Nierenentzündung

Diskutiere Nierenentzündung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Lukas, ich würde den kranken Vogel auch nicht draußen lassen bei der Witterung, sondern ins Haus holen.

  1. #21 charly18blue, 24. Januar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Lukas,

    ich würde den kranken Vogel auch nicht draußen lassen bei der Witterung, sondern ins Haus holen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    Aber sie ist schon eine Vogelfachärztin, oder ?
    Vielleicht sollte sie den Vogel mal röntgen. So wurde es jedenfalls bei unserem Welli gemacht. Theoretisch könnte es bei Deinem Vogel auch ein Leberproblem sein....und dann müßten andere Medikamente her.
     
  4. #23 IvanTheTerrible, 25. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Post 18
    Wenn anschließend eine Sektion in einen Fachinstitut gemacht worden, ohne auf Nierenentzündung hinzuweisen, so mag ich es glauben. Aber wenn da ein Vogel abgetastet wird, obwohl ich mit Anblasen den ganzen Brust-und Bauchraum von Federn freilegen kann und jedes Detail von der Leber bis zu den Darmschlingen klar sehen kann, dito die Färbung der Haut an Brust und Bauch, so habe ich bei solchen Schnellschüssen immer meine Bedenken.
    Zudem kommt noch hinzu, das mit entsprechender Anleitung sogar jeder Laie hier Veränderungen feststellen kann.
    Ganz anders als bei Sittichen und Tauben, die ein dichtes Untergefieder haben und daher solche Möglichkeiten gar nicht zulassen, außer man würde sie alle rupfen.
    Deshalb auch bin ich immer zutiefst verwundert, wenn Sittiche mit Finken verglichen werden und ein TA der abtastet, wo er doch durch Anblasen den ganzen Brust-und Bauchraum freilegen kann, zur besseren Bestimmung der körperlichen Verfassung.
    Wenn er nicht mal das drauf hat, kann man ihn getrost vergessen!
    Ivan
     
  5. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Ich hoffe mal, Lukas hat das Abtasten der Tierärztin und ihre Diagnose Nierenentzündung fälschlich kombiniert. Zumindest wird seine Tierärztin nicht sagen durch abtasten so etwas diagnostizieren. Die Niere läßt sich beim Vogel von außen nicht ertasten, da sie unterhalb der Wirbelsäule in knöcherne Einsenkungen eingebettet ist, anders als die freien Nieren des Menschen oder der Säugetiere. Da wird beim Vogel niemand manuell drankommen ohne das Tier aufzuschneiden, sei er noch so vogelkundig.
     
  6. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    und deswegen bei so einem Verdacht lieber mal röntgen lassen. Therapien auf Verdacht sind selten gut.
     
  7. #26 IvanTheTerrible, 25. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Daher auch meine Meinung, das schnell eine eigentlich menschliche Erkrankung dem Vogelhalter mitgeteilt wird, weil man selbst nicht genau weiß, was denn nun los ist.
    Davon haben die Halter dann schon gehört, aber mit einer Kokzidiose können viele nichts anfangen und sind verunsichert.
    Deshalb habe ich auch in dem Fall Baytril erwähnt, was vielfach verschrieben wird, ohne überhaupt eine Kotuntersuchung vorgenommen zu haben, von Astrichen mal ganz abgesehen.
    Ivan
     
  8. Leonard

    Leonard Guest

    Bei meinem schwerstleberkranken Wellensittich hat der gute Tierarzt mit Abtasten gemeint, das die Leber normal groß sei. Das Röntgenbild offenbarte, dass der Welli kein Welli ist, sondern eine gefiederte Leber mit Flügel. Seither halte ich von Abtasten nicht mehr so viel
     
  9. #28 IvanTheTerrible, 25. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ich würde mal ganz verträumt behaupten, das alle Diagnosen, die in der Humanmedizin gestellt werden, bei Vögeln dann gleichermaßen, zu 99% der Fälle keine Grundlage haben.
    Denn der Spruch..."zu 90% zu Tode gefüttert", hat auch seine wahre Bedeutung, denn alle Schlaganfälle bei Vögeln, besonders bei Papageien ordne ich einem schweren Leberschaden zu, da Gleichgewichts- Koordinierungschwierigkeiten und Lähmungserscheinungen dort besser hin passen.
    Was gerade da an Inkonsequens in Sachen Futter zu lesen ist, sprengt alle Regeln. Die Folgen sind treten erst Monate/Jahre später auf und sind dann plötzlich Herzrythmusstörungen, nicht eine zugemästete Leber, die doppelte Proportionen angenommen hat.
    Wäre es nicht so, hätte das Forum nur 50% der derzeitigen User!!
    Ivan
     
  10. Leonard

    Leonard Guest

    Kurzfassung

    Fette Menschen (fetter Papagei) = fettbedingte Zivilisationskrankheiten

    Ich kenn die Vorgeschichte von meinem Leberkranken nicht, den ich als 4 Jährigen bereits mit grüngelbem Kot gekauft habe. Aber der Kernaussage von Ivan dem Schrecklichen kann man so mit unterschreiben :-)
     
  11. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich möchte jetzt mal sagen das ich sehr hineter unsere Tierärtzin stehe. So wie ich das einschätze denke ich das das abtasten dazu da war um fest zu stellen ob die Leber normal groß ist. Sie hat den Vogel nicht gerönchte, da sie genau gesehen hat wie sich der vogel verhalten hat nahcdem sie ihn abgetastet. sie war so fertig das die fast umgekippt wäre. unsere Tierärtztin hat auch gesagt das die nieren beim Vogel in den rippen liegen und so nicht zu erreichen sind. Natürlich ist sie eine Vk Tierärtztin und war sogar in Hannover an der Kleintierklinik welche nach hören eine der besten sein soll.
    Ich rufe morgen nochmal an. Den Vogel will ich eigentlich nicht ind Gartenhäuschn stellen da er dann keinen Kontakt mehr zu den anderen hätte. ioch werde mal sehen das ich dann die Tür auflasse und ums es ein bischen zu erwärmen die Infrarot lampe brennen lasse. Reinholen kann ich ihne wirklich nicht da er den Winter aufjedenfall draußen bleiben muss und das nicht mehr ginge wenn er kurz drinne wäre und dann würde mein Vater ne Krise bekommen.
    Danke für die Hilf
    Lg Lukas :0-
     
  12. #31 IvanTheTerrible, 25. Januar 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das kann sie eben nicht durch Abtasten feststellen, wobei sie aber magische Finger haben könnte, das kann ich aber nicht beurteilen.
    Ich kann das mit bloßem Auge beim Anblasen sehen und du auch, wenn du dir den Thread "Gesundheitsscheck" zu Gemüte führst.
    Dann kannst du auch eine Leberdiagnose stellen, ohne das du dafür eine Minute zur Uni gegangen bist.
    Hier im Forum sind eigentlich alle möglichen Anleitungen für Leute, die nicht die geringsten Kenntnisse haben...allerdings sollte man sie auch lesen....
    Aber das mit dem Lesen ist wieder so eine Sache...wenn man denn nur mal an lapidare Fachbücher denkt...
    Ivan
     
  13. vaccin

    vaccin Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Vechta
    Hallo Lukas!
    Setz Dich mit Deiner Tierärztin ruhig in Verbindung und stell ihr mal in Ruhe alle Deine offenstehenden Fragen. Da herrscht irgendwie noch etwas Klärungsbedarf.

    Wenn es hier nach Kritik an Deiner Tierärztin aussah lag das sicherlich daran, dass Du in Deinen Beiträgen Sachen so kombinierst, dass sie es aussehen lassen, Deine Tierärztin würde falsche Schlüsse ziehen. Wenn ich "in Hannover an der Kleintierklinik lese" muss ich als Hannoveraner z.B. schmunzeln, da die größere und bekanntere der beiden Kleintierkliniken in Hannover an der Tiho noch nie einen Vogel behandelt hat oder behandeln würde, sondern diese nur Säuger aufnehmen. Wenn sie an der anderen, privaten Kleintierklink war hat sie eher schon mal Vögel behandelt. Diese Klinik kennt man außerhalbs Hannovers aber eher nicht.

    Den Vogel nu warm und anschließend wieder kalt setzen geht natürlich nicht. Aber Du solltest wenigstens zusehen, dass der Vogel geschützt sitzt. Eine Nierenentzündung ist nicht schnell nach einer Woche weg und daher sollte man das Tier durch entsprechende Maßnahmen unterstützen. Da wird der Schuppen besser sein als die Terasse.
     
  14. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Okay das isz dann wohl an mir vorbei gegangen. ich werde sie dannn in den Schuppen stellen. Ich werde heute nochmal anrufen.
    Danke für die Hilfe
    Lg Lukas:0-
     
  15. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    ich war jetzt also nochmal beim tierartzt. Sie hat ihr eine spritze gegeben und ein Medikament das die nieren durchspülen soll.Jetzt hat sich der Kot nur garnicht gebessert. ich schätze mal das es zu einer chronischen Nierenentzündung geworden ist. Was kann ich denn jetzt noch machen und können den noch Symptome auftreeten wie schläfrigkeit.
     
  16. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ist der Vogel denn jetzt endlich mal geröngt worden ? Bevor mit der richtigen Therapie begonnen wird, muß das Problem zu 1oo % erkannt sein. Auf einem Röntgenbild würde man eine vergrößerte Niere und damit ein Nierenproblem erkennen. Es gibt einige Mittel, die man dann einsetzen könnte.
     
  17. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich glaube das sie sie nicht geröncht hat. Die Behandlung ist jetzt auch seit einigen wochen abgeschlossen.
     
  18. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    aber Du hast doch geschrieben, daß sich der Kot nicht verbessert hätte. Wie kann dann die Bahandlung abgeschlossen sein ? Eine Nierengeschichte ist eine ernste Sache und sollte vollständig abgeklärt und auch behandelt werden. Ich bin mir echt nicht sicher, ob Deine TÄ die Richtige ist. Es nützt nicht viel, wenn sie lieb und nett ist, aber sich mit Vögeln nicht 100 %ig auskennt. Sie muß die Vogel-Zusatzausbildung haben, sonst bringt das nicht viel.
    Gehe doch mal zu einem anderen vogelkundigen Tierarzt. Lasse Dir einen smpfehlen, wenn Du keinen kennst.
     
  19. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    vielleicht schildere ich das auch alles falsch.
    Das mit dem anderen Tierartz hab ich mir auch schon überlegt nur ist der andere Tierartzt etwa eine std. Fahrzeit entfernt und das würden meine Eltern niemals mitmachen . Oder kennst du noch einen anderen VkT im Postleitzahlbereich 4
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ich kenne nur zwei gute TÄ in Düsseldorf

    Sonst mach doch mal einen neuen Thread auf mit Thema:

    Suche vk TA in ( Deine Stadt + Umgebung )

    dann bekommst Du bestimmt Antworten
     
  22. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich habe únter den Vk Tierartztliste geguckt und da standen eben in meinem Bereich nur die zwei und und ne Tierklinik die sich eben auf vögel speziealisiert hat.
     
Thema: Nierenentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tyrodelösung vögel wann besserung