Neuvorstellung

Diskutiere Neuvorstellung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ihr Geierfreunde! Ich beobachte schon lange das Forum, hab auch ab und an einen Kommentar abgegeben. Nun bin ich mir gar nicht so sicher,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Ihr Geierfreunde!
    Ich beobachte schon lange das Forum, hab auch ab und an einen Kommentar abgegeben. Nun bin ich mir gar nicht so sicher, ob Ihr mit einer Liebhaberin von Grauen und Züchterin überhaupt etwas zu tun haben wollt. Ich muß noch dazu sagen, daß ich ausschließlich Handaufzucht betreibe.Meinen Mann hab ich mit meiner Liebe zu den Papageien voll und ganz angesteckt. Wir haben 4 Zuchtpaare, von denen 2 Wildfänge sind und zuverlässig brüten, 1 Paar von den beiden Zuchtpaaren handaufgezogen (meine Lumpen) und 1 paar junge Gelbwangenamazonen.Dann haben wir ebenfalls noch einen durchgeknallten Grauen und 1 Gelbwangenkakadu. 2 Babays von meinen Süßen kann ich gut im Forum beobachten und freue mich, daß es beiden sehr gut geht. Ich wollte gern Bilder einfügen, aber leider bin ich wahrscheinlich auch zu blond dafür.8(
    LG Helga und ihre Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Hallo Helga,

    herzlich Willkommen hier bei den Grauen.

    Naja, über die Handaufzuchten brauch ich eigentlich gar nicht zu schreiben da die meisten hier (mich einbezogen) Gegner davon sind.

    Eines würde mich aber doch mal interessieren:

    Warum machst du Handaufzuchen?
    Warum nimmst du den Eltern ihre Babys weg?


    Es macht mich immer sehr traurig wenn ich sehe wie sich so manche Handaufzucht im späteren Leben entwickelt.
    Und ich sehe in den Handaufzuchten nur einen einzigen Vorteil.
    Leider ist dieser Vorteil nur für die Züchter bestimmt.
    Denn die lassen sich viel teurer verkaufen.:traurig:
     
  4. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Reginsche!
    Aus Platzgründen kann ich leider keine Naturbrut betreiben, die Paare sind im Haus untergebracht. Mein 2 Grund ist, daß doch die meisten Käufer einen zahmen Vogel haben möchten, weil sie selbst nicht die Zeit, Geduld und Erfahrung haben, eine Naturbrut zu zähmen. Ich mache das bestimmt nicht aus Geldgier ich mache das aus Liebe zu den Tieren, denn so bin ich mir fast sicher, daß diese Tiere nicht ständig den Besitzer wechseln müssen.
    LG Helga und ihre Geier
     
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ist die Sichtweise nicht etwas einseitig,Reginsche?Wer möchte denn die kuscheligen Tier?Wer hat denn Angst vorm Schnabel und möchte gleich einen Schmusevogel?Wer hat denn keine Lust auf "Zähmen"?Wer möchte den Vogel noch am ersten Abend auf der Schulter sitzen haben?
    Es geht hier doch um Nachfrage und Angebot und wer möchte auf seinen Nachzuchten sitzen bleiben?
    Die Käufer müssen aufgeklärt werden und ihre Einstellung ändern,erst dann werden auch die Zücher wieder zu NB übergehen.Ich fürchte,nur so wird man eine Änderung erreichen.:(
    Werden die Leute mehr nach NB fragen,werden die Züchter dies auch wieder machen.
    Ich fürchte,bis dahin ist noch ein langer Weg.
    Darum laßt uns hier Aufklärung betreiben und die Leute überzeugen.:prima:
    Aber die Schuld nur bei den Züchtern zu suchen halte ich für falsch.
    Helga schreibt ja schon:
    Ich hoffe,Helga wird hier nicht zerrissen.Das wäre sehr unfair.
    Liebe Grüße,BEA
     
  6. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
  7. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Danke Stefanie, ich werde mich durch die vielen Seiten kämpfen und hoffe, demnächst nicht mehr ganz so blond zu sein.
    LG Helga und ihre Geier
     
  8. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ach Gott sorry, so war das auch gar nicht gemeint.

    Entschuldigung Helga, ich wollte dich damit bestimmt nicht angreifen.

    Leider ist es so, daß die Aufklärung über die Vogel bzw. Papageienhaltung noch in den Kinderschuhen steckt.

    Es muß noch viel passieren bevor die Leute sich wirklich dazu entschließen Naturbruten zu kaufen.

    Sag mal Helga wo hast du denn deine Grauen sitzen?
    Hast du da denn keine Möglichkeit den Grauen den Nistkasten zu lassen um sich um ihren Nachwuchs zu kümmern?

    Und bitte nicht wieder ein Streitthema anfangen.
    Ich hatte halt einfach frei raus gefragt.

    Bin leider manchmal sehr direkt wenn ich etwas wissen will.
    Sorry.:o :o :o
     
  9. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Helga, :0-
    ich finde es klasse, dass Du Dich hier vorstellst und ganz ehrlich bist!
    Warum sollten wir Dich nicht haben wollen?
    Im Gegenteil, ich finde es sogar sehr interessant und bereichernd für uns Alle, dass Du hier bei uns bist.
    Ganz bestimmt haben wir noch viele Fragen und es wird sich auch noch die ein oder andere Diskussion ergeben, die dann hoffentlich auf sachlicher und freundlicher Ebene stattfindet.
    Ich kann mich Pucki's Posting völlig anschließen und gleichzeitig interessieren mich natürlich auch die Antworten auf die Fragen von Reginsche (die ganz bestimmt freundlich gemeint waren). Die ein oder andere Frage habe ich da auch noch, aber das hat noch Zeit! :zwinker:
    Ich bin gespannt auf viele Berichte von Dir Helga und heiße Dich ganz herzlich Willkommen hier! :0- :blume:
    Liebe Grüße
    Kati
     
  10. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Reginsche!
    Ich bin mir durchaus bewußt, daß viele hier im Forum gegen die Handaufzucht gegen die Handaufzucht sind. Ich habe auch sehr lange gewartet, bis ich mich geoutet habe. Fakt ist, daß meine Volieren besetzt sind. Würde ich Naturbrut betreiben, müßte ich viel Platz haben, um die Jungvögel fast bis zur Geschlechtsreife an einen Züchter verkaufen zu können. Bei der Handaufzucht habe ich keinerlei Probleme, die Vögel zu verkaufen. Außerdem möchte ich noch dazu sagen, daß ich meine Jungvögel 4 Wochen bis zum Beringen im NK belasse und bei dieser Gelegenheit kommen sie dann zur Handaufzucht. Hier werden sie mit sehr viel Liebe großgezogen, das kann ich versichern. Da gibt es zu jeder Mahlzeit für jeden Vogel einige Minuten Streicheleinheiten. Weil viele denken, man ist geldgierig noch etwas. Habt Ihr eine Ahnung, wieviel Disziplin dazu gehört, ständig für die Kleinen da zu sein?
    Man kann nur für eine bestimmte Zeit aus dem Haus gehen und an Urlaub o ä. ist gar nicht zu denken. Das ist wirklich ein Opfer, was man für die Vögel aufbringen muß. Ich würde nie einer Vertretung(die ich hier gar nicht finden würde) meine Vögel überlassen.
    Ich habe auch keinerlei Ambitionen, mich hier im Forum zu streiten und sehr direkt bin ich auch.
    LG Helga und ihre Geier
     
  11. #10 Tierfreak, 8. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Helga,

    herzlich Willkommen hier bei den Graupapageifans :bier: !
    Warum denn nicht ? Ich finde es gut, wenn auch Züchter mit in der Truppe sind :zustimm::D .
    Wer züchtet hat ja doch oft mehr Erfahrungen die man weitergeben kann, wovon gerade viel Neulinge in der Papageienhaltung profitieren können.
    Auch unter Züchterkollegen kann man gewiß einiges an Erfahrungen austauschen, z.B. wenn mal bei der Aufzucht Probleme auftauchen oder so. Dafür sollte ja ein Vogelforum auch da sein :zwinker:.

    Darf ich mal fragen, ob Du es schon mal mit der Naturbrut ausprobiert hast?
    Für die Papageienfamilie wäre es sicher schöner, wenn sie möglichst lange zusammenbleiben dürfte und die Jungtiere würden dadurch sehr gut sozialisiert und so bestens aufs ein langes Papageienleben vorbereitet ;) .

    Genau :zustimm:!

    Leider ist nun mal mittlerweile die Handaufzucht(HZ) bei der Papageienzucht fast schon Standart geworden ist und die Nachfrage nach HZ liegt bei den Käufern halt leider auch vorn und wir können das nicht einfach ignorieren.
    Daher wünsche ich mir, das wir hier auch tollerant bleiben und freundlich Aufklärung betreiben :zwinker:.

    Helga, zum Thema Bildbearbeitung kannst Du auch mal hierreinschauen. Mit dem Programm und der Anleitung dort geht es eigendlich recht einfach.

    Ich drück Dir die Daumen, das es klappt, damit wir Deinen Papageienbande bestaunen dürfen:D .
    Falls es immer noch nicht klappen sollte, meld Dich einfach nochmal ;) .
     
  12. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Kati!
    Vielen Dank für den positiven Empfang.
    Ich schreibe Euch hier wirklich keine Märchen, sondern die Sachlage, wie sie ist. Zu meiner Person vielleicht noch so viel. Bereits als Kind bekam mich meine Mutter sehr schwer aus einem Zooladen, in dem ein Papagei war. Diese Liebe hat sich bis jetzt erhalten. Ich muße aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in Rente gehen, und habe mit dieser Papageienzucht für mich den schönsten Ausgleich zur Berufstätigkeit gefunden. Nun könnt Ihr von mir denken, was Ihr wollt, so ist es und ich habe sehr viel Freude nicht nur Arbeit.
    LG Helga und ihre Geier
     
  13. tina_267

    tina_267 Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe von wolfsburg
    hallo helga,,,:)
    finde es gut das auch mal ein züchter an bord ist...wegen den evtl. mal offenen fragen die es gibt. NUR MUT!!:D so scharf sind die schnäbel hier nicht
    gruß tina
     
  14. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Tina!
    Danke für den Willkommensgruß. So schlimm scheint es gar nicht zu werden, außerdem bin ich hart im Nehmen. Hab schon so manchen Sturm überstanden.
    LG Helga und ihre Geier
     
  15. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Helga

    Wenn du es doch mal mit ner Naturbrut versuchen willst....
    Ich denke, hier im Forum wird immer mal wieder auch eine Naturbrut gesucht. Du könntest also hier sicher Leute finden, welche sich dafür interessieren.

    Oder aber du versuchst mal eine "begleitete" Naturbrut. Ich meine damit, dass du die Jungen ab einer bestimmten Zeit (muss ja nicht schon ab der 4. Woche sein) ein klein wenig zufütterst, oder sie öfters mal rausnimmst zum Wiegen oder so.
    Das geht natürlich nur, wenn es die Eltern auch zulassen. Aber ein Versuch wärs doch sicher mal wert.
    Falls das nicht klappt, und du die Jungen dann ganz rausnehmen musst, dann hättest du ja nichts verloren ;)

    Und gerade wenn du deine Vögel im Haus hast, dann wäre das doch sicher günstig dafür, dass du von klein auf regelmässig Kontakt zu den Jungen aufbaust. Ist bei Züchtern mit ausschliesslich Außenanlagen sicher schwieriger, bzw. aufwändiger.

    Wär das nicht mal was? :)

    LG
    Alpha
     
  16. maximilian

    maximilian Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Taunus, unweit von Frankfurt
    Das Thema ist sicherlich schon oft bearbeitet und bewertet worden. Ich habe selber Vögel aus Handaufzucht, die sich bestens entwickelt haben. Ich würde es dennoch nicht wieder machen, zumindest nicht beim Jungvogel. Meine restlichen sind alles ältere Abgabetiere und da ist die Frage der Aufzucht für mich nicht von Interesse.
    Es gibt auf beiden Seiten ein für und wider. Die Entscheidung ob Handaufzucht oder nicht liegt in der Verantwortung des Züchters und des Käufers. Diskussionen hier sollten sachlich und fair geführt werden, dennoch darf man hoffentlich auch stats aufgreifen und Stellung beziehen?!

    Wenn Platzmangel der Grund für Handaufzucht ist, warum züchtest Du dann mit vier Paaren und nicht mit einem oder zwei? Das Argument des Platzmangels ist zu wackelig, als das Du es hier anführen solltest!


    Grundsätzlich ist die Haltung und Zucht und erst recht die Aufzucht von Tieren immer mit Aufwand verbunden. Aber wer sich dafür entscheidet, der sollte nicht von Opfern, welche er bringt, reden! Denn schließlich hat man sich bewußt dafür entschieden. Ebenso wie Du dich bewußt aus verschiedenen Gründen für die Handaufzucht entschieden hast. Das hat nichts mit erbrachten Opfern zu tun.
    Wer spontan verzichtet um anderen in Not zu helfen, der bringt Opfer!
    Die Zucht ist eine Aufgabe, eine Passion, Freude, Glück und auch Schmerz, aber kein Opfer!

    Ich lese seit langem nur immer mal wieder quer. Ich hoffe auch, daß mein Beitrag niemanden erzürnt, aber manchmal ist der Boden auf dem Diskussionen entstehen schon derart wackelig, daß man sich fragt, wozu bestimmte Themen überhaupt angeschnitten werden.

    Der Max
     
  17. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Alpha!
    Deinem Schreiben nach vermute ich, daß Du auch züchtest und Du Dich auf diesem Gebiet auskennst.
    Meine Zuchttiere sind beides gekaufte Wildfänge, d. h. aus 2. Hand. Die sind dermaßen scheu. Ich würde sie sofort in Streß versetzen. Als sie das erste mal bei mir gebrütet haben, wollte ich ihnen die Jungen nach dem Beringen wieder zurückgeben. Das hat leider nicht geklappt, weil die alten nicht wieder zu den Jungen gegangen sind. Das sind schon ca. 10 Jahre alte Vögel und denen kann ich keine neuen Methoden schmackhaft machen.
     
  18. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Max!
    Ich gebe Dir recht, daß die Wortwahl Opfer total daneben ist. Fakt ist, wir haben uns für die Handaufzucht entschieden weil sie uns fasziniert und sehr viel Freude bereitet und die Nachfrage entsprechend ist. Wir haben auch schon so manchen Vogel großgezogen, der eine Naturbrut nicht überlebt hätte. ZB einen grünen Kongo von ca. 30 g und eiskalt von einem Zuchtfreund.
    Ich nehme hier keinem seinen Standpunkt übel und ich hoffe, der meine wird auch akzeptiert.
    LG Helga und ihre Geier
     
  19. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Nein Helga, ich züchte nicht und hab praktisch damit überhaupt keine Erfahrung. Ich lese nur viel, und weiss, dass es ab und an tatsächlich klappt.

    Ich weiss aber auch, dass das oftmals nicht möglich ist. Ich dachte, weil du schreibst in deinem ersten Beitrag
    dass es mit disem Paar vielleicht ginge.

    Vielleicht gibts ja doch mal noch eine Möglichkeit ;)

    Wenn nicht, wie gesagt, hier werden immer wieder auch Naturbruten gesucht, wenn Leute sich entsprechend gut vor ihrem Papageienkauf informieren, und sich dadurch der Risiken einer HZ bewusst sind.
    Es gibt doch sogar schon einen Thread von neulich, mit dem Titel: "Wo gibts Naturbruten?" ..oder so ähnlich.

    LG
    Alpha
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 maximilian, 8. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2006
    maximilian

    maximilian Mitglied

    Dabei seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Taunus, unweit von Frankfurt
    hallo Helga,

    klar kann ich andere Meinungen gelten lassen!
    Kann auch die Handaufzucht und die Argumentation dafür nachvollziehen, habe sie durch den Kauf von Jungvögeln ja auch unterstützt, aber ich habe mittlerweile eine andere Einstellung dazu.
    Wichtig ist nur, daß man seine Meinung auch vertreten kann. Deshalb muß man die Diskussionsgrundlage im eigenen Interesse stabil aufbauen und aufpassen, daß man sich nicht mit unvorsichtig gewählten Fakten, oder Aussagen, den Boden selbst entzieht ;-)
    Nix für ungut. Schließlich haben ja alle Verfechter der unterschiedlichsten Positionen nur eines im Sinn, das Wohlergehen ihrer Geier und den Spaß am Umgang mit ihnen.
    Und vielleicht führen ja solche Diskussionen auch zu mehr Aufklärung und Toleranz auf beiden Seiten. Und vielleicht lesen sie ja zukünftige potentielle Käufer und nehmen dann die Geier aus NB :-)

    Zwei meiner älteren Grauen sind HA ab der neunten Woche. Die Vögel harmonieren gigantisch gut und sind unglaublich zart im Umgang mit mir. Habe sie als Abgabetiere übernommen. Sie lebten vorher schon zusammen und hatten sich beim Vorbesitzer zusammengefunden.
    Zwei sind wirklich nicht als exemplarisch zu nehmen, aber vielleicht haben sie ja doch aus beiden Aufzuchtsformen das Optimale mitgenommen.....


    Der Max
     
  22. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    wir dachten beim Kauf unserer beiden Graupapageien auch gut informiert zu sein und kauften guten Gewissens Handaufzuchten.:traurig: (Handaufzuchten ab der 9. Woche)
    Unser Hahn hat kaum Sozialverhalten und die Henne hatte bereits mit 9 Monaten schwerste Aspergillose. Lt. Meinung unseres Tierarztes hatte die Aspergillose wohl schon ihren Ursprung bei der Handaufzucht (Pilze im Aufzuchtfutter) und die Henne hatte auch kein besonders gutes Immunsystem. Durch die Fütterung durch die Elterntiere können die Küken lebenswichtige Abwehrkräfte bilden, die Handaufzuchten natürlich weitesgehend fehlen. Ebenso fehlt es natürlich auch an entsprechendem Sozialverhalten der Tiere.
    Aber wo kein Käufer für Handaufzuchten ist, da ist auch kein Anbieter mehr.
    Demzufolge kann ich Pucki's Posting nur noch einmal unterstreichen und für umfassende Aufklärung beim Kauf plädieren.
    Daher hab ich gleich eine Frage an Helga?
    Wieviel Zeit verbringst Du mit potentiellen Käufern und welche Ratschläge hinsichtlich Haltung, Käfiggröße und Futter gibst Du ihnen mit auf den Weg?
    Abgesehen von der Handaufzucht (ich bin auch dagegen, obwohl wir selbst welche haben), halte ich Dich nach Deinen Postings schon für einen verantwortungsvollen Züchter und Tierliebhaber und würde daher gern mal wissen wieviel Aufklärung Du bei den zukünftigen Vogelbesitzern betreibst?
    Liebe Grüße
    Kati
     
Thema:

Neuvorstellung

Die Seite wird geladen...

Neuvorstellung - Ähnliche Themen

  1. Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum

    Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum: Hallo zusammen, wahrscheinlich verdrehen 90% der Leser hier gleich die Augen u denken "Oh Mann, wie sind die denn drauf":roll: Die, das sind...
  2. Neuvorstellung.....

    Neuvorstellung.....: Hallo liebe Forengemeinde ich möchte mich kurz vorstellen, wir sind seit gestern stolze Besitzer von 2 Gebirgsloris (2Mädels), die beiden sind...
  3. neuvorstellung

    neuvorstellung: hallo freunde ! wollte euch mal egon meinen neuen blaustirnhahn vorstellen ..er ist mit emely die wir jetzt auf shiela umgetauft haben seit...
  4. neuvorstellung

    neuvorstellung: bin neu hier und möchte mich gern vorstellen ich habe 2 wellis einen blauen die paula und einen gelben den bruno da bruno eine angeborene...
  5. Neuvorstellung

    Neuvorstellung: Hallo :0- Ich hab zur Zeit 2 Kanaris. Es waren schon mal mehr. Aus Platzgründen mußte ich leider verkleinern. :~ Also das hier sind Fritz...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.