Neuzugänge (Gelbseiten)

Diskutiere Neuzugänge (Gelbseiten) im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo zusammen! Eigentlich hatte ich ja vor am Samstag zu einem Züchter zu fahren um mir Grünwangenrotschwanzsittiche mal live anzuschauen,...

  1. Atticus

    Atticus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Eigentlich hatte ich ja vor am Samstag zu einem Züchter zu fahren um mir Grünwangenrotschwanzsittiche mal live anzuschauen, allerdings hab ich vorgestern zufällig in den Kleinanzeigen hier gesehen, dass jemand ganz aus meiner Nähe Gelbseitensittiche abzugeben hat.
    Also bin ich mit meiner Freundin dahin gefahren und wir haben uns die mal angesehen. Echt tolle Tiere, 5 Monate alt, AZ beringt und der Züchter war auch wirklich freundlich. Langer Rede kurzer Sinn: seit Gestern wohnt ein Pärchen Gelbseitensittiche bei mir. :)
    Sie haben sich auch gleich gut eingelebt, die ganze Voliere von oben bis unten ausgekundschaftet und sie haben sogar schon gefressen während wir im selben Raum waren. Überhaupt sind die beiden gar nicht schreckhaft und gucken nur neugierig wenn man mal etwas näher an die Voliere rangeht, aber sie fliegen nicht panisch auf. Oder liegt das daran, dass Pyrrhuras einfach eine niedrige Fluchtdistanz haben? (Ich meine ich hab das mal über Katharinasittiche gelesen) Naja aber erstmal lass ich sie noch so ungestört wie möglich, damit sie sich richtig einleben können.
    Ihre Stimme haben sie auch schon ein Paar mal verlauten lassen, wobei ich mir das wirklich lauter vorgestellt hatte. Aber vielleicht haben sie ja auch noch nicht ihr ganzes Potential ausgeschöpft ;)

    Allerdings gibt es wie immer im Leben auch einen Haken, und zwar sind die beiden nicht per DNA-Analyse Geschlechtsbestimmt, sondern lediglich anhand von Beckenknochen tasten. Aber der Termin beim Tierarzt ist schon gemacht um das nachzuholen, damit wir wirklich sicher sein können ein Pärchen zu haben.

    Bilder gibts auch irgendwann, aber im Moment möchte ich sie noch nicht so bedrängen.

    Gruß Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Richard

    Richard Guest

    Hallo Thomas!

    Erst einmal Glückwunsch zu eurer Entscheidung! Gelbseitensittiche sind wunderschöne Sittiche!

    Auf den Beckenknochentest würde ich mich allerdings überhaupt nicht verlassen. Zumindest nicht bei so jungen Tieren!

    Ps: Die DNA-Analyse kann man auch ohne Tierarzt durchführen. Das
    Ziehen der Federn kann man selbst erledigen.
     
  4. #3 Christian, 24. Juli 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wollte ich eigentlich auch schreiben ;)

    Ich hab' auf der Ornithea mal einen ganzen Schwarm Gelbseiten bewundern können und kann gut nachvollziehen, wenn jemand sich in diese Geier verguckt.

    Genau ... die DNA-Analyse ist die einzig zuverlässige Möglichkeit der Geschlechtsbestimmung.

    Wenn man damit keine Erfahrung hat, sollte man das tunlichst lassen. Im Gegensatz zu einem Unerfahrenen (Halter) kann nämlich ein erfahrener, vogelkundiger Tierarzt die Federn schmerzfrei ziehen, vor allem ohne daß es blutet oder im Extremfall gar der Federfolikel beschädigt wird. Ich hab da echt gestaunt ... unser TA hat da eine ganz "irre" Technik.
    Das Ganze könnte man ja auch mit einer Eingangsuntersuchung kombinieren. Die ist nämlich nie verkehrt, vor allem, wenn die Geier aus einer Außenvoliere stammen, zumal der NaBu derzeit von massivem Wildvogel-Sterben wegen Trichomonaden berichtet. Aber keine Panik ... das wäre eine reine Vorsichtsmaßnahme.

    Was die Frage nach der Harmonie angeht, falls es ein gleichgeschlechtliches Paar sein sollte ... sind es Geschwister? Müßtet Ihr anhand der Herkunftsbescheinigung ja eventuell ersehen können, da ja nicht selten auch die Elternvögel eingetragen werden. Ihr wißt ja, daß sie meldepflichtig sind?
     
  5. Richard

    Richard Guest

    Zumindest abgesehen von der Endoskopie. Meine Braunohrsittiche wurden, laut der Papiere, endoskopiert.
     
  6. Atticus

    Atticus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es sind wirklich wunderschöne Vögel.

    Ich war auch etwas skeptisch, wegen dem Beckenknochentest, der Züchter hat mich auch selbst einmal fühlen lassen, als er die Vögel gefangen hat und ich konnte da eigentlich keinen Unterschied feststellen. Aber auf meine Nachfrage wie sicher dieser Test wäre meinte er, dass er mir zwar keine Garantie geben könne, aber das er doch recht zuverlässig sei.
    Naja, warten wir mal ab, die Chance steht ja 1:1 ;)

    Die Feder selber zu ziehen trau ich mich nicht, ich hab da keinerlei Erfahrung und will den Vogel auch nicht verletzen. Aber nur 20 Autominuten von mir entfernt gibt es eine Kleintierpraxis die auf Vögel spezialisert ist und auch ein eigenes Labor hat. Die sollen das wohl ordentlich machen.

    Jap, die beiden sind Geschwister, und dass sie meldepflichtig sind weiß ich auch. Hab heute schon bei der unteren Naturschutzbehörde angerufen um mich zu erkundigen wie ich genau vorgehen muss deswegen.

    Den beiden geht es auch immer noch super und haben heute auch schon ein Bad im Wassernapf genommen. Nur den Schlafkasten ignorieren sie komplett. Aber mal schaun was die Zeit bringt.

    Gruß Thomas
     
  7. #6 Christian, 26. Juli 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ungewöhnlich bei dieser Vogelgröße ... wird meist nur bei größeren Arten gemacht. Pyrrhuras haben glaube ich die Mindestgröße für diese Methode.

    Ganz genau.

    Praktisch, allerdings wird das eigene Labor wohl keine DNA-Analyse machen können. Die werden die Federn wohl in eins der renomierten Labore schicken, was aber kein Problem ist ... in ca. einer Woche liegt dann das Ergebnis vor.

    Anmeldeformular ausfüllen, Kopie der Herkunftsbescheinigung beilegen und wahrscheinlich ein halbes Jahr warten, bis man eine Bestätigung bekommt ;)

    Besorgt Euch mal eine innen lasierte Tonschale mit etwa 30cm Durchmesser. Dann beim Freiflug anbieten und etwa 1cm hoch Wasser einfüllen (Zimmertemperatur).

    Kommt mir bekannt vor. Wir haben am Kopfende dann per Topfbohrer ein 2 Euro großes Loch ins Dach gebohrt, damit etwas Licht einfallen kann und eine bessere Durchlüftung des Kastens zustande kommt und siehe da, schon wurde der Kasten akzeptiert.

    Vielleicht hilft das ja auch bei Euch. Fragt mal den Züchter, was er für Kästen hatte ... vielleicht Baumstämme? Oft gehen die Geier nur in die Art Kästen, die sie aus der Kinderstube kennen und es dauert eine Weile bis sie andere akzeptieren. Auch die Position kann von Bedeutung sein ... möglichst weit oben is' ratsam.
     
  8. tobi4

    tobi4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    wie viel kosten den eigentlich jungtiere so im schnitt

    mfg tobias
     
  9. #8 Christian, 31. Juli 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Preisspanne varriiert enorm. Ein Naturbrutpärchen bekommt man teilweise schon für 120€, der Durchschnitt liegt aber glaub ich eher bei 160€.

    Bei Handaufzuchten oder Farbmutationen hingegen merkt man schnell, daß es hier nur um Kohlemacherei geht, denn Preise bis zu 200€ pro Vogel sind hier leider keine Seltenheit. Grund genug, diesen Mist zu boykottieren, zumal durch Mutationen das Erbgut der Art geschädigt wird und Handaufzuchten meist zu Verhaltensstörungen führen.
     
  10. tobi4

    tobi4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    also für mich kämmen sowiso NUR naturbrut in frage
    und gegen farbzuchten bin ich sowiso
    den das kanns ja wirklich nicht sein das mann schon fast keinen reinen naturfarbenen vogel mehr bekommt
    aber das ist halt geschmak sache
    aber es gibt bestimmt auch farbzuchten die schön sind aber trotzdem für mich bleibt die naturfarbe die schönste farbe

    mfg tobias
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Widerspruch...???

    In diesem Zusammenhang finde ich den Beitrag von Gert sehr interessant.
     
  12. Atticus

    Atticus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also für meine beiden habe ich zusammen 120€ bezahlt. Allerdings ohne DNA. inklusive Tierarztbesuch zur Geschlechtsbestimmung und Eingangsuntersuchung bin ich jetzt auch bei guten 200€ für das Pärchen.

    Christian du hattest übrigens Recht, die Federn wurden wirklich eingeschickt und ich warte jetzt mit Spannung das Ergebnis ab. Allerdings habe ich gestern beobachtet wie die beiden nebeneinander saßen und beide mit dem Kopf gewippt haben. Es sah so aus als ob beide Futter hochwürgen wollten um den jeweils anderen zu füttern. Das wäre dann ja vielleicht ein Zeichen für zwei Hähne. Aber vielleicht interpretiere ich das ja auch falsch. Mitte nächster Woche weiß ichs genau :)

    Eine Bademöglichkeit haben sie jetzt auch, allerdings in ihrer Voliere, ihren Schlafkasten nutzen sie mittlerweile auch jede Nacht und die Papiere sind auch an die zuständige Behörde abgeschickt. Nur Obst wollen sie nicht so richtig fressen. Bis jetzt haben sie bloß zweimal minimal nen Apfel angeknabbert und alles andere ignoriert. Die Tierärztin meinte ich sollte ein paar Wochen lang weiterhin alles mögliche an Obst und Gemüse in allen möglichen Formen (klein geschnitten, zu Muß gerieben oder am Stück) anbieten und wenn sie das trotzdem verweigern müsste ich wohl irgendwelche Vitaminpräparate zu Füttern. Habt ihr da vielleicht noch irgendwelche Tips wie man die Geier zum Obst futtern überreden kann?

    Achja und Freiflug haben die beiden auch schon hinter sich. Anbei ein paar Fotos. Einmal auf dem Dach ihrer Voliere, auf ihrem Kletterbaum und auf dem Sofa (wo natürlich direkt hingeschissen wurde ;) )

    Gruß Thomas
     

    Anhänge:

  13. tobi4

    tobi4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    also sind die gelbseiten keine unterart sondern eine mutation oder wie?


    mfg tobias
     
  14. Ernstl

    Ernstl Guest

    Stecke ihnen das Obst auf einen Naturast, vieleicht gehen sie dann ran.

    lg
    Ernst

    PS: Sehr hübsch die beiden.
     
  15. #14 Christian, 31. Juli 2009
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nö, nicht unbedingt.

    Da is der Tip der Ärztin goldrichtig ... verschiedene Sorten probieren und die Darreichungsform variieren. Meine Bande hat z.B. Obst meist nur beim Freiflug angenommen. Ein Züchter meinte, seine geier lieben geraspelte Möhren ... Pustekuchen ... bei mir nehmen sie die nur am Stück ;)

    Mein Tip: Physalis ... Blätter abdrehen, Frucht gut unter fließend Wasser abwaschen, bis sie nicht mehr klebrig ist und dann halbiert anbieten.

    Das mußt Du sowieso, da bei Zimmerhaltung UV-Licht fehlt und somit die Vitamin-D3-Synthese beeinträchtigt ist. Mein Tip: PRIME ... gibt's in gut sortierten Zoohandlungen und wurde von einer kanadischen Papageienzuchtstation entwickelt.

    Schöne Bilder ... schöne Geier übrigens ;)

    Nach neuesten Erkenntnissen angeblich ja. Allerdings kommen diese auch in freier Natur vor und sind somit kein Werk des Menschen ... im Gegensatz zu den neuerdings angebotenen Blauen 8(
     
  16. tobi4

    tobi4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    achso na dann bin ich wider beruigt :zwinker:

    mfg tobias
     
  17. Atticus

    Atticus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit dem Naturast war ein super Tipp, danke Ernst! Bis jetzt haben sie alles gefressen was ich drauf gesteckt habe, bis auf Banane, die scheinen sie nicht zu mögen.
    Und wegen dem UV Licht habe ich eine Arcadia Bird Lamp an der Voliere. Reicht das aus, oder muss man trotzdem Vitamine zu füttern?

    Aber eine schlechte Nachricht gibts noch. Ich habe heute Post gekriegt und drin waren die Ergebnisse von der DNA Analyse und die hat ergeben, dass ich zwei Hennen bei mir sitzen habe. :(
    Hab schon überlegt wie ich jetzt vorgehe und ich denke ich werde versuchen per Kleinanzeigen einen Vogel gegen einen Hahn zu tauschen oder eine Henne zu verkaufen und dann einen Hahn dazu zu holen. Diesmal allerdings ausschließlich mit DNA Zertifikat. Mal gucken ob das alles so klappt wie ich mir das wünsche. :?

    Gruß Thomas
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Richard

    Richard Guest

    Hi Thomas!

    Zwei Hennen sind kein schlechtes Ergebnis, da Hennen bei fast jeder Sittichart gefragter sind. Überzählige Hähne lassen sich eher schlecht verkaufen.
     
  20. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Das ist sicherlich vorteilhaft, da die Geier auch UV-A-Licht sehen können und sie so eine natürliche Farbwahrnehmung haben. Für die Vitamin-D3-Synthese ist allerdings UV-B nötig und das hat bei diesen Lampen nur eine ganz geringe Reichweite von ca. 30cm.

    Zum Thema Beleuchtung findest Du im Zubehör-Forum viele Diskussionen, mit Pro und Contra verschiedener Lampen.

    Ich würde auf jeden Fall NICHT auf Vitaminzufütterung verzichten, denn es ist ganz allgemein nicht leicht, ALLE Vitamine hinreichend per Grünkost anzubieten, wie diese Tabelle ansatzweise verdeutlicht. Wie gesagt, ich kann wärmstens PRIME empfehlen ... an 2 Tagen pro Woche im Trinkwasser beugt das Mangelerscheinungen bestens vor. Vor allem sind darin die fettlöslichen Vitamine, die man durchaus überdosieren kann, nur schwach dosiert.

    Durchaus eine gute Idee, nur sollte man damit nicht zu lange warten.
     
Thema:

Neuzugänge (Gelbseiten)

Die Seite wird geladen...

Neuzugänge (Gelbseiten) - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Suche Neuzugänge =)

    Suche Neuzugänge =): Erstmal ein Hallo an die Kathi Freunde unter euch =) Ich suche derzeit 2 Kathi Hähne am besten im Alter von 1-2 Jahren. Da sich mein...