Nicht ohne mein Schlafnest

Diskutiere Nicht ohne mein Schlafnest im Australische und ozeanische Prachtfinken Forum im Bereich Prachtfinken; Hallo zusammen, ja, das Thema ist nicht ganz undiskutiert hier im Forum, und auch nicht gänzlich abgeschlossen, da ja jeder seine Erfahrungen...

Schlagworte:
  1. #1 Chil, 18.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2018
    Chil

    Chil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo zusammen,

    ja, das Thema ist nicht ganz undiskutiert hier im Forum, und auch nicht gänzlich abgeschlossen, da ja jeder seine Erfahrungen hierzu mal mehr oder mal weniger gemacht hat. Das eine Lager ist fürs Pro, das andere dagegen, und was die Vögel davon halten ist genau so individuell, wie jedes einzelne Federbällchen nun mal ist. Und das ist gut so, denn ich denke, man sollte eben diese individuellen Bedürfnisse und Verhaltensweisen respektieren und versuchen, dem Vogel das beste zu bieten.

    Ich in meinem Fall besitze 10 Spitzschwanzamadinen, untergebracht in 2 Gruppen, die eine ist eine Großfamilie, das andere Grüppchen besteht aus zwei Hähnen, die sich zu zweit sehr lieb haben.
    Mit meiner neuen Voliere wollte ich ursprünglich die Bande zusammenführen, hat leider nicht funktioniert, deswegen also die getrennte Lösung, aber das ist eine andere Geschichte.

    Seit ich meine Spitzis habe (ca. 15-16 Jahre) wollten sie immer - ohne Ausnahme - ein Schlafnest für die Nacht.
    Ob es nur Hähne waren oder Hahn mit Henne, die Kokosschale Marke Eigenbau hat sich seit der ersten Stunde etabliert, bzw. seit dem Zeitpunkt, wo ich festgestellt habe, die Vögel kommen Nachts ohne Dach über dem Kopf, oder 'ne Mulde unterm Popöchen nicht zur Ruhe (teilw. war es sogar die leere Badewanne, die für die Nacht herhalten musste).
    Meine ersten Vögel waren noch aus Zoohandlungen, dann nur noch über Züchter im Bekanntenkreis, aber diese eine Gemeinsamkeit war bei allen Vögeln immer wieder anzutreffen: sie konnten ohne Schlafnest einfach nicht zu Ruhe kommen.
    Natürlich hab ich diverse Versuche gestartet (ob bei Neueinrichtung oder Umzug) und war auch konsequent beim Umsetzen, bis zu einem Punkt, wo das Wohlbefinden des Vogels überwiegt und alles andere an Quälerei grenzen würde, also Schlafnest rein, und Ruhe gab's.

    Speziell bei meiner aktuellen Großfamilie (2 JV aus Dez '17, 4 aus Juni '18 ) habe ich dies bewusst und im Detail beobachtet: nach dem Ausfliegen habe ich alle Nistgelegenheiten für die AV rausgenommen, sodass keine JV mehr nachgezogen werden, und auch wenn es einige Tage auf der Stange ging (mit gefühlt ewig dauerndem Ritual bis alle ihren Platz gefunden haben), wurden die Abende zunehmend unruhiger und wenn die Vögel dann gegen 22 Uhr immer noch besorgt Ruheplätze suchen (und bei mir haben sie's eigentlich schön kuschelig mit naturnahen Nieschen zum Verstecken, auch ohne Kokosschalen), dann spätestens heißt es Maßnahmen ergreifen für: ab ins Bett und Ruhe für die Kleinen.
    Beim Reinsetzen der halbierten Kokosschälchen hüpfen dann alle, wie auf Kommando - jeder mit einem Kumpel, oder mal auch die ganze Truppe zu sechst auf einen Haufen - rein und still ist es - zzzZZZ!
    Die Art der Übernachtungsplätze ist dabei genau so individuell gewünscht: wo es für die einen mit der halben Mulde vollkommen ausreicht, muss es für die anderen die Luxusvilla Casa de Coco sein (also ne ganze Kokosnuss mit 'nem Loch in der Mitte zum Reinschlüpfen, sodass man drumherum gut eingehüllt ist).
    Also gibt es bei mir für jeden Vogel einen Schlafnest, oder eine Casa, worin sie sich auch tagsüber gerne zurückziehen und ihre Plätze mal durchtauschen oder teilen, natürlich auch mal und mal verteidigen, aber für die Nacht wird dann immer die eine Bestimmte für die persönlichen Vorlieben aufgesucht, und die Abende haben zwar immer noch ihre Rituale, aber nur noch die harmonischen und liebevollen, wie sie auch sein sollten (mit gegenseitigem Kraulen, etc.), und keine mehr mit Hektik und Unruhe, wie zu den Versuchszeiten die Vögel ohne Schlafnest einzugewöhnen.
    Trotz des Zuchtpaares (AV) gibt es keine Probleme bzgl. Dauerlegen o.ä. mit den Schlafnestern. (Gut, Nistmaterial wird auch nicht geboten, nur wenn die Vögel ab und zu 'ne leer geknabberte Kolbenhirse mit ins "Schlafzimmer" schleppen, gibt es was zu bebauen, aber dem wird auch bei Bedarf Einhalt geboten.)

    Ich habe wirklich viel Zeit mit dem Beobachten dieser Vorgänge verbracht, und ich muss sagen, dass wirklich jeder Vogel ihre individuellen Bedürfnisse hat, auf die man eingehen sollte, und versuchen sollte für jedes Tier die idealen Verhältnisse zu schaffen. Bitte nicht aus Bequemlichkeit oder aus falsch gedachter Konsequenz Maßnahmen umsetzen, die den Kleinen auf Dauer nicht gut tun. Ob das jetzt Schlafnest ist, oder eben keine, oder andere Themen bzgl. Vogelhaltung.

    Alles in allem kann ich also sagen, dass zumindest meine Vögel nicht ohne ihren Schlafnest ins Bett gehen, und so lange sie hiermit glücklich sind, bin ich es auch! Das heißt aber nicht, dass diese Aussage pauschal für jeden Prachtfink oder Spitzi oder eine andere Vogelart gilt. Beobachten und mit Geduld so die Vogelbehausung einrichten, wie es den Federbällen am besten zusagt <3

    Hier noch ein paar Bilder für Euch!
    (diese hier sind etwas älter, ich lade noch neuere aus der großen Voliere später noch hoch)

    LG,
    Chil und die Spitzis mit Schlafnest & Co.

    Den Anhang IMAG6115.jpg betrachten Den Anhang IMAG6140.jpg betrachten Den Anhang IMAG8462.jpg betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Nicht ohne mein Schlafnest. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elentari, 18.10.2018
    Elentari

    Elentari Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Österreich
    Wie der/die in dem halben Nest sitzt und rausschaut. Genial.

    Ich hatte früher mit den Zebrafinken auch das Problem. Meine Lösung war, hinten hoch oben Bretter zu montieren. Auf der Stange waren die bei mir in der Nacht sonst auch recht nervös.

    LG
     
  4. #3 Chil, 18.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2018
    Chil

    Chil Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Das ist Roberto, der eine Hahn von den Zweien <3
    Ja, was die alles in den Kokosschälchen veranstalten können, ich kann da auch immer stundenlang zuschauen!
    Ich habe auch mitunter so kleine "Terrassen" in zwei Ecken montiert, die werden auch sehr gerne als Ruheplätze genommen, aber für die Nacht: nur Kokos, nix anderes!

    LG
     
Thema:

Nicht ohne mein Schlafnest

Die Seite wird geladen...

Nicht ohne mein Schlafnest - Ähnliche Themen

  1. schlafnest nötig oder nicht

    schlafnest nötig oder nicht: was denn nun? ist ein schlafnest für zebras immer nötig oder nicht? schlafen sie in der natur immer in nestern oder nur während der brutzeit?...
  2. Silberschnäbelchen und Schlafnester...

    Silberschnäbelchen und Schlafnester...: Ich weiß ja, dass gerade die erfahrenen Züchter hier im Forum sich oft sehr deutlich gegen Schlafnester ausgesprochen haben. Meine letzte...
  3. Pro & Contra Schlafnester

    Pro & Contra Schlafnester: Im Netz findet man eine ganze Menge sehr unterschiedlicher Ansichten zum Thema "Schlafnester für Prachtfinken", die einen meinen, Nester gehören...
  4. Schlafnester für Gouldamadinen

    Schlafnester für Gouldamadinen: Liebe Gouldfans, hab gerade gelesen, dass Goulds sich in Nestern mit wenig Nistmaterial aufhalten. Meine Goulds schlafen in kleinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden