Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks?

Diskutiere Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks? im Chinesische Nachtigall (Sonnenvogel) Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hallo Zusammen. Zunächst ein kurzer Einblick in meine Situation: Ich halte seit einigen Monaten ein Paar Sonnenvögel. Zudem gedenke ich mir in...

  1. #1 Miribee, 28.02.2020
    Miribee

    Miribee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Zusammen.
    Zunächst ein kurzer Einblick in meine Situation:

    Ich halte seit einigen Monaten ein Paar Sonnenvögel.
    Zudem gedenke ich mir in diesem Jahr noch weitere Vögel zuzutun. Ich liebäugle zur Zeit mit dem Rotem Kardinal.

    Durch stöbern in den Foren habe ich gelesen, dass man Sonnenvögel während der Brutzeit nich vergesellschaften soll.

    Nun hat dies bei mir die Frage aufgeworfen, was, wenn die anfangen zu brüten?

    Sprich, da ich kein Züchter bin und eigentlich auch nicht vor habe zu züchten, wäre dies sogar eine Möglichkeit die Vögel vom Brüten zu bewahren?

    Liege ich hier richtig? Welche vertretbaren Möglichkeiten gibt es denn als reiner Halter, dass Vögel gar nicht brüten möchten?

    Kurz zu der Volierengrösse:
    Meine Sonnenvögel wohnen zur Zeit in unserem temperierten Wintergarten (min.15°C) (5mx5mx2.2m) und zügeln im Frühling in die Aussenvoliere mit Schutzraum à 7mx2mx2.2m.

    Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mit mir bei dieser Frage eure Erfahrungen und Meinungen teilen könntet.

    Besten Dank im Voraus
    Miribee
     
  2. #2 apusapus, 29.02.2020
    apusapus

    apusapus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    17
    Hallo Miribee,

    man kann Vögeln Kunsteier unterlegen, allerdings reagieren sie unterschiedlich darauf. Manche Arten brüten darauf, manche werfen die Eier raus.
    Bei den Sonnenvögeln musst du sicher aufpassen, wenn du die Eier wegnimmst legt sich das Weibchen auch schnell "tot".

    Vögel haben den Trieb sich fortzupflanzen und ich finde es im Grunde schade, wenn sie das nicht dürfen. Es gehört doch zum Wohlbefinden dazu.

    Vielleicht wäre es eine Alternative, sich eine Vogelart anzuschaffen, die so gut wie nie in Gefangenschaft brütet?
    Sicher melden sich hier noch Experten zu Wort, ich halte meine Vögel auch nicht zu Zuchtzwecken und Beos brüten meist nicht erfolgreich.

    Viele Grüße
    Andrea
     
    Miribee gefällt das.
  3. #3 Miribee, 29.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.02.2020
    Miribee

    Miribee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Danke Andrea für deinen Input und dein Wissen.

    Ich wünschte, ich hätte früher dieses Forum gefunden.
    Bisher konnte ich div. Fragen und Informationen über den Züchter welcher mir die Sonnenvögel verkauft hat bekommen und dachte, dass diese Informationen (Haltung, Spezielle Fütterung, Grösse der Voli, Temperaturen ect.) dann halt die einzig wichtigen zur Haltung von diesen Vögeln sind.

    Gedanken, dass Sonnenvögel während der Brut nicht gesellig sein sollten und vor Allem JV nach der Aufzucht unbedingt von den Eltern entfernt werden müssen kamen mir als Laie nicht in den Sinn und wurden auch vom Züchter nicht angesprochen.

    Bei ihm waren die Sonnenvögel übrigens auch in weiterer Gesellschaft anderer Vögel derselben Art und anderer Art obwohl seine Voliere nicht soooo riesig war. Seine Vögel haben alle sehr vital ausgeschaut und sein Engagement und die Liebe für seine Zöglinge war offensichtlich.

    Ob die Sonnenvögel brüten oder nicht wäre für mich aber zu diesem Zeitpunkt und mit dem bisherigen Wissen auch kein Problem gewesen, denn Platz in der Voliere für mehrere Vögel wäre eigentlich bis zu einem gewissen Bestand bei mir gegeben gewesen. Eine zweite Voliere zu errichten wäre auch kein Problem gewesen.

    Aber als Laie stellt man sich halt Vögel immer in Trupps oder in Schwärmen vor. Hier habe ich mich dann des besseren belehren lassen.

    Ich hielt früher Prachtfinken und Sittiche aus Australien in einer Innenvoliere. Es gab nie Zoff aber auch nie eine Brut. Deshalb die Verknüpfung mit Vergesellschaftung.

    Nach deinem Fazit, dass die Vögel brüten sollen frage ich mich: Was machen also Halter mit Sonnenvogelnachwuchs? Verschenken?
     
  4. #4 terra1964, 01.03.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    32139 Spenge
    Hallo
    Keine.
    Die Arterhaltung ist allen Lebewesen angeboren, sobald die äußeren Bedingungen stimmen wird unweigerlich gebrütet. Zum Beispiel wenn es Frühling wird.
    Dieses künstlich zu unterbinden ist alles andere als Artgerecht und seltenere Vögel sollten auch brüten um die Arten in unseren Volieren zu erhalten ohne freilebende fangen zu müssen.
    Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen.
    Sonnenvögel und Prachtfinken sind nicht vergleichbar. Hier musst du dich über einzelne Arten mehr belesen.
    Beispiel : setz da Kanarienvögel mit rein so wird das recht gut gehen, bis die Kanarienvögel ein Nest haben. Ein unbeobachteten Moment und die Sonnenvögel schmeißen die Eier oder Küken der Kanarienvögel raus.
    Setz rote Kardinäle ein und der Kardinal Hahn, wenn er in Brutstimmung kommt wird die Sonnenvögel und die Kanarienvögel von heute auf morgen aus seinem Revier entfernen. Mit Gewalt bis zum tot.
    Zu welcher Jahreszeit war das ?
    Gruß
    Terra
    Ps. Wenn deine geplante Voliere 7 Meter lang und 2 Meter breit wird würde ich mir überlegen ob man nicht besser 2 Volieren von je 7 Meter mal 1 Meter oder 3 von 7 mal 0,7 Meter daraus macht.
     
    -AH- und Miribee gefällt das.
  5. #5 Miribee, 01.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2020
    Miribee

    Miribee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Herzlichen Dank Terra1964 für die sehr hilfreiche Erklärung.

    Du hast recht, ich hab die Sonnenvögel nicht während der Brutzeit gekauft, daher die Vergesellschaftung mit anderen Vögel beim Züchter ohne Probleme.

    Nun, dann belass ich es also bei den beiden Sonnenvögeln, denn mir liegt ihr Wohl natürlich am Herzen.
    Keine Unterteilung, ich möchte den Tieren soviel Platz schenken wie möglich. Ich seh schon jetzt wo sie sind, wie sie diesen Platz geniessen (und ich sie beim Beobachten).

    Hier aber meine Gedanken dazu:
    Was mache ich dann aber mit den Jungvögeln?

    - Ich wohne in der Schweiz. Da ist die Nachfrage nach Weichfresser begrenzt. Besonders wenn sie am Besten nur als Paar gehalten werden sollen.
    - Sonnenvögel sind nicht unter Laien bekannt wie Sittiche oder Kanarien, welche man auch in Wohnungen halten kann.
    - Auch die Haltung und Futterzubereitung ist viel aufwändiger als bei Körnerfresser.
    - Ich selbst mute mir ehrlich gesagt nicht zu ein Züchter zu werden. Lass ich das Paar jedoch brüten und aufziehen hiesse dies, dass ich mich als Züchter registrieren müsste um den Kostenaufwand für die Aufzucht und separate Haltung der JV decken zu können, sprich die JV dann zu verkaufen.

    Wie machen es denn eure Käufer als reine Halter dieser wunderbaren Geschöpfe der Natur?

    Oder sind dies reine Züchtervögel welche ihr untereinander tauscht um einen gesunden Bestand zu sichern?

    Hab ich da irgendwie einen Knoten im Hirn? Diese Frage wird irgendwie nirgends behandelt oder hab ich sie einfach bisher übersehen?
     
  6. #6 terra1964, 01.03.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    32139 Spenge
    Ich glaube auch in der Schweiz wird es genügend Menschen geben die dir die Vögel abkaufen. Hier in der EU müssen die Vögel geschlossen beringt sein um sie weiter zu geben. Wie es mit einem Verkauf aus der Schweiz in ein EU Land geht weiß ich allerdings nicht .
    Gruß
    Terra.
     
  7. #7 Karin G., 01.03.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.821
    Zustimmungen:
    287
    Ort:
    CH / am Bodensee
    nimm doch mal Kontakt mit EXOTIS auf
     
    Miribee gefällt das.
  8. #8 Miribee, 01.03.2020
    Miribee

    Miribee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Danke Karin G. für den Link.
     
  9. #9 Bianca92, 02.03.2020
    Bianca92

    Bianca92 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    21
    Ich habe Sonnenvögel und Rote Kardinäle mehrere Jahre vergesellschaftet, ohne jegliche Probleme und mit Nachzuchten beider Arten.

    Eierklau habe ich bei Sonnenvögeln auch nicht erlebt, weder bei Kanarien, Roten Kardinälen und Rotohrbülbüls. Bei letzteren hat der Sonnen-Hahn die Jungen sogar mitgefüttert.
     
    Miribee gefällt das.
  10. #10 apusapus, 02.03.2020
    apusapus

    apusapus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.07.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    17
    Hallo Terra,

    Das ist nicht ganz richtig. Die Ringpflicht betrifft nur bestimmte Arten, Sonnenvögel zählen meines Wissens nicht darunter. Auch der Beo ist z. B. nicht beringungspflichtig, sondern nur meldepflichtig mit Herkunftsnachweis.

    Ist mir persönlich nicht schlüssig, weil man so den Import illegaler Tiere nicht überwachen kann.
    Allerdings kann es Probleme bei der Aufzucht nach der Beringung geben, mancher Vogel akzeptiert den Ring nicht und schmeißt die Jungtiere deshalb raus oder fühlt sich durch die Beringung gestört und füttert nicht mehr.

    Grüße Andrea
     
  11. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    686
    Zustimmungen:
    275
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Terra, da hat die Andrea recht.
    Für die Chinesische Nachtigall/Sonnenvogel besteht MELDEPFLICHT. Aber keine BERINGUNGSPFLICHT.
    So ist es zumindest in Deutschland. Schweiz oder anderes Ausland - keine Ahnung.
     
  12. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    298
    Hallo zusammen!
    In Deutschland sind Sonnenvögel (Leiothrix lutea) nicht beringungspflichtig, aber meldepflichtig.
    In den Niederlanden sind Sonnenvögel (leiothrix lutea) beringungspflichtig und meldepflichtig.
    Das heißt: Bei einem Verkauf in die Niederlande steht der deutsche Sonnenvogel ohne geschlossen beringt zu sein, für das niederländische Amt schlecht da.
    Zur gesetzlichen Lage in der Schweiz muß ich passen.
     
  13. #13 terra1964, 02.03.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.572
    Zustimmungen:
    594
    Ort:
    32139 Spenge
    Stimmt. Ich habe selber gerade nachgeschaut und muß hier einen Irrtum einräumen.
    Gruß
    Terra
     
  14. #14 Miribee, 03.03.2020
    Miribee

    Miribee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Ich habe Exotis bezüglich der schweizerischen Meldepflicht/Beringungspflicht und Ein/Ausfuhr Schweiz/Deutschland kontaktiert und warte nun auf deren Antwort.
    Wenn ich die Antwort habe werde ich sie im dementsprechenden Forum posten.

    Was die Anmeldungspflicht als Züchter in der Schweiz betrifft gilt dies bei Weichfressern erst ab 25 Paar JV pro Jahr. Nur so für die die es interessieren sollte :)

    Interessant, Bianca92. Darf ich fragen welche Grösse deine Gemeinschaftsvoliere damals hatte und wie in etwa die Dichte der Bepflanzung war? Besten Dank :)
     
  15. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    298
    Hallo!
    Die von Exotics werden sich sicher wundern, warum plötzlich vermehrt die Anfrage zur Meldepflicht/Beringungspflicht von Sonnenvögeln (leiothrix lutea) gestellt wird. Auch ich hatte diesbezüglich schon angefragt, mit der Bitte um Antwort.
    Ich bin gespannt, wie das in der Schweiz, aber auch wie es z. Bsp. in Belgien und Dänemark gefordert wird.
     
    Miribee gefällt das.
  16. #16 Bianca92, 03.03.2020
    Bianca92

    Bianca92 Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    21
    Die IV war ca. 7qm groß, die AV ca. 25qm bei einer Höhe von 3-3,5m. Dicht bepflanzt mit Büschen, max. 2m hoch und am Boden teilweise mit Efeu bedeckt.
    Die Sonnenvögel haben sich ausschließlich in den Büschen in den unteren Regionen bis 1,5m Höhe aufgehalten. Teilweise haben sie direkt über dem Boden im Efeu übernachtet. Nestbau in der IV in alten Tannen ca. 60-70 cm über dem Boden.
     
    Miribee gefällt das.
  17. -AH-

    -AH- Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    2.033
    Zustimmungen:
    298
    Hallo!
    Die Nachricht von Exotics hat mich schon erreicht:
    Der Sonnenvogel muss nicht beringt werden in der Schweiz. Er muss auch nicht registriert und gemeldet werden.
    Die Bestimmungen in der Schweiz sind zum guten Glück noch etwas humaner als in Deutschland.



    Mit freundlichem Gruss
     
    Miribee gefällt das.
  18. #18 Miribee, 04.03.2020
    Miribee

    Miribee Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2020
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schweiz
    Bianca92. Herzlichen Dank für diese tollen Infos. Ich werde die neue Voliere auch so stark bepflanzen und nehme deine Angaben als Anhaltspunkt.
     
Thema:

Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks?

Die Seite wird geladen...

Nicht züchten ergo Vergesellschaften? Alternativen? Tricks? - Ähnliche Themen

  1. Vergesellschaftung von Pionuspapageien + Erfahrung

    Vergesellschaftung von Pionuspapageien + Erfahrung: Guten Tag, wir suchen seit geraumer Zeit nach Pionuspapageien und da kam die Frage auf: kann man die auch unter sich vergesellschaften?...
  2. Suche Zitronensittich-Züchter in Hessen

    Suche Zitronensittich-Züchter in Hessen: Hallo liebe Vogelfreunde, ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Suche nach einem Züchter helfen, welcher Zitronensittiche züchtet. Wenn möglich in...
  3. Züchter

    Züchter: Hallo. Muss mal was erzählen, habe mit einem Züchter Kontakt der Sperlingspapageien verkauft. Habe ihm gesagt, dass ich gerne ein Pärchen nehmen...
  4. Kanariennester!

    Kanariennester!: [GALLERY] Hi Leute, ich hab mich entschieden mir ein Ersatzschälchen zu kaufen, dieses ist aus Kunststoff und ich schätze auch besser und leichter...
  5. berglori-haltung ohne zucht

    berglori-haltung ohne zucht: liebe berglori-experten nachdem wir jahrelang nur eine berglori henne hatten, haben wir ihr seit 1 jahr einen jüngeren hahn zugesellt und die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden