Niesen?

Diskutiere Niesen? im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo liebe Leute, Ich bin neu hier im Forum lese aber schon seit längerem immer mal wieder mit. Nun habe ich Sorge um unseren Kanarien Hahn. In...

  1. Dulko55

    Dulko55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    Ich bin neu hier im Forum lese aber schon seit längerem immer mal wieder mit. Nun habe ich Sorge um unseren Kanarien Hahn.

    In letzter Zeit macht er häufig Geräusche, welche ich mit Niesen in Verbindung bringen würde. Könnt mir vielleicht mal was dazu sagen? Die Tierärztin meinte, es wäre alles in Ordnung, traue dem aber nicht so.

    Was sagt ihr? Vielen Dank schon mal!

     
  2. #2 SamantaJosefine, 9. Oktober 2017
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    30***
    Hallo Dulko55, das Video lässt sich leider nicht öffnen.
    Ich würde dir zu einen Besuch bei einem vkTA ans Herz legen. falls du unsicher bist.
    Niesen kann mehrere Ursachen haben.
     
  3. Dulko55

    Dulko55 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    8. Oktober 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Link müsste jetzt gehen. Ich werde wohl lieber nochmal hingehen, gibt's vielleicht noch ein paar Meinungen oder Ideen?
     
  4. #4 SamantaJosefine, 9. Oktober 2017
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    30***
    Ich spekuliere nicht gern, aber das könnten LSM sein, (Luftsackmilben)
    Hoffe auch auf mehrere Meinungen.
     
  5. #5 Alfred Klein, 9. Oktober 2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.285
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Dulko,
    Zunächst mal die Frage ob die Tierärztin tatsächlich vogelkundig ist, also in unserer Datenbank steht, oder das nur von sich behauptet. Denn letzteres kommt nicht selten vor, da wird ein vierwöchiger oder auch ein dreimonatiger Kurs besucht und dann kommen solche Behauptungen. Mein Tierarzt war um zu lernen einige Jahre weltweit unterwegs. Auch eine mir bekannte Tierärztin machte es nicht anders. Das muß natürlich nicht sein, klar. Aber auch andere prominente Tierärzte lernten z.B. in Spanien im Loroparque einige Jahre um das erforderliche Wissen zu erwerben. Wieder andere lernten in einer bekannten Vogelklinik auch lange Zeit als Angestellte. Das sind dann tatsächlich vogelkundige Tierärzte.

    Ansonsten ist Niesen nicht normal wenn es öfter als selten vorkommt. Das kann was harmlosenes wie Milbenbefall sein, jedoch sind auch schwerwiegendere Erkrankungen wie Pilz oder Bakterien durchaus denkbar. Von daher würde ich denken daß eventuell, sollten Milben ausgeschlossen sein, ein Nasenabstrich im Labor untersucht werden könnte. Wie schlimm eine eventuelle Erkrankung sein kann weiß ich von einer Freundin welche nun schon seit bestimmt 10 Jahren mit einem ihrer Vögel in ständiger Behandlung ist. Daher mein Rat die Sache ernsthaft anzugehen.
     
  6. #6 finchNoa@Barbie, 9. Oktober 2017
    finchNoa@Barbie

    finchNoa@Barbie Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2014
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    121
    Nicht noch mal zum selben TA gehen, der hat vermutlich keine Ahnung von Vögeln sonst hätte er das Tier zumindest mal untersucht. Hier im Forum gibt's eine Liste mit TAs die vogelkundig sind.(ganz oben im Krankheitsforum angepinnt) Nimm einen aus dieser Liste. Ohne Untersuchungen ist es unmöglich zu sagen was genau Dein Tier hat.
     
  7. #7 1941heinrich, 9. Oktober 2017
    1941heinrich

    1941heinrich Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Dezember 2006
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    170
    Ort:
    Wagenfeld
    Wo ist den der Kanarienhahn untergebracht ? Einen guten TA würde ich schon zu rate ziehen. Es können die schon beschriebenen
    Ursachen sein. Kann aber von einem ähnlichen Fall berichten wo der TA (ein guter ) ebenfalls nichts feststellen konnte. Nach dem mir beschrieben wurde das der Käfig in unmittelbarer Nähe eines Heizkörpers in der Wohnstube stand , lag die Ursache eindeutig an der viel zu geringeren
    Luftfeuchtigkeit. Nach einiger Zeit sang der Hahn wieder.
    Deshalb meine Frage nach dem Standort des Käfigs.
     
  8. Juulchen

    Juulchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. September 2015
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Würzburg
    War bei mir auch mal und es wurde nichts gefunden. Ursache war auch das die Luftfeuchtigkeit im meinem Zimmer sehr gering war und es zudem ziemlich geheizt (auf 25 grad) war. Als ich das etwas besserte niesen sie nur noch selten mal. Also einfach mal öfters lüften und ein paar Wasser stellen zum verdunsten aufstellen. Das hilft schon viel. Probier das doch erstmal aus, ist ja nicht viel Aufwand
     
  9. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.483
    Zustimmungen:
    50
    Ort:
    Wien
    glaube bei Temperatur 18-20 Grad fühlen sie sich recht wohl, ist auch in Wohnung realisierbar;
    ich denke grad daran, im Vogelzimmer einen Luftreiniger aufzustellen, wenn bald das Fenster nicht mehr ständig geöffnet werden kann;
     
  10. #10 SamantaJosefine, 12. Oktober 2017
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2014
    Beiträge:
    2.117
    Zustimmungen:
    61
    Ort:
    30***
    Nicht jeder hat ein Vogelzimmer und mir pers. wären 18-20 Grad zu kühl.
    Einen Luftreiniger kann sich auch nicht jeder leisten. Zu hohe Luftfeuchtigkeit im Wohnraum erzeugt auf die Dauer Schimmelbildung. Ich stehe auf Stoßlüften einige Male am Tag. Ich habe einen Hygrometer aufgestellt und kann so gut die Luftfeuchtigkeit im Raum kontrollieren, meine liegt bei max 52%, das ist nicht die Welt. Gar nicht so einfach, ein Optimum zu schaffen. ;)
    Man kann mit vogelverträglichen Grünpflanzen etwas ballancieren. Die Vögel müssen auch nicht unbedingt in Heizkörpernähe stehen.
    Oft hilft schon ein feuchtes Tuch, welches man über den Käfig hängen kann, wenn das Niesen überhaupt mit der Wohnsituation zu tun haben sollte.
    Auf jeden Fall ist ein Besuch beim vkTA immer angebracht.
    PS.
    Wie geht es dem kleinen Nies-Bold denn überhaupt?
     
    finchNoa@Barbie gefällt das.
Thema:

Niesen?

Die Seite wird geladen...

Niesen? - Ähnliche Themen

  1. Was ist los mit meinem Wellensittich ???

    Was ist los mit meinem Wellensittich ???: Hallo miteinander, ich habe seit 3 Tagen mein neues Wellensittich Paar (Hahn+Henne). Kurz ein paar Verhaltensmuster die sie bei meiner Ankunft...
  2. Gouldamadinen-Henne kränkelt trotz Behandlung

    Gouldamadinen-Henne kränkelt trotz Behandlung: Hallo zusammen, Eine meiner Gouldamadinen-Hennen niest permanent und seit ein paar Tagen ist auch ein Augenlid geschwollen. Vor einigen Tagen war...
  3. Kanarienvogel niest schon wieder

    Kanarienvogel niest schon wieder: Hallo erstmal an alle. Seit ein paar Tagen niesen meine Kanarienvögel schon wieder, ich glaube aber mehr die Henne. Sie wurden aber erst vor ca 1...
  4. Aspergillose geheilt beim Riesentukan

    Aspergillose geheilt beim Riesentukan: Hallo, ich schreibe hier meine Erfahrungen mit meinem Riesentukan für alle die, die einen an Aspergillose erkrankten Vogel haben und glauben,...
  5. Niesen und Nase laufen bei Amazonen

    Niesen und Nase laufen bei Amazonen: Hallo zusammen, nun muss ich doch wieder ein Thema reinstellen. Bei unseren beiden Amazonen wurde Aspergillose diagnostiziert. Sie wurden mit...