new birdis home

Diskutiere new birdis home im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Nicht wundern, dieser Beitrag steht auch im Zubehör. Hallo! Vor einigen Wochen habe ich mich im "Zubehör" über ein geeignetes Käfigmodell...

  1. #1 tigerentin, 13. März 2006
    tigerentin

    tigerentin Guest

    Nicht wundern, dieser Beitrag steht auch im Zubehör.


    Hallo!
    Vor einigen Wochen habe ich mich im "Zubehör" über ein geeignetes Käfigmodell für meine Wellis informiert. Zwar habe ich damals von vielen gehört, dass die Modelle, die in meiner engeren Wahl gelandet waren, noch immer zu klein sind, aber dennoch habe ich mich einen dieser Käfige entschieden. Ich gebe zu bedenken (bevor alle mit mir schimpfen ), dass unsere wellis wirklich min. 360 Tage im Jahr ganztägigen Freiflug haben. Und das ich nicht die finaziellen Mittel habe um gleich ne riesige Voli zu bauen
    Entschieden haben wir uns für den San Marco von Montana. Das gute Stück gabs bei ebay zum Schnäppchnpreis und da haben wir zugeschlagen (anstatt 219 nur 149 Euro).(möchte jemand den Händler wissen?
    Nun ist das gute Stück heute geliefert worden und ich werde ihn gleich versuchen aufzubauen. Was ich nun eigentlich wissen will, ist, wie bekomme ich meine Jungs in den neuen Käfig? Ich möchte sie nur ungern per Hand Shuttle umsetzten, da sie bei solchen Aktion doch immer sehr panisch werden.
    Stelle ich den neuen Käfig aber einfach an den Platz des alten, werden die eher verhungern also dort freiwillig hinein zu gehen. Nicht nur dass sie den Käfig nicht kennen, nein das neue Teil ist auch noch dunkel (antrazit Hammerschlag).Der jetzige hat weiße Gittestäbe. Schon jetzt wird dieser dunkle Kasten ( Der Unterbau steht bereits) kritsich beäugt.
    Ich kenne dieses Problem ja schon von einem größeren, neuen Spielzeug. Manchmal muss das einen Monat hier herum hängen, bevor es auch nur mal vorsichtig umkreist wird...

    Wer hat einen guten Tipp für mich?

    Wer sich noch noch an Clemensinchen erinnert, die vor ein paar Wochen gezittert hat, so kann ich euch leider nur sagen, dass die süße einen Tumor hat, der ihr auf die Nerven drückt. Der Doc sagt, dass sie erstmal schmerzfrei ist.Sie bekommta uch so Tropfen und soll etwas geschont werden. Sollte dieser Zustand vorbei gehen udn sie bekommt Schmerzen, werden wir uns wohl von ihr trennen müssn:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Ich würde beide Käfige gleichzeitig saubermachen und neu einrichten, aus dem ALTEN das Spielzeug komplett raus und alles in den Neuen rein, den neuen Käfig etwas interessanter einrichten und in beide Käfige Futter rein, in den neuen aber das Bessere....:D

    Nach 1-2 Wochen müsstest du den alten wegräumen können!!!
     
  4. Molitt

    Molitt Guest

    Guten Morgen Tigerentin

    Ich möchte mir auch demnächst einen neuen Käfig von Montana kaufen und wäre sehr an dem Händler interessiert. Das mit dem Umgewöhnen meiner beiden macht mir auch etwas Kopfzerbrechen, aber mit Hirse klappt es sicher, denn dafür tun sie fast alles. Sonst sind sie eher so wie Deine - neue Sachen werden wochenlang nicht angeschaut.
     
  5. #4 Püschel-007, 14. März 2006
    Püschel-007

    Püschel-007 Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Mülheim/Ruhr
    Hallo Tigerentin

    ... also, bei meinen Wellis gabs nie Probleme mit dem Umsetzen in andere Käfige, nur ein wenig, als ich damals die Voli mit dem Plexiglas-Vorbau bekam, da sind sie dann leicht dagegen gefolgen. Aber wirklich nur - ehe jemand meckert - gaaanz leicht und nur einmal, dann hatten sie sich daran gewöhnt. Sonst plädiere ich auch dafür, einfach die Sachen vom alten in den neuen Käfig zu tun, Leckerchen in den neuen und dann (schlafen deine Nachts nicht im alten?) einfach morgens das Türchen vom alten an das neue halten, dann gehen sie schon rein. Haben meine jedenfalls immer getan. Glaub mir, da siegt die Neugier! Also, ohne dir irgendwie reinreden zu wollen (ist ja ohnehin zu spät, da du den Käfig ja schon hast), meine neue Voli (groß) hat 140 Euro gekostet! Also, wie gesagt, ne Voli und kein Käfig. Habe sie bei Jumbo-Zoo gekauft, aber so was gibts auch bei Fressnapf, falls ihr die Läden habt.
    Viel Freude noch beim Umzug und mit deinen Süßen!
    Liebe Grüße vom Püschel und ihren 4 Geiern - immer noch in zwei Volieren!!!
     
  6. Mey

    Mey Guest

    Hi, ich weß ja nicht, wie beweglich der alte Käfig ist. Ich habe bei meiner Bande nie Probleme gehabt sie von dem meist Kleineren in das nächst größere Model von Käfig zu bekommen.
    Einfach den Alten vor den Neuen, bei beiden das Törchen offen und gaaanz eng aneinanderstellen (notfalls nen Stuhl auf nen Hocker oder so, denn beim Halten können die Arme schon arg lang werden... :D ) und abwarten.

    Ach ja, den Lieblingsast/Seil und Spielzeug habe ich auch vorher umgepackt.

    Sollte es dennnoch mal sehr lange dauern, kannste immer noch den alten Käfig abdunkeln (mit nem Tuch oder so) damit sie die Helligkeit lockt.

    LG von Mey <><
     
  7. #6 tigerentin, 15. März 2006
    tigerentin

    tigerentin Guest

    es scheint was zu werden

    Hallo Ihr!
    erstmal Danek für eure Antworten und Tipps!

    also die große Panik ist vorbei. am ersten Abend haben wir beide Käfige nebeneinander gestellt. Da der neue einiges größer, aber auch schwarz ist, hatten die Pieper ertsmal großes Muffensausen auch nur in die Nähe ihres Käfigs zu kommen. Der San Marco hat eine riesige Tür. Meiner Meinung nach nicht so optimal ( Find die Finchhouse Lösung besser, aber der war zu klein). Aber irgendwann trieb der Hunger sie in ihren alten zurück.
    Dann viel ihne auf, das direkt nebenan ein ganzer, großer Hirsekolben hängt.(sabber, sabber) udn sie da aber nicht dran kamen. Udn dann gabs da auch noch Tomate... Tja, mittlerweile sind sie auf dem neuen Käfig schon ein paarmal gelandet. In ihrem alten sidn fast keine Stangen mehr drin und die heiß geliebten schaukeln sind auch schon umgezogen. ich denke, es wird wohl nicht mehr allzulange dauern und der alte Käfig ist vergessen. Das wäre schön.
    Schwinge mich jetzt mal in den Wald, denn im neuen Käfig passt keine einzige alte Stange mehr! Andererseits, waren dei eh nicht mehr schön. Vielelicht bekomme ich schon ein paar Zweige mit ersten Knospen. Hhmmmm

    Hier nochmal eben der link zum Shop des ebay Händlers. Bei mir hat er den Käfig eingestellt, nachdem ich per email angefragt hatte. Ansonsten stellt er wohl von Zeit zu Zeit immer mal wieder einen ein.

    http://search.ebay.de/_W0QQfgtpZ1QQ...geNameZMERCQ5fVICQ5fReBayQ5fPr4Q5fPcNQ5fQ5fSI
    Sollte der link nicht klappen kopiere ihn einfach manuelle in die www-zeile. Ansonsten ist der Name des Händlers: Pinohexe

    Lg

    Lea
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

new birdis home

Die Seite wird geladen...

new birdis home - Ähnliche Themen

  1. zuchtfreudigkeit giant homer

    zuchtfreudigkeit giant homer: Wie gut züchten Giant Homer? Zerdrücken sie ihre Gelege? Füttern sie ihre Jungen problemlos? Außerdem wüsste ich gerne, wie friedlich sie sind,...
  2. Kaufberatung zur Ausleuchtung eines Montana New Berlin

    Kaufberatung zur Ausleuchtung eines Montana New Berlin: Hallo! Bei mir geht es um die Ausleuchtung eines Montana New Berlin (ca. 100 x 80 x 187 cm, New Berlin - Platinum von Montana Cages | Käfige...
  3. Badehaus für new Madeira Double

    Badehaus für new Madeira Double: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Badehaus für die Voliere New Madeira Double von Montana Cages. Leider habe ich noch keins gefunden...
  4. New Baby *.*

    New Baby *.*: Hallo ihr lieben und guten morgen :0- Erst mal zu mir *hehe* Ich bin Mina(24) aus Köln Neu hier und seit zwei tagen mamii von einer wunder...
  5. Meine New Hampshire Küken :-)

    Meine New Hampshire Küken :-): Vater: Brahma Mutter: Sundheimer Küken: New Hampshire Die Sundheimerhenne wollte brüten, aber aus ihren eigenen Eiern wären...