nierentumor?

Diskutiere nierentumor? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Dann sollte das AB eigentlich langsam Wirkung zeigen (vorausgesetzt, es war das Richtige, was erst der Resistenztest, der normalerweise mit der...

  1. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Dann sollte das AB eigentlich langsam Wirkung zeigen (vorausgesetzt, es war das Richtige, was erst der Resistenztest, der normalerweise mit der Kotuntersuchung zusammen gemacht wird) bestätigen kann. Ich verstehe, dass Du ungeduldig bist, aber so eine Bakterienkultur muss im Labor erst einmal einige Zeit wachsen. Es dauert daher etwas bis man ein genaues Ergebnis vorliegen hat - kann die Tierklinik nichts dafür. Daher wurde ja wahrscheinlich am Freitag auch schon mal vorsorglich ein Breitbandantibiotikum gespritzt (vermute ich mal).

    Es ist immer schwer, das Verhalten eines Tieres aus der Ferne zu beurteilen. Ich würde Dir aber raten, den Vogel einfach mal einige Zeit ganz in Frieden zu lassen, damit er sich von dem ganzen Stress etwas erholt und dann ev. auch wieder ans Fressen geht.
    Das BBB enthält Lactobazillen. Die bauen die durch die Antibiotikabehandlung zerstörte Darmflora wieder auf. Ist anz wichtig für die Verdauung. Wird aber leider auch wieder zerstört. Daher während und vor allem auch noch einige Zeit nach der AB-Gabe geben.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass schnell herausgefunden wird, was der Kleine wirklich hat.

    Wegen des Vitaminpräparates schaue ich heute abend mal nach.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nelly_33

    nelly_33 Guest

    eben habe ich erneut bei der tierklinik angerufen, eigentlich wollten sie sich ja sofort melden, aber naja.... sollte wohl nicht so sein...

    bei der kotprobe ist nichts bei rausgekommen. jetzt sind wie genauso schlau wie vorher.
    ich ärgere mich, dass wir zu der tierklinik gefahren sind...
     
  4. nelly_33

    nelly_33 Guest

    oh ich hab deinen beitrag erst eben gesehn, war irgendwie noch auf s. 2...

    also wie schon geschrieben hat die kot-untersuchung leider nichts ergeben. natürlich dauert so eine untersuchung seine zeit, das verstehe ich ja auch. trotzdem hatte ich erwartet, dass man gerade bei einer tierklinik irgendwie anders behandelt wird.

    ich tippe jetzt immer stärker auf den tumor. wenn wir nicht wieder zu irgendeinem tierarzt fahren wollen, werden wir uns wohl bis mittwoch gedulden müssen....
     
  5. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Einen Schritt bist Du doch immerhin weiter: Du weißt, dass es keine bakterielle Infektion ist. Darum hat das AB auch noch zu keiner merklichen Besserung geführt. Die Erkenntnis ist zwar nicht toll, da man Infektionen, wenn man den Verursacher erst mal kennt, i.d.R. gut behandeln kann. Da bleibt jetzt wirklich nur noch das Röntgen. Wenn sich der Zustand Deines Vogels nicht merklich verschlechtert hat, ist es wirklich das Beste, Du wartest bis morgen und gehst dann zum vk Tierarzt. Hat die Tierklinik Dir gesagt, worauf der Kot getestet wurde (Bakterien, Pilze und Parasiten oder nur Bakterien? - wird nicht zwangsläufig alles gemacht). Falls nicht, frag noch mal nach. Je mehr Infos Du der TÄ morgen geben kannst, um so besser! Spart vor allem Zeit, da sie ihre Diagnose und weitere Vorgehensweise dann auf den bereits vorliegenden Ergebnissen aufbauen kann.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass es kein Tumor ist und ihr das Ganze gemeinsam wieder in den Griff bekommt!

    Gruß
     
  6. nelly_33

    nelly_33 Guest

    nein, das wurde mir nicht gesagt, nur dass "alles in ordnung" ist.
    dann werd ich da nachher nochmal anrufen und genauer nachfragen.
     
  7. nelly_33

    nelly_33 Guest

    danke für das daumendrücken :) ich hoffe auch, dass es irgendetwas anderes ist als ein tumor!!
     
  8. nelly_33

    nelly_33 Guest

    ich konnte jetzt doch noch heute zur tierärztin fahren und bin auch sehr froh drum, sie war sehr nett, hilfsbereit, ganz anders als die vorigen tierärzte.
    wir haben ihn nun röntgen lassen, zusätzlich wurde er noch abgetastet und es ist definitiv kein nierentumor, dafür ist die leber sehr stark vergrößert, sie meinte dadurch kommt auch der gelb grünliche kot.
    wenn wir glück haben kann sich die leber wieder zurückbilden meinte sie, wir sollen ihn jetzt erst mal beobachten, das futter umstellen, also gekochten reis, nudeln, eifutter oder aufzuchtfutter geben und gucken wie er das annimmt.
    wir haben dann noch ein schmerzmittel (metacam) für's bein bekommen, auf dem röntgenbild konnte man keinen bruch oder ähnliches erkennen, dann noch ein pulver (korvimin) bekommen.
    außerdem sollen wir ihm mariendistel entweder als saft oder globulin kaufen.
    wenn der andere ihn nicht zu sehr ärgert dürfen wir ihn auch wieder zu seinem partner setzen.
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Die TA scheint mal eine wohltuende Ausnahme zu sein.
    Denn Leberschäden sind die häufigsten organischen Erkrankungen, werden aber zu 90% nicht erkannt.
     
  10. nelly_33

    nelly_33 Guest

    ja, sie schien sehr viel ahnung zu haben und hat sich auch sehr viel zeit für uns genommen.

    vielleicht hat sonst noch jmd tipps was man bei einer vergößerten leber machen kann oder hat selbst einen welli mit leberschaden und kann so ein bißchen etwas über seine erfahrungen schreiben?
    das wäre echt super :)
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Bei vergrößerter Leber ist immer der Vitamin B -Haushalt gestört.
    Was später zu Koordinationsstörungen und zu Lähmungen führen kann.
    Also gibt man hier V B-Komplex um Defizite auszugleichen.
    Allerdings und das gilt für alle Vitamine, sollte man unterdosieren, da Vitamine treiben, ergo einen angegriffenen Darm noch weiter belasten, was fatal enden kann. Zur Darmstabilisierung kann ich Liviferm empfehlen. 4 Tage und es sollte in Ordnung sein. Nicht kombinieren, mit Vit, z.B., gibt es in der Apotheke rezeptfrei und kommt aus der Taubenmedizin! Bekanntlich der besterforschte Vogel!
     
  12. Hotaru

    Hotaru Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    @ sigg: Dabei handelt es sich übrigens um die gleiche TÄ wie in diesem Thread. Aber da hast du sie noch als absolute "Niete" beurteilt...

    @ nelly_33: Schön, dass du es doch vor Mittwoch zur TÄ geschafft und nun eine Diagnose hast. Ich drücke dir und deinem WS weiterhin die Daumen, dass nun alles wieder besser wird :) .
     
  13. nelly_33

    nelly_33 Guest

    wir haben ja jetzt das korvimin bekommen, leider hat er bisher weder die banane noch den löwenzahn, die wir damit präpariert haben angerührt. er ist zwar angekommen und hat kurz dran gezogen ist dann aber sofort wieder davon getrippelt... ich fürchte er mag den geruch nicht.
    auch den reis wollte er nicht anrühren, wir werden morgen anderes ausprobieren.
    liviferm habe ich mir jetzt aufgeschrieben zur sicherheit, aber ich glaube im moment braucht er es nicht.
    sein kot ist wieder relativ normal, außer die gelbfärbung, die ja von der leber kommt.
    wie ist es sonst mit vitamin präparaten, gibt es die überall frei zu kaufen oder sollte ich die tierärztin nochmal drauf ansprechen, wenn er das korvimin ganz verweigert?

    @ hotaru, ja ich bin auch erstmal froh, dass wir endlich wissen was es ist und es nicht ganz so endgültig wie bei einem tumor ist. ich hoffe wir bekommen das in den griff.
     
  14. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Ist doch mal eine relativ gute Nachricht, dass es kein Tumor ist. Lebererkrankungen kann man, wenn sie noch nicht zu weit fortgeschritten sind, ganz gut in den Griff bekommen. Sind leider sehr häufig (vielleicht,weil das Wellifutter i.d.R. zu fett ist?). Ernährungsumstellung ist auf jeden Fall wichtig, aber mache es nicht so brutal. Reduzier das normale Körnerfutter und versuche den Vogel langsam an Alternativen zu gewöhnen. Das Korvimin selber kenne ich nicht. Ich verwende das "Prime". Ist aber -glaube ich- von der Zusammensetzung ähnlich. Ich gebe dies ins Trinkwasser. Wird auch von unseren Wellis getrunken. Musst halt nur Geduld haben. Irgendwann gehen sie dran. Kannst ja mit ganz wenig anfangen und dann die Dosierung langsam erhöhen, damit der Geruch sie nicht gleich abstößt.
    Als Globuli würde ich Dir empfehlen:
    1. Carduus marianus (enthält Extrakt aus Mariendistel samen) und
    2. Flor di Piedra (jeweils Potenz D4).

    Davon gibst Du im täglichen Wechsel 4-6 Wochen lang jeweils 5 Globuli ins Trinkwasser (keine Metallnäpfe verwenden).
    Mariendistel samen gibt es auch als Tabletten bzw. Pulver (Silimarin), das man übers Futter streuen kann. Ich schau heute abend mal nach, wie die Tabletten, die mir der TA mal mitgegeben hat, genau hießen.

    Gruß
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Wenn ich den WS nur Hirse und Glanz füttere, ist das Futter alles andere als fett, weil der Kohlenhydratenanteil 60-70% beträgt. Der Fettanteil jedoch nur ca.4%.
    Wer natürlich Sonnenblumensamen, Kardisaat und Hanf im Gemisch hat, sägt am Ast des Lebens, des WS.
    Man sollte bei Käfighaltung auch keinen Hafer verfüttern, weil hier der Kohlenhydrahtenanteil auch schon fast 70% erreicht und der Fettanteil auf 6-7% emporschnellt. Die Tiere werden zu fett und da ist auch ein Leberschaden vorprogrammiert. Portioniert füttern!
     
  16. nelly_33

    nelly_33 Guest

    danke, dann werd ich gleich in der apotheke nach den globuli fragen.
    was kann man denn an körnerfutter füttern? wir haben bisher das ganz normale von vitakraft genommen.
    so genau kenne ich mich mit den anderen futterarten auch nicht aus, ich hab vorhin im internet nach aufzuchtfutter oder eifutter gesucht, aber nicht viel gefunden, da werden wir nachher auch nochmal in der stadt gucken, ob wir was finden.
     
  17. sigg

    sigg Guest

    Deinem WS jetzt Eifutter zu verpassen, wäre das Schlimmste was du machen könntest!!
    Du solltest die Zusammensetzung des Futters kennen und dadurch kannst du auch den Nährwert errechnen.
     
  18. nelly_33

    nelly_33 Guest

    hmm, die tierärztin hatte uns das aber empfohlen wenn er reis oder nudeln nicht annimmt... oder halt keimfutter.
    welches futter würdest du denn bei wellensittichen mit vergrößerter leber vorschlagen?
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Sicher kannst du in diesem Fall Keimfutter geben.
    Aber den Vorschlag der TA für Eifutter ist aber heftig.
    Eigelb und davon ist im Eifutter sehr viel vorhanden, belastet die Leber.
    Sicher empfiehlt auch kein Arzt einem Leberkranken, er soll jeden Tag 10 gekochte Eier essen. Fast jedes Weichfutter ist darauf aufgebaut, außer Weichfutter für Insektenfresser, da hauptsächlich getrocknete Insekten. Wenn er wieder getrocknete Samen annimmt, würde ich ihn voll auf Glanz setzen.
    Weniger Kohlenhydrate und auch inhaltlich gibt er mehr als Hirse her.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nelly_33

    nelly_33 Guest

    ok, dann muss ich nochmal gezielt nach glanz suchen. gibt es noch andere spezielle sachen, die man füttern könnte?
     
  22. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Ja, logo - eine solche Aussage wie in diesem Thread weist auch auf eine Niete hin! Wie viele Zebrafinken allein hier im Forum haben Luftsackmilben? Selbst wenn nur bei der Hälfte davon die Diagnose richtig ist, muss man doch zweifeln...
     
Thema: nierentumor?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nierentumor löwenzahn

Die Seite wird geladen...

nierentumor? - Ähnliche Themen

  1. Leber- / Nierentumor eindeutig auf Röntgenbild erkennbar?

    Leber- / Nierentumor eindeutig auf Röntgenbild erkennbar?: Hallo zusammen, ich weiss dass ich vielleicht nicht immer so misstrauisch sein sollte, aber ich musste gerade mein Blaugenicksperlingspapageien...
  2. Nierenentzündung, Nierentumor?

    Nierenentzündung, Nierentumor?: Hallo zusammen, vor garnicht langer Zeit musste ich meinen gelben Kanari einschläfern lassen (siehe Wirbelsäulenverletzung). Keine 2 Tage...