfangszeit kann i das noch nachvollziehn :)
    Oder soll der Freiflug an sich gespeert sein wenn ich nich zuhause bin?

    Das mit dem eignen Vogelzimmer, wär natürlich genial ^^ Aba schwer realisierbar bei meiner kleinen Wohnung :D

    Lg Bernd
     
  8. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Bernd,

    wenn die Vögel unbeaufsichtigten Freiflug haben, muss das Zimmer wirklich Vogelsicher sein!!
    d.h. Giftige Pflanzen raus, Lichter so wählen, dass sie nicht an Kabel ran kommen, Kabel von Stereoanlage, TV und Co. so verstecken, dass sie nicht dran kommen, Möbel soweit an die Wand schieben, dass kein Vogel dahinter rutschen kann - alternativ soweit von der Wand weg, dass sie wieder von selbst raus kommen.
    Möbel können angeknabbert werden, ebenso Türstöcke oder Tapeten/Wände oder Bücher!
    Die Fensterscheiben müssen "Sichtbar" gemacht werden (Fensterbilder, oder Rolläden etc.) - Gardinen dürfen keine Bleibänder enthalten (Vergiftungsgefahr).

    Während der Balz- und Brutzeit musst zu vermehrt darauf achten, dass sich die Vögel nicht heimlich einen Brutplatz suchen! BEliebt hierfür sind z.B. Sofas (dahinter oder unten drunter) oder aber auch Bücherregale - da werden dann gerne Höhlen rein gefressen :)

    Bzgl. Käfig, kannst du Dich auch mal bei Ebay umschauen, dort gibt es auch fertige Volierenelemente welche man nur zusammen schrauben muss. ;)
     
  9. TheThird

    TheThird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86343 Königsbrunn
    Hi,

    die Wohnung 100%-ig Vogelsicher zu bekommen gestaltet sich doch eher als schwierig :)
    Das mit eBay is ne gute idee!

    Danke dir :D
     
  10. Dani*

    Dani* Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bernd,

    bitte fasse das jetzt nicht falsch auf, ich möchte dir wirklich alles nur genau erklären, bevor du dich Hals über Kopf in eine Sache stürzt.

    Man möge mir folgendes Verzeihen, zum damaligen Zeitpunkt wusste ich es nicht besser:
    Ich habe am Anfang genauso gedacht wie du, hatte meine Sittiche im Schlafzimmer stehen, Freiflug auch unbeaufsichtigt, Zimmer nicht Vogelsicher, Fenster nicht gekennzeichnet etc pp.
    Folge:
    Kabel angeknabbert, an meiner Fernbedienung fehlen 2 Tasten, Vogel bei erstem Freiflug wahrscheinlich Gehirnerschütterung (der arme Kerl), Tapeten von der Wand gefressen und/oder angeschissen, ständig Vogelkot auf dem Boden, dadurch war tägliches Feuchtwischen unerlässlich. Bei Nachtdienst habe ich dann im Wohnzimmer geschlafen, damit die Vögel trotzdem im hellen sitzen und fliegen konnten. Daraufhin habe ich vor einem Jahr ein komplettes, sicheres und auch spannend gestaltetes Vogelzimmer eingerichtet. Mit dieser Umstrukturierung sind alle viel glücklicher.

    Der Lärm weckt dich, auch wenn du mal ausschlafen könntest, morgens spätestens um 8 Uhr (im Sommer). Die Tiere werden bestimmt nicht aufhören zu schnattern, nur weil du von einer anstrengenden Nachtschicht zurückkommst. Deine Bücher und Pflanzen kannst du gerne schonmal in den Keller tragen, die werden es nicht überleben, wenn deine Vögel unbeaufsichtigten Freiflug haben wenn du nicht da bist oder schläfst. (wenn denen langweilig wird, dann wird alles zum "Spielzeug").
    Ich kann deinen Wunsch nach Sittichen gut nachempfinden und möchte dir, bei deiner derzeitigen Wohnsituation, doch gerne dazu abraten oder dich wenigstens dazu animieren, nochmal über dein Vorhaben nachzudenken.
    Übrigens ist Hasendraht giftig, den kannst du wieder zurückbringen. Nur unverzinkter Draht ist ungiftig, also nur Edelstahldraht. Die billigste Rolle (25m) die ich für meine Volieren gefunden habe, kostete 400 €. Gut, du brauchst sicher keine 25m, trotzdem ist der Preis auch bei geringeren Mengen stramm.

    Bitte fahr doch mal zu jemandem nach Hause der Sittiche mit Freiflug in der Wohnung hält und sieh dir an, was das für eine Arbeit ist, wie viel Dreck und Lärm die machen, was die im Monat kosten.
    Wenn du dann immer noch welche haben möchtest, dann gerne, da du ja alle Eventualitäten in Betracht gezogen hast.

    Ich glaube hier gab es auch mal einen wunderschönen Thread, in dem User die Zerstörungswut ihrer Schützlinge per Foto on gestellt haben. Da waren z.T. ganze Löcher in Wänden :+schimpf

    Wie gesagt, ich meine es nicht böse, ich möchte nur nicht, dass du es am Ende bereust.

    lg
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. TheThird

    TheThird Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28. August 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    86343 Königsbrunn
    Hey,

    ne bin da nich böse! Als "Neuling" an alles zu denkn un glei von anhieb genau richtig zu machn funzt schätzungsweise au nich immer :P

    Dank dir für diese ausfürliche Darstellung :) Werd denk i den Sittichwunsch vorerst mal eher im Hinterkopf behalten... Vlt ergibt sich ja n Umzug oda
    i bau doch n Teil meiner Wohnung um ^^
    Gut das des mim Hasendraht erwähnst! Hätte i zB au nich gewusst. Das Edelstahl teuer ist, egal in welcher Form, is mir bekannt ^^
    Auf die Zerstörungswut hatte i mie eingestellt :D

    Also i dank mal für die Antworten, auch für die nich böse gemeinten ;)
     
  13. Suhli

    Suhli Mitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Münsterland
    also ich kann das nur bestätigen...mein Geier lebte lange zeit alleine bei mir mit im Zimmer, weil ich mich als Jugendliche durchgesetzte hatte den Rosellamann aufzunehmen.
    Meine Mutter verbot mir einen zweiten dazu zu holen, so lebte der Spatz dann 4 Jahre alleine in meinem Zimmer, in dem ich ihn natürlich so gut es eben Ging unterhalten hab...

    Aber das Zimmer war nach den 4 Jahren voll und ganz Renovierungsbedürftig....überall aber auch wirklich überall wo er hinkam, hat der die Tapeten zu Kleinholz verarbeitet....Bücher hatten Löcher....Planzen (ungiftige) wurden bis zur Wurzel abgeholzt und von dem ganzen Vogelkot reden wir gar nicht erst :)

    Dann sind wir umgezogen in meine Studentenbude, da hats ihm gefallen, da hat er wenig bis gar nicht angeknabbert....und wurde gar ein wenig zahm. Bis mein Freund dazu kam...da wars das mit der Zahmheit ;)

    Dann sind mein Freund und ich umgezogen in eine Wohnung, trotz täglichem Freiflug...hat er zwei Weiber verbissen und zwar derbe!! und die Wohnung...nun ja er hatte seie Spuren hinterlassen, die auch heute noch an meinen Schrank zu sehen sind.
    Die erste Amtshandlung im Haus war ein Vogelzimmer, denn ins Wohnzimmer sollte er nicht mehr...mein Mann wäre sonst wohl durchgedreht.
    Dieses Zimmer war nach einem 3/4 Jahr Benutzung, so runter gewirtschaftet, das ich auch dieses neu Renovieren durfte...einschließlich Löcher stopfen, wo versucht wurde eine bruthöhle zu bauen....teilweise 5cm Tief....

    Mein Fazit: Ich würde diese Tiere, im Leben nicht mehr in einem Haus/ Wohnung halten. So schön sie sind, ich denke, eine Voliere ist einfach das beste.

    Klar gibt es hier auch viele, die die Geierchen im Haus/ Wohnung halten, wo das gut geht, aber ich würde nach meinen Erfahrungen keinen Rosella oder Großsittich mehr im Haus halten.

    Gruß
    Karo
     
Thema: Neuling mit Schichtarbeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittiche wann bei nachtschicht wecken