Neuzugänge, Surinam-Braunwangensittiche

Diskutiere Neuzugänge, Surinam-Braunwangensittiche im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Gert! Nach den Fotos würde ich eher auf Guayana-Braunwangensittiche (A. pertinax chrysophrys) schließen. Interessanter Hinweis ... wäre...

  1. #21 Christian, 4. Juni 2007
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Gert!

    Interessanter Hinweis ... wäre ja sensationell, wenn sich das bestätigen sollte. Ich denke mal, Steffi wird bestimmt noch weitere Bilder machen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Hallo Suzuki,

    bei den Altvögeln bin ich noch am rätseln, aber die Jungtiere sind am umfärben und zeigen schon eine schöne weissliche stirn. (4 blutsfremde tiere, 1,1 adult WF direktimporte nach angaben aud Surinam und Junge DNZ ).

    Der Vogel auf dem von dir gezeigten bild sieht mir nach einem gerade umfärbenden Tier aus (?).

    In der Zeichnung des Buches v. Th.Arndt ist ein solch gefärbter Vogel auch zu sehen, jedoch als nicht ausgefärbte Form des St.Thomassittichs bezeichnet. In der darin beschriebenen Zeichnung ist der Surinam-Braunwangens. ebenso gefärbt wie meine Jungtiere .

    Ich wollte im vorherigen beitrag auch schon schreiben, dass ich noch am zweifeln bin, aber nach buchbeschreibung ist dies Surinam.

    Das Brustgefieder sieht man auf der 1. seite (Juv.), leider sitzen die Vögel nur am Gitter oder mit dem Rücken zu mir, da sehr scheu.

    @ Christian wer ist Steffi ?
     

    Anhänge:

  4. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo big,

    wie alt ist der Vogel auf dem zuletzt gezeigten Foto? Arndt gibt ja den Hinweis, dass Jungtiere den Gelbanteil häufig wieder verlieren. Die Stirn kann ich noch nicht als weißlich erkennen. Mal abwarten. Wie alt ist denn dieser Vogel?
    Welches Buch von Arndt meinst Du eigentlich (Keilschwanzsittiche i.e.S, 1. Auflage / die drei auf dem Rücken auf schwarzem Untergrund)? Ich habe davon nur eine Auflage, die komplett mit Fotos ausgestattet ist. Man darf aber nicht darauf verfallen, dass die immer richtig bestimmt sind.
    Wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du ursprünglich 4 Vögel gekauft, zwei aus Import aus Surinam und zwei aus DNZ, richtig? Das Zuchtpaar, dass bei Dir abgebildet ist, ist das Importpaar? In Surinam gibt es beide Unterarten und eine Mischzone, also kann man nicht nur von den Importpapieren auf die Unterart schließen. Bei Nachzuchten besteht immer der Verdacht und die Gefahr von Mischlingen...
    Das abgebildete Zuchtpaar und auch die Jungvögel (immerhin ja schon z.T. zwei Jahre alt) würde ich als Guayana-Braunwangensittich ansprechen. Es ist aber immer sehr schwierig nur anhand von Teilfotos zu urteilen, zumal eben der Bauch und die Brust fehlen.
    Das Tier auf dem Foto, das ich verlinkt habe, würde ich als adult bezeichnen. Jedenfalls ist das ein ganz typischer Vogel aus Franz.-Guayana.
    Immerhin hast Du Dich ja schon ein wenig eingelesen und die Tiere nicht ganz unbedarft gekauft. Dann weißt Du ja auch, dass die pertinax-Unterarten zu der hohen Schule der Papageien-Bestimmung gehören.

    Beste Grüße

    Gert
     
  5. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Hi,

    das mit dem dunkler werden kann natürlich gut sein, dies ist soweit ich weis aber auch bei den meisten pertinax-Unterarten so (?).
    Du hast richtig gelesen. Die Tiere sind folgend gekauft worden:
    - 2 jungtiere 05er und 06er (das letzte bild zeigt 06er) von einem Herrn der
    sie so gekauft hatte.
    - 1 ZP, importe aus Surinam, vom Tierpflegerkollegen erworben.

    Nun, da dies auch meine erste Pertinax Unterart ist kann ich natürlich noch nicht allzuviel sagen, jedoch festlegen möchte ich mich auch nicht 100%ig.

    Das Buch ist folgendes:

    Th.Arndt, Südam.Sittiche Band 3, 1981.

    Das Brustgefieder hat keinen orage-farbenden Anflug eher dunkler wie der Venezuela-Braunwangensittich.
    Anfangs habe ich sie auch mit den Zeichnungen der Tortuga-/ Aruba- oder ebend auch dem Guyana-Braunwangensittiche verglichen,jedoch kann ich mich da nicht festlegen.
     
  6. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Hi nochmal...

    also ich habe doch nochmal Fotos gemacht... Wie man erkennen kann sind sie in der Mauser.

    Von links nach rechts

    1. Jungtier 05er
    2. Jungtier 06er
    3. Altvogel
    4. Altvogel
    5. Links Jungtier rechts Altvogel
     

    Anhänge:

  7. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    So,
    und dann noch drei bilder.
    Mir ist zudem aufgefallen, dass die Altvögel bläuliche Schwingen haben und die Jungen nicht... (?)

    1+2 Altvögel
    3 Jungvogel
     

    Anhänge:

  8. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo big,

    vielen Dank für die neuerlichen Aufnahmen, die - zusammen mit Deinen Erläuterungen - schon mehr Klarheit bringen. Bei dem Altpaar möchte ich mich jetzt sehr deutlich auf Guayana-Braunwangensittich festlegen. Nach Arndt sollen die Surinam-B. einen intensiv gelben Bauch haben. Den kann ich bei dem Altpaar nicht sehen. Auch der Jungvogel von 2005 weist den nicht aus. Der Jungvogel von 2006 unterscheidet sich deutlich von den anderen Vögeln. Er hat eine klar erkennbare breite gelbe Stirn. Das Gelb ist auch in der Maske weiter verbreitet.
    Da ja alle Vögel untereinander blutsfremd sind, ist es nicht ausgeschlossen, dass das Tier einer anderen Unterart angehört. Ist zwar ärgerlich, weil Du sie anders gekauft hast, aber bietet vielleicht auch eine Perspektive zwei seltene pertinax-Unterarten zu halten.
    In der Papageien 8/2002 ist ein Artikel von einem tschechischen Züchter über die Zucht des Surinam-B. erschienen. Leider sind hauptsächlich Bilder der Jungvögel dabei, aber eben auch eines von einem der Alttiere. Der Vogel entspricht dem Färbungsmuster, wie ich es von der Unterart auch kenne.

    Beste Grüße

    Gert
     
  9. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Guten morgen,

    dann schaut euch mal die Bilder von meinen Braunwangensittichen auf www.ornithea.de bei den Bildern - Papageien - Südamerikanischen Sittichen an. Und sagt mir eure Meinung. Danach schreibe ich was zu den Vögeln und zwei weiteren die ich besitze.
     
  10. big001

    big001 mit ZG

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Verden
    Hallo Rudi,

    meiner Meinung nach würde ich so einen Surinam-Braunwangensittich sehen. Oben Altvögel und unten würde ich Jungtiere sagen.
     
  11. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rudi,

    auch bei Deinen Vögeln wäre mein Urteil Guayana-Braunwangensittich. Zugegebnermaßen haben die zum Teil aber einen schön intensiven Bauch.
    Hier noch einmal ein Foto eines Vogels aus der Küstenregion Surinams mit leider nicht ganz schönem Gefieder.

    Beste Grüße

    Gert
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo,

    also die Vögel auf den Bildern der Homepage sind F2 Vögel aus dem Loro-Parque. Das heißt die Eltern sind von dort. Als ich das erste Mal im Loro-Parque war kannte ich nur die Beschreibung von Arndt. Ich war sofort der Meinung das die Vögel dort keine Surinam sondern Guyana sind. Obwohl sie dort angeblich nur Surinam haben. Nach einigen Gesprächen mit anderen "Experten" wurde mir mitgeteilt das der Vogel "Surinam" bei Arndt ein Einzelvogel gewesen sein soll. Es gäbe sonst keine Vögel mit soviel gelb am Kopf. Das hat hast du ja jetzt mit deinen zwei Freilandaufnahmen schon wiederlegt.
    Dann müsstest du sie jetzt mal sehen. Die Aufnahmen sind 6 Monate alt. Zwei der Vögel sind mittlerweile fast komplett orange auf dem Bauch. Sie haben mehr orange Federn wie grüne. Ich kenne die Elterntiere also die F1. Dort war es so, dass ein Vogel auch diese Orangefärbung hatte. Der andere nicht. Das Zuchtpaar im Loro-Parque hatte letztes Jahr wie ich dort war drei frisch ausgeflogene Jungtiere. Zwei davon sahen aus wie die Elterntiere. Der dritte sah ganz anders aus. Man hätte meinen können das sei ein anderer Vogel.

    Das dritte Paar welches ich besitze sind Importvögel aus Surinam. Ich habe sie in Zwolle bei einem Händler gekauft. Dieser hatte vier Paare von denen er drei als Surinam und eins als Guyana anbot. Allerdings waren die Unterschiede so gering, dass man eine Lupe hätte anlagen müssen um wirklich einen Unterschied zu erkennen. Interssanterweise haben alle meine drei Männchen mittlerweile eine fast weiße Stirn bekommen. Alle drei Weibchen zeigen dies nicht. Wovon das Importweibchen auch noch in der Braunfärbung am Kopf bzw. Hals dunkler und ganz ohne gelblichen Anteil ist.
     
  14. Suzuki

    Suzuki Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rudi,

    auf die Unterartenbestimmung des Loro Parque kann man sich bei Südamerikanern nicht verlassen. Da haben auch jahrelang die verschiedenen (und leicht unterscheidbaren) Elfenbeinsittich-Unterarten zusammen gesessen und sich munter gekreuzt. Bestenfalls hast Du von dort reinrassige Guayana-Braunwangensittiche bekommen. Bei den Jungen gibt es in den ersten Jahren eine erhebliche Variabilität. Da darf man nicht so drauf gucken.
    Die Festlandformen von pertinax aus dem Guayana-Schild sind mit Vorsicht zu genießen, insofern es breite Hybridzonen gibt, in denen Tiere mit Merkmalen zweier Unterarten gibt. Dass der bei Arndt abgebildete Vogel kein Einzeltier ist, hat Arndt ja auch selbst in dem Buch gezeigt. Auf Seite 9 sitzen in ein und derselben Importsendung Guayana- und Surinam-Braunwangensittich nebeneinander und man kann die Unterschiede exzellent erkennen. Man beachte insbesondere auch die Breite des Stirnbandes.
    Überdies möchte ich noch mal auf die Fotos in der Papageien 8/2002 hinweisen.
    Ehrlich gesagt hatte ich mich in den letzten Jahren auch schon gewundert, wo die ganzen Surinam-Braunwangensittiche plötzlich herkammen. Bis Ende der 90er / Anfang der 2000er habe ich auch zwischen den Importen, die in Zwolle angeboten wurden, nie einen gesehen. Die einzigen lebendigen Tiere habe ich bei Spenkelink in den Niederlanden gesehen. Die stammten aus einem Eigenimport aus Surinam. Ich fand es damals schwieriger, die von der Nominatform zu trennen (die ist größer, viel weniger gelb-orange auf dem Bauch) als von Guayana-Braunwangensittichen.
    Und auf Importeure ist leider kein Verlass, die verkau(t)fen immer das, was gut geht, auch wenn es das nicht ist (so zum Beispiel Weißaugensittiche als Haititsittiche deklariert usw.).
    Wie dem auch sei, freut euch an euren Guayana-Braunwangensittichen und eventuell an dem einen Surinam-Braunwangensittich von big. Vielleicht kann man ja noch herausfinden, wo der eigentlich herkommt. Außerdem sollte man mal im Loro Parque bescheid sagen, dass sie vermutlich etwas anderes verkaufen, als sie wirklich da sitzen haben. Das ist doch eigentlich mal eine schöne Aufgabe für eure IG, da etwas Klarheit hereinzubringen, oder?

    Beste Grüße

    Gert
     
Thema: Neuzugänge, Surinam-Braunwangensittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. guyanna braunwangensittiche

    ,
  2. braunwangensittich

Die Seite wird geladen...

Neuzugänge, Surinam-Braunwangensittiche - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Suche Neuzugänge =)

    Suche Neuzugänge =): Erstmal ein Hallo an die Kathi Freunde unter euch =) Ich suche derzeit 2 Kathi Hähne am besten im Alter von 1-2 Jahren. Da sich mein...