Neulinge mit Fragen

Diskutiere Neulinge mit Fragen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, auch wir wollen uns als Neulinge mal vorstellen und hätten da ebenfalls gleich eine Frage, die uns etwas beschäftigt...:? Wir - das sind...

  1. #1 robbie&susie, 26. August 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, auch wir wollen uns als Neulinge mal vorstellen und hätten da ebenfalls gleich eine Frage, die uns etwas beschäftigt...:?

    Wir - das sind mein Mann Kalle und ich - Petra - mit unseren zwei 10 Monate alten Graupapageien Robbie und Susie, ein Geschwisterpaar, vermutlich ein "Mädel" und ein "Bub". Erst war nur ein Grauer geplant, aber wir haben uns rumgehört und kamen dann zu dem Entschluß, dass zwei doch besser sind. Wir sind beide nämlich voll berufstätig, allerdings hat Kalle durch verschiedene Schichtdienste oft untertags frei und ist dann zu Hause, dafür bin ich abends und wochenends da.
    Susie ist leidenschaftliche Turnerin, so eine richtige Draufgängerin:+party:, das heißt sie hat eine ausgeprägte akrobatische Ader im Gegensatz zu ihrem Bruder Robbie, der sich lieber bequem niederläßt und sich eigentlich hauptsächlich dann bewegt, wenns ums Futtern geht. Daher trainieren wir jetzt ein wenig und mit Clickern geht es schon recht gut und auch er wird jetzt langsam mutiger. Die Unterschiede in den jeweiligen Entwicklungsstufen sind aber doch ganz schön groß, obwohl beide Graupis aus einem Gelege sind. Beide dürfen natürlich auch aus dem Käfig raus, wenn wir da sind und fliegen auch rum, sie halt besser und mehr als er. Sie ist insgesamt schon sehr dominant und vielleicht kommt er im Käfig auch nicht so recht gegen sie an, deshalb haben wir uns jetzt auch dazu entschlossen, eine große Innenvoliere einzurichten, da sich der jetzige Käfig als zu klein erweist für zwei Vögel, auch wenn sie viel rauskönnen. Obwohl die beiden sich im Normalfall schon gut verstehen und auch oft miteinander kuscheln und sich gegenseitig putzen usw.Ok, so weit so gut.
    Nun endlich die Frage, die uns beschäftigt: wenn beide aus einem Gelege, also Geschwister sind, wie ist das dann, wenn sie geschlechtsreif werden? Kann es passieren, dass die sich trotzdem paaren:+keinplan? Das wäre ja Inzucht? Der Züchter (hat jahrzehntelange Erfahrung) meinte, wenn wir keine Nist-/Brutmöglichkeit einrichten, passiert auch nix - aber hier im Forum hört man ja, dass plötzlich trotzdem Eier im Käfig liegen, obwohl nie die Absicht zur Vermehrung bei den Haltern bestand (bei uns übrigens auch nicht!). Hat da jemand Erkenntnisse?

    So, fürs erste wollen wir Euch nicht überstrapazieren, ist sowieso schon wieder ein so langer Text geworden.

    Es grüßen herzlich Petra, Kalle, Robbie und Susie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Petra,

    nun auch nochmal hier: Herzlich Willkommen im VF :bier:

    Ihr solltet unbedingt eine DNA-Analyse von den Beiden machen lassen.
    Wenn es gleichgeschlechtliche Graue sind, so KANN es mit der Geschlechtsreife Probleme geben, besonders dann, wenn es auch noch Schwestern sind.
    Ansonsten kann eine Verpaarung auch passieren, wenn sie keine Nisthöhle haben. Die Henne sucht sich dann einfach einen Platz, wo sie die Eier ablegt. Spätestens dann braucht sie eine Höhle, denn sie muss die Eier bebrüten (vorher abkochen oder gegen Kunsteier austauschen). Werden die Eier einfach weggenommen, legt sie immer wieder welche nach, was sie sehr schwächt....

    Aber bis sie soweit sind, dauert es ja noch ein paar Jährchen :D
    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Henne legt ihre Eier auf den Käfigboden und bebrütet diese auch. Derzeit sind es fast 4 Wochen in denen fleissig gebrütet wird.
    Ich habe die Eier gegen Gipseier ausgetauscht und diese wurden auch ohne Probleme angenommen.
    Mittlerweile bin ich soweit, dass ich meiner Henne für die nächste Brutsaison einen Nistkasten anbringe, dort kann sie dann in aller Ruhe ihre Eier bebrüten und fühlt sich sicherer als auf dem blanken Käfigboden.
    Bei dem Thema "Nistkasten anbieten" scheiden sich die Geister.
    Wenn sie keine Eier legen würde, dann würde ich auch keinen anbieten. Es gibt Hennen, die tatsächlich nur Eier legen wenn ein Nistkasten angeboten wird.
    In Eurem Fall würde ich auf keinen Fall nachziehen, denn wie Du schon selbst sagst, wäre dies Inzucht.
    Du kannst, sollte sie denn mal Eier legen, auch die Eier austauschen. Ersatzlos wegnehmen darf man sie aber auf keinen Fall, denn das animiert viele Hennen zum erneuten Eierlegen.
    Bei Euch dauert das aber noch einige Jährchen.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  5. #4 robbie&susie, 26. August 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    DNA-Analyse

    Hallo Fisch und Steffi,

    Danke erst mal für Eure Antworten, das hilft uns jetzt schon mal weiter, wenn wir wissen, dass wir nachher nicht mit 5 Papageien hier sitzen, auch wenn sie ja alle liebenswerte Geschöpfe sind. Die DNA-Analyse wollten wir irgendwann eh mal machen lassen, aber es war uns bislang noch nicht sooo wichtig, da wir ja tatasächlich noch etwas Zeit haben bis zur Geschlechtsreife. Ein paar Infos haben wir uns nun übrigens auch aus den Antworten an Renegehr von heute dazugeholt, das geht ja in dieselbe Richtung, nur dass wir nicht vorhaben zu (vielleicht) züchten.
    Ansonsten haben wir wirklich schon viele Anregungen zum Clicker-Training und zu den Volieren aus dem Forum mitnehmen können und das ist für uns und unsere zwei Racker wirklich super!!:beifall:

    Danke!
    Gruß Petra und der Rest vom Fest
     
  6. Kirsten63

    Kirsten63 Guest

    Also,ich würde den DNA Test jetzt schon machen,auch wenn noch Zeit ist.
    Sicher ist sicher und man hat länger/mehr Zeit zum überlegen/Suchen falls es doch Gleichgeschlechtliche sind.

    Gruß
     
  7. #6 robbie&susie, 26. August 2006
    robbie&susie

    robbie&susie Neues Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Dna

    Kirsten Du hast recht,wir werden die DNA jetzt schon machen lassen
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Neulinge mit Fragen

Die Seite wird geladen...

Neulinge mit Fragen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Goldnacken- und Rotrückenaras

    Goldnacken- und Rotrückenaras: Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier ein paar Tipps. Und zwar würden wir uns gern ein Paar Goldnacken oder Rotrückenaras zulegen. Die beiden...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...