Neuverpaarung

Diskutiere Neuverpaarung im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo! Wie ich bereits geschrieben habe, ist am MO leider mein "Sherlock Holmes" gestorben. Wenn alles gut geht, kriegt "Miss Marple" aber am...

  1. Owl2911

    Owl2911 Guest

    Hallo!

    Wie ich bereits geschrieben habe, ist am MO leider mein "Sherlock Holmes" gestorben. Wenn alles gut geht, kriegt "Miss Marple" aber am SO einen neuen Partner (auch wieder ein PK).

    Was kann ich tun, um die Verpaarung zu erleichtern? Habe schon gelesen, dass man den Käfig umdekorieren soll. Da meine Agas nur nachts im Käfig sind, ist dieser nichts so wahnsinnig groß. Sollte ich die beiden dann trotzdem zusammen in den Käfig setzen, damit sie sich zwangsläufig miteinander abgeben müssen oder lieber Freiflug geben, damit reichlich Platz zum Ausweichen da ist? Dann wäre allerdings so viel Platz da, dass die beiden sich gar nicht umeinander kümmern müssten. Außerdem frage ich mich, ob meine Miss Marple ihren neuen Partner dann vielleicht beim Freiflug zu akzeptieren lernt, aber nicht in ihrem "Käfigrevier"?

    Was haltet Ihr von der Methode, falls im gemeinsamen Käfig Streit aufkommt, die beiden erst in getrennten Käfigen nebeneinander unterzubringen?

    Soll ich 2 Futternäpfe aufstellen?

    Fragen über Fragen...

    Würde mich freuen, wenn ihr mir Tips geben könntet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Andrea,

    hoffe das Du das passende Gegengeschlecht bekommtst!?

    Am besten die Vögel sich den Partner selber suchen lassen1;)

    Wenn es ein sehr harmonisierendes Paar war, wird eine Neuverpaarung nicht so einfach sein und sehr viel Zeit brauchen.

    Ja, den Käfig sollte man umgestallten und beide Vögel gleichzeitig einsetzen.
    Persönlich empfehle ich und handhabe es auch so mit neuzugängen, das die Vögel ca. 2 Wochen in der Voliere / Käfig bleiben. So können sich die Neuen an die Umgebung und an ihren Futterspender geweöhnen.

    Revir bleibt Revir, egal ob Käfig oder Zimmer. Der Altvogel wird sein Revir gegenüber dem Neuen verteitigen bzw. behaupten.

    Finde ich nicht gut, da sich jeder Vogel dann sein eigenes Revir aufbaut und es dann bei der späteren Zusammensetzung erstrecht Probleme gibt. Auser du hast einen dritten Käfig, der beiden Vögel fremd ist.

    Niemals 2 Futternäpfe aufstellen und auch niemals auserhalb des Käfigs!!

    Die Vögel sollten von Anfang an den Käfig / Voliere als Futter- und Schlafplatz akzeptieren.
     
  4. #3 claudia k., 19. Januar 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi walter,

    :?

    also meine beiden fressen seit jahren aus zwei näpfen, sonst würde mein ernie nämlich zu kurz kommen. berta kann nicht gleichzeitig auf zwei näpfen sitzen, deswegen ist das so in ordnung für die zwei. sie lieben sich zwar heiß und fettig, aber aus einem napf fressen hat bei den beiden noch nie funktioniert. ;)

    in diesem fall, wenn noch nicht klar ist, ob die beiden pfirsiche harmonieren werden ... :~ ... würde ich schon alles doppelt oder dreifach aufhängen.

    gruß,
    claudia
     
  5. Guido

    Guido Guest

    Hi Claudia
    Mehrere Näpfe sind ja o.K. Aber nicht ausserhalb der Voliere, dat meinte Walter.
    Liebe Grüsse ins bergische
    Guido :0-
     
  6. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Guido,

    nun muß ich dir zustimmen! ;) :zustimm:

    @ Claudia und OWL: ES ist nicht besonders gut und ratsam für 2-4 Vögel auch 2 Fütternäpfe auf zu stellen, denn das fördert nur den FUtterneid und die dringend nötige Rangordnung wirs somit unter bunden.

    Für meine 22 Agas habe ich nur 2 Futternäpfe mit Körnerfutter in der Voliere und da ist die Rangordnung sehr schön zu sehen und zu beobachten und es gibt kein Futterneid oder gezanke am Napf.

    Wenn es mal zu Unstimmigkeiten kommen sollte, funkt die Chefin des Schwarms mal kurz dazwischen und es ist Ruhe im Karton.

    Also unterbindet nicht jede Streiterei am Futternapf nur das Ruhe ist oder ihr euer Gewissen beruhigt das der andere Vogel ja am anderen Napf sein Futter findet. Das ist Grundverkehrtes denken und ihr tut zwar euch damit ein Gefallen aber den Vögeln nicht und bevor ein Aga verhungert, erkämpft Er sich sein futter mit roher Gewalt wenn es sein muß.

    @Claudia: Wenn deine Berta ihren Ernie vom Futternapf sehr massiv vertreibt oder demonstrativ auf dem Futter sitzen bleibt, ist es kein miteinander harmonisierendes Paar!

    Denn so was würde es unter einem harmosierenden Paar nie geben, es zankt zwar auchmal am Futternapf, aber das war es dann auch schon.

    Ich würde sagen das da von deiner Seite aus vielleicht zu sensibel reagiert wurde und das nun nur noch mit erhöhten Problemen rückgänig zumachen würde.
     
  7. Guido

    Guido Guest

    Hi Walter
    Jetzt muss ich Dir SCHON WIEDER zustimmen. Agas brauchen eine Rangordnung, und die schafft man nur durch Klopperei. Ich habe auch eine Cheffin, und wenn irgendwat im Busch ist, geht sie da zwischen. Ich weiss von anderen Vögeln nicht viel, kann dazu auch nicht viel sagen. Aber von Agas weiss ich " fast " ALLES. Nicht aus Büchern, oder so. Ich lebe eben mit Ihnen, einfache Kiste, seit über 40 Jahren. Da lernt man die Racker schon kennen.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  8. #7 claudia k., 19. Januar 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    nach 10 jahren mit ernie und berta mit phasensweise täglichen beiträgen und unzähligen fotos wollt ihr mir erzählen ernie und berta harmonisieren nicht?!

    ich glaube nicht was ich da lese.

    *punkt*
     
  9. sami

    sami Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Meine zwei SW haben seit dem ich sie besitze (das ist im März 1.Jahr) schon immer 2 Futternäpfe. Aber einer allein am Napf ist doch langweilig? Oder.

    Sie fressen immer nur aus einem Napf wenn der dann leer ist kommt der nächste dran. Also finde ich es nicht so schlimm wenn man 2 Futternäpfe hat.

    Aber es kommt ja auch immer auf den Vogel selbst an, denn Vögel sind teilweise wie wir Menschen jeder hat seinen eigenen Charakter.
     
  10. #9 claudia k., 20. Januar 2005
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    das ist der punkt.

    man kann nicht alle agas über einen kamm scheeren, außerdem ist es gerade bei einem neuzugang ein riesen unterschied, ob 2 oder 22 agas betroffen sind. gerade bei nur zwei vögeln kann es wesentlich mehr stress geben, als bei 22. nicht um sonst liest man immer wieder, daß vier, sechs, oder mehr agas einfacher zu halten sind, als zwei.

    berta ist eine extrem dominante henne, immer schon gewesen. trotzallem harmonieren die zwei vom ersten tag an. und dass meine agas morgens wie zwei kleine grüne pingpongbälle auf den näpfen hin- und her hopsen, weil jeder zu erst die leckerlies ergattern will, stört mich nicht im geringsten. eben gerade, weil die zwei das unter sich ausmachen (müssen).

    übrigens, baden z.b. tun sie grundsätzlich immer gleichzeitig, in ein und der selben wanne, nur beim fressen hat berta agahennentypisch die hosen an.

    ciao,
    claudia
     
  11. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    HI Claudia,

    auch ich habe am Anfang mit einem Paar angefangen und dann wurden es immer mehr.;)

    Ob du es glaubst oder nicht was du da liest ist alleine deine Sache und meine Meinung.;)

    Es gibt viele Paare die zwar zusammen leben mit allem drum und dran, aber wirklich hamonisieren tun sie nicht. Dies konnte ich schon öfters feststellen und beobachtenm, so hatte ich ein Paar, das 7 Jahre zusammen war und sogar sehr schöne Junge hervorbrachte.

    Dann hab ich mir ein neues junges Paar gekauft und es dauerte nicht lange bis die ältere Henne sich dem jungen Hahn zuwendete und der Alte in die Röhre guckte.

    Nun sitzt das neugebildete Paar fröhlich zusammen und zieht Junge groß und die anderen beiden haben auch ihren Partner gefunden.

    Und 2 Futternäpfe mit Körnerfutter sind defenetiv zuviel für 2-6 Vögel. ES reicht vollkommen 1 Napf für Körnerfutter, 1 Napf für Keimfutter, 1 Napf für Obst und "1 große Schüßel für für das Trink/Badewasser".

    Alles was mehr an Näpfen im Käfig / Voliere ist, macht die Agas nur faul und träge. Da braucht sich nicht mancher Halter wundern warum das "Pummelchen" nicht mehr fliegen kann/mag.
     
  12. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo walter,

    ernie und berta harmonieren aber bestens, da gibt es gar keinen zweifel.
    nur zur futterzeit ist sie eben die absolute nummer eins. dann ist das eben so bei den beiden. mich stört es nicht, solange meine agas damit klarkommen.

    als ich vor jahren zwei agas zu ernie und berta dazusetzen wollte, und sich später rausstellte, dass die beiden neuzugänge zwei hennen waren, und ich dank der netten, hilfsbereiten züchter mehrere hähne (erst mal "leihweise") zu auswahl für die agadamen in der voliere hatte, ist berta auch nicht von ernies seite gewichen, ganz im gegenteil. selbst als später beide neuzugänge fest verpaart waren, hat berta trotzdem keine weitere henne in ihrem revier akzeptiert. berta ist eben ein "extrem"aga. gerade das lieb ich so an ihr.

    nochmal zurück zu den futternäpfen. sie bekommen ja nicht die doppelte futtermenge, nur weil zwei näpfe vorhanden sind. das futtermaß wird eben nur aufgeteilt. und wenn ich mir agas in freier wildbahn vorstelle, dann ist das futter, welches sie finden auch nicht nur auf eine stelle begrenzt. dort können sich die agas auch unabhängig von einander zum fressen verteilen, wie sie das futter vorfinden.

    übrigens, laut meinem aga-spezial-tierarzt sind ernie und berta ideal im futter - nicht zu dünn, und nicht zu dick.

    also walter, sind wir zwei uns einig, dass wir uns in der futternapf-frage nicht einig sind. :p

    gruß,
    claudia
     
  13. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo Claudia,
    auch meine Agas haben 2-3 Futternäpfe und extra einen Napf für Vogelgrit immer zur freien verfügung. Und in meiner Voliere habe ich sogar 5 Freßnäpfe( 4 Nymph,5 Wellis). Ich finde das völlig in Ordnung und habe auch noch nie Probleme gehabt. So können sie sich aufteilen beim Fressen. ;)
    Und das Ernie und Bertchen ein harmonisches Paar sind, darin sehe ich auch (anhand deiner Beiträge,Fotos) gar keine Zweifel und die Beiden hatten ja sogar schonmal die Chanche sich was anderes zu angeln. Es ist nun mal so, die Hennen sind nunmal die Dominanteren bei den Agas. Ach was wäre das schön,mal ein paar richtig verliebte Schwule zu haben ,dann gebe es wohl kaum Streit und auch keine Eierleins ;) ;) . Die Weiber sind schon manchmal ganz schön schlimm.

    Ich mußte vor 2 Wochen meine kleine Leonie bei Dr.Pieper leider einschläfern lassen. Ich hatte ja mit allem gerechnet, nur nicht mit so etwas. Diagnose nach Röntgen: Tumor am Flügel und Knochenauflösung(Knochenfraß), stark vergrößerte Leber mit sehr wahrscheinlich schon bösartigen Geschwülsten.
    Tja, das war es dann. Ein ganzes Jahr durfte die Kleene nur bei uns sein. Genau zu Weihnachten kam sie und ein Jahr später wurde sie richtig krank :heul: :heul: Er hatte sich sehr lange Zeit genommen für uns und hat mir auch erklärt, das alles weiter nur Quälerei für Leonie sei. Dann habe ich schweren Herzens zugestimmt. Das sind dann so Momente, da möchte man am liebsten mit der ganzen Agahaltung aufhören, denn es zerbricht einem das Herz. Aber ohne Aga geht ja un mal auch nicht,denn die Sucht ist viel zu groß.
    Wünsche dir noch einen schönen Abend und viele liebe Grüße an die beiden Murkels
    Bis dann
    Annette :0-
     
  14. Andra

    Andra Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    San Fernando Gran Canaria
    :trost: Auch ich bin bekennender Mehrfach-Futternapf-Aufsteller :D 3 x Körner nebeneinander exakt gleich gefüllt, 1 x Muschelgritt, ein Einhängekoeb mit Frischfutter und 2 grosse Wasserschalen und Daisy und Donald im Separeè haben je 1 Napf in gleicher Reihenfolge. Das "Essenfassen" klappt ohne Stress, denn wenn Knöpfchen erscheint ist die Bahn sofort frei :zustimm: alleine sie frisst wann immer sie will und was sie will. Danach ist unter den Hähnen Ricky mein Ältester Hahn an der Reihe und dann Lulu von den Jüngeren, weil sie wohl irgendwann das Knöpfchen ablösen wird. Das Junggemüse flattert meist freiwillig auf Seite, wenn nicht, gibts eins auf die Nuss 8) Selbst der kleine Snoopy, der nun mit Knöpfchen verpaart ist, muss sich ganz hinten anstellen hinter den Hühnern weil er der Jüngste ist. Vor 4 Wochen kamen dann erst meine Blauen. Aber die bleiben jetzt im abgetrennten Teil der Volie, da lebt es sich entspannter. Und diese beiden fressen gemeinsam aus dem gleichen Napf und leben total friedlich miteinander. Sie haben schon so viel hinter sich in ihrem kleinen Agaleben, das sie nur noch ganz Aga-unüblich ihre Ruhe haben wollen. Da ist nur Kuscheln angesagt und sonst nix! Ja und noch was zum Lachen, der Jüngste also Snoopy, frisst doch zuerst am Morgen er wartet so ungeduldig jeden Morgen auf die Sonne, das er es kaum erwarten kann bis sie endlich aufgeht. Er frisst, sobald man einigermassen was sehen kann und alle anderen noch schlafen! Er ruft morgens so lange, bis ich total verschlafen nachgebe und so gegen 5.00 Uhr die Rolläden im Agazimmer hochziehe und mich wieder ins Bett verdrücke. Nur dann glaubt er mir, das es draussen noch dunkel ist und er nix verpasst. Und sobald er genug sehen kann, frisst er als Allererster :zustimm: Sozusagen "Früher Snoopy frisst die besten Körner" und sch.... auf die Rangordnung weil er ganz einfach clever ist :D Gruss Andra
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi anette,

    ach mensch, das tut mir leid mit leonie.
    aber dr. pieper ist wirklich der beste! wenn er nicht mehr helfen kann, dann kann es keiner. dann hast du wirklich alles getan und leonie hatte noch eine schöne zeit bei dir.

    tja, die zankerei und zickerei gehört wohl einfach zum (aga)leben dazu. ;) :D ohne das geht's wohl nicht ... wäre vielleicht auch langweilig. :p

    liebe grüße, und schönes wochenende,
    claudia
     
  17. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Claudia,

    jep da sind wir uns einig!
    :trost:
     
Thema: Neuverpaarung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dr pieper tierarzt schwul

Die Seite wird geladen...

Neuverpaarung - Ähnliche Themen

  1. Neuverpaarung....brauche Ratschläge....wo und wie???

    Neuverpaarung....brauche Ratschläge....wo und wie???: Liebe Grauenfreunde, ich hatte vor einiger Zeit in einem Thread geschrieben, dass sich mein Grauenmädchen (Lori, 4 ½ Jahre jung) regelmäßig...
  2. Erfolgreiche Neuverpaarung bei Dompfaffen

    Erfolgreiche Neuverpaarung bei Dompfaffen: Hallo, ich will einfach nur mal einen Erfahrungsbericht mitteilen. Dürfte einsbesondere Dompfaffzüchter aufhören lassen. Bekanntlich sind die...
  3. Neuverpaarung WO??? Hilfe!

    Neuverpaarung WO??? Hilfe!: Ich hatte schon einmal die Frage gestellt, ob bei einem meiner beiden Pärchen eventuell eine Neuverpaarung angebracht wäre, da meine Lola immer...
  4. wann ist eine neuverpaarung nötig???

    wann ist eine neuverpaarung nötig???: Hallo Leute, ich habe seit 1 Jahr ein blaues Pärchen SK, die ich als Jungvögel zusammen gekauft habe. Seit einem halben Jahr habe ich auch noch...