Nickelvergiftung

Diskutiere Nickelvergiftung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo :0- Ein Papa meiner Freundin hat eine sehr starke Nickelansammlung im Körper. Das Vogel wurde schon bei verschiedenen TA`s...

  1. #1 Federmaus, 10. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    Ein Papa meiner Freundin hat eine sehr starke Nickelansammlung im Körper.

    Das Vogel wurde schon bei verschiedenen TA`s vorgestellt und in 2 Vogelkliniken. Jetzt wurde bei einen Federanalyse die Nickelansammlung festgestellt. Vermutet wird diese Vergiftung durch Kupferrohre in der Wasserleitung, das Trinkwasser wird gerade analysiert.
    Mittlerweile beißt sich der Papa am Rücken schon blutig.

    Hat jemand schon Erfahrungen mit so etwas ?
    Oder eine Idee wie die Nickelausscheidung beschleunigt werden kann ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karo

    Karo Guest

    Habe leider speziell für Vögel nichts dazu finden können, doch bei Menschen gibt es Injektionen mit einem "Chelat"-bilder, d.h. er verbindet sich mit dem Metall (leider auch mit anderen Wirkstoffen, die müssen dann nach der Kur wieder zugefügt werden).
    Der Wirkstoff heisst EDTA.

    Daneben versteht sich von selber, dass man dem Kleinen möglichst nur noch sauberes Wasser und jede Menge Obst und Gemüse anbieten sollte.


    Ich würde auch mal mit einem "Menschenarzt" darüber reden.

    Ein Blick auf folgende Seite könnte sich evtl. auch lohnen:

    http://www.uni-bayreuth.de/ZT4/gefahrstoffe/betriebsanweisungen/-katalog.htm#N
     
  4. dorle

    dorle Guest

    Hallo Heidi,

    zur Ausleitung von Schadstoffen kann man das Derivatio (homöopathisches Mittel) geben.
    Der Nachteil bei den ganzen Ausleitungstherapien ist bei Tieren aber der, daß man dabei viel Trinken muß. Ansonsten können die Giftstoffe in der Niere hängenbleiben und diese schädigen.

    Deshalb würde ich vorher mit einen TA besprechen, ob eine Ausleitungstherapie bei Tieren überhaupt sinnvoll ist.

    Liebe Grüße

    Doris
     
  5. #4 Federmaus, 12. Juni 2003
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Doris & Karo :0-

    Danke für Eure Antworten :) .
    Werde sie später an meine Freundin weitergeben.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Nickelvergiftung