Nicht lachen-Frage an die Züchter .....

Diskutiere Nicht lachen-Frage an die Züchter ..... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe mal ein Frage an die erfahrenen Züchter hier : Giebt es Paare , die nur Küken eines Geschlechtes bekommen...immer wieder ? Krümel und...

  1. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe mal ein Frage an die erfahrenen Züchter hier :
    Giebt es Paare , die nur Küken eines Geschlechtes bekommen...immer wieder ?
    Krümel und Toto haben nun ja 3 Hennenkükis gehabt und im nächsten Versuch wäre ja die statistische Wahrscheinlichkeit gegeben , daß dann auch ein Hähnchen dabei ist ..... oder können sie vielleicht nur Mädchen? Gibt's das ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Kathrin!

    Eigentlich nicht :cheesy:

    Da spielt ja immer der Zufall mit, und wenn der Zufall es so will, gibt es halt nur Mädchen oder nur Jungen. Es gibt ja auch Menscheneltern, die kriegen nur Mädchen :leckmich:

    Kommt halt drauf an, welches Gen es schafft, sich mit einem anderen Gen zu verbinden - also X von Vater mit Y von Mutter z. B. - oder eben X von Vater mit X von Mutter.

    Ist aber alles Zufall - eigentlich müßten alle Eltern beide Geschlechter liefern können. :jaaa:
     
  4. isada

    isada Guest

    Ähem...

    @Lindi, ich will ja nicht besserwisserisch erscheinen, aber wenn mich meine Biologiekenntnisse nicht im Stich lassen (ist aber schon etwas her...), dann ist Y von Mama nicht möglich. Sonst hiesse Mama auch eher 2. Papa... :~ , aber ich lerne gerne dazu... ;)
     
  5. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Isada,
    das habe ich auch mal gedacht , aber bei Vögeln scheint es anders zu sein ;)
     
  6. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Ja bei Vögeln ist es genau umgekehrt als beim Menschen. Also die Geschlechtschromosomen bei Vögeln sind bei Weibchen XY und bei Männchen XX.

    @kace63: Ich denke auch, dass das nur Zufall ist. Meine Zebrafinken zum Beispiel haben jetzt vor kurzem Junge bekommen, und das sind 4 Hähne und 1 Henne geworden. Also kann es schon mal vorkommen, dass ausschließlich ein Geschlecht bei den Jungen vorkommt, oder zumindest in der Überzahl.
    Lg Luigi
     
  7. Lindi

    Lindi Guest

    Ja, bei Vögeln ist das in der Tat anders herum, frag mich nicht, wieso :+keinplan

    Hat mich anfangs auch etwas irritiert, man kann aber damit leben :jaaa:
     
  8. isada

    isada Guest

    Man lernt nie aus...

    danke für die Antworten. Davon habe ich tatsächlich noch nie gehört. In der Schule damals wurde yx = Mann immer als nicht zu erschütternde Tatsache hingestellt. Der Sonderfall Vögel wurde nie erwähnt. Auch in meinen schlauen Büchern habe ich davon noch nie was gelesen... (naja, ohne ZG interessierte mich das Thema wohl noch nicht genug ;) )
    Wieder schlauer durchs Forum. :0-
     
  9. #8 Rolf Nübel, 9. Mai 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Vererbung ?

    Hallo zusammen !



    bzgl. Deiner Frage(kace63)- wegen dem Nachwuchs der bei Dir bislang nur weiblich (0.1) ausfiel, es gibt auch eine geschlechtsgebundene Vererbung, sodaß man genau voraussagen kann - bei welcher Paarzusammenstellung der Tiere (auch farblich), welche Nachzucht - in welcher Farbe männlich- und welche weiblich sein werden !

    Man kann also voraussagen, das (z.B. alle gelben Tiere aus einer bestimmten Nz.(b. d. Mutation) Hennen sein werden - und alle wfg. Tiere z.B. Hähne !


    Zur Info schau mal hier nach, veilleicht hilft es Dir etwas darüber zu erfahren ! :0-
    Hier wird es bei Wellis beschrieben !

    http://www.standardwellensittichzucht-lenk.de/artikel17.html

    Hilfreich sind auch die Mendelschen Gesetze (Gregor Mendel ) und Charles Darwin ( Evolutionstheorie durch natürliche Selektion).
     
  10. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Das funktioniert bei meiner Zusammenstellung leider nicht :
    Der Vater der Küken ist wildfarbig , hatte aber geperlte Schwestern.
    Die Mutter ist eine helle Perlscheckin.
    Laut homer (der kennt sich bei der Vererbung ganz gut aus ) kann man bei dieser Konstellation leider nicht anhand der farbe erkennen was für ein Geschlecht ein Küken hat
     
  11. #10 Rolf Nübel, 9. Mai 2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Homer ............?

    hy, kace63


    Ich weiß zwar, das z.B. Georg Mendel (um die Jahre 1850) bei Prof. C. A. Doppler am "Physikalischen Institutes an der Universität Wien " tätig war,als Student -und er der spätere Entdecker der Gesetze der Vererbungslehre war, aber welchen Homer meinst Du bitte ? :~
     
  12. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    den "homer" hier aus dem Forum :D .... großer Vererbungsguru :D :D , allerdings ist Lindi ihm dicht auf den Fersen :D :D :D
     
  13. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Rolf :0-

    Unser HOMER ist der Vererbung***perte, der gerne bei kniffeligen Fragen bezüglich Vererbung gerufen wird :jaaa:

    Und bei Kathrins Eltern kann man tatsächlich nicht über die Gefiederfarbe das Geschlecht bestimmen.

    Sollte hier jetzt ein Lutino fallen, wäre es sicher eine Henne, und man kann sagen, daß der Hahn spalterbig in Lutino ist, eben wegen der geschlechtsgebundenen Vererbung von lutino.

    Aber selbst das hat ja auf die Anzahl von Hennen und Hähnen keinen Einfluss.
     
  14. Lindi

    Lindi Guest

    He, jetzt werde ich aber ganz rot --- nenene, soweit bin ich auch noch nicht :gott: :gott:

    Allerdings ist er mir ein guter Lehrer :cheesy:

    Aber Danke für die :blume:
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    MUUUUAAAAAAHHHHHHHHHHH :hahaha: :hahaha: :dafuer: ....was für ein genialer Satz . der Tag ist gerettet , ich werde sofort meinem Papa den link zu diesem Thread geben *prust*
     
  16. Lindi

    Lindi Guest

    bääääääääääääääääääh :honks: :hahaha:

    Mist, hätte VOR Abfassung des Beitrags den Kaffee trinken sollen, jetzt ist es zu spät :heul:
     
  17. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    :D :D :D
     
  18. Homer

    Homer Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Februar 2002
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    :grin2: ...ihr seit ja echt witzig.

    Jetzt bin ich schon E U E R Homer. :D

    Gebt mir noch zwei Jahre, dann habe ich euch so weit, dass hier im Nymphenforum nur mehr über die Homerschen Gesetze gesprochen wird. :+klugsche
    Keiner kennt Mendel. ;)

    Ciao, Homer
     
  19. #18 Rolf Nübel, 9. Mai 2004
    Rolf Nübel

    Rolf Nübel Guest

    RE: Homer ?? (jetzt schlauer bin) !

    Hallo, zusammen !


    Tja, so spielt (ist) das Leben und die Züfälle dazu !

    Jetzt weiß ich ja wenigstens an wenn ich mich mal wenden kann - wenn ich darf ??
    Es ist jedenfalls einberuhigendes Gefühl zu wissen, das jemand hier im Forum vorhanden ist, der einem hier auch mal aus der Not helfen kann - denn auch wir Züchter (und Modis) wissen nicht immer alles - und haben auch nebenher nicht immer die entsprechende Zeit, "Dies und Das" - nachzulesen !


    Entsprechende Fragen werden dann bald folgen zu den "Homerschen Gesetzen" und "Lindischen Regeln" ! :D :D

    Tschau, Euer
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    nun ja die meisten Erfahrungen habe ich mit Wellis, gefolgt von den Nymphen, aber da bin ich nicht so fitt.
    Bei allen Erbregeln, bei denen es um die Färbung des Nachwuchses geht, sollte man immer bedenken. Man geht hier nicht vom Ausfall von 2 mal gelegten Nestern aus. Sondern immer von 100 Jungen. Und was bis jetzt nicht gefallen ist ( vom Paar) das kann ja dann noch kommen.
    Also heißt es da z. B. 25 % Hähne in Normal
    ..............................25 % Hähne gescheckt
    ..............................25 % Hennen normal
    ..............................25 % Hennen gescheckt.
    So genau sortiert liegen sie ja nie im Nest. Und wann was fällt, das ist eine unbekannte.
    Wenn man das auch nachtesten will, dann muß man soviele Junge ziehen, erst dann kann man sehen, ja das stimmt ( vielleicht bis auf 1 oder 2).
    Wer da etwas genaueres Wissen will, muß halt die Vererbungslehre seiner Spezies in Schlauen Büchern nachwelzen, dann beginnt das Studium der Vererbungsformeln - dann raucht die Hirse. Bei den Wellis gibt es Fachbücher, ob bei den Nymphen auch, das weis ich leider nicht.

    Gruß
    Hans-Jürgen :0-
     
  22. #20 rainraven, 9. Mai 2004
    rainraven

    rainraven Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im schönen Bayernland...
    Ich (Biologin)war auch erstaunt, daß es bei den Vögeln andersrum ist als bei fast allen anderen Tieren/Lebewesen, was die Chromosomen betrifft. Ich glaube, nur bei Schmetterlingen ist es noch irgendwie anders. Und nennt man bei Vögeln die Chromosomen nicht auch Z und W, anstatt X und Y oder so ähnlich?


    Aber da muß ich Züchter fragen...
     
Thema:

Nicht lachen-Frage an die Züchter .....

Die Seite wird geladen...

Nicht lachen-Frage an die Züchter ..... - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG