Nierentumor - Euthanasie zuhause

Diskutiere Nierentumor - Euthanasie zuhause im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallöchen, Achso und N2 ist ein Narkosemittel. Das kriegt der Vogel eh vorher. Und jetzt ratet doch mal was der Vogel schöner findet: 1) In...

  1. D@niel

    D@niel Guest

    Hallöchen,

    Ob der Vogel davon etwas schöner findet oder nicht, sei einmal hingestellt, denn das ist eine rein menschliche Interpretation. Bitte nicht den Fehler begehen und Tiere zu sehr vermenschlichen! Gehen wir einmal ganz viele Kilometer nach Australien - Greifvögel, Schlangen ... usw. Da warten ganz andere Todesursachen.

    Der günstigste Fall ist es natürlich, wenn ein Vogel im hohen Alter einfach aufgrund von Altersschwäche friedlich von der Stange fällt. Leider passiert dies nicht vielen Vögeln.
    Zu Punkt 1 bleibt also im Bezug auf eine Tumorerkrankung nur zu sagen - ''merkt von nichts'' gibt es hier nicht!
    Ich hatte letztes Jahr die Wahl, ob ich meinen tumorkranken Vogel im Kreise seiner Freunde sterben lasse oder ihm zum Einschläfern bringe. Ohne lange zu zögern entschied ich mich für letzteres, da aus dem ''friedlichen Einschlafen in heimischer Atmosphäre'' ein qualvoller Todeskampf geworden wäre. Das Resultat wäre am Ende des Tages so oder so der Tod gewesen.

    Abschließend noch eine Frage: Hat dein TA dir keine möglichen Maßnahmen gegen eine Tumorerkrankung genannt? Die gibt es nämlich durchaus und je nach Zustand sind sie durchaus einen Versuch wert.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo dermann,

    herzlich willkommen hier im Forum, auch wenn der Anlass deiner Registrierung kein schöner ist.
    Es tut mir Leid, dass dein Welli so krank ist... :trost:
    Ich hatte auch einen Welli, der wegen eines Tumors erlöst werden musste. Dieser bekam erst eine Narkosespritze und dann die andere...
    Ich kann deine Bedenken sehr gut nachvollziehen. Aber eine 3. Option wäre noch, der TA käme zu dir nach Hause und würde dein Schätzchen in heimischer Umgebung und eventuell sogar in deiner Hand erlösen. Erkundige dich doch mal bei deinem TA, ob dies möglich wäre.

    Ich drücke die Daumen, dass es dem Kleinen noch lange so gut geht, dass für ihn das Leben lebenswert ist. :trost:

    An welcher Art Tumor leidet der Kleine eigentlich? Wurde die Diagnose Tumor sicher gestellt, d.h. alle anderen Usachen ausgeschlossen? Wie wurde der Tumor festgestellt?
    Wie macht sich das bemerkbar, wenn es ihm schlecht geht?
     
  4. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das Video war übrigens sehr interessant und gut. Anschauen hätte sich durchaus gelohnt, aber der Link wurde ja gelöscht.
    Es ging in dem Video ganz grob um folgendes: In USA gibt es in manchen Staaten noch die Todesstrafe und der Vollzug ist alles andere als human. Jemand hat nach einer humaneren Lösung gesucht und ist auf Stickstoff gekommen, einschl. Selbstversuch unter scharf kontrollierten Bedingungen bis kurz vor Einsetzen der Ohnmacht. Da war nichts Grausames in dem Video, wenn man von der Aussage eines Befürworters der Todesstrafe absieht, der sich gegen einen möglichst humanen Vollzug aussprach.... (das nur am Rande).
     
  5. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Mein Bruder musste eine Katze einschlaefern lassen. Der Tierarzt kam zu ihm nach Hause, und das hat es fuer das arme Tier einfacher gemacht.
    Ich wuerde auf jeden Fall beim Tierarzt anrufen und fragen, ob die Moeglichkeit besteht und wieviel es kostet.

    lG
    Sigrid
     
  6. dermann

    dermann Guest

    Also mien Welli ist sozusagen ein "Rambo". Er hat vor ganichts angst, nochnichtmal vor unserem Graupapageien. (Sogar den greift er an, wenn ihm was nicht passt :-D)

    Auch von meiner Seite aus eine Entschuldigung, dass ich das Vorgehen etwas grob beschrieben habe. Ich wollte einfach schnell eine Antwort. War noch etwas geschockt.

    Ich habe das gestern erst erfahren, da war ich mit ihm beim Tierarzt. Er ist extrem abgemagert und prüschelt (weiß nicht die genaue Bezeichung) auf.
    Es ist nach dem TA ein Nierentumor. Ich habe ein Mittel bekommmen, welches das Wachstum unterdrücken, verlangsammen soll. (Steht kein Wirkstoff auf der Spritze, vielleicht ist es auch nur ganz normales Wasser :-D)
    Ich habe die Möglichkeit eines Fetttumors ausgeschlossen, da die Wölbung eher schwarz ist. (Ich kann alles mit ihm machen, der ist sehr sehr Zarm udn läßßt sich alles gefallen, war aber schon immer so).
    Er konnte gestern so gut wie garnicht mehr fliegen und heute schafft er es wieder um die 4m weit.
    Hab ihn gerade mit Babynarung gefüttert.

    Mein anders Problem ist noch, dass mein zweitter Welli alleine ist, wenn er stirbt. Und die beiden sind unzertrennlich. Sobal ich den anderen mal in die Hand nehme oder aus dem Käfig, dann schreit der andere Vogel bis er ihn wieder sieht. Der gesunde, ist super anhänglich und wärmt den anderen die ganze Zeit.
    Alleine kann ich ihn nicht halten, sonst kriegt der Depressionen. (Oder ertränkt seine Probleme im Alkohol :-D)

    Gibt es den noch andere Möglichkeiten, was er haben könnte. Der TA hat nur einen Blick drauf geworfen. Ihr braucht mich aber nicht aufmuntern und irgendwelche Möglichkeiten nennen, die total unwahrscheinlich sind.

    MFG

    P.S. Ich stell natürlich gerne nochmal den Link vom Video rein, es ging mir nur um den 5 Teil, da er über Tiere handelt. Interessant finde ich auch den Versuch mit CO2, der in Deutschland ja legal ist.
    Wenn es erwünscht ist, stell ich das Video nochmal rein.
     
  7. Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Nochmal zu meiner Frage die vielleicht nicht beantwortet werden will oder kann:

    Was tut ihr, wenn ein Welli sichtbar leidet? Ich hab darauf noch keine Antwort gefunden, hab Angst vor dem Tag wo dies passiert und ich keinen Tierarzt erreichen kann.
     
  8. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Am besten schon vorher eine Tierklinik suchen, die Notdienst rund um die Uhr macht. Bei uns sind die zwar nicht vogelkundig, aber einschlaefern kann doch jeder Tierarzt....:?

    lG
    Sigrid
     
  9. Silberreif

    Silberreif Jenny

    Dabei seit:
    30. Mai 2008
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dissen a.T.W.
    Hm ja, die nächste Tierklinik ist ca. eine Stunde von mir weg.

    Ich ruf da morgen mal an um mich für den Notfall mal schlau zu machen. Danke für den Tip. Hab natürlich an sowas gar nicht gedacht.
     
  10. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Da muss ich dir leider widersprechen. Ich hab da schon Sachen mit Tierärzten erlebt... T 61 in die Brustmuskulatur und ähnliches (und das schmerzt richtig!)...
    (Diese Euthanasie-Methode wird übrigens sogar in einem bekannten medizinischen Buch von Frau Wedel beschrieben.

    Am "angenehmsten" stelle ich mir die Version vor, wo der Kleine durch eine Allgemeinanästhesie mit Gasnarkose eine Maske über den Kopf gestülpt bekommt und einschläft. Wenn er tief und fest schläft bekommt er das Tötungsmedikament gespritzt. Da ist es dann fast egal ob der Tierarzt spritzen kann oder nicht. (ob in die Brustmuskulatur, Herz oder in die Vene) Er hat ja eine tiefe Narkose und spürt nichts.

    trauriges Thema...lieber Gruss Luzy
     
  11. dermann

    dermann Guest

    Welches Gas würd den dafür verwendet? N2 ist auch ein Narkosemittel.
     
  12. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Luzy, so geht das leider nicht.

    Bei der Euthanasie ist schon die Betäubungsmittelspritze absolut tödlich. Isofluran über Inhalation tötet meines Wissens nicht.

    Es wird nach der Injektion nur noch zur Sicherheit ein Nervengift eingesetzt, was den Herz-Lungenkreislauf vollends lahmlegt, sollte die erste Spritze doch wieder erwarten nicht 100% tödlich war.

    Ein guter TA wird das erste Medikament auch so spritzen, dass der Vogel nicht unnötig Schmerz erleidet bei der Injektion.
     
  13. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nein, das wird unterschiedlich gehandhabt. Erst Isofluran als Narkosegas durch die Kopfkammer um ihn zu betäuben und dann das Präparat zur Euthanasie zB T 61 direkt ins Herz oder in die Vene. Manche geben auch ein hochdosiertes Betäubungsmittel wie Narkoren und dann das T61. ABer das Narkoren muss nicht sein, wenn der Tierarzt gut i.v. oder ins Herz oder manche spritzen es sorgar in die Lunge. (nur dann wird eine Sektion schwieriger)
    Gruss Luzy

    @derman das Gas heisst Isofluran
     
  14. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    das ist ja gerade das schlimme. hätte ich vor jahren meine kranke, leidende rosenköpfchen henne beim vogelunkundigen ta nicht wieder eingepackt und wäre zum weiter entfernten vogelspezialisten gefahren, würde sie heute nicht mehr leben. der spezialist konnte ihr nämlich helfen.

    das weiss ich doch oft vorher nicht. ehrlich gesagt habe ich auch angst vor dieser situation.
     
  15. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Den ersten Satz fordere ich den Urheber dringend auf, selbst zu beherzigen, den weiteren muß ich ebenso dezidiert widersprechen: selbstverständlich führt N2 zum Erstickungstod ! Was denn sonst ? http://www.knauber.de/imperia/md/content/gas/datenblatt_stickstoff.pdf
    Die Frage ist höchstens, wie schnell die komplette Bewußtlosigkeit eintritt. Beim Einsetzen von außen dauert das zwangsläufig ein paar (Panik-) Sekunden, denn die Atemwege führen zunächst ja noch Sauerstoff. Wenn es in dem Video um Menschen ging, wie kommt man denn auf Idee, eine Lunge mit dem Luftsacksystem von Vögeln zu vergleichen und ähnliche - sofortige - Wirkung zu unterstellen ? Dazu hätte ich gerne 'mal eine fundierte Quelle.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich finde die Diskussion über die beste Art einen Vogel zu euthanasieren im Detail ziemlich müßig, den wir wollen hier doch keine Euthanasiesiespezialisten werden.

    Frau Wedel ist eine ganz eigene Geschichte!!! Ich kenne sie persönlich und darf meine Meinung über sie hier wahrscheinlich leider nicht schreiben.

    Wichtig für uns ist doch nur, dass das Tier nicht leidet und das wird dadurch vermieden, dass der Vogel vor der eigentlichen Tötung betäubt wird.

    Alles Andere ist ein qualvoller Tod!

    Aber soweit sind wir in Deinem Fall ja vielleicht noch gar nicht.

    Ich würde Dir empfehlen, Dich vom Tierarzt genau aufklären zu lassen. Wenn der Bauch wie Du beschreibst schwarz aussieht, bedeutet das höchstwahrscheinlich, das die Leber schon nach vorn geschoben ist und Du sie durch die zarte Vogelhaut schimmern siehst. Dass er abgemagert ist, ist auch kein gutes Zeichen. Hat er Durchfall?

    Hat der TA geröngt? Dann laß Dir die Aufnahme zeigen und von Ihm interpretieren. Du kannst darauf ganz deutlich die Lage der Organe und die Größe des Tumors erkennen. Das wird Dir bei Deiner Entscheidung helfen.

    Ich hoffe, dass der Kleine noch eine Weile beschwerdearm bei Euch leben kann!

    Wenn nicht sei bitte barmherzig und bring ihn zu einem guten Tierarzt und bleibe bei ihm bis zum Ende und pass auf, dass er nicht leiden muß.

    Alles Gute für den kleinen Welli

    Mariama :0-
     
  18. petra.2201

    petra.2201 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Juli 2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bielefeld
    Das ganze hat sich "leider" für den Vogel erledigt, der Verfasser hat nochmal gepostet: Nierentumor-Welli vor 1 Std gestorben.
    Hatte beim lesen das Gefühl das der Unterton sehr vorwurfsvoll war, aber lies selbst......
     
Thema: Nierentumor - Euthanasie zuhause
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Haustiere mit Stickstoff einschläfern

    ,
  2. Tiere einschläfern mit stickstoff

Die Seite wird geladen...

Nierentumor - Euthanasie zuhause - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  3. 27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause

    27637 Nordholz: Rotmaskensittich sucht ein neues Zuhause: Hallo liebe Vogelfreunde, da ich leider mein Haus verkaufen muss und in eine Mietwohnung ziehe ist es mir leider nicht möglich meinen Kuddel...
  4. 3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land)

    3 Zebrafinken suchen neues Zuhause (Bergisches Land): Da ich im Januar für ein Jahr ins Ausland gehen werde, muss ich mich leider von meinen 3 Zebrafinken trennen. Horst-Günther ist ein Männchen und...
  5. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...