Neuling

Diskutiere Neuling im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr lieben Vogelfreunde, mein Name ist Verena und ich komme aus der näheren Umgebung von Koblenz. Ich bin neu in diesem Forum und...

  1. Minu Minu

    Minu Minu Guest

    Hallo Ihr lieben Vogelfreunde,

    mein Name ist Verena und ich komme aus der näheren Umgebung von Koblenz.
    Ich bin neu in diesem Forum und erhoffe mir von euch ein paar Antworten auf meine Fragen.

    Ich möchte einem bzw. zwei Graupapageien ein neues zu Hause geben. Allerdings bin ich den ganzen Tag berufstätig und erst gegen Nachmittag wieder zu Hause, reicht diese restliche Zeit aus um den Süßen genügend Aufmerksamkeit zu schenken???
    Habe Angst das es ihm bzw. ihnen langweilig wird wenn sie den ganzen Tag alleine sind.
    Dann würde mich noch interessieren ob sie viel Lärm machen wenn sie denn dann alleine sind und wie es sich mit den Häufchen beim Freiflug verhält.

    Ist es besser einen kleinen Papagei oder einen schon vom Vorbesitzer geprägten Vogel bei sich aufzunehmen?

    Ihr seht Fragen über Fragen und ich bin sicher der ein oder andere von euch kann mir diese bestimmt beanworten.

    Vielen lieben Dank
    :) :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. crowlover

    crowlover Guest

    Hallo Du,

    schwer zu sagen, ob man lieber einen grauen von einem anderen übernimmt oder sich für einen neuen jungen geier entscheidet...
    kommt denke ich auf den speziellen fall an.

    ich kann dir nur sagen, dass unsere geier (bis jetzt *dreimalklopfaufholz*) eigentlich gar keinen lärm machen, wenn wir eine weile nicht da sind. sie fangen erst wieder an zu brabbeln, sobald sie bemerken, dass wir zu hause sind. auch wenn wir uns nachmittags mal hinlegen oder abend zu bett gehen ist nach kurzer zeit ruhe.

    ich würde dir allerdings auch raten, dass du dir gerade in der anfangszeit - wenn du den grauen neu hast - viel zeit nehmen solltest. er wird sich sicherlich schneller an die neue umgebung und an dich gewöhnen, wenn du "DA" bist..

    liebe grüße,

    die crow :0-
     
  4. #3 Bianca Durek, 15. November 2003
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Minu Minu,

    als Papageienfreund möchte ich dich auch auf einiges hinweisen was berücksichtigt werden muss bevor du dich endgültig zum Kauf von zwei Papageien entscheidest.

    Du solltest dir darüber im Klaren sein, dass Papageien keine Kuscheltiere mit Unterhaltungstalent sind. Sie können sehr laut sein und auch Einrichtung zerstören. Sie benötigen sehr viel Freiflug und sollten am besten in einem Vogelzimmer gehalten werden.

    Auch solltest du wissen, dass diese Tiere sehr alt werden. Da du noch sehr jung bist und auch noch nicht deine Zukunft kennst liegt darin für mich eine grosse Gefahr.

    Eines Tages kommt ein Partner in Haus, dieser kann deine Freude über diese Vögel nicht teilen, was dann?

    Oder deine Vögel mögen deinen Partner nicht?

    Oder es kommt ein Baby und jetzt stehen die Vögel im Abseits, werden als störend empfunden, wass dann?

    Es gibt so viele Papageien die ein elendes Leben als Wanderpokale oder in irgendwelchen Kellerräumen führen müssen.

    Je mehr Papageien gekauft werden, desto mehr steigt die Produktion von Jungvögel bei den Züchtern.

    Sich Papageien zu zulegen ist für mich genauso verantwortungsvoll wie ein Kind in die Welt zu setzen.

    Ich wollte dich damit nicht unbedingt abschrecken, aber dir einmal
    aufzeigen unter welchen Gesichtspunkten die Anschaffung von Papageien sinnvoll oder weniger sinnvoll ist.

    Bianca
     
  5. #4 Doris+Galileo, 15. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo Minu Minu!

    Ich habe auch erst seit ein paar Monaten einen Grauen als neues "Familienmitglied". Und seinen Platz in der Familie wird ein Grauer auch selbstsicher behaupten. Er will überall dabei sein, ob du am Morgen duscht, dir die Zähne putzt, du beim Essen bist, telefonieren willst usw. Er wird dir sehr viel Zeit abverlangen.

    Auch darf unser Grauer, sobald ich gegen Mittag zu Hause bin, sofort aus der Voliere. Jedesmal, wenn ich das Zimmer verlasse, ruft er mit seinen nicht gerade leisen Kontaktrufen hinter mir her. Kann schon nerven, wenn man gerade auf dem Weg zur Toilette ist und etwas Zeit hat darüber nachzudenken, was er unbeaufsichtigt gerade anstellen könnte. Am besten sind Möbel, an denen man nicht allzu sehr hängt. Denn sein Schnabel zerlegt mit der Zeit so ziemlich alles. Besonders beliebt sind Fernsteuerungen. (...die vielen kleinen Knöpfchen!!! :D

    Ach ja, das mit den Klecksen. Nun ja, wir sind dazu übergegangen, in jedem Zimmer eine Rolle Toilettenpapier bzw. eine Küchenrolle aufzubewahren. Dann kann man die etwa alle 20 Minuten anfallenden Kleckse schnell wegwischen, vorausgesetzt, sie landen nicht auf der Kleidung oder auf dem Sofa...:D
    Keine Sorge, man gewöhnt sich schnell daran und bekommt eine gewisse Routine. :D

    Ich glaube, es wäre eine tolle Sache, wenn du dich ein paar Wochen in diesem Vogelforum informieren würdest. Dann kannst du deine Entscheidung sicher leichter treffen. ;)

    Eins möchte ich dir aber noch sagen; wir haben es noch keine Sekunde bereut und genießen jeden Tag mit ihm. Wir sind gerade dabei, ihm eine Partnerin zu suchen, damit er auch am vormittag nicht mehr alleine sein muß. :D

    Liebe Grüße von Doris + Galileo :0-
     
  6. fisch

    fisch Guest

    Hallo Verena,

    schön, dass du dir Sorgen machst, bevor du zur Tat schreitest;)


    Nimm 2
    deshalb ein Pärchen mit einer möglichst großen Voliere (2m x 1m Grundfläche oder größer)
    Wenn du dann zu Hause bist, den Rest des Tages Freiflug:D
    Viel Beschäftigungsmöglichkeiten in der Voliere: Spielzeug, Knabberäste....und wenn sie zu zweit sind, wissen sie sich schon zu beschäftigen;)
    Das ist von Vogel zu Vogel unterschiedlich. Es gibt Graue Schreier und auch Graue, von denen die Nachbarn nichts hören.
    Meine haben manchmal eine Tobephase, da wird auch schon mal geschrieen, dass man den Fernseher beim besten Willen nicht mehr hört. Aber nach ein paar Minuten ist wieder gut:D
    Häufchen machen meine z.B. nicht in der Voliere, sondern immer draußen. Da sie es vorher "anzeigen", dass sie einen Haufen machen wollen, schicke ich sie entweder auf ihren Kackplatz oder aber sie fliegen von selbst dorthin (wenn sie nicht schon dort sind)
    Nur wenn ich nicht aufpasse, kann auch schon mal etwas auf dem Tisch, Sessel oder Teppich landen - selbst Schuld. Diese "Erziehung" lassen aber auch nicht alle Grauen mit sich machen.
    Wenn, dann würde ich dir zu 2 jungen Papageien raten, da das Handling mit ihnen besser ist. 2 junge Papageien gewöhnen sich in der Regel auch leichter aneinander, als ältere Vögel - muss aber nicht sein.

    Bedenke: Es ist eine Verantwortung für den Rest deines Lebens. Sie werden dir viel Freude aber auch viel Arbeit und auch Sorgen im Krankheitsfalle bringen:0-
     
  7. Cörry

    Cörry Guest

    Lärm

    Hi!!
    Ich kann dir nur eine Frage beantworten. Meines Wissens nach sind Graupapageien nicht sehr laut. Das muss aber nicht stimmen. Ich habe leider keine Tiere, deshalb ist das auch keine Érfahrung von mir. Ich hoffe, das hilft dir bei deiner schweren Entscheidung. Wenn du dich dann entschieden hast, dann würde ich gerne wissen, wie das klappt.

    Cörry
     
  8. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Verena


    Ich will Dir nun auch noch etwas "Negatives" berichten ;) (aber Du weißt hoffentlich, wie das gemeint ist).

    Zusätzlich zu allem Geschriebenen kommt auch noch eine ganze Menge Dreck.
    Man glaubt kaum, was Papageien für Mengen davon Produzieren können. Das fängt bei Holzspänen an, geht über Papier- und Kartonschnipsel, und hört natürlich bei den Klecksen auch noch nicht auf. Das Futter wird überall runfliegen, nicht nur die Hülsen der Körner; nein, auch das Obst wird gegen Wände und Inventar fliegen und dort schöne Flecken hinterlassen.

    Ich persönlich denke, dass das Thema Dreck sehr vielen Haltern nicht in entsprechendem Ausmaß vorher bewußt ist, und dann auch schnell "zu viel" bekommen.

    Ein kleines Veto will ich noch loswerden (sorry crowlover):
    Bitte widme deinen evtl. zukünftigen Vögeln am Anfang NICHT mehr zeit, als wie Du es dann später auch dauerhaft tun kannst.
    Sie werden sich sonst am Anfang daran gewöhnen, und später, wenn Du nicht mehr so viel Zeit für sie hättest, sich diese mit z.B. Geschrei, schlimmstenfalls sogar anderen Verhaltensauffälligkeiten wieder einfordern wollen (Aufmerksamkeit erregen, egal auf welche Art und Weise).

    Das Problem, welches Doris & Galileo haben (überall ständig mit dabei sein wollen, etc.), könntest du umgehen, wenn Du Dir von Anfang an 2 Papageien ins Haus holst.

    Und nicht zuletzt: Wenn Du Dir noch Zeit läßt, Dich ausreichend informierst (wirklich GUT informierst), dann könntest Du meiner Ansicht nach durchaus auch ein Pärchen Papageien "aus 2. Hand" nehmen. Es müssen ja nicht gerade kranke und/oder stark verhaltensgestörte Papageien sein. Aber Du könntest auf diese Weise evtl. den Papageien und auch den Haltern einen Gefallen tun. Nicht zuletzt einem Tierheim, in dem die Papageien vielleicht andernfalls landen würden.

    Auf alle Fälle, überlege gut und lange, ehe Du Dich entscheidest. Ziehe alles in Betracht.
    Und für danach: Alles Gute und viel Glück.


    mfg
    alpha
     
  9. #8 Doris+Galileo, 16. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo!

    Nochmal zum Thema Dreck!!!
    Ich bin anfangs tatsächlich von ein paar Körnerhülsen ausgegangen, die irgenwo am Boden herumliegen würden. Nach dem Motto, so schlimm kann es doch gar nicht sein. :)

    Doch, jetzt weiß ich, es kann noch viel schlimmer sein. Ein Graupapagei ist zu intelligent, als dass er irgendwo in einer Ecke herumsitzen würde. Er braucht stets Anregungen und notfalls sucht er sich eben selbst etwas zum Spielen und Beschäftigen. Das kann die Zeitschrift sein, die gerade herumliegt und blitzschnell in tausend Krümel zerlegt wird. Das kann der Kletterbaum sein, der in Windeseile abgeknabbert wird. :D

    Überraschender Besuch ist dann schon schwierig, denn beim Losfliegen verteilt sich natürlich der ganze Dreck im Zimmer und es schaut aus, als hätte man tagelang nicht saubergemacht. 0l
    Dabei hat man erst am Morgen den Dreck vom Abend weggemacht. :(

    Ja, und die Wand um seinen Käftig herum, die wir zum Einzug extra für ihn grün gestrichen haben, lässt mittlerweile erkennen, welches Obst er gerne frisst. Graupapageien pressen das Obst gerne aus und schleudern den Rest dann durch Schütteln des Kopfes durch die Gegend. 0l

    Aber, wenn du gerne putzt, ist das wahrscheinlich kein Problem, oder? :D

    Falls du dich für einen oder gleich zwei Graupapageien entscheiden solltest, dann kauf einen großen, aber leicht zu reinigenden Käfig, denn du wirst ihn jeden bzw. jeden zweiten Tag reinigen müssen. :~

    Ich denke einfach, es ist besser, wenn du die Nachteile vor dem Kauf kennst...

    Liebe Grüße von Doris + Galileo :0-
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallo Verena!
    Herzlich Willkommen bei den VF!
    Ich finde es gut von dir das du dich vorher Informierst bvor du dir Papageien ind Haus holst, den leider müssen oft sollche Tiere wieder ihr Heim verlassen weil man sich die Haltung einfach anders vorgestellt hat.
    Die anderen haben dir ja schon ausführlich auf deine Fragen geantwortet, möchte trotzdem noch ein paar Worte dazu schreiben.
    Egal welche Papageienart du im Endefekt haben möchtest, immer 2 davon, den alle Papageienarten ind Schwarmtiere und erleiden meistens Verhaltensstörungen bei Einzelhaltung noch dazu wenn du Tagsüber nicht zu Hause bist.
    Auch beugt man Vergesselschaftungsprobleme vor nimmt man gleich 2 Jungtiere, bei späteren Versuchen einen 2 hinzu zu setzten kann das erhebliche Probleme mit sich bringen.

    Langeweile beugst du bei 2 Tieren auch schon vor, man kann sie aber sehr gut in großen geräumigen Zimmervolieren beschäftigen mit Naturästen,Spilesachen usw.

    Alle Papapgeien und Sittiche, auch der Graupapagei kann sehr laut werden!
    Normal pfeifen oder schreien sie gerne in den Morgen und Abendstunden, das ist ein normales Verhalten und kann nicht abgestellt werden.
    Natürlich ist das von Tier zu Tier unterschiedlich, manche sind eher ruhiger und nicht so laut, oder pfeifen mehr, andere können dagegen schon mal ordentlich aufs Gas steigen und sind bei den Nachbarn noch zu hören.

    Ihre Häufchen machen alle Vögel da wo sie gerade sitzen oder Fliegen, Vögel werden normalerweise nicht stubenrein und man sollte Spachtel,Putzeimer und Lappen/Küchenrollen immer Griefbereit in der nähe verwahren.

    Zu diesem Thema hab ich auch mal etwas zusammengeschrieben, wenn es dich Interessiert kannst du dir das ja mal durchlesen:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=40159
     
  11. Minu Minu

    Minu Minu Guest

    Vielen Dank

    Hallo Ihr Lieben,

    vielen vielen Dank für eure Ratschläge.
    Ich werde mir noch einige Wochen Zeil lassen um mich zu informieren und erst dann eine Entscheidung treffen.

    Wenn es dann so weit ist werde ich mich natürlich wieder melden
    vielleicht auch gleich mit Bildern oder mit weiteren Fragen??
    :)

    Euch wünsche ich vorerst mal einen wundreschöne Zeit mit euren Süßen.:0-

    Viele tierliebe Grüße
    Verena
     
  12. Rappy

    Rappy Guest

    Hallo Verena.

    Ich finde es sehr gut, dass du dich vorher eingehend informierst! Meistens kommt es zwar eh anders als man denkt, aber zumindest bist du dann etwas vorgewarnt :D :D

    Es ist wie mit Kindern: sagen können dir andere viel, endgültig Bescheid weißt du erst, wenn du sie zuhause hat.. :D :D

    Graue machen sehr sehr viel Arbeit, aber was mich betrifft, sind sie jeglichen Auwand wert - das trifft auf meine Kinder natürlich genauso zu.. *lach* :D
     
  13. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Verena,

    > Ich möchte einem bzw. zwei Graupapageien ein neues zu Hause geben. Allerdings bin ich den ganzen Tag berufstätig und erst gegen Nachmittag wieder zu Hause, reicht diese restliche Zeit aus um den Süßen genügend Aufmerksamkeit zu schenken???

    Zur Not, wenn du zwei Vögel hast, die harmonieren. Bei einem einzelnen Tier ist das Tierquälerei - der Vogel wird dir seelisch verkümmern, sich rupfen, schreien usw. Das geht auf gar keinen Fall.

    Da du die Tiere tagsüber nicht unbeaufsichtigt fliegen lassen kannst, benötigst du ausserdem eine Voliere mit mindestens BHT 2x2x1 m Größe, macht nochmal mindestens 500 EUR.

    > Dann würde mich noch interessieren ob sie viel Lärm machen wenn sie denn dann alleine sind

    Normalerweise nicht mehr als wenn du da bist. Wenn du aber einen 'Schreier' (meist einen Einzelvogel, dessen Lebenspartner du dann bist) hast, kann es gut sein, dass er stundenlang höllisches Geschrei machst, sobald du die Wohnung verläßt.

    > wie es sich mit den Häufchen beim Freiflug verhält

    Die fallen nach unten, wo sie gerade hin fallen ;-) Aber wenn's nur die Kacke wäre... Papageien nagen, das gehört zu ihrer Natur. Manche bevorzugen 'weiche' Kost und zerstören nur Polster, Teppiche, Klamotten, Bücher, Stromkabel, Tapeten usw. Andere stehen auf Härteres und machen auch Regale, Türen und Fensterrahmen zu Kleinholz.

    Um sich damit lächelnd abzufinden, muss man die Geier schon wirklich lieben ;-) Ich bin immer fasziniert, was die Viecher alles drauf haben - wohingegen gelegentlicher Besuch nach einem Rundblick durch's Vogelzimmer schon mal bemerkt: 'Na, habt ihr das Wohnzimmer schon aufgegeben?!' Zugegeben, haben wir. Alles, was uns irgendwie wichtig oder materiell wertvoll ist, wurde im Laufe der Jahre aus dem Aktionsradius der Geier entfernt. Was noch da ist, dürfen sie vollkacken und kaputt machen :-)))

    Ich finde es es gtu, dass du dir vorher gründliche Gedanken über die Anschaffung machst. Schließlich hast du den Ärger (und die Freude ;-) mit den Viechern die nächsten 50 Jahre am Hals.

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  14. #13 Doris+Galileo, 17. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo!

    @ Stefan

    Das mit dem Aktionsradius kommt mir sehr bekannt vor. Am Anfang dachte ich auch, es könnten im Arbeitszimmer alle Gegenstände dort bleiben, wo sie sich seit Jahren bewährt haben. Aber mittlerweile habe ich kapituliert.

    Mein Schreibtisch ist mittlerweile so übersichtlich, dass nur noch der Computer und die Tastatur dort stehen darf. Alle anderen Sachen, wie Stifte, Zettelablagen, Locher, Notizblöcke usw. mußten in Sicherheit gebracht werden.

    Damit nicht genug, er schafft es sogar, die IKEA-Schübchen (mit Stiften gefüllt) blitzschnell aufzuziehen und z.B. Buntstifte mit einmal Zubeißen in zwei Teile zu spalten. :D

    Bin mal gespannt, wie unsere Wohnung in einem Jahr aussieht - wahrscheinlich sehr spartanisch...ohne Dekoration, vielleicht mit Wachstischdecke und so weiter und so weiter ... :D :D :D

    Liebe Grüße von Doris + Galileo :0-
     
  15. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Doris,

    > Mein Schreibtisch ist mittlerweile so übersichtlich, dass nur noch der Computer und die Tastatur dort stehen darf.

    Tastatur? Hmmmm, lecker....

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  16. #15 Doris+Galileo, 18. November 2003
    Doris+Galileo

    Doris+Galileo Guest

    Hallo Stefan!

    Genauso sieht es bei uns auch aus. Mich wundert es immer nur, dass Galileo bis jetzt noch nicht in der Lage war, eine Taste ganz rauszureißen.
    Sind scheinbar relativ papageiensicher befestigt...

    Jetzt warte ich nur noch darauf, dass er sogar seinen Klecks irgendwann auf der Tastatur macht. 8(

    Dann erkläre ich den Schreibtisch aber wirklich zur papageienfreien Zone. :D :D :D

    Liebe Grüße von Doris + Galileo! :0-
     
  17. crowlover

    crowlover Guest

    das mit der tastatur kennen wir auch (leider) zur genüge.
    wieso sind die racker so scharf darauf - wahrscheinlich, weil sie es nicht dürfen *tztztz*

    ein glück, dass der tee ab und zu ablenkt :D
     

    Anhänge:

  18. Minu Minu

    Minu Minu Guest

    Sooo Süüüß

    Hallo Stefan Hallo Crowlover!

    Eure Zwei sind wirklich zum anbeißen.
    Für die Tastaturen tut es mich ein wenig leid aber
    "ein bißchen Schwund " gibts doch immer!!


    Lieben Gruß:0-
     
  19. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

    > Eure Zwei sind wirklich zum anbeißen.

    Anbeissen ist ein gutes Stichwort ;-)

    > "ein bißchen Schwund " gibts doch immer!!

    Wohl wahr... Sei es bei Schuhen... Vorhängen...
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    ... oder bei Klamotten ...
     

    Anhänge:

  22. Rappy

    Rappy Guest

    @Crow + Stefan:

    wirklich tolle Bilder (vorallem der Geier in der Tasse.. *lol*) - stellt ruhig mehr davon online :D :D


    Mit "Bildern der Verwüstung" kann ich derzeit noch nicht auffahren, aber was nicht ist, kann ja noch werden.. :D
     
Thema:

Neuling

Die Seite wird geladen...

Neuling - Ähnliche Themen

  1. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  2. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  3. Neuling im Garten

    Neuling im Garten: Hallo Experten, [Norddeutschland, nahe Bremen] Grade eben einen kleinen Schwarm (ca.10) Vögel gesehen, die ich nicht zuordnen kann. Sie machten...
  4. Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen

    Ara (Goldnacken) Neuling mit ein paar fragen: Hallo zusammen, ich bin neu hier und bitte darum, mich zu korrigieren, wenn ich ich irgendetwas falsch mache :) Wir haben seit 29. August einen...
  5. Neuling sucht Tips für Halsbandsittiche

    Neuling sucht Tips für Halsbandsittiche: Da ich mit der Suche über mein Handy einfach 0 zurecht komme (Schande auf mein Haupt) erstelle ich jetzt einfach frohen Mutes ein eigenes Thema...