Neuzugang macht Atemgeräusche

Diskutiere Neuzugang macht Atemgeräusche im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Seit letzter Woche Dienstag haben wir eine neue Henne. Sie ist erst mal in einem Extrakäfig, um das Einschleppen eventueller Krankheiten zu...

  1. #1 Schnabler, 04.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Seit letzter Woche Dienstag haben wir eine neue Henne. Sie ist erst mal in einem Extrakäfig, um das Einschleppen eventueller Krankheiten zu vermeiden.

    Da ich mir unsicher war, ob die Stelle, die sie an der Nase hat, so gehört, habe ich sie letze Woche Do Morgen einmal bei einer vogelkundigen Tierärztin vorgestellt. Die TA sagte mir, der Vogel wäre kerngesund, die rote unbefiederte Stelle am linken Nasenloch gehöre so. Es wäre ihr persönliches Markenzeichen.

    Bereits Do Nachmittag fing die Henne an, massiv zu niesen. So sechs bis neunmal hintereinander. Do Abend hörte ich im Raum Geräusche, die ich nicht einordnen konnte. Ich konnte diese erstmal nicht dem Vogel zuordnen. Es hörte sich an, als ob da irgendwo Mäuse krabbeln.

    Als ich Freitag Morgen bei der TA anrief, sagte die mir, ich mache mir zu viele Gedanken. Vögel würden nunmal niesen, ihr Papagei täte das ständig. Manchmal eine Viertelstunde am Stück. So würden die Vögel eben ihre Atemwege frei machen. Sie habe den Vogel abgehört, die Lunge wäre in Ordnung.

    Freitag Mittag hörte ich dann, dass die Geräusche, die ich am Vorabend gehört hatte, von der neuen Henne kommen. Es klingt etwa so, als würde man mehrfach schnell hintereinander die Nadel unsanft auf den Plattenspieler aufsetzen. Manchmal ist es auch ein Klack-Klack-Klack-Geräusch. Als ob sie etwas loswerden wolle oder sich räuspere.

    Leider waren die Geräusche letzte Nacht wieder sehr massiv, nachdem es zwischendrin auch mal besser war. Ich mache mir etwas Sorgen. Schließlich ist es ja nicht ungewöhnlich, dass der Umzugsstress das Immunsystem der Vögel schwächt. Es ist halt die Frage, ob es Handlungsbedarf gibt oder nicht. Mich selbst würde ich nicht unbedingt als paranoid, sondern eher als fürsorglich bezeichnen und da ich im Homeoffice den ganzen Tag das Zimmer mit den Piepsern teile, bekomme ich halt einiges mit aus Vogelhausen. Mein Sohn und ich sind übrigens auch erkältet. Keine Ahnung, ob es eine Ansteckung zwischen Mensch und Vogel und umgekehrt gibt. Der andere Vogel hat keine Symptome.
     
  2. #2 Gast 20000, 04.07.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.582
    Zustimmungen:
    1.652
    Denke mal ein anderer TA wäre eine gute Idee.
    Niesattacken sind überhaupt nicht normal.
    Atemgeräusche in der Nacht sind auch auf jeden Fall ein Alarmzeichen.
    Ein Rachenabstrich mit dem Anlegen einer Kultur dann wohl ein zweckmäßiger Vorgang.
    Auch können Endoparasiten wie Trichomonaden oder Luftsackmilben dies verursachen.
    Die beiden Letzteren sind leicht zu bekämpfen, aber zuerst sollte eine Diagnose her.
    Warum hast du denn keine Foto eingestellt, wenn da schon ein gerötetes Nasenloch und Federlücken zu sehen sind?
    Gruß
     
  3. #3 Schnabler, 04.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Hier kommt das Foto
     

    Anhänge:

  4. #4 Karin G., 04.07.2022
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    33.358
    Zustimmungen:
    4.592
    Ort:
    CH-Bodensee
  5. #5 Schnabler, 04.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    @Karin G. Ja, ist sie. Nr. 4 aus PLZ 2
     
    Karin G. gefällt das.
  6. #6 Gast 20000, 05.07.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.582
    Zustimmungen:
    1.652
    Deutet auf eine Infektion hin.... gerötetes Nasenloch.
    Nächtliche Atemgeräusche kann man aufnehmen und bei einem TA abspielen..
    Gruß
     
  7. #7 Alfred Klein, 05.07.2022
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    15.215
    Zustimmungen:
    2.711
    Ort:
    663... Saarland
    Was mir an der Beschreibung der Tierärztin nicht gefällt:
    Andere vogelkundige Fachtierärzte haben hauptsächlich die Vogelheilkunde studiert. So z.B. mein Tierarzt.

    Nach meiner unmaßgeblichen Ansicht hat der Vogel Luftsackmilben. Die Symptome könnten hinkommen.
    Würde empfehlen bei einem anderen Tierarzt eine zweite Meinung einzuholen.
    Normalerweise selten bis gar nicht. Von daher siehe eins obendrüber.
     
    Schnabler gefällt das.
  8. #8 Schnabler, 05.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Das Geräusch aufzunehmen hatte ich versucht. Bislang hat es leider nicht geklappt. Sie macht es ja nicht dauernd. Man bräuchte ein Aufnahmegerät, dass nur aufzeichnet, wenn Geräusche da sind. Ein teures Babyfon könnte sowas leisten, aber das liegt momentan nicht im Budget. Da hilft wohl nur, wachsam zu sein und das Handy bereit liegen zu haben. Aber eigentlich müsste der Tierarzt doch auch beim Abhören Geräusche hören. Als ich sie ans Ohr gehalten habe, war da eindeutig etwas zu hören
     
  9. #9 Sam & Zora, 05.07.2022
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    6.182
    Zustimmungen:
    6.124
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hallo,
    habe auch interessehalber mal auf die Homepage der Tä geschaut und schließe mich der ersten Aussage von Alfred an. Eine Diagnose, bzw. keine, nur durch das Abhören halte ich persönlich einfach für zu wenig. Es klingt nicht gut, du hörst die Atemgeräusche immer wieder.....auf deine Frage ob hier Handlungsbedarf besteht, würde ich auf jeden Fall mit ja beantworten und eine zweite Meinung von einem anderen vogelkundigen Ta einholen und vor allem bitte nicht mit irgendwelchen Mittelchen selbst herum experimentieren, bevor du nicht ganz genau weißt, was ihm fehlt!

    Wünsche dem Kleinen alles Gute! :)
     
    Alfred Klein und Schnabler gefällt das.
  10. #10 SamantaJosefine, 05.07.2022
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *Canaries*, what else :))

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    9.613
    Zustimmungen:
    7.410
    Ort:
    30853
    @Schnabler
    Das ist immer eine sehr gute Beobachtungsmethode.
    Diese Vorgehensweise wird von jedem Züchter vor Erwerb eines Vogel empfohlen, bzw. angeboten.
    Zusätzlich würde ich der Henne Thymian Tee (50/50) in das Trinkröhrchen und auch zum Inhalllieren anbieten. Des weiteren Rotlicht, das wären die probaten Hausmittel.
    Ich betone, dass ich nicht garantieren kann, ob es sich um LSM handelt. denn das entz. Nasenloch hat sicher noch andere Hintergründe.
     
    Charlette und Schnabler gefällt das.
  11. #11 Schnabler, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Also, LSM war auch meine Vermutung.
    Wenn man ihr nun Ivermectin in der richtigen Dosierung und den richtigen Abständen geben würde und es sich schnell bessert, wäre der Fall doch recht eindeutig. Soviel ich gehört habe, lassen sich LSM eh nur auf Verdachtsdiagnose behandeln.

    Das ist aber nur meine Theorie und will nicht heißen, dass ich das so umsetze.

    Verwunderlich war, dass die TA nichts gehört hat, aber ich (ohne Instrumente) schon. Oder kann es sein, dass sich die Symptome erst entwickelt haben? Die ersten beiden Tage gab es keine Atemgeräusche.

    Allerdings kann man die TA durchaus „geschäftstüchtig“ nennen. Sie hat dem Vogel erst mal für 12 € die Krallen geschnitten, ohne das vorher abzusprechen. Darüber war ich schon etwas echauffiert. Immerhin habe ich eine Krallenzange zu Hause und die Krallen kamen mir nicht übermäßig lang vor.
     
  12. #12 Gast 20000, 05.07.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.582
    Zustimmungen:
    1.652
    Es gibt ja noch weitere Hinweise.
    Allerdings z. B. als Sekundärinfektionen können auch Colibakterien Atemwegsgeräusche verursachen. Die Vögel zeigen sonst kein Unwohlsein.
    Gruß
     
  13. #13 Schnabler, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Müssten sich Coli Bakterien nicht auch durch Veränderungen im Kot, bzw Magen- Darm Probleme bemerkbar machen?

    Was mir noch stark auffällt ist, dass die Kleine noch nicht einmal gebadet hat, obwohl sie schon eine Woche bei uns ist. Woran das wohl liegen könnte?

    Jetzt hat sie erstmal Thymiantee 50% in den Trinknapf bekommen. Das wirkt ja als natürliches Bakterizid, Viruzid und Fungizid. Vielen Dank für den Tipp @SamantaJosefine! Heute Abend wird inhaliert. Ich habe übrigens sowohl getrocknete Thymiankräuter als auch Bio Thymianöl da.

    Die Kleine kommt übrigens aus einer Außenvoliere (mit Durchgang nach drinnen). Die Besitzer haben die Vögel erst in diesem Jahr angeschafft und schienen noch wenig Erfahrung mit Kanarienvögeln zu haben. Sie hat dieses Jahr vermutlich mehrfach Junge großgezogen, wieviele Gelege konnte man mir nicht genau sagen. Das letzte Gelege wurde gegen Kunsteier ausgetauscht. Es könnte sein, dass sie auch durch die Aufzucht geschwächt ist. Ich habe hier noch Alamin und Alfa-Vitam (eigentlich von der TA für meinen Hahn verordnet, um seine Leberschwäche auszugleichen), vllt könnte ich sie damit auch ein bisschen aufpäppeln.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  14. #14 Gast 20000, 05.07.2022
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    4.582
    Zustimmungen:
    1.652
    Ist ein weites Feld. Kot ist leicht krümelig, ansonsten keine Krankheitserscheinungen.
    Erst wenn man züchtet, wird es offenbar...abgestorbene Embryonen in den Eiern und ein großer Teil der Jungvögel erreicht kaum den 8. Lebenstag.
    Gruß
    PS Eine geschädigte Leber (vergrößert) hat handfeste Gründe.
    Man muß daher nicht an den Symptomen herumdoktern, sondern den Grund finden, dann regeneriert sich die Leber auch allein.
     
    Schnabler gefällt das.
  15. #15 Schnabler, 05.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    Oha. Für dies Jahr würde ich ihr aber gewiss kein weiteres Gelege zumuten.

    Was den Hahn betrifft: Die TA meinte, man könne nicht mehr feststellen woher der Leberschaden käme. Er wäre irreversibel und nur noch durch Aufbaupräparate auszugleichen. Auch hier wäre vermutlich eine zweite Meinung angebracht. Ich habe den Hahn bekommen, als er schon älter war. Es könnte auch aus einer Fehlernährung resultieren. Dem Hahn geht es momentan aber gut, so dass ich den Fokus erst mal bei der Kleinen habe
     
  16. #16 Alfred Klein, 05.07.2022
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    15.215
    Zustimmungen:
    2.711
    Ort:
    663... Saarland
    Nicht nur vermutlich! Nach der ersten Fehldiagnose auf jeden Fall. Zudem horcht man als Tierarzt nicht nur mit dem Ohr ab sondern mit einem Stethoskop.
    Hinzu kommt:
    Ich für mein Teil nenne das Beutelschneiderei. Gibt es manchmal leider immer noch
     
  17. #17 Schnabler, 05.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    So ist es. Ich erzähle dir lieber nicht, was ich für die Diagnose inkl. Röntgen bezahlt habe :roll:

    Fragt sich nur wohin als nächstes. Die Praxis in Bergedorf klingt ganz gut. Oder Dr. Schmoock? Da wollte ich ursprünglich hin, als es meinem Hahn schlecht ging. Die war aber wochenlang ausgebucht.
     
  18. #18 SamantaJosefine, 05.07.2022
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine *Canaries*, what else :))

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    9.613
    Zustimmungen:
    7.410
    Ort:
    30853
    @Schnabler
    Kann sein, dass deine Badegelegenheit ungewohnt ist, oft ist es doch so, dass die Vögel am Boden baden in einer Voliere und sich dann umorientieren müssen. Entweder würde ich eine "Bodenwanne" anbieten oder mich in Geduld üben und darauf hoffen. dass sie deinem Maßstab entsprechend das angebotene Badehäuschen benutzt. :zwinker:
    Da baden eine wichtige Körperpflege ist, weil dadurch der Putzreiz ausgelöst wird, könntest du vorübergehend dieses durch vorsichtiges Einnebeln (Blumendusche/ lauwarm) erreichen.
    Nicht erschrecken und nicht pitschnass.:)
     
    Schnabler gefällt das.
  19. #19 Schnabler, 05.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    So, die Kleine inhaliert gerade, der Käfig ist sauber gemacht und ich habe einen Pflanzennebler gekauft.

    Der nächste Termin bei Dr. Schmoock wäre in zwei Wochen und ist reserviert für das Mandarinchen.

    Ich ziehe in Erwägung, Ivermectin zu kaufen und auf Luftsackmilben zu behandeln. Das Produkt, das man über die Tierapotheke beziehen kann hat 0,12 %. Ich habe ein ruhiges Händchen und würde es vorsichtig auf die Haut im Nacken tropfen. Wiederholung am vierten und am neunten Tag. Es gibt Iverdrop oder Beaphar, beides für Kanarienvögel geeignet, Iverdrop dauert 3 Tage, Beaphar ist gleich versandfertig. 1 Tropfen pro Behandlung für Kanarien. Soll laut Hersteller nach vier Wochen wiederholt werden, aber ich kenne das anders (1./ 4./ 9. Tag)
     
  20. #20 Schnabler, 06.07.2022
    Schnabler

    Schnabler Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2022
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    Hamburg
    @Boehmei wie machst du das bei deinen Piepsern?
     
Thema:

Neuzugang macht Atemgeräusche

Die Seite wird geladen...

Neuzugang macht Atemgeräusche - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang macht Radau

    Neuzugang macht Radau: Ich brauche wieder einen Rat :traurig: Meine alte Kanarienvogeldame ist vor einem Monat gestorben und der ca. 1,5 Jahre alte Kanarienhahn ist...
  2. Meine Neuzugänge und Frage zur Schwarmhaltung

    Meine Neuzugänge und Frage zur Schwarmhaltung: Halo ihr lieben, ich bin Tanja und seit Samstag stolze Besitzerin eines Ziegen Pärchens die beiden leben in einer großen Voliere im Wohnzimmer mit...
  3. Neuzugang Calli und Miro

    Neuzugang Calli und Miro: Hallo, so nach dem Reinfall mit den Grauen hab ich mich jetzt für kleine Schwarzköpfchen entschieden. Selbstverständlich reine NB und...
  4. Neuzugang Blaustirnhenne

    Neuzugang Blaustirnhenne: Hallo liebe Leute, habe nun nach langer Zeit endlich ein Mädel( ca 4 Jahre alt) für meinen Hahn (ca zweieinhalb~ 3 Jahre alt) gefunden und...
  5. Neuzugang

    Neuzugang: Hallo, Wir sind neu hier. Seit gestern sind wir stolze Arabesitzer Es sind Gelbbrustaras sie heißen Ilay u Elsa. Die Eltern waren sehr wild und...