Neuling stellt sich vor und benötigt eure Hilfe

Diskutiere Neuling stellt sich vor und benötigt eure Hilfe im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo liebe Aga-Liebhaber/innen! Mein Name ist Tanja und ich bin 25 Jahre alt und wie ihr seht neu hier im Forum.^^ Ich bin jetzt auch stolze...

  1. Xsaya

    Xsaya Guest

    Hallo liebe Aga-Liebhaber/innen!

    Mein Name ist Tanja und ich bin 25 Jahre alt und wie ihr seht neu hier im Forum.^^
    Ich bin jetzt auch stolze Besitzerin von 2 Schwarzköpfchen.

    Alles hat damit angefangen, dass ich gerne wieder ein Haustier haben wollte, aber da bei mir im Haus einige Personen Allergien gegen Hund, Katze, Hase sowie Meerschweinchen haben, ergab sich nie richtig die Gelegenheit.
    Bis ich vor ungefähr einem Monat zufällig an einer Tierhandlung vorbei gekommen und diese Vögel gesehen habe. Da schaute mich so ein Schwarzköpfchen mit seinen weiß umrandeten schwarzen Knopfaugen an, neigte das Köpfchen immer zur Seite und wippte fröhlich hin und her. Da war es um mich geschehen. J

    Zuerst wollte ich mich ausbiebig informieren und bin somit auf dieses Forum gestoßen.
    Seit vorgestern habe ich jetzt die 2 Kleinen bei mir. Ich habe sie von einem Züchter bei mir in der Nähe gekauft und sie sind grad mal 3 Monate alt.
    Es ist ein Geschwisterpärchen, ich weiss aber nicht, ob sie jetzt ein Paar sind, oder 2 Männchen oder Weibchen. Einer ist grün der andere blau.

    Sie haben auch schon einen Namen:

    Der grüne heisst: Midori = (das ist japanisch und heisst übersetzt) grün
    Passt ja zum Gefieder^^

    Der blaue heisst: Ami = (japanisch) Freund
    Das Wort blau hörte sich dann doch etwas komisch auf japanisch an.

    Zuerst hatte ich meine Bedenken, da mir in der Zoohandlung gesagt wurde es wäre besser zwei gleichfarbige zunehmen, da hier die Garantie höher wäre, dass sie sich vertragen. Die Züchterin meinte, sie habe da keine Bedenken, da sie Geschwister seien und die Eltern auch schon ein grünes und blaues gewesen sind. Aber sie sagte auch, falls sie sich wirklich nicht vertragen sollten, nimmt sie eines zurück und sucht einen neuen Partner für das andere.

    So J.......und jetzt brauche ich Euren Rat.

    Was sollte ich in der jetztigen Phase beachten bzw. vermeiden.

    Besonders da sie bis jetzt in einer mega riesigen Außenvoliere mit 12 anderen Schwarzköpfchen gelebt haben und ich nur eine kleine Voliere besitze. Zudem stand diese versteckt bei einem Pferdereitstall und ich denke, dass sie noch nicht allzu viel Menschenkontakt den ganzen Tag so hatten. Was ja nun in meiner Wohnung ganz anders ist.

    Wie soll ich euerer Meinung nach nun vorgehen, da ich merke, dass sie wirklich sehr ängstlich sind.

    Liebe Grüße Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Tanja,

    erst einmal herzlich willkommen hier bei uns Agasüchtigen! :blume:
    Ich kann gut verstehen, daß Du Dich in die SK mit ihren großen Kulleraugen verliebt hast, habe auch einmal damit angefangen und sie sind immer noch meine heimlichen Favoriten. :zwinker:

    Normalerweise spricht es nicht sehr für den Züchter, daß er Dir ein Geschwisterpärchen mitgegeben hat, noch dazu, wenn Du nun nicht weißt, ob es überhaupt Hahn + Henne ist. Agas sollten nur mir einem blutsfremden gegengeschlechtlichen Artgenossen verpaart werden. Wenn Du nicht mit ihnen züchten willst mag es noch gehen, wenn es dann wenigstens Hahn und Henne sind. Da sie auch gerade erstmal 3 Monate alt sind wird man das vom Verhalten her noch lange nicht erkennen (erst ab ca. 1 Jahr), denn sie werden spielerisch alles ausprobieren. Um für Dich und der Kleinen ihrer Zukunft sicher zu sein, könntest Du einen DNA-Test machen lassen, wo Du dann genau erfährst, ob die Geschlechter stimmen. Ich würde solch einen Test so schnell wie möglich machen, denn überlege mal, wenn Du die die Beiden dann lange schon bei Dir hast, von wem wolltest Du Dich dann noch trennen, falls sie doch gleichgeschlechtlich sind. Es sei denn, Du behieltest sie dann trotzdem beide und holst dann die wirklichen Gegengeschlechter dazu.

    Wegen der Farben, das ist übrigens wirklich völlig egal, Hauptsache es ist die gleiche Art.

    Natürlich ist es klar, daß sie am Anfang noch sehr ängstlich sind. Du solltest deshalb den Käfig/Voliere an einem ruhigen Platz stehen haben, wo Du nicht laufend direkt dran vorbei gehen mußt. Am besten ist es auch an einer Wand, so daß sie sich wenigstens dort geschützter fühlen können. Sollte der Stellplatz etwas dunkel sein, dann wäre eine Birdlampe gut, die Du über der Voliere anbringen kannst. Die Vögel lieben das Licht und zudem bekommen sie dadurch auch noch die nötigen UV-Strahlen ab.

    Wenn Du etwas in der Voliere machst oder in der Nähe bist, dann immer mit ganz langsamen Bewegungen und leise und ruhig mit ihnen sprechen. Du wirst sehen, mit der Zeit gewöhnen sie sich an Dich und sind nicht mehr so ängstlich.

    Wenn Du Dich mal ein bisschen hier durchs Forum liest, wirst Du sicher auch noch viele Tipps finden, die Dir helfen. Und ansonsten immer fragen, nur Erfahrung macht schlauer. ;)

    Viel Spaß mit Deinen Beiden und.......über Fotos freuen wir uns hier auch immer sehr! :zwinker:
     
  4. Xsaya

    Xsaya Guest

    Also züchten möchte ich auf keinenfall. Aber ich werde mir die Ratschläge zu Herzen nehmen und bei Gelegenheit eine DNA-Test machen lassen.

    Anbei hab ich mal ein Foto gemacht.

    LG Tanja
     

    Anhänge:

    • Agas.jpg
      Dateigröße:
      19,4 KB
      Aufrufe:
      56
  5. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Tanja,

    na, das sind doch süße kleine Knuddels. :zustimm:

    Wegen dem DNA-Test mußt Du nicht extra mit ihnen zum TA, denn Du mußt dafür nur von beiden eine Feder aus dem Schwanz oder Flügel ziehen und dann z.B. hierhin schicken. Dort kostet die Analyse ca. 16 €, beim TA würdest Du doppelt oder dreifach zahlen.

    Wie das mit dem Federziehen geht, findest Du hier (mittig unter "Vorgehensweise").
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neuling stellt sich vor und benötigt eure Hilfe

Die Seite wird geladen...

Neuling stellt sich vor und benötigt eure Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...