Neuling

Diskutiere Neuling im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe endlich ein informatives Forum gefunden und wage jetzt meine Frage zu stellen. Will und werde mir im Mai ein Papageienpärchen kaufen....

  1. Rebli

    Rebli Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66892
    Hallo, habe endlich ein informatives Forum gefunden und wage jetzt meine Frage zu stellen. Will und werde mir im Mai ein Papageienpärchen kaufen. Mein Favorit war der Rosa Kakadu, ein Züchter rät dazu, ein anderer sagt, nix für Anfänger, rät zum Graupapagei, andere Züchter sagt, sind zu anfällig, lieber Grüner Kongo, wiederum anderer zum "Mohrenkopf". Ich weiß nichts mehr und bin verunsichert. Natürlich habe ich alles Mögliche über die verschiedenen Arten gelesen. Ich hoffe, da es hier ja Besitzer unterschiedlicher Papageien gibt, dass man mir einen Rat geben kann, welcher Papagei für mich evtl. geeignet ist. Habe auch mit dem Papageienpark in Bochum telefoniert, die beraten aber nur persönlich, das sind aber für mich 900 km hin- und zurück.
    Danke schon mal im Voraus
    Renate
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rebli

    Rebli Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66892
    sorry, bin in der total falschen Sparte gelandet. Aber vielleicht gibt es auch hier Ratschläge.
    Renate
     
  4. #3 animalshope, 16. Januar 2008
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hm.....du weisst ja..das alle schreiben, das man nie einen alleine halten sollte und man sich klar sein muß, was man erwartet und möchte...
    nach reiflicher überlegung rate ich niemanden sich papageis zuzulegen...es kann gut gehen, aber wird man den tierchens denn wirklich gerecht?
    und wenn du hier lesen tust....gibt soviele die probleme haben...mich eingeschlossen...

    viele grüsschen
     
  5. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hi,

    wo kommst Du denn her? Vielleicht kannst Du Dir die verschiedenen Vogelarten und ihre Verhaltensweisen in Auffangstationen anschauen?

    Diese wird Dir zumindest unverblümt erzählen, weshalb zu der einen oder anderen Art abzuraten ist.

    Ich würde Dir z.B. grundsätzlich nicht zu Kakadus raten, wenn Du in einer Mietswohnung oder Reihenhaus mit direkten Nachbarn wohnst.
     
  6. #5 Cheyenne0403, 16. Januar 2008
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Mir wurde am Anfang meiner Überlegungen ein Orangehaubenkakadu angeboten. Ich habs mir als Anfänger nicht zugetraut und abgelehnt. Und einer allein schon gleich gar nicht ;)

    Welche "Erwartungen" hast Du denn bzw. was sind Deine Beweggründe, Dir Papageien anzuschaffen? Es müssen ja auch die "Umstände" passen, z. B. man bedenke die Lautstärke in einem Mietshaus mit zig anderen Parteien etc. All das ist sicher ein ausschlaggebender Punkt für die Anschaffung.

    Hast Du auch sowas http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=68403 bedacht? ;)

    Finds aber toll, dass Du Dich mit dem Thema bereits eingehend befasst und belesen hast! :zustimm: Das zeigt, dass Du also nicht irgendwas völlig unüberlegt anschaffst :zustimm:
     
  7. #6 Geierhirte, 16. Januar 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo und willkommen im Forum.

    Darf ich kurz fragen, ob es einen besonderen Sinn hat, deinen Beitrag hier im Vogelschutz zu posten ?? Deine Frage ist ja sehr allgemeiner Natur und ich würde sie im Allgemeinen Forum besser aufgehoben wissen.
    Bitte antworte mir, so dass ich dich dann bei Bedarf verschieben kann.:zwinker:

    LG, Olli
     
  8. Walter73

    Walter73 Guest

    Schau mal hier!
     
  9. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Oh das ist aber nett formuliert,hast du deinen guten Tag heute?:D:D:D
     
  10. #9 Geierhirte, 16. Januar 2008
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Ja Waltraut...einmal im Jahr hab ich den...dachte mir, ich nehm mir den am Anfang des Jahres...dann hab ich den Rest des Jahres RUhe :D :D :D :D
    Im Ernst: ich bin doch immer "nett" :+klugsche :+schimpf


    LG, Olli

    P.S.: @Walter: Den Thread im Allgemeinen habb ich wohl gelesen...daher frage ich ja, warum die Frage nun hier im Vogelschutz auftauchot ikmn
    :zwinker:
    +
     
  11. Rebli

    Rebli Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66892
    Danke erstmal für Eure Antworten. animalshope: habe ja geschrieben, dass ich ein Pärchen kaufen möchte, oder wie mir auch schon geraten wurde, erst einen und dann 2 - 3 Monate später den andern.Bin ja schon seit Wochen auf "Informationstour". Heike: ich komme aus der Nähe von Kaiserslautern. Ich wohne im eigenen Haus. Cheyenne: Ich habe mir die Anschaffung sehr gut und lange überlegt. Ab Mai ist für mich der richtige Zeitpunkt. Meine Überlegungen gehen sogar soweit, dass ich meine erwachsene Tochter mit einbezogen habe, die einmal mein "Vogel-Erbe" antreten wird.
    Meine Frage bezieht sich nicht darauf, ob ich mir einen Papagei kaufe oder nicht, sondern welchen. Mittlerweile muss ich mich zwischen RoseKakadu und Graupap.entscheiden. Viele raten mir von Kakadu ab, Züchter hingegen sagen, wenn man sich intensiv mit einem Tier beschäftigt, hält sich z.B. die Zerstörungswut in Grenzen. Bei den Grauen sagt man, sie sind zu sensibel und krankheitsanfällig. Züchter wiederum sagen ziemlich dasselbe wie Züchter von anderen Arten. Deshalb wollte ich den Rat von "Experten", d.h. privaten Haltern.
    Gruß
    Renate
     
  12. cedric

    cedric Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2006
    Beiträge:
    1.169
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Renate! Also ich habe auch 2 Graue,habe erst den Hahn geholt und 4 Mon. später die Henne! Beide sprechen,lernen immer wieder neue Sachen,sind auch zu zweit anhänglich,aber werden nicht lästig(wie das manchmal bei einzel gehaltenen Vögeln der Fall ist). Es stimmt daß die Grauen besonders Sensibel sind,aber auch da ist es wieder von Tier zu Tier unterschiedlich. Ich finde ganz wichtig ist die Ernährung und die Beschäftigung,besonders bei den Grauen. Aber auch zuviel des guten kann manchmal schädlich sein! Verlass dich doch einfach auf dein Gefühl,suche dir einen guten Züchter und lese alles was du über deine auserwählte Art kriegen kannst. Ich wünsche dir auf jeden Fall ein gutes Händchen und wäre nett zu lesen wofür du dich entschieden hast! Gruß Waltraud!
     
  13. regi_no1

    regi_no1 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Welcher Papagei

    Hallo Renate,
    ich habe vor gut zwei Jahren auch geglaubt, dass ich mich richtig schlau gemacht hätte - in Sachen Papageien. Na ja hab' nach deren Anschaffung schnell gemerkt, was ich alles noch nicht wußte :zwinker:.Trotzdem sage ich heute, ich habe mich für eine Papageienart entschieden, die zu mir paßt. Ich bin durch ganz Deutschland gefahren und habe Bekannte, Tierparks und Auffangstationen besucht, die Papageien halten. Wertvoll waren da die Einrichtung bei denen man richtig nahe an die Tiere heran kommt, z.B. in für Besucher begehbaren Volieren. Ich hatte über zwei Jahre hinweg vom Gelbbrustara über diverse Kakadu-Arten; Amazonen und Loris auf dem Arm, auf dem Kopf und im Genick sitzen. Ich habe dabei z.B. gelernt mit welcher Größe ich mich noch wohl fühle, wieviel Anhänglichkeit bzw. Aufdringlichkeit mir noch angenehm ist und welche Lautäußerungen für mich noch o.k. sind. Eigenen Erfahrungen sind, glaube ich, essentiell ,um sich eine Meinung zu bilden, die kann kein noch so gutes Buch oder Forum ersetzen.
    Wenn Du Dir die Informationen zu den Haltungsbedingungen schon angeschaut hast und festgestellt hast, dass Du diese Bedingungen bieten kannst, dann wird es Zeit auf Tuchfühlung zu gehen.
    Das Thema "Anfängerart" finde ich in Bezug auf größere Papageienarten schwierig. Bei dem Alter, das diese Tiere erreichen, wird sich kaum ein verantwortungsvoller Halter von einfach zu haltenden Arten zu schwierigen Arten hochdienen können. Schon gar nicht, wenn man erst im mittleren Alter mit der Vogelhaltung beginnt.
    Viel Glück
    regi
     
  14. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Beantworte ich mir die Frage halt selbst :+schimpf :D...
    ...und schieb ins Allgemeine Forum.

    LG, Olli
     
  15. Gissy

    Gissy Oma mit Fluggeschwader

    Dabei seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    :zustimm:
    Das ist eine Aussage , die alles beinhaltet und beispiellos ist.
    Denn nur so kann man wirklich herausfinden , was für eine Art Papagei zu mir und meiner Lebenssituation passt.:gimmefive
     
  16. Rebli

    Rebli Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66892
    Danke Regi, natürlich werde ich mir diverse Papageienarten in Natura ansehen,in der engeren Wahl waren eben RosaKakadu oder Graupapagei. Mittlerweile habe ich so viele Züchter gesprochen, die mir vom Rosakak. abraten, dass ich so langsam davon Abschied nehme und mehr zum Grauen tendiere. Gibt es charakterliche Unterschiede zwischen dem Timneh und dem Kongo Graupap? Äußerlich ist der Timneh wohl kleiner.
    Sorry Olli, ich habe das verpeilt.
    Gruß
    Renate
     
  17. regi_no1

    regi_no1 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Grauer oder Rosakakadu

    Hallo Renate,
    offen gestanden, war für mich schnell klar, dass Graue nicht für mich geeignet sind. Einschränkend muss ich aber sagen, dass ich nur Halter kenne, die ein Einzeltier halten, wobei Vergesellschaftungen fehlgeschlagen sind. In beiden Fällen hat sich der Graue einen Menschen als Partner ausgesucht und war allen anderen Menschen gegenüber sehr bissig. :+schimpf In einem Fall war es so, das der Ehemann zum Partner auserkoren wurde und die Hausfrau weggebissen wurde. Dummerweise war die Graue aber das Tier der Hausfrau und die war ja auch die ganze Zeit mit der Grauen zusammen. Sie hat versucht dem Vogel das Beissen abzuerziehen, ich habe keine Ahnung wie. Als ich den Vogel kennen lernte, war er bereits bis auf das Kopfgefieder nackt :traurig: und zahlreiche Verpaarungsversuche waren fehlgeschlagen. Zwei Dinge waren mir schnell klar: ich habe Angst vor dem Schnabel :~ - ich wäre auch sehr unglücklich, wenn mich mein eigener Vogel wegbeissen würde :k. Damit schieden für mich Graue und Amazonen aus.
    Bei allen meinen Beobachtungen und Erlebnissen habe ich das Gefühl bekommen, dass Kakadus in einer Aussenvoliere besser aufgehoben sind. Darum waren auch die nicht in meiner engeren Wahl.
    Ergo kann ich Dir nur wenig helfen. Du bekommst vielleicht mehr Tips wenn Du etwas mehr von Dir erzählst bzw. was Dich mehr und was weniger stören würde.
    Viele Grüße
    regi
     
  18. #17 Zauberschnecke, 19. Januar 2008
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Renate,
    ich finde es sehr gut,daß du dir vor der Anschaffung reichlich Gedanken machst und dir auch hier Anregungen holst.Vorbildlich finde ich,daß du schon jetzt mit deiner Tochter einen sicheren/guten Platz für die Tiere hast,für den Fall,daß du dich nicht mehr kümmern kannst.Allerdings hoffe ich,daß deine Tochter-und deren Kinder,denn deine Tochter könnte wohl von den Grauen überlebt werden-auch wissen,welche Verantwortung auf sie zukommt und ihr Versprechen dir gegenüber auch einlösen kann!
    Allerdings rate ich dir davon ab,erst ein Tier zu kaufen und ein paar Monate später den Partner.Welche Vorteile sollte das haben?Ich sehe da nur Nachteile!
    Wie du sicherlich schon gelesen hast,führen Papageien lebenslange Wahl-Ehen,und die Wahrscheinlichkeit,gerade den Volltreffer zu landen,indem du nur einen einzigen Kandidaten anbietest ist gleich Null!Folglich hast du dann zu Hause zwei Einzeltiere sitzen,die sich vielleich tollerieren oder vielleicht auch so zanken und verletzen,daß du sie trennen mußt.Oder du hast ein zwangsverpaartes Duo.Bei allen Varianten ist die Folge die gleiche:Es wird ein paar Jahre gut gehen-wenn du Glück hast,sogar 20 Jahre!Aber irgendwann ist das Leid über die unglückliche Paar- oder Einzelhaltung so groß,daß es sich in Verhaltensstörungen bis hin zu Selbstverletzung/-zerstörung zeigen wird.Leider sitzen in Papageien-Auffangstationen hunderte dieser Tiere und vielleicht solltest du dir das einmal anschauen,um zu sehen,daß es alles andere als leicht ist diesen wunderbaren Tieren gerecht zu werden.Vorausgesetzt,daß deine Haltungsbedingungen gut sind-denn darüber hast du leider noch nichts geschrieben-wirst du in einer solchen Auffangstation auch ein echtes Paar bekommen können,welches sich nach jahrzehntelangem Martyrium dort endlich finden konnte.Hätte natürlich auch den Vorteil,daß du im Falle von Graupapageien statt für 80 Jahre,nur noch für 50 Jahre ein gutes zu Hause gewährleisten muß-deine Nachkommen werden es dir vielleich danken!
    Auf jeden Fall werden dich Papageien viel Geld,Mühe und Zeit kosten.Vor allem,bis du den richtigen Partner gefunden hast!
    Hier im Forum gibt es einige,die für richtige Paare ein gutes und endgültiges zu Hause suchen.Und für diese ist es schwierig einen wirklich guten Platz zu finden-ich weiß wovon ich rede,denn ich suche selbst seit einem Jahr für ein Mopa-Paar!Vielleicht schreibst du mal etwas über deine Haltungsbedingungen und deine Erfahrungen mit Vögeln-welche Arten hast du schon gehalten-denn mit diesen Informationen kann ein Halter direkt auf dich zukommen.

    Dieser Kommentar von mir soll nicht zu Abschreckung dienen,sondern zur Aufklärung,was auf dich zukommen kann-aber nicht muß!Wenn du dich all dieser Dinge gewachsen fühlst und bereit bist,alles zu tun um deine Papageien glücklich zu machen dann werde ich dich ganz herzlich im Kreise der Papageien halter begrüßen,denn es gibt leider noch nicht genug verantwortungsvolle und -bewußte Papageienhalter.Jeder weiter wäre ein Segen für diese Tiere.

    Mögen Weisheit und Güte dir bei deiner Entscheidung zur Seite stehen!

    Martina
     
  19. Rebli

    Rebli Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66892
    Hallo Martina, das war für mich das Interessanteste, kein Züchter (15 habe ich mind. angerufen) hat mir gesagt, dass ich gleich ein Paar kaufen soll, im Gegenteil, Jeder! fand es gut, wenn ich mir nach 3 Monaten, manche meinten auch noch bis zu einem Jahr, einen zweiten Papagei dazuhole. Deine Argumentation verstehe ich voll und ganz. Hatte auch schon telef. Kontakt mit einer Auffangstation in Bayern (bei Memmingen). Die Entfernung ist aber ziemlich groß. Eine andere kenne ich nicht, bin aber für jeden Hinweis dankbar. Was kann ich bieten: Außenvoliere ca. 4mx3,50 (Tiefe)x1,80 (Höhe), ein Schutzraum und eine Zimmervoliere (sowohl Schutzraum wie Innenvoliere richten sich nach dem Papageienpaar, da bin ich flexibel). Erfahrung habe ich nur mit Wellis und Nymphen, ist aber schon einige Jahre her. Meine jüngste Tochter ist mit ihren 22 J. hoffentlich noch viele Jahre nach mir in der Lage, die Vögel zu betreuen. Bis Ende Mai soll alles stehen und einzugsbereit sein.
    Wenn ich ein Tier habe, will ich immer das Optimale für das Tier, kann ich das nicht bieten, verzichte ich lieber. Ich entscheide nicht nach Lust und Laune, sondern sehr überlegt und auch langfristig. Das ist auch mit ein Grund, warum ich jetzt bzw. in nächster Zeit eine Entscheidung treffen möchte, welchen Papagei ich kaufe, damit ich mit dem Ein- bzw. Umbau einer Voliere beginnen bzw. planen kann.
    Liebe Grüße
    Renate
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. aragon

    aragon Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. November 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebli,
    sehr löblich, mit den vielen Vorabinfos. Aber wenn man sich für 2 Vögel entscheidet, was sehr sinnvoll ist, sollte man beide zusammen kaufen. Denn die Gefahr beim Kauf hintereineinder besteht, dass sich die beiden nicht verstehen. Graue sind sehr eigenwillig und wählerisch in jeder Beziehung. Also rate ich dir zu einem Züchter in deiner Nähe. Achte nur auf ein Gesundheits-Zertifikat und lass die Tiere unabhängig beim TA untersuchen. Ich habe 2 Graue, super liebe Tiere. Hatte in Bochum keine guten Erfahrungen. Private Züchter sind oft günstiger und gehen liebevoller mit den Tieren um. Lieben Gruß und viel Erfolg:zwinker::zwinker:
     
  22. Rebli

    Rebli Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66892
    Es gibt wirklich viele Züchter, am Telefon sind die alle nett. Werde in den nächsten Wochen eine Rundreise antreten und einige Zücher besuchen. Vielleich meldet sich auch hier im Forum jemand, der ein Paar abzugeben hat.Martina meinte ja, dass sich evtl. Leute melden, die neue Papageienbesitzer suchen. Wer einen Tip hat, kann mir ja auch eine PN senden.
    Liebe Grüße
    Renate
     
Thema:

Neuling

Die Seite wird geladen...

Neuling - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Neuling im Garten

    Neuling im Garten: Hallo Experten, [Norddeutschland, nahe Bremen] Grade eben einen kleinen Schwarm (ca.10) Vögel gesehen, die ich nicht zuordnen kann. Sie machten...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Neuling sucht Tips für Halsbandsittiche

    Neuling sucht Tips für Halsbandsittiche: Da ich mit der Suche über mein Handy einfach 0 zurecht komme (Schande auf mein Haupt) erstelle ich jetzt einfach frohen Mutes ein eigenes Thema...