Neuzugang

Diskutiere Neuzugang im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Aga-Gemeinde, ich lese seit ein paar Tagen mich hier fleißig durchs Forum und wollte mich jetzt auch mal kurz vorstellen und "danke...

  1. Zimon

    Zimon Guest

    Hallo Aga-Gemeinde,

    ich lese seit ein paar Tagen mich hier fleißig durchs Forum und wollte mich jetzt auch mal kurz vorstellen und "danke vorab" sagen.

    Habe durch viele Threats hier schon einiges dazugelernt und hoffe es entsprechend umsetzten zu können.

    So, kurz zu mir, ich habe eine erste Bekanntschaft mit einem Rosenköpfchen durch meine Freundin gemacht. Der Moritz iss leider vor einem Jahr und ein paar Wochen gestorben...

    Ein Freund von mir hat letztes Jahr damit angefangen Vögel zu "halten", sein Ziel ist es im nächsten Jahr mit dem züchten zu beginnen. Vögel waren eigentlich sein Leben lang ein steter Begleiter.
    Mittlerweile ist er soweit das er ein Gewächshaus sein eigen nennen kann, in dem diverse Tiere ein neues zu Hause bereits gefunden haben. (Artenschutzamt war bereits vor Ort (und begeistert)) - Veterinäramt kommt Anfang Januar zu Besuch

    Seit knapp zwei Wochen wohnt da jetzt auch ein Schwarm von 9 Rosenköpfchen (Weihnachtsgeschenk an meine Freundin *gg) und ein (wahrscheinlich) Pfirsichköpfchen. Wir haben diesen Schwarm aus Privatbesitz übernommen. Ich hab jetzt schon einiges über das Mischen verschiedener Arten gelesen und wir sind beide der Meinung das wir das nicht machen wollen. Allerdings wollen wir den Schwarm wie er jetzt ist, bis auf weiteres nicht trennen. Die Tiere sind ca. zwischen 2-6 Jahren alt.
    Im Laufe der nächsten Woche werden noch drei Paare Schwarzköpfchen folgen. Diese bekommen dann eine eigene Voliere.

    Meine Fragen beschränken sich jetzt erstmal auf die Größe der Voliere und das "Pfirsichköpfchen"...

    Also - die Volieren sind 1m breit, 2m hoch und 2m tief
    in einer sind aktuell 10 tiere, in die andere sollen 6 insgesamt...
    wir planen im Moment noch nicht das sich die Vögel vermehren. Sollten wir irgendwann mal soweit sein, dann gibt es genügend Platz weitere Volieren zu bauen. Über den anfälligen Platzbedarf sind wir uns bewußt - deswegen ja auch das Gewächshaus.
    Reichen die Ausmaße der Volieren oder sollten die besser größer sein.
    Aktuell ist es so, daß der 10er Schwarm sich sichtlich wohl fühlt (sie waren vorher in einem deutlich kleineren Käfig - der allerdings sehr liebevoll eingerichtet war)

    und zum anderen möchte ich wissen ob das Pfirsichköpfchen wirklich ein Pfirsichköpfchen ist.... (auf der Stange in der Mitte, ich schaue auch nochmal ob ich noch eins von vorne habe)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi Zimon
    Herzlich willkommen bei uns Agaverrückten.
    Ja, dat unten in der Mitte scheint mir ein Pfirsich zu sein. Auf keinen Fall ein Rosenkopp. Die Maße scheinen mir in Ordnung zu sein.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     
  4. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo,

     
  5. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9

    Das kann ich nur bestätigen.


    Für das PK würde ich einen artgleichen und gegengeschlechtlichen Partner suchen.

    Viele Grüße
    Annette
     
  6. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Hallo Stef

    der erste Absatz kann ich vollkommen bestgädigen!
    Zum zweiten Absatz bin ich überhaupt nicht deiner Meinung. Es erestaunt mich auch das ihr in einer 3.5m Voliere Verletzungen beklagen musstet!? Wieviele Vögel waren dort drin?

    Ich züchte nun schon fast 3 Jahre, am Anfang mit 3 jetzt 5 Zuchtpaaren in einer 2mx2m Voliere! Noch nie hat ein Vogel durch Streitt einen Zehennagel verloren!! Was ich von anderen Vögel von anderen Züchter nicht behaupten kann!

    Denke kommt immer drauf an wie voll die Voliere ist. 2-5Paare gehen normalerweise Problemlos in einer 2mx2m Voliere ohne grossen Streitt!
    Im Gegenteil diese Merkmale der Agas müssen auch die Jungvögel mitbekommen. nur so werden sie wesenfest und Arttypisch..

    Ich halte nichts von Zucht in Zuchtboxen, das ist für diejenigen die Masse anstelle Qualität züchten... Beobachtung und genung Platz ist das wichtigste. Klar kann mal ein Paar besonders Aggresiv sein, dan trennt man halt nur dieses. Ich finde eine Schwarmhaltung viel Artgerechter als Zuchtboxen,.

    Ansonsten kann ich mich den anderen anschliessen, würde den Pfirsich auch trennen, evt gar weggeben, da du ja noch Schwarzköpfchen bekommst..

    gruss
     
  7. Richard

    Richard Guest

    Hallo Fabian,

    Warum züchten dann fast alle die auch erfolgreich ausstellen in Zuchtboxen?
    Dem Rest kann ich aber zustimmen!

    Viele Grüße
    Richard
     
  8. #7 Fabian75, 17. Dezember 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Dezember 2006
    Fabian75

    Fabian75 Guest

    ja richard schon richtig, aber seien wir mal ehrlich, wer geht Heute schon mit seinen Vögel an Austellungen!? Ich jeden Falls nicht..
    Klar gibt es auch Vorteile der Boxen, für mich aber schwindent gering.. Wer will schon Vögel bei denen kein Federchen krum steht oder die Brustlinie nicht schön gerade ist. Genau solche Merkmale machen doch die Vögel aus, und nicht perfkektion oder??

    was ich noch stef sagen wollte, ich, Respektiv die Vögel hatten bei jeder Brut zwischen 3-6 Jungvögel ohne Probleme durchgebracht. Dies alles in der Gruppe...

    grüsse
     
  9. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Fabian,

    Da waren max. 14 Tiere drin, in wechselnder Besetzung.

    Bei uns war es so, dass wir zeitweise zwei so dominante Hennen hatten, dass die keine Hierarchie geregelt bekommen haben. Beide wollten Chef im Schwarm sein und nicht nachgeben. Mit dem Ergebnis, dass sie sich so ineinander verbissen, dass man sie von Hand nehmen und auseinander reissen musste (was nicht weiter schwer war, weil sie in ihrem Kampf eh' schon ineinander verbissen auf dem Volierenboden lagen...). Und dieser extreme Stress fing halt mit der Brutlustigkeit an.

    Zudem wurde die brütende Henne von ihren Artgnossinnen dauernd gestört - und musste ständig ihre Nisthöhle verteidigen, statt auf den Eiern hocken zu können. Ihr Hahn konnte diese 'Eindringlinge' nicht abwehren, dazu war er nicht stark genug. Also haben wir das Brutpaar in eine andere Voliere gesetzt, wo es seine Ruhe hatte.

    Sicher. Aber wenn diese Merkmale dazu führen, dass es erst gar keine Jungvögel gibt...

    Ich auch. Aber wenn's nunmal im Einzelfall nicht anders geht...

    Viele Grüße,
    Stefan
     
  10. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Stef danke für deine Eklärung ;)

    jetzt habe auch ich alles verstanden wie du das gemeint hast.
    Ja wenn es wirklich zwei so dominate Henne waren war es wohl wirklich ein Problem..

    gruss
     
  11. Zimon

    Zimon Guest

    um nochmal auf die Ausgangsfragen zurückzukommen... :zwinker:

    wir hatten dem 10er Schwarm bereits mehr Platz angeboten, allerdings beschränkte sich ihr Bewegungsdrang lediglich auf 2x1m... die zusätzlichen 3m Flugstrecke wurden leider überhaupt nicht angenommen.
    Deswegen sind jetzt aus einer großen Voliere zwei kleine, je 2x1x2m, geworden.
    Den 10er Schwarm lassen wir jetzt erstmal zusammen und warten mal ab wie sie sich finden. Vorher hatten sie, wie bereits erwähnt, deutlich weniger
    Platz.

    könnt ihr euch bitte nochmal zwei ausgewählte gestalten anschauen...
    der auf dem bild ganz rechts zu sehen iss die bessere hälfte des pk´s - der iss allerdings deutlich blasser als der rest.

    die fünfte von der rechten seite iss eine dame - allerdings mit deutlich weniger färbung als der rest - mir stellt sich jetzt die frage wer hier die mutter iss... das pk wird wes wohl kaum sein, oder?
    und wenn die blasse dame die mamma sein sollte, dann frage ich mich ob die mamma tatsächlich ein reines rosenköpfchen ist...
    wäre schließlich nicht so ganz uninteressant im hinblick auf die fortpflanzung...

    solltet ihr mein wirrwar nicht verstehen - bitte einfach kurz nachfragen :)
     

    Anhänge:

  12. digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Hi Zimon,
    wie lange hast Du denn diesen weiteren Platz zur Verfügung gestellt? Agas brauchen mit unter eine etwas längere Zeit, um Neuigkeiten für sich zu entdecken, da is man manchmal locker über Monate dabei, die man sich in Geduld üben sollte, um ihnen die Chance zu bieten, sich an Veränderungen zu gewöhnen.
    Ehrlich gesagt halte ich Deine Ausführung des verbleibenden Platzangebots für zu wenig! Schliesslich haben sie im Rest des Gewächshauses ja keinen täglichen Freiflug mehr, oder habe ich da was falsch verstanden oder gar überlesen *räusper*

    ähm das mit der Muttergeschichte habe ich ehrlich gesagt nun nicht genau verstanden, aber das PK kann`s auf keinen Fall sein, denn die fünfte Dame von der rechten Seite, die Du "charmant" als "die blasse dame" bezeichnest, ist ein blaues Rosenköpfchen.... eine absolut typische Mutation und deswegen behaupte ich, dass es sich auch hierbei um ein "reines" (ich hasse diese Bezeichnung) Rk handelt

    Viele Grüße digge
     
  13. Zimon

    Zimon Guest

    also über den benötigten platz kann man ja immer wieder streiten - mein "gewächshauskollege" und ich sind jetzt erstmal so verblieben das wir es mit dem platz erstmal so lassen und abwarten wie es sich entwickelt - solange sie nicht übereinander herfallen sehen wir erstmal keinen handlungsbedarf - der bewegungsdrang beläuft sich im moment sowieso bloß auf ca. 1x1m - iss wohl die gewohnheit aus der alten haltung.
    wir haben deshalb rückzugsplätze und futterstelle so weit wie möglich auseinander plaziert.

    zu dem "damenthema" nochmal
    also - es sind definitiv zwei paare unter den insgesamt 10 vögeln. das eine paar ist das pk mit dem hellgrünen rosenköpfen (sind beringt)
    das andere paar (sind ebenfalls zwei beringte) - die dame von dem zweiten paar ist das helle rosenköpfchen. wenn es sich bei der hellen um eine mutation handelt stellt sich mir die frage wie es hier dann später bei dem nachwuchs verhält. kann ich zum einen mit der hellen dame nachwuchs erwarten und wenn ja, ist der nachwuchs dann fortpflanzungsfähig oder eher nicht? (wir wollen keine hybriden zu einer möglichen zucht in betracht ziehen, sondern "artenrein" züchten - wenn überhaupt)
    der rest des schwarms ist leider noch nicht beringt - wird durch uns aber nachgeholt. entsprechendes wurde bereits in die wege geleitet. (wir haben den schwarm so wie er ist übernommen)

    grüße
    zimon
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 digge, 20. Dezember 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2006
    digge

    digge Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    hmmm ich verstehe Deine Bedenken immer noch nich so ganz, denn wenn das eine Paar, bestehend aus pfirsichkopf (=AugenringAgapornid) und Rosenkopf (=NichtAugenringAgapornid), also sprich aus zwei unterschiedlichen Arten, ist es ja eine logische Schlussfolgerung mit diesem Paar nicht zu züchten, denn dann bekommst Du Mischlinge, was mir persönlich ziemlich schnuppe wäre, nur des Artenschutzes sollte man dieses tunlichst vermeiden.

    Bei dem anderen Paar mit der "blauen" Henne steht einer Zucht nichts im Wege, denn wie gesagt, der Farbschlag "blau" ist superstinknormal und 08/15.... aber hierzu sollten sich noch mal die Fachschlauen melden, denn ich bin kein Züchter und werde es niemals werden, und werde auch nicht der Beste Freund von Züchtern.......


    edit:
    Wenn Du Dich doch schon mit Deinem Gartenhauskollegen besprochen hast, und Du Deine Masse für die 'Unterbringung' so belassen willst, und der Meinung bist, dass dies ausreicht, warum fragst Du dann noch???

    Liebe Grüsse digge
     
  16. Zimon

    Zimon Guest

    ich frage einfach nur damit ich aus möglichst vielen Meinungen und Erfahrungen lernen kann.
     
Thema: Neuzugang
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. agaporniden neuzugang

Die Seite wird geladen...

Neuzugang - Ähnliche Themen

  1. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  2. Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche

    Vorstellung Neuzugänge Schwarzkopfedelsittiche: Hallo Möchte euch meine Neuzugänge vorstellen Es handelt sich dabei um Schwarzkopfedelsittiche Him. 0,2 , sind jetzt 4 Monate alt und schon größer...
  3. Pfirsichköpfchen Neuzugang

    Pfirsichköpfchen Neuzugang: Hallo Seit kurzem besitze ich zwei Pfirsichköpfchen, Geschwister, angeblich Männchen und Weibchen. Seit einer Woche habe ich nun ein drittes...
  4. Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies

    Erfahrungen mit Verpaarung von Nymphies: Ich grüße euch! Da unsere geliebte Nymphie Dame Pech leider verstorben ist, möchten wir nun auf keinen Fall, dass ihr Partner Schwefel das...
  5. Suche Neuzugänge =)

    Suche Neuzugänge =): Erstmal ein Hallo an die Kathi Freunde unter euch =) Ich suche derzeit 2 Kathi Hähne am besten im Alter von 1-2 Jahren. Da sich mein...