Neuvorstellung

Diskutiere Neuvorstellung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Heike! Wer behauptet hier, daß ich keinen Vogel an einen vorhandenen Partner verkaufe? Zu Deinem Beitrag finde ich nicht viele Worte, da...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Heike!
    Wer behauptet hier, daß ich keinen Vogel an einen vorhandenen Partner verkaufe?
    Zu Deinem Beitrag finde ich nicht viele Worte, da Du keine Gegenargumente akteptierst.
    Helga und ihre Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robbyamy

    Robbyamy Maggy

    Dabei seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helga,

    ich habe Dich als jemanden kennen gelernt, der froh ist, wenn "Dein" Grauer zu einem anderen oder in eine Gruppe kommt.
    Schon bei unserem ersten Telefonat habe ich gemerkt, wie wichtig es Dir ist.
    Man kann als Züchter nur aufklären und an die Einsicht der Käufer zum Wohle der Grauen appelieren.
     
  4. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Welches ist besser? Wo sind die Unterschiede?
     
  5. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Das stimmt ja so nicht, denn letztendlich entscheidet allein der Züchter, wem er die Tiere verkauft und wem nicht...
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Helga,

    Du selber schriebst doch das Du bei Kauf eines Einzelvogels zu einem Partnervogel rätst.


    Wieso findest Du dazu keine Worte?
    Nenne mir stichhaltige und plausible Gründe, die eine HZ rechtfertigen und ich akzeptiere auch Gegenargumente.

    Welche Du anbringst sind für mich persönlich jedenfalls keine.
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Steffi,

    ich selbst hab bisher nur Korvimin ZVT benutzt, wurde uns auch von unserem Tierarzt speziell für Vögel empfohlen, als wir einen kränkelnden Nymphen aufgenommen hatten.
    Da Graue auch häufig zu Vitamin-A Mangel neigen, soll Korvimin auch für sie empfehlenswert sein, wenn die Vögel nicht ausreichend Obst und Gemüse fressen. Manche geben auch Vitacombex V, ist halt wohl auch Ansichtsache was denn nun am besten ist ;) .

    Ich selbst gebe allerdings im Normalfall kein Vitaminpräparat, außer halt zur Mauser Nekton Bio, da unsere vier Papageien wirklich gern und viel Frischfutter futtern.
    Ich achte auch darauf, das sie regelmäßig Möhren, Möhrensaft, Mango und Papaya bekommen, wo recht viel Vitamin A drin enthalten ist.

    Ich hab aber für Dich noch näheres über Nekton S und Vitacombex V und Korvimin gefunden, vielleicht hilft Dir das bei der Entscheidung weiter :zwinker: .
     
  8. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Heike!
    Ich hab auch schon an Kunden verkauft, die bereits einen zu Hause hatten. Ich verstehe Dich hier gar nicht. Habe nicht das Gegenteil behauptet, warum auch.Nun nochmal zur HZ. Ich habe mich für eine Handaufzucht entschieden weil die Kunden einen zahmen Vogel kaufen möchten und die meisten nicht die Geduld, die Zeit und Erfahrung haben, eine NB familienfreundlich zu erziehen. Wenn ihnen das nicht gelingt, wird er weitergereicht und seine Zukunft ist sehr in Frage gestellt, werden zum Abgabevogel. Das möchte ich mit der HZ verhindern.Auf einer Naturbrut würde ich wenn ich Pech habe, 1 bis 2 Jahre
    noch bei mir haben, bis evtl. ein Züchter einen Zuchtvogel braucht. Dafür fehlt mir einfach der Platz.
    Ich hab keine Lust mehr, mich für die HZ zu rechtfertigen, da ich von meinen bisherigen Kunden sehr viel Lob und Anerkennung erhalten habe. Bei meinen letzten beiden Vögeln hat ein Zettel an einer Pinnwand genügt und innerhalb von 2 Tagen waren sie verkauft einer davon zu einem Partnervogel.
    Helga und ihre Geier
     
  9. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo Helga,

    wieso schreibst du:

    Nicht nur Züchter wollen Naturbruten - es gibt auch so genug Menschen, die sich geziehlt nach einem (oder zwei:zwinker: ) Grauen umsehen.

    Ich persönlich habe seeeehhhr lange gebraucht, bis ich einen Züchter gefunden habe, der NB abgibt.

    Vielleicht kommt es nur auf einen Versuch an! ICH GLAUBE NICHT DASS DU AUF DEINEN NB "SITZEN BLEIBST".
     
  10. Saschca

    Saschca Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. August 2006
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Manu- werde gleich mal nachsehen...:trost:

    Meine Süße frisst inzwischen schon etwas mehr Obst, aber eben noch zu wenig!
     
  11. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Helga,

    Du mußt Dich nicht rechtfertigen.

    Trotzdem rechtfertigen für mich Deine angebrachten Argumente, die im übrigen jeder Züchter anbringt der HZ betreibt, nicht diese Art der Vermehrung.

    Und das es im Grunde nicht der enorme Auffwand ist NB auch entsprechend an den Menschen zu gewöhnen, HZ-Züchter dies aber immer wieder gerne anbringen, zeigen diverse Beiträge von Leuten, die entweder gleich NB erworben haben oder der Partnervogel eine NB ist.


    Es ist und bleibt für mich ein Verbrechen an den Elterntieren ihnen ihre Jungen wegzunehmen, nur um Menschen in ihrer Bequemlichkeit zu unterstützen.


    Wie kommst Du zu der Annahme dies mit HZ verhindern bzw. vermindern zu können?
     
  12. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Helga :) ,
    mmh - wenn ich mich so in den Anzeigemärkten umschaue - und dann schaue ich bei mir zu Hause was da sitzt und demnächst sitzen wird - es sind doch zumeist die HZ's die abgegeben werden.
    Oftmals in einem Alter wo man sagt, sie kommen "in die Pupertät".

    Die Hemmschwelle zum "Zubeissen" oder überhaupt die Hemmung vor Menschen ist bei den meisten HZ's (eben bedingt durch die Aufzucht) zumeist viel niedriger als bei NB's. Was mitunter dann auch oftmals ein Abgabegrund ist. Die Leute sagen "der war immer so lieb und drollig aber jetzt ist er böse geworden und muss weg".

    Somit kann ich persönlich dieses Argument nicht nachvollziehen - im Gegenteil. Ich glaube, eine NB läuft weniger Gefahr ein Wandervogel zu werden als eine HZ. So zumindest meine Erfahrungswerte.
     
  13. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Carolin!
    Kann es aber auch sein, daß es am Halter liegt, wie er mit dem Vogel umgeht?
    Wir haben uns vor 3 Jahren den ersten Papagei (Kakadu) sehr preiswert gekauft. Ich kann diesen Vogel überall anfassen, mit ihm schmusen, spielen u.ä. Mein Mann darf sich ihm nicht nähern, wir haben es 2 mal versucht, ihn frei im Zimmer zu lassen und 2mal hat er ihn angegriffen. Da gebe ich den Vogel nicht weg, sondern lasse ihn nur frei, wenn ich mit ihm allein bin.
    Einmal hat er mich auch gebissen. Wir hatten Besuch (männl.) und der wollte unbedingt dabei sein, wenn er frei ist. Sofort hat ihn der Kakadu angegriffen und ich hab den Vogel dann gegen seinen Willen von dem Besuch entfernt (war logisch). Die ehemalige Besitzerin hat mir berichtet, daß sie gern nach der Arbeit ein Nickerchen mit ihrem Kakadu gemacht hat. Eines Tages stand er in ihrem Gesicht und hat gekratzt und gebissen. Für mich auch logisch, da ich vermute, der Vogel ist in eine Zwangslage gekommen. Aber ein Vogel ist doch keine Puppe oder Teddy. So etwas macht man einfach nicht. Das ist aber auch nicht die einzige, die den Vogel mit auf die Couch nimmt. Von 2 Besitzern meiner Jungtiere weiß ich, daß sie diese mit ins Bett nehmen. Wenn man so weit geht mit der "Tierliebe" hat man eine gewisse Grenze überschritten (meine Meinung). Hier kann ich mir auch vorstellen, daß die Vögel keinerlei Erziehung bekommen. Meine Lumpen möchten mir morgens auch am liebsten in die Finger beißen wenn ich die Futternäpfe entnehme. Ich trete dem entgegen, indem ich mit der ganzen Hand den Vogel einfach zurück drücke und das hat Erfolg gezeigt.
    LG Helga und ihre Geier
     
  14. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Sicherlich spielt das Verhalten des Besitzers eine grosse Rolle.
    Aber nicht jeder kann mit dem Verhalten einer "pupertierenden" HZ umgehen - ich denke das beweisen doch die Anzeigen in den diversen Kleinmärkten.
    Schau' doch an, in welchem Alter die meisten Geier abgegeben werden...
    Wir haben unseren Niko auch im "besten" Alter mit 2 1/2 übernommen - na das war vielleicht eine tolle Anfangszeit :~

    Und gerade da liegt eben meiner Meinung nach der Hund begraben:
    Eine HZ wird gerne zum Wandervogel, weil sie meist keinerlei Hemmungen gegenüber dem Halter zeigen - eine NB zieht sich doch eher zurück, sucht nicht die Konfrontation.
     
  15. futur1945

    futur1945 Mitglied

    Dabei seit:
    9. September 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo, Caroline!
    Wenn ich ein verantwortungsbewußter Halter bin, gebe ich doch nicht mein lieb gewonnenes Tier gleich weg wenn es nicht mehr so spurt, wie ich es will (drastisch ausgedrückt). Ich glaube, das ist ein Thema ohne Ende. Jeder vertritt seinen Standpunkt und denkt, er macht es richtig. Ich werde zumindest in Zukunft die neuen Besitzer meiner Jungvögel noch besser über die HZ aufklären. Dümmer werde auch ich nicht in diesem Forum.
    LG Helga und ihre Geier
     
  16. Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Öhm, die Welt ist voll von verantwortungslosen Haltern - sonst würden die Kleinanzeigemärkte, Tierheime und Auffangstationen nicht überquellen mit "unbequem" gewordenen Tieren. Aber das ist wohl zu off tropic.

    Ansonsten sehe ich das auch so:
    Man könnte ewig über dieses Thema diskutieren, jeder hat seine Meinung und muss schlussendlich selbst entscheiden, ob er eine andere Sichtweise auch nur annähernd annehmen möchte oder nicht :~
     
  17. #76 Bianca Durek, 13. Dezember 2006
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Helga,

    mich würde jetzt mal interessieren ob du noch Kontakt zu deinen ehemaligen Käufern hast und auch sicher bist das diese noch im Besitz deiner Handaufzuchten sind.

    Es ist ein weit verbreiteter Irrtum das eine Handaufzucht wesentlich einfacher zu halten oder zu erziehen ist als eine Naturbrut, das Gegenteil ist eher der Fall.

    Eine Naturbrut würde ihren Halter niemals grundlos angreifen, aber Handaufzuchten schon. Sie reagieren gegen alles und jeden eifersüchtig, sie wollen ihren Menschen für sich haben. Ist das der Sinn und Zweck für eine derartige Vermehrungsart ?
     
  18. nicole82

    nicole82 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Oktober 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    dazu kann ich nur sagen das ich eine Handaufzucht von Helga habe und die auch niemals hergeben werde. Und Claudia hat auch ne süße von Helga bekommen und ich denke sie wird diese auch nicht so schnell her geben.
    Wir haben auch noch Kontakt zu Helga....

    ...schönen Abend euch allen.....
     
  19. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Ich wünsche es Dir und vor allem dem Vogel das Du nicht doch einmal Deine Meinung ändern mußt. ;)

    Dein Grauer durfte bereits wandern.

    http://www.vogelforen.de/showpost.php?p=1313070&postcount=4
    auch wenn es in dem Fall eine anderes Problem war.

    Im Grunde kann man erst behaupten, das man ein Tier nicht mehr abgibt, wenn man sämtliche Höhen und (vor allem ) Tiefen mit ihm durchlebt hat.

    Bis jetzt ist Dein Vogel noch alleine, Du bist die Hauptperson.
    Kannst Du garantieren, das selbst wenn der Vogel einen Partner bekommt und sich auch mit diesem versteht, er im Laufe der Zeit Angriffsattacken gegen Dich startet, z.B. weil er seinen Partner verteidigen will, Du das Jahrzehnte aushälst bzw. damit leben kannst?

    Es ist immer einfach zu sagen, das man auch damit umgehen/leben kann.
    Die Realität sieht aber am Ende oft anders aus. :(

    Ich habe inzwischen genügend Vögel aufgenommen und/oder vermittelt, wo ich weiß das die Leute es sich wahrlich nicht leicht mit der Abgabe gemacht haben und die selbst trotz positiver Einstellung zu ihrem Vogel so am Ende waren, das eine Abgabe unumgänglich war..........
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo grizzly991,

    falls Du hier Deinen Beitrag wegen dem blutenden Flügel suchen solltest, schau mal bitte hier, dort habe ich ein separates Thema daraus gebastelt :zwinker:.
     
  22. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    @ Pico,

    colles Grauer ist kein Wandertier.
    Dem Beitrag den du rausgesuchst hast, folgt noch, dass die kleine die Colle ursprünglich bekommen sollte (den von dir gemeinten Grauen) eben nicht hat, weil er vorab schon anderweitig verkauft wurde.
    Die Maja, die sie jetzt hat, hat sie direkt von Helga geholt.

    Was allerdings nicht heißt, dass sie im Flegelalter nicht auch diverse Probleme machen kann.
     
Thema:

Neuvorstellung

Die Seite wird geladen...

Neuvorstellung - Ähnliche Themen

  1. Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum

    Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum: Hallo zusammen, wahrscheinlich verdrehen 90% der Leser hier gleich die Augen u denken "Oh Mann, wie sind die denn drauf":roll: Die, das sind...
  2. Neuvorstellung.....

    Neuvorstellung.....: Hallo liebe Forengemeinde ich möchte mich kurz vorstellen, wir sind seit gestern stolze Besitzer von 2 Gebirgsloris (2Mädels), die beiden sind...
  3. neuvorstellung

    neuvorstellung: hallo freunde ! wollte euch mal egon meinen neuen blaustirnhahn vorstellen ..er ist mit emely die wir jetzt auf shiela umgetauft haben seit...
  4. neuvorstellung

    neuvorstellung: bin neu hier und möchte mich gern vorstellen ich habe 2 wellis einen blauen die paula und einen gelben den bruno da bruno eine angeborene...
  5. Neuvorstellung

    Neuvorstellung: Hallo :0- Ich hab zur Zeit 2 Kanaris. Es waren schon mal mehr. Aus Platzgründen mußte ich leider verkleinern. :~ Also das hier sind Fritz...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.